Anzeige

Alles zum Thema Böhmisches Dorf

Beiträge zum Thema Böhmisches Dorf

Kultur

Zeitreise mit einem Archivar

Neukölln. Der Verein „Freunde Neuköllns“ veranstaltet Sonnabend, 16. Juni, um 15 Uhr eine Zeitreisen-Tour durch das böhmische Dorf. Die Führung übernimmt Stefan Butt, Archivar der evangelischen Brüdergemeinde. Treff ist um 15 Uhr an der Kirchgasse 5. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos unter: bertilwewer@gmx.de. sus

  • Neukölln
  • 13.06.18
  • 7× gelesen
Anzeige
Verkehr
Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann begrüßte die Teilnehmer der Beteiligungsgesellschaft. Er selbst hatte sich 2006 als Bürger dafür eingesetzt, das Böhmische Dorf für den Autoverkehr zu schließen, sein erster Kontakt mit Kommunalpolitik.
2 Bilder

Weniger Autos, mehr Lebensqualität: Verkehrskonzept für den Richardkiez in Arbeit

Das Bezirksamt hat ein Verkehrskonzept für den Richardkiez in Auftrag gegeben. Ziel ist es, den Durchgangsverkehr zu reduzieren und die Autos zum langsameren Fahren zu bewegen. Am 22. Februar fand eine erste Beteiligungswerkstatt im Saal der Brüdergemeinde an der Kirchgasse 14 statt. Rund um den Richardplatz gilt Tempo 10 – daran hält sich aber so gut wie niemand. Außerdem führen zwei beliebte Abkürzungsstrecken durch den Kiez: von Ost nach West von der Sonnenallee über die Hertzbergstraße,...

  • Neukölln
  • 03.03.18
  • 191× gelesen
Politik
Kaum zu glauben: Zwischen kleinen Häusern im Böhmischen Dorf stand einst eine Mietskaserne.

Nur kurze Zeit ein "Sturmlokal": 1931 zog die SA in Neuköllns größte Mietskaserne

Berlin im Jahr 1931: Die erstarkenden Nationalsozialisten versuchen, auch in den „roten“ Bezirken Fuß zu fassen. Die SA gründet dort immer mehr „Sturmlokale“ – so auch an der Richardstraße 35. Doch der Widerstand ist groß. Mitten im Böhmischen Dorf, dort wo heute der Comeniusgarten liegt, stand damals die größte Mietskaserne Neuköllns: Baujahr 1905, fünf Hinterhöfe, 144 winzige Wohnungen, 500 Bewohner, Toiletten auf dem Hof. Dort leben proletarische Familien in drangvoller Enge, hier wählt...

  • Neukölln
  • 26.02.18
  • 49× gelesen
Kultur
In den Bäumen elektrische Lichterketten, an den Ständen Gas- und Petroleumlampen. Foto: BA Nkn
2 Bilder

Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz: Eröffnung am 8. Dezember

Der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr Tausende Besucher an. Vom 8. bis 10. Dezember darf wieder rund um den Richardplatz gebummelt, gekauft und schnabuliert werden. Kommerz hat hier nichts zu suchen. Veranstalter ist das Bezirksamt und die mehr als 150 Verkaufsstände sind gemeinnützigen Verbänden, Gruppen und Vereinen vorbehalten. Viele bereiten sich monatelang auf den Markt vor, denn die Einnahmen dürfen sie für ihre Arbeit verwenden. Angeboten werden Kunsthandwerk,...

  • Neukölln
  • 04.12.17
  • 162× gelesen
Anzeige
Kultur

Ein Gedenkort für Johann Liberda: Wiederbeisetzung auf dem Böhmischen Gottesacker

Neukölln. Auf den Tag genau 275 Jahre nach seinem Tod, am 9. August, fand die Wiederbeisetzung des Theologen Johann Liberda statt. Sein Grab ist auf dem Böhmischen Gottesacker, Karl-Marx-Platz 10, zu finden. Johann Liberda (1700–1742) war Seelsorger und konnte am 31. August 1732 während einer Audienz bei König Friedrich Wilhelm I. die Aufnahme von böhmischen Glaubensflüchtlingen in Berlin bewirken. Ab 1737 siedelten sich die ersten Protestanten auch in Rixdorf an. Liberda wurde zum Prediger an...

  • Neukölln
  • 10.08.17
  • 74× gelesen
Leute

Ehrennadelträger verstorben

Neukölln. Nach langer schwerer Krankheit ist Manfred Herbert Motel am 8. September im Alter von 74 Jahren gestorben. Als Nachfahre der böhmischen Exulanten in Rixdorf widmete sich der pensionierte Verwaltungsbeamte der Bewahrung und Weiterentwicklung des böhmischen Erbes. Über Jahrzehnte prägte er den Bezirk mit und gehörte zu den ersten sechs Zivilpersonen, die 1984 erstmals mit der Neuköllner Ehrennadel ausgezeichnet wurden. Motel gründete 1983 den Verein Freunde Neuköllns, dessen...

  • Neukölln
  • 23.09.16
  • 32× gelesen
Politik
Nach einer Besichtigung des BVV-Saals erläuterte Franziska Giffey dem Botschafter und seiner Frau Kimberley die Schwerpunkte ihrer Bezirkspolitik.
5 Bilder

Hoher Besuch in Neukölln

Neukölln. Am 16. August empfing Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) John B. Emerson in Begleitung seiner gesamten Familie im Rathaus. Gemeinsam tourten sie durch Nord-Neukölln. Ihr Hauptinteresse galt den Themen Einwanderung und Integration. Der Ruf Neuköllns war auch über die Landesgrenzen hinaus lange Zeit nicht der Beste, aber das hat sich inzwischen wohl geändert. Denn nicht nur der amerikanische Botschafter John B. Emerson zeigte großes Interesse bei einer kleinen Kieztour durch den...

  • Neukölln
  • 19.08.16
  • 136× gelesen
Kultur
Beim Strohballenfest Popraci muss wieder ein fast 200 Kilogramm schwerer Strohkoloss einmal rund um den Richardplatz gerollt werden.

Jetzt anmelden für das 183. Rixdorfer Strohballenrollen

Neukölln. Im neunten Jahr in Folge wird im Rahmen der Rixdorfer Festspiele ein Straßenfest der besonderen Art gefeiert, „Popraci“. Vierer-Teams rollen rund um den Richardplatz fast 200 Kilogramm schwere Strohkolosse um die Wette. Anmeldungen dafür sind bis 26. August möglich. Zum Wettbewerb, der am 10. September ab 14 Uhr mit Vorläufen beginnt, werden dieses Jahr erneut etwa 30 Mannschaften mit jeweils vier Teilnehmern gegeneinander antreten, um einen Strohballen möglichst schnell, anmutig und...

  • Neukölln
  • 10.08.16
  • 52× gelesen
Kultur
Artur Albrecht (li) und Norbert Kleemann bereiten sich am Baum der Erkenntnis auf die Zeitreise vor.
2 Bilder

Die Rixdorf-Saga geht weiter

Neukölln. Die Rixdorf-Saga geht in die dritte Runde. Seit zwei Jahren beschäftigen sich die beiden Autoren Artur Albrecht und Norbert Kleemann mit der lokalen Geschichte und laden am 6. September zu einer Art szenischen Führung ein. Begonnen haben sie in der Urzeit, dann wanderten sie in die Gegenwart. Für den dritten Teil haben sie eine Zeitmaschine gebaut. Die Besucher des Freilichtspektakels sollen mit Hilfe eines "Wurmlochs" die Gegenwart verlassen und in das Jahr 2244 reisen. Deshalb hat...

  • Neukölln
  • 01.09.15
  • 169× gelesen
Kultur

Geschichte am Richardplatz

Neukölln. Zu der Führung „Damals und Heute am Richardplatz“ lädt am 5. Juli Kultfigur Reinhold Steinle ein. Auf der Tour durch das Böhmische Dorf erzählt er die Geschichte der Böhmen, zeigt die Schmiede und die Bethlehemskirche und berichtet über Entwicklungen im Kiez. Die Tour startet um 14 Uhr vor dem Café Zuckerbaby am Richardplatz 21. Sie dauert etwa 90 Minuten und kostet zehn, ermäßigt sieben Euro. Für Gruppen sind auch Sondertermine möglich. Anmeldungen unter reinhold_steinle@gmx.de...

  • Neukölln
  • 25.06.15
  • 41× gelesen
Kultur

Geschichte am Richardplatz

Neukölln. Zu der Führung "Damals und Heute am Richardplatz" lädt am Ostersonnabend, dem 4. April, Reinhold Steinle ein. Auf der Tour durch das Böhmische Dorf erzählt er die Geschichte der Böhmen, zeigt die Schmiede und die Bethlehemskirche und berichtet über Entwicklungen im Kiez. Die Tour startet um 14 Uhr in der Ahoj-Souvenir-Manufaktur Berlin in der Hertzbergstraße 1. Sie dauert etwa 90 Minuten und kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Für Gruppen sind auch Sondertermine möglich. Anmeldungen: ...

  • Neukölln
  • 26.03.15
  • 42× gelesen