Anzeige

Christina Schwarzer kassiert für den guten Zweck

Christina Schwarzer bittet um Spenden bei der Aktion "Aufrunden bitte!"
Christina Schwarzer bittet um Spenden bei der Aktion "Aufrunden bitte!" (Foto: Anne Hoffmann)

Die Neuköllner Bundestagsabgeordnete tauscht Bundestagsbüro gegen Kassenband und wird morgen am 31. Mai 2017 als Kassiererin arbeiten. Im Rahmen der gemeinnützigen Aktion „Deutschland rundet auf“ sitzt Schwarzer im Kaufland Britz an der Kasse und schiebt die Einkäufe zahlreicher Neuköllner über den Scanner.

Ziel: Spenden für benachteiligte Kinder und Jugendliche sammeln. Ihre Kunden können ihre jeweiligen Einkaufsbeträge durch die Worte „Aufrunden bitte!“ um bis zu 10 Cent erhöhen. Die so gespendeten Cent-Beträge kommen verschiedenen gemeinnützigen Projekten in Deutschland zugute.

„Ein paar Cent tun nicht weh und bewirken in Summe so viel Gutes. Ich finde die Idee von ‚Deutschland rundet auf‘ klasse und unterstütze sehr gerne die Woche der Kinder“, sagt Schwarzer. „Frühkindliche Bildung, Gewaltprävention, Elternkurse – das Geld kommt sinnvollen Projekten zu Nutze, die Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen eine vernünftige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Und das ist auch gut so!“

„Deutschland rundet auf“ ist nach eigenen Angaben Deutschlands größte Spenden-bewegung nach Einzelspenden. Mit den bislang gespendeten Cents werden bereits rund 61.000 sozial benachteiligte Kinder unterstützt.

TERMIN
Datum: Mittwoch, 31.05.2017
Anschrift: Gutschmidtstraße 19, 12359 Berlin
Dauer: 09.30 – 10.00 Uhr (Treffpunkt um 09.15 Uhr vor dem Haupteingang)

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt