BVV missbilligt Amtsführung
Erneute Rüge für Stadtrat Schmidt

Die Bezirksverordneten haben die Amtsführung von Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) erneut missbilligt. Ein entsprechender Antrag der SPD ging über die Konsensliste durch. Nur die Grünen stimmten dagegen.

Anlass für ihren Missbilligungsantrag war laut SPD „das pflicht- und vorschriftswidrige Verhalten von Florian Schmidt bei der Ausübung des Vorkaufsrechtes zugunsten der Diese eG“. Wie berichtet, hatte der Rechnungshof Berlin diesen Vorwurf in seinem aktuellen Jahresbericht erhoben. So soll der Stadtrat den Bezirk beim Ausüben von Vorkaufsrechten einem Haftungsrisiko von mehr als 27 Millionen Euro ausgesetzt und einen finanziellen Schaden in Höhe von 270 000 Euro verursacht haben. Dafür hagelte es auch von CDU, FDP und Linken viel Kritik.

"Wir meinen: Florian Schmidt
muss jetzt zurücktreten"

„Mit unserem Missbilligungsantrag in der BVV haben wir erneut klar gemacht: Es ist nicht akzeptabel, wie Florian Schmidt sein Amt als Stadtrat ausfüllt. Er hat vorschriftswidrig gehandelt“, sagte SPD-Kreischef Henry Marx. Lediglich die Grünen hätten das noch anders gesehen, ergänzte Kreisvorsitzende Marie Scharfenberg. „Alle anderen Fraktionen haben die Missbilligung von Florian Schmidt mitgetragen. Es ist bereits die zweite Rüge für den Stadtrat. Im Fußball folgt auf die zweite Gelbe Karte der Platzverweis. Wir meinen: Florian Schmidt muss jetzt zurücktreten.“

Die SPD-Fraktion stellte deshalb in der BVV auch einen Abwahlantrag gegen Schmidt. Der wurde zwar diskutiert, aber vorerst nicht abgestimmt. Für die Abberufung eines Stadtrats braucht es in der BVV eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Was schwierig werden dürfte, denn allein die Grünen stellen 20 der 55 Bezirksverordneten. Außerdem muss so ein folgenreicher Antrag zwei Mal durchs Bezirksparlament. „Es ist bedauerlich, dass eine Abwahl von Florian Schmidt voraussichtlich scheitern wird“, kommentierte SPD-Fraktionschef Sebastian Forck im Nachgang. „Wir fordern den Baustadtrat auf, die Konsequenzen aus seinem Fehlverhalten zu ziehen und sein Amt zur Verfügung zu stellen.“

Zum „würdevollen Rücktritt“ forderte den Stadtrat auch schon die FDP-Fraktion auf. Die Resolution lehnte die BVV in ihrer September-Sitzung aber mehrheitlich ab. Die Amtsführung des Stadtrats hatten die Bezirksverordneten zuletzt im Mai 2019 missbilligt. Auslöser war damals der Umgang des Grünen-Politikers mit dem Modellprojekt Begegnungszone Bergmannstraße.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 284× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen