Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Über den Graben
Durchlassbauwerk ist jetzt zu begehen

Das sogenannte Durchlassbauwerk über dem Kreuzgraben ist fertiggestellt. Mit ihm wurde eine Grünverbindung zwischen Dietzgenstraße und Fritz-Reuter-Straße geschaffen. Unter einem Durchlassbauwerk verstehen Fachleute einen Weg auf einem Damm, der eine Verbindung über einen Graben oder einen Wasserlauf schafft. Eine solche „Brücke“ verläuft seit kurzem nahe der Dietzgenstraße über den Kreuzgraben. Zusätzlich hat das Straßen- und Grünflächenamt einen großzügigen Fußweg zwischen der Dietzgenstraße...

  • Niederschönhausen
  • 24.09.21
  • 21× gelesen

TU will bis 2045 klimaneutral sein

Charlottenburg. Die Technische Universität (TU) und der Senat haben eine gemeinsame Klimaschutzvereinbarung (KSV) unterzeichnet. Damit verpflichtet sich die TU, ihre direkten und indirekten CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 25 Prozent zu senken. Um das zu erreichen, wurde ein Maßnahmenkatalog vereinbart. Dabei geht es um energetische Sanierungsmaßnahmen, die Optimierung der Anlagentechnik, die Nutzung von Abwärme oder weiterer Photovoltaikanlagen. Ziel sind auch weniger Flugreisen der...

  • Charlottenburg
  • 24.09.21
  • 13× gelesen
Mario Rietz, Tilda und Inga Bloch mit Blumenzwiebeltüten, deren Inhalt sie in Baumscheiben am Johannes-Fest-Platz steckten.
6 Bilder

Verein verschönert den Johannes-Fest-Platz
Damit es im Frühjahr auf den Baumscheiben blüht

Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein organisierte der Verein „Theatergasse für ALLE“ auf dem Johannes-Fest-Platz im Rahmen der Aktion „Draussenstadt“ Konzerte. Doch die Mitglieder engagieren sich nicht nur für Kultur, sondern auch für die Gestaltung des Umfelds. So steckten sie vor wenigen Tagen, unterstützt von weiteren freiwilligen Helfern, in zwölf Baumscheiben Hunderte Frühblüherzwiebeln, wie Tulpen, Narzissen oder Gladiolen. Die Idee zur Aktion hatte Mario Rietz, der Vorsitzende des...

  • Karlshorst
  • 24.09.21
  • 24× gelesen
Die verbliebenen Kleingärtner am Wolfsburger Weg wollen ihre Parzellen nicht verlassen.
3 Bilder

Zoff rund um "Morgengrauen"
Bezirksverband pocht auf Ersatzflächen für die gekündigten Kleingärtner

Auf der Fläche der ehemaligen Kleingartenkolonie "Morgengrauen" in der Eisenacher Straße 53 ist der Bau einer neuen Sekundarschule geplant. Mit der Fertigstellung wird 2026 gerechnet. Nach wie vor für Ärger sorgt, dass die 63 Parzellenpächter schon Ende November vergangenen Jahres ihre Grundstücke räumen mussten und keine Ersatzflächen in Sicht sind. Bei der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung fragte eine Einwohnerin, warum die Kleingärtner so früh das Gelände verlassen mussten....

  • Mariendorf
  • 23.09.21
  • 82× gelesen

Spielplatz wegen Ratten gesperrt

Charlottenburg. Wegen der vielen Ratten hat das Bezirksamt den Spielplatz am Stuttgarter Platz gesperrt. Bis die Schädlinge bekämpft sind, dauert es etwa vier Wochen. Der nächste Spielplatz liegt in der Gervinusstraße. Auch die Spielplätze im Lietzenseepark und auf dem Karl-August-Platz sind problemlos nutzbar. Das Bezirksamt mahnt an, wegen der Ratten keine Essensreste wegzuwerfen und auch keine Tauben zu füttern. uk

  • Charlottenburg
  • 23.09.21
  • 102× gelesen

Mehr Mülleimer für den Kurpark

Friedrichshagen. Der Kurpark Friedrichshagen zwischen S-Bahnhof und Freiluftkino wird nach Beobachtung der SPD-Bezirksverordneten Dunja Wolff immer mehr durch Abfall belastet. Im gesamten Park bräuchte es deshalb mehr Mülleimer. Außerdem sei eine regelmäßige Leerung notwendig. Ein entsprechender Antrag, wonach sich das Bezirksamt nun um die Umsetzung kümmern soll, wurde Anfang September in der Bezirksverordnetenversammlung ohne Änderungen beschlossen. PH

  • Friedrichshagen
  • 23.09.21
  • 13× gelesen

Pyramide als Mittelpunkt

Tegel. Der Spielplatz Mäckeritzwiesen ist für rund 400 000 Euro saniert worden. Neue Hauptattraktion ist eine Kletterpyramide. Dazu gibt es Rutschen und Schaukeln, Tischtennisplatten, einen Basketballkorb sowie ein Drehkarussell. Der Umbau wurde mit bezirklichen Mitteln finanziert.

  • Tegel
  • 22.09.21
  • 29× gelesen

Infoabend zum Heizungstausch

Biesdorf. Im Auftrag der Senatsumweltverwaltung veranstaltet die „EUMB Pöschk GmbH & Co. KG“ Infoabende für Hauseigentümer. Dabei geht es um das Thema Heizungstausch, den das Land Berlin derzeit fördert. Dazu zählt das Programm „HeiztauschPLUS“, das einen Zuschuss für einen individuellen Sanierungsfahrplan sowie einen Zuschuss für die Anschaffung einer effizienten Heizung umfasst. Das Förderprogramm und praktische Beispiele werden am Mittwoch, 29. September, von 18 bis 19.30 Uhr am Theater am...

  • Biesdorf
  • 22.09.21
  • 27× gelesen

Hohe Kosten wegen Schäden
Senat zieht Bilanz zu den Corona-Partys in Grünanlagen

Polizei, Ordnungsämter und Parkdienste hatten im Sommer mit nächtlichen Parkpartys zu tun, die teilweise zu Räumungen und zu hohen Kosten führten. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des Abgeordneten Stephan Lenz ( CDU) hervor. Der Bezirk Mitte hatte wegen Müllchaos, Lärm, Randale, Alkoholexzessen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen feiernden Jugendlichen und der Polizei im August den James-Simon-Park an der Museumsinsel nachts komplett...

  • Mitte
  • 22.09.21
  • 101× gelesen
  • 1
Tara Rödel leitet die NABU-Bezirksgruppe Treptow-Köpenick. Sie und ihre Mitstreiter sammeln Müll ein, bringen Nistkästen an, reparieren Krötenzäune und retten Rehkitze.

Ein Stück Umwelt retten
Tara Rödel leitet ehrenamtlich die NABU-Gruppe im Bezirk

Seit einem Jahr gibt es in Treptow-Köpenick eine neue bezirkliche Gruppe des Naturschutzbundes (NABU). Tara Rödel aus Friedrichshagen hat sie gegründet und leitet sie seitdem auch. „Die alte Gruppe war in den vergangenen Jahren immer weiter geschrumpft und schließlich eingeschlafen. Das wollte ich ändern, weil mir Naturschutz schon immer am Herzen lag“, erzählt die 53-Jährige, die vom Freiwilligenzentrum Sternenfischer als „Stern des Monats September“ vorgestellt wurde. Nach ihrem Abitur begann...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.09.21
  • 30× gelesen
Viele Zeitgenossen stellen ihren Müll einfach irgndwo ab und lassen die Allgemeinheit bezahlen
Aktion 2 Bilder

Entrümpeln als Event
Aktionstage sollen für sauberen Kiez sorgen

Die vor Dreck starrende Couch auf der Straße, der alte Fernseher im Gebüsch, Matratzen auf dem Parkplatz – man könnte meinen, dass die Kieze immer mehr vermüllen. Statt sein altes Zeug kostenlos zum BSR-Recyclinghof zu bringen oder gegen Gebühr abholen zu lassen, werden Möbel und Unrat skrupellos in die Botanik gefeuert. Illegal abgestellter Sperrmüll ist seit Jahren ein Riesenproblem. Die BSR hat jährlich circa fünf Millionen Euro Zusatzkosten für die Entsorgung dieser wilden Deponien. Obwohl...

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 450× gelesen

Nachdenken und upcyclen

Charlottenburg. In der ersten Herbstferienwoche, 11. bis 15. Oktober, haben Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren die Möglichkeit, im neu eröffneten Lernzentrum Tumo in der Wilmersdorfer Straße 59 über Themen wie Nachhaltigkeit und Konsumverzicht zu diskutieren. Die Kursteilnehmer können ihre eigene App zum Tauschen, Nachdenken und Upcyclen kreieren. Profis und Experten aus dem IT- Bildungsbereich führen sie an die Grundzüge der App-Entwicklung heran. Dabei können sie von Grund auf...

  • Charlottenburg
  • 21.09.21
  • 7× gelesen

Micro-Hub geht an den Start

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bezirk soll "schneller und sauberer" werden. Mit umweltfreundlicher urbaner Logistik. Die Eckpfeiler dafür hat jetzt Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) vorgestellt. So sehen die Pläne zum Beispiel 13 Be- und Entladezonen entlang der Kantstraße vor und zwar für Lieferdienste mit separaten Zeitfenstern, für Lastenräder und E-Transporter. Ab 2022 soll die Maßnahme realisiert werden. Kurzfristig geplant ist ein "Micro-Hub" für mehrere Logistikdienstleister auf...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.09.21
  • 26× gelesen
Umweltfrevel: Diese Müllsäcke mit Dämmmaterial entdeckte Felix Schönebeck mitten im Tegeler Forst
3 Bilder

Bauschutt und Sonderabfälle an Bernauer Straße
Durch illegale Entsorgung im Tegeler Forst entstanden 2020 Kosten in Höhe von rund 17.000 Euro

Mit Müllbergen an Stellen, wo sie nichts zu suchen haben, hat nicht nur das Ordnungsamt zu kämpfen, sondern auch die Berliner Forsten. Zuletzt sind beispielsweise im Trinkwasserschutzgebiet an der Bernauer Straße große Mengen an Bauschutt und Sonderabfällen illegal entsorgt worden. Entlang der gesamten Strecke durch den Wald von Tegel-Süd bis Spandau würden sich Säcke, Dämmwolle, Dachpappe, Teppichböden sowie Elektrogeräte finden, berichtete der Reinickendorfer CDU-Vorsitzende und I love...

  • Tegel
  • 21.09.21
  • 31× gelesen
  • 1

Die Hauptstadt von oben
Flugzeug erstellte digitale Modelle der Gelände- und Oberflächenstruktur

Monatelang hat ein Kleinflugzeug per Laserscan ganz Berlin von oben vermessen. Den angekündigten nächtlichen Fluglärm gab es dabei nicht, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mitteilt. Für das hochauflösende digitale Geländemodell wurde die komplette Landesfläche streifenweise von einem Kleinflugzeug überflogen. Beim sogenannten Airborne Laserscanning (ALS) hat der Flieger insgesamt 900 Quadratkilometer vermessen und die Gelände- und Oberflächenstrukturen digital erfasst....

  • Mitte
  • 21.09.21
  • 84× gelesen

Jubiläumsfest mit Verspätung

Wilmersdorf. Eigentlich wäre die Jubiläumsfeier der Gartenarbeitsschule Ilse Demme schon im April fällig gewesen. Am 19. April 1921 wurde sie als grüner Lernort gegründet. Noch heute, ein Jahrhundert später, sind die Ideen der Reformpädagogik – Lernen mit Kopf, Herz und Hand – aktuell. Auch wenn die Arbeitsthemen, zu denen Schüler heute in die Gartenarbeitsschule in der Dillingerstraße kommen, sich im Laufe der Jahrzehnte gewandelt haben. Bildung zur nachhaltigen Entwicklung (BNE) ist einer der...

  • Wilmersdorf
  • 20.09.21
  • 13× gelesen

Lebensraum für Amphibien bieten

Mariendorf. Fösche, Kröten und Co. sollen wieder im Grüntenteich und kleinen Karpfenpfuhl leben und laichen können. Das fordern die Bezirksverordneten einhellig. Sie haben das Bezirksamt aufgefordert, in die beiden Teiche zügig Regenwasser einzuleiten. Bis Ende Januar 2020 erwarten die Verordneten Auskunft darüber, ob das Ganze machbar ist und dafür Geld aus Landes-, Bundes- oder EU-Töpfen beantragt werden kann. Die beiden Kleingewässer sind Teil der Britzer Pfuhlkette und liegen in der...

  • Mariendorf
  • 20.09.21
  • 11× gelesen
Müllsäcke Am Pfingstberg, um die sich das Ordnungsamt monatelang nicht kümmert.

Der Müll und das Management
Das Ordnungsamt Reinickendorf ignoriert monatelang säckeweise Abfall am Fahrbahnrand

Mehrere Säcke Bauschutt liegen seit drei Monaten am Rand der Straße Am Pfingstberg, Ecke Burgfrauenstraße beim Aldi-Markt. Seit Ende Juni hat ein Anwohner das Ordnungsamt wiederholt darüber informiert. Getan hat sich aber nichts. Auf seine Nachfragen habe das Ordnungsamt seine Inaktivität mit einem hohen Krankenstand begründet. Für den Anrufer – auch wegen eigener Kenntnis der Materie – kein wirkliches Argument. Er arbeite selbst bei den Berliner Forsten. Dort gelte die Faustregel, gemeldeter...

  • Frohnau
  • 20.09.21
  • 46× gelesen

Kleine Projekte mit großen Zielen
Broschüre „Nachhaltigkeit made in Neukölln“ stellt 27 Akteure vor

„Nachhaltigkeit made in Neukölln“ heißt eine neue Broschüre des Bezirksamts. Darin sind viele Projekte zu finden, die sich für eine lebenswertere Welt einsetzen. Hintergrund ist die Agenda 2030. Sie wurde vor sechs Jahren von 193 Staaten verabschiedet, darunter auch Deutschland. Sie formuliert 17 nachhaltige Entwicklungsziele. Die Bandbreite reicht von Armuts- und Hungerbekämpfung über den Schutz von Leben im Wasser und an Land bis zu menschenwürdiger Arbeit und weniger Ungleichheit. Bei der...

  • Bezirk Neukölln
  • 20.09.21
  • 7× gelesen
Die Startseite der neuen digitalen Lernplattform KidsLernenNatur.
2 Bilder

Digital viel über die Umwelt erfahren
Die neue Lernplattform KidsLernenNatur ist online

Der Verein Naturschutz Berlin-Malchow ist mit der digitalen Lernplattform KidsLernenNatur online gegangen. Um trotz Pandemie ein Angebot an Umweltbildungsmaterialien machen zu können, erweckten Mitarbeiterinnen des Lichtenberger Umweltbüros und weiterer Einrichtungen des Vereins Frosch Freddy zu digitalem Leben. Er führt seit etwa anderthalb Jahren kontaktlos, kostenfrei und kindgerecht durch Naturerlebnisse. Kinder erfahren mit Freddy mehr zum Leben auf einer Streuobstwiese, über Igel,...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 19.09.21
  • 22× gelesen

Was künstliches Licht bewirkt

Neu-Hohenschönhausen. Das Umweltbüro Lichtenberg hat in seinem Online-Magazin „UmweltBewusst“ neue Beiträge veröffentlicht. Diese widmen sich schwerpunktmäßig dem Thema Lichtverschmutzung. Einzelne Autoren haben die Auswirkungen von Lichtverschmutzung auf Insekten, Gewässer und Pflanzen näher betrachtet. Darüber schreiben sie in Beiträgen, wie „Das wirft kein gutes Licht – Lichtverschmutzung und die Pflanzenwelt“ oder „Wie die Motten zum Licht – Insekten und Lichtverschmutzung“. Außerdem werden...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 18.09.21
  • 7× gelesen
Stefanie Kempfer (links) und Simone Henrichs engagieren sich als Gartenkoordinatorinnen auf der Freifläche der Kita Herzberger Wurzelzwerge. Sie können sich über eine Spende von Sträuchern freuen, mit der die Eltern den Garten weiter begrünen konnten.
2 Bilder

Sträucher für die Wurzelzwerge
Grüne Oase an der Gotlindestraße wird dank Fielmann weiter gestaltet

Der Kinderladen Herzberger Wurzelzwerge hat zwar an der Hagenstraße 49 seine Räume. Aber meistens halten sich die 30 Kinder an der Gotlindestraße, gleich neben dem BVG-Betriebshof Lichtenberg, auf. Seit 2012 nutzt die ökologische Elterninitiativ-Kindertagesstätte hier eine Gartenfläche. Nachdem eine 400 Meter lange Lärmschutzschutzmauer entlang des BVG-Betriebshofs errichtet wurde, bekam die Kita vor drei Jahren noch ein neues Stück hinzu. Seitdem gestalteten Eltern die Fläche zu einer grünen...

  • Lichtenberg
  • 17.09.21
  • 149× gelesen
  • 1
Die Nola Kabine und ihr verspiegeltes Dach
7 Bilder

Eine reine CO2 Reduktion reicht nicht mehr aus das Klima zu erhalten
Würden Sie Ihr Haus mit einem Spiegeldach versehen?

Die Hütte namens Nolla zeichnet sich nicht nur durch ihre ungewöhnliche Lage und Größe aus. Die spindeldürre Konstruktion, die bis auf die dreieckige Glasfront komplett aus finnischem Holz besteht, ist ein echter Hingucker. Dann ist da noch die Tatsache, dass es nur mit Schrauben zusammengehalten wird, was es super einfach macht, es an anderer Stelle zu zerlegen und wieder zusammenzubauen, ohne eine Spur auf dem felsigen Gelände der Insel zu hinterlassen. Aber das Das verspiegelte Dach der...

  • Gatow
  • 17.09.21
  • 94× gelesen

Grüne Riesen im Dauerstress
2000 Bäume müssen im Bezirk gefällt werden

Hitze, Trockenheit, Schädlinge: Berlins Bäume sind im Dauerstress. In Friedrichshain-Kreuzberg ist der Zustand der Stadtbäume besonders dramatisch. Rund jeder vierte Baum, der in den vergangenen 20 Jahren gepflanzt wurde, muss nun bereits unter die Axt. Nach Schätzungen des Bezirksamtes müssen in Friedrichshain-Kreuzberg im nächsten Jahr rund 2000 kranke Bäume gefällt werden. Denn Hitze, Trockenheit und punktueller Starkregen hätten ihnen stark zugesetzt. Im Rathaus führt man die Schäden auf...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.09.21
  • 36× gelesen

Beiträge zu Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.