Prävention gegen Einbrüche

Grunewald. Die dunkle Jahreszeit lässt Einbrecher stets aktiv werden. Seit Jahren sei die Anzahl der tatsächlichen Wohnungseinbrüche in Berlin zwar rückläufig – im Gegensatz zu der Zahl der Versuche. Die steige nämlich und sei 2017 auf eine neue Rekordmarke geklettert. Das teilt die Berliner Polizei mit und kündigt für Freitag, 7. Dezember, einen Präventionseinsatz am S-Bahnhof Grunewald an. Ein Informationsstand wird aufgebaut, an dem sich interessierte Bürger zwischen 12 und 15 Uhr von Beamten des Landeskriminalamtes über das Thema Einbruchsschutz beraten lassen können. Anhand von Modelltüren und -fenstern wird vorgeführt, wie leicht mit einfachsten Mitteln diese aufgebrochen werden können, wenn kein besonderer Schutz vorhanden ist. Zusätzlich werden 20 Beamte zu Fuß unterwegs sein und mit Anwohnern sprechen, um sie für Schutzmaßnahmen zu sensibilisieren. Die Mobile Wache wird an diesem Tag zwischen 11 und 17 Uhr präsent sein und gegebenenfalls auch für eine Anzeigenaufnahme zur Verfügung stehen. maz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen