Auf dem Holzweg
MachMit! Museum für Kinder eröffnet neue Ausstellung

Maren Klingbeil und Museumsgeschäftsführerin Uta Rinklebe konzipierten mit ihrem Team die neue Ausstellung. In ihr können die Besucher auch eine Holzhütte bauen.
8Bilder
  • Maren Klingbeil und Museumsgeschäftsführerin Uta Rinklebe konzipierten mit ihrem Team die neue Ausstellung. In ihr können die Besucher auch eine Holzhütte bauen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Auf dem Holzweg befindet sich zurzeit jeder, der das MachMit! Museum für Kinder in der Senefelderstraße 5 betritt. „Auf dem Holzweg“ ist nämlich der Titel der neuen Ausstellung, die bis Juni 2020 zu besichtigen ist.

Bleistifte, Frühstücksbrettchen, Stühle, Skateboards: Im Alltag trifft man überall auf Holz. Doch wo kommt es her? Auch Stadtkinder wissen zwar, dass es von Bäumen kommt. Aber was wissen sie über Wälder? Darüber, wie Bäume wachsen? Wie sie geerntet werden? Wie alt Bäume werden? Und welche Berufe es im Wald und in der Holzverarbeitung gibt?

„Wir wollen etwas über das Holz und die Bäume erzählen“, sagt Maren Klingbeil vom MachMit! Museum. Und bei der Vorbereitung der Ausstellung stellte sich schnell heraus, wie facettenreich dieses Thema ist. „Wir sprachen mit Förstern, Waldarbeitern und Tischlern“, sagt Maren Klingbeil. „Dabei lernten wir Maschinen und Techniken der Holzernte und der Tischlerei kennen. Außerdem überlegten wir, was in unserem Umfeld überhaupt alles aus Holz ist. Über das Thema Wald kamen wir dann auch recht schnell zu Umweltthemen und dazu, wie wichtig Wälder für unser Klima sind.“ Außerdem nahmen die Ausstellungsmacher das Umfeld der Waldbäume ins Blickfeld: die Tiere sowie Kräuter, Gräser und Moose.

Die Schau gibt nicht nur Kindern Antworten auf viele Fragen zum Thema Holz, auch Erwachsene können dort noch so manches dazulernen, wie zum Beispiel, was sich hinter der Waldbaderei verbirgt. Die Besucher erfahren auch, wie sich unterschiedliche Hölzer anfühlen, wie Harz von den Bäumen geerntet wird und wie Waldvögel singen. Außerdem können sie Blattschneideameisen bei ihrer Arbeit beobachten.

Natürlich gibt es auch Mitmach-Stationen. In Zusammenarbeit mit dem Abenteuerlichen Bauspielplatz Kolle 37 kann zum Beispiel gemeinsam eine Holzhütte errichtet werden. In Werkstätten können kleine Baumhäuser gebaut oder Blumenkränze geflochten werden.

Geöffnet ist für Kinder und Familien dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Kita-Gruppen und Schulklassen können die Ausstellung nach Anmeldung unter Tel. 74 77 82 00 montags bis freitags ab 8.30 Uhr besuchen. Weitere Infos gibt es auf www.machmitmuseum.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen