Anzeige

Etwas für andere tun: Ausgabestelle „Laib und Seele“ braucht Verstärkung

Wo: Magdalenenkirche, Karl-Marx-Straße 197, 12055 Berlin auf Karte anzeigen
Michael Wachholz, Ursula Sachs und Monika Zöllner bei der Warenausgabe
Michael Wachholz, Ursula Sachs und Monika Zöllner bei der Warenausgabe (Foto: Sylvia Baumeister)

Neukölln. Schon seit elf Jahren geben ehrenamtliche Helfer im Rahmen der Aktion Laib und Seele im Gemeindesaal der evangelischen Magdalenenkirche in der Karl-Marx-Straße 197 Lebensmittel an Bedürftige aus. Mindestens fünf weitere Helfer werden derzeit im Team benötigt.

Es ist Donnerstagmittag gegen 13 Uhr. Wie jede Woche um diese Zeit ist der Hof hinter dem Kirchengebäude bereits gut mit Menschen gefüllt. Mit leeren Taschen ausgerüstet, warten sie auf Einlass in den Gemeindesaal. Kunden, die ihre Bedürftigkeit mit einem Hartz-IV-Bescheid oder anderen Dokumenten nachweisen, können sich hier für einen symbolisch gezahlten Euro mit Lebensmitteln und Kleidung eindecken. Die 55-jährige Marina Musslick hat heute drei Taschen für ihren drei-Personen-Haushalt dabei. Bedient wird sie von Michael Wachholz.

„Wir begleiten jeden Kunden persönlich durch das Warenangebot und fragen, was er braucht“, erklärt er. Gibt es nur wenig Ware von einer Sorte, wird sie begrenzt, ansonsten kann jeder selbst bestimmen, was er mitnehmen möchte. Der 56-jährige Rentner kam vor fünf Jahren zu diesem Ehrenamt und gehört damit ebenso zum „Stammpersonal“ wie seine beiden Kolleginnen Monika Zöllner und Ursula Sachs. „Wir helfen hier gern, weil wir den Wunsch haben, etwas für die Menschen zu tun“, erzählt die 68-jährige Rentnerin. Die Arbeit bei der Ausgabestelle beschränkt sich aber keineswegs auf die Verteilung von Lebensmitteln und Kleidung.

So holt Ursula Sachs bereits mittwochs mit dem Transporter Lebensmittel von der Berliner Tafel in Moabit ab und fährt danach weitere Geschäfte an, zu denen die Mitarbeiter der Ausgabestelle selbst Kontakt hergestellt haben. Am nächsten Morgen ab 7.30 Uhr müssen dann Teppiche ausgerollt werden, Tische und Stühle aufgestellt, Waren sortiert und von weiteren Geschäften abgeholt werden.

„Momentan sind wir allerdings unterbesetzt“, erzählt Monika Zöllner. Mindestens fünf weitere Mitarbeiter werden benötigt. Wer zuverlässig und körperlich fit ist, sollte donnerstags zwischen 12 und 14 Uhr vorbeikommen oder anrufen unter  0173/232 29 71 oder  0177/601 50 50. SB

Infos unter www.evkg-rixdorf.de und www.berliner-tafel.de/laib-und-seele.

Michael Wachholz, Ursula Sachs und Monika Zöllner bei der Warenausgabe
Marina Musslick holt sich schon seit mehreren Jahren in der Magdalenenkirche Lebensmittel und Kleidung für ihre Familie ab, heute vom Helfer Rainer Bätz auch Blumen.
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt