Tipps und Service

Beiträge zur Rubrik Tipps und Service

Einen Überblick über die besten Optionen für deutsche Urlauber verschafft diese Übersicht.

Länder öffnen wieder ihre Grenzen für Touristen
Sommerurlaub 2020 trotz Corona

Rechtzeitig mit dem Klettern der Temperaturen steigen die Chancen der Deutschen, auch heuer einen Sommerurlaub zu verbringen. Die Lockerungen und Grenzöffnungen der einzelnen Länder für Touristen erfolgen zum einen schrittweise, zum anderen unterschiedlich. Parallel werden die internationalen Reisewarnungen laufend an die aktuelle Situation in Urlaubsländern und deren Regionen angepasst. Einen Überblick über die besten Optionen für deutsche Urlauber verschafft die folgende Übersicht. ...

  • Mitte
  • 16.06.20
  • 564× gelesen
Mit ausgewählten Apps ist Smartphone-Besitzern schnelle Hilfe sicher.
9 Bilder

CORONAVIRUS
Hilfreiche Programme für den Notfall: Diese Smartphone-Apps sollte jetzt jeder haben

So ein Smartphone ist ohnehin schon wie ein Schweizer Taschenmesser und es sollte in keiner Hosentasche fehlen. Als ständiger Begleiter kann es in Gefahrensituationen auch als Informationszentrale dienen und sogar zum Lebensretter werden. Ein paar hilfreiche Apps möchten wir hier vorstellen. Die folgenden Apps funktionieren auf allen Geräten in Abhängigkeit eines aktuellen Betriebssystems problemlos und sind kostenlos für Android und/oder iPhone in den Stores verfügbar: NINA – die...

  • Mitte
  • 20.03.20
  • 838× gelesen
  • 1
Nur wer geschickt auf mehreren Ebenen Steine, Büsche und Bäume platziert sowie Teiche und Pagoden anlegt, wird der beste Gartenbaumeister dieses Spiels.
3 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Überlegen beim Legen: „Miyabi“ – Punkteträchtige Hochbeete

Gartenarbeit entspannt. Spielen zumeist auch. Am Spieltisch mit Plättchen einen Garten anzulegen, sollte deshalb geradezu heilsame Wirkung entfalten. Wäre da nicht der Ehrgeiz, einen höheren Ertrag als die Mitspieler zu erzielen. Jeder besitzt einen eigenen Garten aus 36 Feldern. Ein gemeinsamer Vorrat hält Plättchen in drei Größen bereit, die auf jeweils einem Feld entsprechend viele dekorative Objekte sechs verschiedener Sorten tragen, etwa Bäume, Büsche oder Steine. Wer am Zug ist,...

  • Kreuzberg
  • 15.03.20
  • 40× gelesen

RECHT
Vertrag per Handschlag: Geld innerhalb der Familie rechtssicher verleihen

Wird Geld als Darlehen an nahe Angehörige vergeben, rechnet sich das Geschäft in der Regel für beide Seiten. Leihen Eltern ihrem Kind einen höheren Betrag zur Finanzierung einer zu vermietenden Eigentumswohnung zahlt das Kind dafür monatlich Zinsen an die Eltern. Vorteil für das Kind: Es muss (sicherlich) weniger Zinsen zahlen als bei einem Kreditinstitut und die Eltern erhalten höhere Zinsen als auf dem Sparkonto. Das Kind kann als Vermieter der Eigentumswohnung die Schuldzinsen von den...

  • Lichtenberg
  • 22.02.20
  • 343× gelesen

FINANZEN
Bausparvertrag an Enkel übertragbar: Bonität kann eine Hürde sein

Verwandte können einen zuteilungsreifen Bausparvertrag, sogenannte Bausparguthaben und zinsgünstige Bauspardarlehen, für eigene wohnwirtschaftliche Zwecke verwenden. Voraussetzung ist jedoch, dass das Bausparkonto mit allen Rechten und Pflichten auf den Angehörigen übertragen wird. Damit der gewünschte Effekt eintritt, müssen einige Dinge beachtet und vorab geklärt werden. Zum Beispiel berechnen die Kassen bei der Übertragung eines Vertrages oft eine Gebühr. Zudem muss das Bausparinstitut...

  • Lichtenberg
  • 21.02.20
  • 56× gelesen
Die patente Hausfrau der 1920er Jahre wusste für so ziemlich jedes Fleckenproblem eine praktikable Lösung.

100 Jahre Groß-Berlin
Weg mit dem Fleck - mit einfachen Tricks wird alles wieder sauber

Heute gibt es für nahezu jeden Fleck einen Spezialreiniger. Früher hat man sich mit Zutaten aus dem Haushalt beholfen – kostengünstig und umweltfreundlich. Blut: Stoffe sofort in kaltem Salzwasser auswaschen. Teppich mit kaltem Salzwasser befeuchten, dann mit schwacher Ammoniaklösung vorsichtig ausreiben. Gras: Baumwollstoffe mit 70-prozentigem Alkohol oder verdünntem Salmiakgeist betupfen, einwirken lassen und dann mit kaltem Wasser gründlich waschen. Kerzenwachs: Löschblatt oder...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 77× gelesen

RATGEBER
Silberbesteck richtig reinigen

Kommt Silber mit Sauerstoff und Schwefelwasserstoff in Kontakt, bildet sich Silbersulfid. Die Kombination aus Luft und Eiern lassen beispielsweise dieses feste, schwarze Salz auf dem Besteck entstehen. Hartnäckige Ablagerungen können mit einem weichen Tuch und einer Mischung aus Salz und Zitronensaft wegpoliert werden. Die sanfte Alternative: Silber mit einer milden Zahnpasta ohne Schleifpartikel polieren. In beiden Fällen wird das Silber im Anschluss unter lauwarmen Wasser gründlich abgespült...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 45× gelesen

RATGEBER
Wenn der Abfluss verstopft ist

Ein verstopfter Abfluss in Küche oder Bad kündigt sich mit einer verminderten Ablaufgeschwindigkeit des Wassers an. Gibt man vier Esslöffel Backpulver und im Anschluss eine halbe Tasse Essig in den Abfluss, ergibt sich eine sprudelnde Mischung, die Rückstände löst. Dann wird mit heißem Wasser nachgespült. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 37× gelesen

RECHT
Warnschild reicht nicht: Gefahr durch bissigen Hund

Bei Hunden gilt die Gefährdungshaftung. Die Halter müssen selbst dann haften und für den Schaden aufkommen, wenn sie keine Schuld trifft. Mit einem Warnschild an der Tür sind Halter nicht aus dem Schneider. Aber dem Geschädigten kann eine Mitschuld treffen, wenn er trotz des Schildes zum Beispiel "Durchgang verboten", "Hier wache ich" oder "Vorsicht, bissiger Hund" das Grundstück betritt und durch den Vierbeiner verletzt wird. Eine Mitschuld deshalb, weil der Geschädigte nicht damit rechnen...

  • Lichtenberg
  • 22.11.19
  • 109× gelesen
In diesen Lebensmitteln stecken insgesamt 213 Gramm Zucker, das entspricht etwa 63 Zuckerwürfeln.
2 Bilder

ERNÄHRUNG
Macht Zucker süchtig? Wissenswertes über den größten Energieträger unter den Kohlenhydraten

Zugegeben: Die These, ob Zucker süchtig macht, ist zugespitzt formuliert. Die Wissenschaft spricht heute davon, dass das Verlangen nach etwas Süßem zu einem „suchtähnlichen Verhalten“ führen kann. Ein kritischer Blick auf unsere Ernährungsgewohnheiten und die kalorienhaltigen Bestandteile unserer Lebensmittel kann hilfreich sein, um das eigene Gewicht in den Griff zu bekommen. Zucker aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn. Dabei werden Botenstoffe – etwa das Glückshormon Dopamin –...

  • Schöneberg
  • 19.09.19
  • 204× gelesen
Starvisagist René Koch und Entertainerin Dagmar Frederic finden, es gibt viele Kussarten, vom Freundschafts- bis zum Liebeskuss. Also am Sonnabend, zum Welttag des Kusses, sollte in jedem Falle geküsst, gebusselt, geknutscht und geschmatzt werden.

Rote Lippen zum Küssen
Am Sonnabend, 6. Juli 2019, ist Weltkusstag

Rot wie die Leidenschaft - rot wie die Glut. Rot steht im Banner des Kriegsgottes Mars und bedeutet Macht und Eroberung. Zum Kampf der Geschlechter soll also frau an diesem Tag auf rote Lippen setzen, so René Koch. Weg mit den „Pastellos“, den zarten Rosa- und Apricot- sowie Lachs- und Pfirsichtönen. „In“ ist Rot in allen Variationen, der Farbe der Verführung und Leidenschaft. So schminken Sie den „Weltkusstagsmund“ 1. Die Kontur sollte mit der Lippenfarbe übereinstimmen oder...

  • Wilmersdorf
  • 01.07.19
  • 404× gelesen
Ursula Schroeder sieht sich gern die Fotos von Ehemann Horst, den Töchtern, beiden Enkeln und der Urenkelin an.
2 Bilder

VORSORGE
Individuelle Bestattungswünsche: Details mit Weitsicht frühzeitig festlegen

Das eigene Lebensende ist oft ein Tabu-Thema. Nicht so für Ursula und Horst Schroeder. Das Ehepaar hat sich vor fünf Jahren dazu entschieden, die Details ihrer Bestattung festzulegen und einen Vorsorgevertrag bei einem Beerdigungsinstitut abzuschließen. Der Vorschlag dazu kam von Tochter Angelika. „Es ging uns gut, deshalb konnten wir das Thema vollkommen entspannt angehen“, erinnert sich Ursula Schroeder. Die 91-Jährige hat sich einen weißen Sarg ausgesucht, auf dem bei der Trauerfeier...

  • Schöneberg
  • 21.06.19
  • 338× gelesen
"Honga" schafft es, Kinder ab acht Jahren für strategische Spiele zu begeistern.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Steinzeitliche Freizeitgestaltung: „Honga“ – Mit dem Säbelzahntiger auf Du und Du

Das Leben in der Steinzeit war kein Zuckerlecken. Da hatte man alle Hände voll zu tun, um Vorräte anzulegen, Naturgöttern zu huldigen, Mammuts anzulocken und mit anderen Clans Tauschgeschäfte zu tätigen. Dumm nur, wenn einem dann keine Zeit mehr blieb, sich um den örtlichen Säbelzahntiger zu kümmern … Anders als für unsere Vorfahren beschränken sich die Konsequenzen im Spiel aber darauf, dass einem das gute Tier namens Honga einen Teil der Vorräte wegfrisst. Dies freilich so lange, bis ein...

  • Kreuzberg
  • 10.04.19
  • 113× gelesen

Würstchen war gestern!
Buchtipp: Grillen wie die Profis mit "Project Fire"

Würstchen auf dem Grillrost wenden war gestern! Ein neues Kochbuch präsentiert klassische und neueste Grilltechniken: Grillen in der Glut, auf der Salzplanke, am Drehspieß, auf der Plancha. Steven Raichlen ist in den USA als Grill-Guru bekannt. Er zeigt, wie vielfältig Grillen heute ist – vom Grillen in der Glut über Grillen am Drehspieß bis zum Plancha-Grillen. Gegrillt wird alles, was schmeckt: Eichelkürbis auf der Salzplanke, asiatisch gewürzte Lammsandwiches oder Kotelettrippchen mit...

  • 26.03.19
  • 184× gelesen
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Wenn der Wille eindeutig formuliert ist, gilt die Patientenverfügung.

RECHT
Patientenverfügung - je präziser, desto besser: Bundesgerichtshof schafft Klarheit

Es ist schwierig, eine Patientenverfügung zu erstellen, in der genau festgelegt ist, wann die medizinische Versorgung einzustellen ist. Falls dies jedoch in einer Patientenverfügung genau beschrieben wird, ist dieser Wille für alle Beteiligten bindend. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 14. November 2018 (Aktenzeichen: XII ZB 107/18) entschieden. Eine 1940 geborene Frau hatte vor zehn Jahren einen Schlaganfall, lag über Jahre im Wachkoma. In ihrer Patientenverfügung...

  • Mitte
  • 06.02.19
  • 93× gelesen
"Umsorgt wohnen in Berlin-Brandenburg" unterstützt bei der Planung für einen unbeschwerten Lebensabend. Das Buch ist jetzt in der 5. Auflage erschienen.

UNSER BUCHTIPP
Vorsorge mit Weitblick: "Umsorgt wohnen in Berlin-Brandenburg" liefert Plan B

Während viele den Ruhestand bereits genießen, fiebern andere dem Renteneintritt entgegen und kommen immer wieder bei der Frage ins Schwitzen, ob und wie ein unbeschwerter Lebensabend machbar ist. Der Ratgeber "Umsorgt wohnen", präsentiert von der Berliner Morgenpost, liefert Antworten. Mit dem Rentenbescheid ist es amtlich: So hoch wird in den nächsten Jahren das eigene Einkommen sein. Viele Menschen haben damit ein gutes Auskommen, andere werden sich einschränken müssen oder einen Nebenjob...

  • Mitte
  • 01.11.18
  • 422× gelesen
Das Buch "Herr Mertens nimmt ab" stellt viele Diäten in den Schatten.

UNSER BUCHTIPP
Herr Mertens nimmt ab: Von einem, der auszog, das Abnehmen zu lernen

Abnehmen ist ein Leidens-thema und steht bei vielen von uns mindestens zweimal im Jahr ganz oben auf der Agenda: vor dem Urlaub und nach dem Urlaub. Diäten aus den Illustrierten versprechen eine schnelle Lösung. Doch die gelösten Pfunde finden schnell wieder zurück. Herr Mertens hat das satt! Jochen Mertens aus Hamburg, Mitte 50, ist Journalist und ein Genussmensch. Er war nicht immer dick. Es muss wohl an seinem Schreibtisch liegen, an dem er seit vielen Jahren fast täglich mehrere Stunden...

  • Mitte
  • 04.09.18
  • 433× gelesen
Grillen im eigenen Garten kann zu Nachbarschaftsstreitigkeiten führen.

Sommermärchen ohne Fouls
Was während der Fußball-WM in Haus und Garten erlaubt ist

Sommer, Sonne, Fußballfieber: Millionen Fans freuen sich, dass es beim Public Viewing auch nach 22 Uhr etwas lauter werden darf. „Das ist allerdings kein Freibrief für die private WM-Party“, warnt Schwäbisch-Hall-Experte Sebastian Flaith und sagt, was in Wohnzimmer und Garten erlaubt ist. Die deutsche Mannschaft versucht ihren Weltmeistertitel zu verteidigen, so mancher Fan seinen Titel als Grillmeister. Nun ist Grillen auch ohne einen Anlass wie eine Fußball-WM schon ein häufiger Grund für...

  • 12.06.18
  • 460× gelesen
Hannes wurde in der Tiersammelstelle abgegeben. Er wartet immer noch auf ein neues Zuhause. 

Tierisch vermisst
Berliner Woche hilft bei der Suche nach entlaufenen Lieblingen

Ihre Katze kommt nicht vom Streifzug zurück? Ihr Hund hat sich von der Leine losgerissen? Sie haben gelüftet und Ihr Wellensittich ist durchs Fenster entfleucht? Was nun? Die Berliner Woche unterstützt Tierhalter ab sofort beim Suchen ihres Lieblings mit dem Angebot „Tierisch vermisst“. Und so geht’s: Unter berliner-woche.de/tierisch-vermisst können Sie auf unserer Internetseite kostenlos bis zu zwei Anzeigen mit Bild und Angaben zu Ihrem verschwundenen Liebling veröffentlichen. Diese...

  • 12.06.18
  • 2.145× gelesen
Dr. Ann-Kathrin Meyer rät dringend, in der Patientenverfügung wenigstens eine Person zu nennen, die in medizinischen Notfällen entscheiden darf.

VORSORGE
Wozu eine Patientenverfügung? Was in diesem wichtigen Dokument stehen sollte

Für viele Bürger ist es schwierig, eine Patientenverfügung zu erstellen, weil sie noch keine Details festlegen können. Oft wissen sie nicht, an welcher Krankheit sie irgendwann einmal leiden werden, welche Einstellung sie dazu im Laufe der Zeit entwickeln und welche Fortschritte die Medizin machen wird. Hilfreich ist in diesen Fällen eine rechtliche Beratung bei der Formulierung, damit der Patientenwille unmissverständlich zu Papier gebracht wird, und dieser im Notfall von den behandelnden...

  • Mitte
  • 07.03.18
  • 1.823× gelesen
  • 1
  • 1
Der Ratgeber "Umsorgt wohnen in Berlin und Brandenburg" ist in der 4. Auflage erschienen.

BUCHTIPP
Altenheime im Vergleich: Ratgeber hilft bei der Vorsorge

Wer einen umsorgten Lebensabend im Altenheim oder in einer Seniorenwohnung verbringen möchte, hat in Berlin-Brandenburg eine große Auswahl. Der Altenheim-Ratgeber „Umsorgt wohnen“ bietet eine gute Orientierungshilfe. 152 Altenheime, Residenzen und Seniorenwohnanlagen werden mit Preisen und Leistungen vorgestellt. Mit dem Buch der Berliner Morgenpost sind die unterschiedlichen Angebote miteinander vergleichbar. Bemerkenswert sind zum Beispiel die Seniorenwohnungen für den kleinen Geldbeutel....

  • Mitte
  • 11.09.17
  • 186× gelesen
Alte Hände, neues Geld. Viele Senioren fragen sich, wie sie die Kosten für die Pflege bezahlen sollen.
2 Bilder

SOZIALES
Fixpreise bei den Pflegegraden: Neues Gesetz verspricht Verbesserungen für Pflegebedürftige

Alles soll besser werden, deshalb wird die Pflegeversicherung ab 2017 umfassend reformiert. Lesen Sie hier die wichtigsten Änderungen. Zurzeit werden vor allem körperliche Beeinträchtigungen bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) anerkannt, um Leistungen aus der Pflegekasse zu erhalten. Wer Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung und Mobilität benötigt, erhält eine Pflegestufe. Hauptkritikpunkt am Verfahren: Demenz wird nicht ausreichend berücksichtigt....

  • Mitte
  • 16.11.16
  • 354× gelesen
Wer mit seiner Geldanlage beispielsweise den Ausbau der regenerativen Energien fördern will, muss sich selber gut informieren.

Nachhaltige Geldanlagen: Sparer müssen sich selbst informieren

Der Markt der ethisch-ökologischen Geldanlagen ist komplex und mitunter unübersichtlich. Wer mit seinem Geld auch Gutes tun möchte, hat es daher nicht immer leicht. Begriffe wie ethisch, ökologisch oder nachhaltig sind bei Geldanlagen nicht gesetzlich geschützt, erklärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Jeder Anbieter verwendet andere Nachhaltigkeitsansätze und definiert diese auch anders, wie eine Analyse der Verbraucherzentrale Bremen und der Stiftung Warentest ergab. In einer...

  • Mitte
  • 27.04.16
  • 90× gelesen

BUCHTIPP
Preisvergleich im Altenheim: Ratgeber für Senioren

Wer einen umsorgten Lebensabend im Altenheim oder in einer Seniorenwohnung verbringen möchte, hat in Berlin-Brandenburg eine große Auswahl. Der Altenheim-Ratgeber „Umsorgt wohnen“ bietet dabei eine gute Orientierungshilfe. 163 Altenheime, Residenzen und Seniorenwohnanlagen werden mit Preisen und Leistungen vorgestellt. Mit dem Buch der Berliner Morgenpost sind die unterschiedlichen Angebote miteinander vergleichbar. „Damit können Verbraucher gut fürs Alter vorsorgen“, versichert Buchautor...

  • Mitte
  • 20.04.16
  • 529× gelesen

Beiträge zu Tipps und Service aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.