Mann niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt

Charlottenburg. Eine lebensgefährliche Schussverletzung erlitt in der Nacht vom 9. auf den 10. Juli ein Mitarbeiter eines Spätkaufs. Bisherigen Ermittlungen zufolge sollen zwei Unbekannte kurz vor Mitternacht das Geschäft in der Goethestraße betreten und den 35-Jährigen niedergeschossen haben. Anschließend flüchteten die Täter. Der Schwerverletzte kam mit einem Notarzt in ein Krankenhaus, wo er sofort operiert werden musste. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat, die derzeit noch unklar sind, führen die Staatsanwaltschaft Berlin und die Ermittlerinnen und Ermittler der 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes. my

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen