In Zukunft: Europa!
Großes Europafest am 11. Mai 2019 auf dem Steinplatz

Am Sonnabend, 11. Mai, steigt auf dem Steinplatz das große Europafest.
2Bilder
  • Am Sonnabend, 11. Mai, steigt auf dem Steinplatz das große Europafest.
  • Foto: Adobe Stock/Alexander Mak
  • hochgeladen von Manuela Frey

Am Sonnabend, 11. Mai, feiert Berlin die Zukunft für Europa. Auf dem Steinplatz und entlang der Hardenbergstraße stellen sich rund 90 Akteure aus Vereinen, Verbänden, Stiftungen, Parteien und Jugendinitiativen vor, die sich für Europa engagieren.

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa laden zusammen mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung und der Europäischen Kommission alle Bürger ein, beim großen Berliner Europafest mitzufeiern.

Für viele Bürgerfragen wird es Foren und Partner geben: Wie verbinden uns Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte? Wie kann durch innovative Beteiligungsformen die europäische Idee mit neuem Leben gefüllt werden? Kann Kultur Brücken bauen, um europäischen Zusammenhalt zu erzeugen? Warum ist die diesjährige Europawahl für die Zukunft der Europäischen Union richtungsweisend?

Natürlich kommt auch das Feiern nicht zu kurz. Die große Bühne am Steinplatz bietet ganztägig ein musikalisches Programm. Höhepunkt ist die ABBA-Revival Show mit A4U, die ab 18.15 Uhr für Stimmung sorgt.

Kirk Smith, Peter Fässler und Ulf Dirk Mädler, Vladimir Karparov und die Blues Alligators sowie Rapper, Tänzer, Beatboxer und Chöre bringen den Park am Steinplatz in Schwung. Die Wiese verwandelt sich in ein Tanz- und Picknickfeld und Mitsingen ist ausdrücklich erlaubt.

Im Europazelt an der Hardenbergstraße wechseln sich Kurzfilme mit Talks ab. Die Schauspielerin Judith Döker stellt zum Beispiel ihren Film „Kaleidoskop Europa – Drei Fragen: Glück“ vor.

Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung am Amerika-Haus bietet zusätzlich ein Workshop-, Video-, Vortrags- und Diskussionsprogramm an. Im Innenhof ergänzen eine Klanginstallation von Rainer Dunkel und Kunstaktionen oder Performances das Kulturprogramm.

Viele Kreativ-, Mitmach- und Spielangebote an den Ständen entlang der Hardenbergstraße lassen keine Langeweile aufkommen. Hier kann man sein Europawissen testen und Preise gewinnen. Neben Tanz, Spiel und Information kann man Yoga, Theremin oder Aikido lernen oder beim Rollenspiel zum Brexit mitmachen. Kinder können die Skateboardbahn erkunden, den europäischen Kletterturm erklimmen, Karoke singen oder sich T-Shirts branden lassen. Gastronomische Angebote ergänzen das umfangreiche Angebot.

Das Europafest startet um 11 Uhr. Um 12:00 Uhr begrüßt Sie Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, persönlich auf der Bühne und hat mit Beate Stoffers, Richard Kühnel, Frank Piplat und Oliver Schruoffeneger kompetente Partner an seiner Seite für die Eröffnung des Bühnenprogramms mit einem Europa-Talk.

Am Sonnabend, 11. Mai, steigt auf dem Steinplatz das große Europafest.
Brass Appeal sorgt für Stimmung auf dem Europafest.
Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.