Abwechslung garantiert
Jugendkunstschule bietet buntes Ferienprogramm

Kreativ werden wie hier im Atelier der Jugendkunstschule heißt es für die Kinder des Bezirks in den Sommerferien.
  • Kreativ werden wie hier im Atelier der Jugendkunstschule heißt es für die Kinder des Bezirks in den Sommerferien.
  • Foto: Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf
  • hochgeladen von Matthias Vogel
Corona- Unternehmens-Ticker

Pläne für die Stadtbegrünung, ein eigenes Museum aufbauen, sich in ein Fantasiewesen verwandeln: Die Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet während der Sommerferien wieder Workshops für Kinder und Jugendliche. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Bei der Aktion "Abtauchen in den Stein" beispielsweise driften Kids ab acht Jahren beim Behauen von Kalkstein in die Unterwasserwelt von vor 203 Millionen Jahren ab. Zusammen verewigen sie Pflanzen und Meeresbewohner in einem Kalkstein, welcher als großes Objekt dann vor die Jugendkunstschule gestellt wird. Daneben werden die jungen Künstler Objekte mit Ton modellieren und großformatig bemalen. Der Workshop dauert einmal vom 6. bis zum 10. Juli und in der zweiten Woche vom 13. bis zum 17. Juli. Täglich wird von 9 bis 14 Uhr gestaltet.

"Schlossgarten im Ohr" heißt es dann vom 20. bis zum 24. Juli, immer von 9 bis 15 Uhr. Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren erkunden den Schlosspark und entdecken die schönsten Wege, interessantesten Orte und spannendsten Geschichten von früher und heute. Am Ende des Workshops wird ein Audioguide erstellt, den sich die Kinder beim Besuch im Schlosspark anhören können. Um auch den Rest der Stadt grüner zu machen, erstellen die Kinder beim Seminar "Schlosspark Goes Urban" unter Anleitung von Experten Pläne für Dach- und Wandgärten. Jungen und Mädchen von sieben bis zwölf Jahren planen vom 27. bis zum 31. Juli jeden Tag von 9 bis 15 Uhr.

Direkt vor den Tiergehegen des Zoologischen Gartens formen Kinder ab neun Jahren vom 27. bis zum 31. Juli, von 9 bis 13 Uhr "Tiere in Ton". Eventuell fallen dabei Eintrittspreise an. "Den modernen Alltag ins Museum" bringt der künstlerische Nachwuchs dann vom 3. bis zum 7. August. Er baut ein Museum für einen Tag mitten auf den Mierendorffplatz oder im Bröhan-Museum. Dafür sollen Kinder ab neun Jahren ihre Wohnungen durchforsten und auch auf den Straßen nach typischen Alltagsgegenständen suchen, die Menschen in 100 Jahren aus dem Jahr 2020 vorfinden könnten. Damit dieses Museum länger als einen Tag erhalten bleibt, wird eine App mit einem Museumsrundgang programmiert. Die Gruppe trifft sich täglich von 9 bis 15 Uhr.

Den Abschluss des Ferienprogramms bildet der Workshop "Aktion Transform". Kinder ab sieben Jahren verwandeln sich in tierische Gestalt oder fantastische Wesen. Dazu werden Kostüme hergestellt und Handwerkstechniken angewandt. Es werden Federn gefaltet, Flossen gegossen, Panzer gewebt, Schnäbel geschnitzt oder Felle geschneidert. Die Verwandlung findet vom 3. bis zum 7. August statt, täglich von 13 bis 18 Uhr.

Alle Angebote sind kostenlos, Verpflegung ist selbst mitzubringen. Für die Workshops ist eine Anmeldung auf der Internetseite der Jugendkunstschule www.jkscw.de oder unter der Rufnummer 9029-27660 erforderlich.

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 587× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 216× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 119× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen