Asyl für Pankows Politiker in Mitte
Ab August tagen die Bezirksverordneten im BVV-Saal an der Karl-Marx-Allee

Der BVV-Saal im Rathaus Mitte.
2Bilder
  • Der BVV-Saal im Rathaus Mitte.
  • Foto: Dirk Jericho
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Pankows Bezirksverordnete bekommen in Mitte Asyl. Weil ihr Plenarsaal in der Fröbelstraße 17 ab Sommer saniert wird, müssen sie bis Dezember raus. Drei BVV-Ausschüsse machen jetzt Platz, damit die Pankower Kollegen einen modernen Saal während der Bauzeit haben.

Der Saal des 14-geschossigen Rathauses Mitte in der Karl-Marx-Allee 31 ist sehr beliebt. Neben der BVV und dem Bezirksamt nutzen auch Firmen und Vereine die lichtdurchflutete Beletage hinter dem Kino International. Die BVV hatte mit Eröffnung des Rathausneubaus von 1998 bis 2001 ihren Sitz im Robert-Havemann-Saal. Dann zog das Bezirksparlament in den historischen Otto-Suhr-Saal im Neuen Stadthaus in der Parochialstraße 3. Im BVV-Saal im Rathaus Mitte war bis Ende 2009 die seinerzeit aus Kostengründen geschlossene Bertolt-Brecht-Bibliothek untergebracht. Dann nutzte die Straßenverkehrsbehörde den schönen Saal. 2011 zog die BVV dorthin zurück.

BV-Vorsteher Sascha Schug (SPD) bekommt viele Anfragen von Vereinen oder Firmen, die den Saal mieten wollen. Im März hat zum Beispiel der Deutsch-Mongolische Wirtschaftsverein hier einen Kongress abgehalten. „Der Saal ist fast jedes Wochenende vermietet“, so Schug. In der Woche nutzen BVV-Ausschüsse den Raum mit moderner Beleuchtungs- und Tontechnik. Auch das Bezirksamt kommt gern hierher.

200 Euro Miete pro Sitzung

Das Ordnungsamt mit seinen vielen Mitarbeitern macht hier zum Beispiel seine regulären Meetings. Kleingartenvereine haben im Robert-Havemann-Saal schon Wahlen abgehalten. Bis zu 150 Leute passen hinein. Der riesige Raum ist auch deshalb so beliebt, weil man im Foyer gut ein Catering aufbauen kann.

Pankows Politiker haben richtiges Glück. Für sie machen drei BVV-Ausschüsse Platz. Sie tagen in kleineren Räumen daneben oder im ehemaligen BVV-Saal im Rathaus Tiergarten. Pankows BVV tagt ab 14. August bis 4. Dezember in Mitte (auch 11.9. und 30.10.). Die Sitzungen sind immer mittwochs; das passt, denn die Mitte-BVV tagt immer an einem Donnerstag. Die Pankower müssen für ihr Asyl 200 Euro Miete pro Sitzung zahlen. Das ist der ermäßigte Satz. Firmen und Verbände zahlen 400 Euro. Vereine aus dem Bezirk müssen nichts bezahlen.

Der BVV-Saal im Rathaus Mitte.
Das Rathaus Mitte an der Karl-Marx-Allee.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen