Das Pankower Outreach-Team geht neue Wege bei der Drogenprävention

Mit diesen Lastenrädern sind Anne Lehmann, Timo, Julius Legde und Justin in Pankower Parks unterwegs.
5Bilder
  • Mit diesen Lastenrädern sind Anne Lehmann, Timo, Julius Legde und Justin in Pankower Parks unterwegs.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Pankow. Fast jeder hat es in seiner Jugend mal Erfahrungen mit dem Rauchen, Alkohol oder Drogen gemacht. Da halfen auch Drohungen oder gutgemeinte Ratschläge Erwachsener nicht. Deshalb geht das Pankower Outreach-Team einen ganz anderen Weg.

„Junge Leute wollen sich ausprobieren. Das ist zu akzeptieren. Aber man kann mit ihnen über die Themen Drogen, Drogenkonsum und Sucht ins Gespräch kommen. Und dann denken sie vielleicht über sich und ihren Umgang mit diesen Sachen nach“, sagt Anne Lehmann. Die Sozialarbeiterin aus dem Pankower Outreach-Team weiß, dass plakative Aktionen zu diesem Thema nichts bringen. Auch Belehrungen mit erhobenem Zeigefinger zeigen keine Wirkung. „Da schalten die Jugendlichen eher auf Durchzug.“ Deshalb geht sie mit ihren Kollegen im Antidrogenprojekt „Gut drauf?!“ einen anderen Weg.

„Wir wissen, dass die meisten Jugendlichen nur aus Langeweile Drogen konsumieren“, sagt sie. „Deshalb setzen wir in unserem Projekt auf Aktion und Interaktion. Und wir gehen dorthin, wo sich die Jugendlichen aufhalten – in Parks und auf Plätze.“ Für das Projekt schaffte sich das Team zwei Lastenräder an. Die sind von Jugendlichen bunt gestaltet worden. Vor allem Timo und Justin, die regelmäßig den Jugendtreff Klothilde besuchen, halfen dabei. In den Lastbehältern befinden sich allerhand Materialien und Utensilien für interaktive Spiele und Aktionen.

Bei einigen dieser Spiele geht es um Körperwahrnehmung. Da setzen die Jugendlichen zum Beispiel Rauschbrillen auf. Mit denen fühlen sie sich im nüchternen Zustand, als hätten sie 1,5 Promille intus. Mit den Brillen müssen sie dann einen kleinen Parcours absolvieren oder rückwärts laufen. Für die jungen Leute ist das zwar ein Heidenspaß, „dabei erfahren sie aber, welchen starken Einfluss Alkohol und Drogen auf sie ausüben“, sagt Julius Legde vom Outreach-Projektteam.

Über diese und andere Spiele kommen die Sozialarbeiter mit Jugendlichen ins Gespräch. Warum nehme ich Drogen? Welche Rolle spielt der Gruppendruck? Wo beginnt die Sucht? Gibt es Drogen, die gesünder sind als andere? „Wir merken bei diesen Themen, dass es viel Desinformation und Gerüchte zum Thema Drogen gibt“, so Anne Lehmann.

Das Projekt kommt jedenfalls bei jungen Leuten gut an. „Wenn wir mit unseren Rädern und den knallbunten Gerätschaften irgendwo im Park auftauchen, erregen wir Aufmerksamkeit“, so Lehmann. „Da blasen wir Palmen und Sofas auf. Und wenn wir dann noch ein bisschen locker rumalbern, kommen gleich die ersten Neugierigen und fragen: Was ist denn mit euch los? Was macht ihr hier? Dann laden wir zum Mitmachen ein. Wir verbinden Spaß und Unterhaltung mit vielen Informationen.“

Und irgendwann bekommen die Jugendlichen dann vom Team eine Drufi-Tüte. In der sind allerhand Sachen, die für einen Partyabend nützlich sein können: von Salzbrezeln, Haargummis, Zitronensaft, Karten mit Tipps zur Ersten Hilfe bis hin zu Kondomen. Diese Tüten sorgen auch dafür, dass vielen jungen Leuten die „Gut drauf?!“-Aktion in Erinnerung bleibt. BW

Weitere Informationen zum Pankower Outreach-Team auf www.outreach-pankow.de.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 17× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 17× gelesen
KulturAnzeige
Truck Stop tritt am 10. Dezember im Fontane-Haus auf.
Aktion

"Schöne Bescherung" im Countrystyle
Gewinnen Sie Tickets für das Konzert von Truck Stop

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten geht im Winter 2021 wieder auf Weihnachtstournee. Am 10. Dezember bringen sie im Fontane-Haus Hits wie "Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n", "Der wilde, wilde Westen“, "Take it easy altes Haus", „Arizona, Arizona“ und „Großstadtrevier“. Echte Typen mit Cowboyhut geben Gas Unverwechselbar seit vielen Jahrzehnten: Die „Cowboys der Nation“ sind erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte noch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 448× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 495× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen