Anzeige

Alles zum Thema Baumpflanzung

Beiträge zum Thema Baumpflanzung

Kultur
Michael Biel (links) von der SPD Schöneberg hilft Imam Said Arif beim Schippen.

Berliner Ahmadiyya-Gemeinde pflanzt Baum in der Belziger Straße

Die einen skandieren Hassparolen vor dem Brandenburger Tor und verbrennen Israel-Fahnen, die anderen pflanzen Bäume unter dem Motto „Liebe für alle, Hass für keinen“, wie kürzlich in der Belziger Straße. Vor Hausnummer 69 ließ die „Majlis Ansarullah“, die Organisation der „Alten Herren“ der islamischen Reformgemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat, eine etwa drei Jahre alte Robinie setzen. „Mit der Pflanzung dieses Baums möchten wir ein Zeichen der Liebe, Freundschaft und des friedlichen...

  • Schöneberg
  • 21.12.17
  • 151× gelesen
Soziales
Beim Ausheben der Gehölzgruben musste mit Spaten und Spitzhacke gearbeitet werden.
4 Bilder

Garten wird aufgeforstet: „Peace of Land“ pflanzt zahlreiche Bäume

Der neue Gemeinschaftsgarten „Peace of Land“ wurde kürzlich „aufgeforstet“. Der Gemeinschaftsgarten befindet sich am Fuße des Volksparks Prenzlauer Berg, am Weinberg 14, Ecke Sigridstraße. Früher wurde dieses Grundstück vom Grünflächenamt genutzt. Doch seit etlichen Jahren lag es brach. Seit einem Jahr ist diese Fläche allerdings ein Gemeinschaftsgarten. Das Projekt „Peace of Land“ mietete das Grundstück vom Bezirksamt. Ziel der Gemeinschaftsgärtner in diesem Herbst war es, mit dem Anlegen...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.12.17
  • 75× gelesen
Verkehr
Jens Holger Kirchner (links) und Vollrad Kuhn pflanzten zur Verkehrsfreigabe auf der Pappelallee eine Kastanie.
4 Bilder

Pappelallee: Bauarbeiten nach zweieinhalb Jahren abgeschlossen

Der Umbau der Pappelallee zwischen Danziger und Wichertstraße ist abgeschlossen. Nach 29 Monaten Bauzeit gaben Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (beide Bündnis 90/Die Grünen) die Pappelallee für den Verkehr frei. Als sichtbares Zeichen pflanzten sie an der Ecke zur Buchholzer Straße eine etwa 4,50 Meter hohe Kastanie. Um den Erhalt und die Neupflanzung von Bäumen entlang dieser Allee gab es viele Diskussionen. In diesen setzte sich die...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.12.17
  • 126× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Stadträtin pflanzt Baum des Jahres

Reinickendorf. Weil die Fichte zum Baum des Jahres 2017 ernannt wurde, hat Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) im Park am Schäfersee ein Exemplar des Nadelgehölzes gepflanzt. Diese Tradition pflegt das Bezirksamt in der „Allee der Jahresbäume“ bereits seit 1989. Seit knapp 200 Jahren prägt die Fichte die heimischen Wälder. Das Nadelgewächs ist in Mischwäldern gemeinsam mit Buchen, Kiefern oder Douglasien zu finden. Fichtenholz ist ein CO₂-neutraler Rohstoff und wird als Bauholz oder für...

  • Reinickendorf
  • 25.05.17
  • 15× gelesen
Bildung
Der Schulhof der Gottfried-Röhl-Grundschule wird auch dank der Baumspenden einer Optikerkette immer grüner.

Schüler bekommen Silentium: Trauerweide für neuen Eingangsbereich gepflanzt

Wedding. Der Schulhof der Gottfried-Röhl-Grundschule an der Ungarnstraße 75 ist wieder ein Stück grüner geworden. Jetzt wurde der Eingangsbereich der Schule neu gestaltet. Wie Schulleiter Michael Nové sagte, solle er durch das neue Grün zukünftig mehr Ruhe ausstrahlen „und den Schülern in den Pausen als Silentium dienen“. Dort können die Kids „chillen und entspannen“, so Nové. Das Silentium können Eltern auch als Wartebereich nutzen. Das Grünflächenamt hat dazu sechs neue Bänke spendiert....

  • Wedding
  • 16.05.17
  • 95× gelesen
Bildung
Hatten viel Spaß beim Baumpflanzen: Schüler der Ottfried-Preussler-Grundschule.
2 Bilder

Schüler pflanzten Apfelbäume: Verein fördert das Forstgebiet Tegelsee

Tegel. Schüler der vierten Klasse der Heiligenseer Ottfried Preußler Grundschule haben in der letzten Aprilwoche die Streuobstwiese des Tegeler Forsts um zwei Apfelbäume erweitert. Die feierliche Baumpflanzung auf der Gerlachwiese wurde finanziert durch einen neuen Förderverein: Die Waldfreunde Tegelsee haben es sich zur Aufgabe gemacht, schwerpunktmäßig das Forstgebiet Tegelsee zu unterstützen. Zweck des Vereins ist insbesondere die Erhaltung von Naherholungsflächen und des Wildgeheges, um...

  • Tegel
  • 08.05.17
  • 271× gelesen
  • 1
Anzeige
Bauen
Staatssekretär Stefan Tidow, Stadtrat Vollrad Kuhn und Gesobau-Vorstand Jörg Franzen pflanzten an der Tschaikowskistraße eine ungarische Eiche.
3 Bilder

Gesobau spendete an der Tschaikowskistraße fünf Ungarische Eichen

Pankow. Zum Abschluss der Berliner Stadtbaumkampagne in diesem Frühjahr wurden an der Tschaikowskistraße vor der Hausnummer 25 fünf neue Bäume gepflanzt. Finanziert wurden sie von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau. Die Stadtbaumkampagne wurde 2012 vom Senat initiiert. Anlass war, dass seinerzeit 20 Prozent mehr Straßenbäume gefällt als nachgepflanzt wurden. „Berlin ist eine grüne Metropole. Immerhin 40 Prozent der Stadt sind Grün- und Freiflächen“, sagt Stefan Tidow (Bündnis 90...

  • Pankow
  • 29.04.17
  • 145× gelesen
Kultur
Gemeindemitglied Abdul Rehman Chatei legt bei der Pflanzung Hand an.
3 Bilder

Verwurzelt in Reinickendorf: Ahmadiyya Muslim Gemeinde pflanzt Baum

Reinickendorf. Die Ahmadiyya Muslim Gemeinde hat am 12. Dezember eine Linde an der Ecke Emmentaler Straße und Baseler Straße gepflanzt. Die Baum-Pflanzung gehört zum bundesweiten Projekt der Ahmadiyya Muslim Gemeinde, 4000 Bäume in 400 Städten zu pflanzen. In Berlin ist es der siebte Baum, den die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Senat von Berlin pflanzt. Die Aktion der Muslime mit dem Untertitel „eine Geste des Friedens und der Freundschaft“ ist in Berlin mit der Senatskampagne „Stadtbäume...

  • Reinickendorf
  • 20.12.16
  • 203× gelesen
Kultur
Am 25. Juli wurde eine vier Meter hohe Eberesche von Niederschönhausen zum Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg gebracht.

Baumpflanzung auf dem Kollwitzplatz

Pankow. Baumtransport per Fahrrad: Am 25. Juli wurde eine vier Meter hohe Eberesche von Niederschönhausen zum Kollwitzplatz in Prenzlauer Berg gebracht. Dort darf er nun wachsen und gedeihen. Silke Gebel, Stefan Gelbhaar (beide Grüne) und viele Mitstreiter pflanzten den Baum im Namen der „Cargo Bike Fans“. Das Lastenfahrrad-Unternehmen hat in diesem Jahr den neuen, von den Bündnsigrünen ausgelobten Umweltpreis „Grüne Brise“ für saubere Luft gewonnen – und damit die junge Eberesche....

  • Prenzlauer Berg
  • 04.08.16
  • 28× gelesen
Kultur
Zwischendurch die Beine vertreten und einen Straßenbaum pflanzen: Die Umweltministerkonferenz setzte ein Zeichen für das Grün in der Stadt.
3 Bilder

Senator Andreas Geisel und Minister aus den Bundesländern pflanzen Straßenbaum

Tiergarten. Mit der Pflanzung eines Straßenbaums hat Berlins Stadtentwicklungs- und Umweltsenator Andreas Geisel (SPD) die 86. Umweltministerkonferenz (UMK) der Länder eröffnet. „Die UMK goes green“, so umschrieb Senator Geisel den symbolischen Akt gegenüber dem Ehrenmal der Bundeswehr in der stillen Hildebrandstraße und nur wenige Gehminuten vom Tagungsort der Umweltminister, dem Hotel Maritim, entfernt. Die UMK-Minister redeten nicht nur und wälzten dicke Aktenordner. Sie taten etwas für das...

  • Tiergarten
  • 28.06.16
  • 48× gelesen
Verkehr
Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner schaufelte Mutterboden an die neue Blumen-Esche in der Pappelallee.
4 Bilder

Bezirk lässt neue Bäume entlang der Pappelallee pflanzen

Prenzlauer Berg. Seit mehr als einem Jahr wird die Pappelallee umgebaut. Dafür mussten etliche der alten Bäume weichen. Doch nun werden neue Bäume am Straßenrand gepflanzt. Den symbolischen Startschuss für die „Aufforstung“ entlang der Allee gab Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) vor der Pappelallee 24. Er pflanzte dort eine Blumen-Esche. Dass entlang der Allee keine Pappeln mehr stehen werden, sondern andere Baumarten, hat seinen Grund. Es setzte sich...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.05.16
  • 158× gelesen
Bildung
Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner richtet den Baum für die Pflanzung aus.
5 Bilder

Mit Musik und Schaufeln: Eliashof-Schüler pflanzten einen Baum vor ihrer Schule

Prenzlauer Berg. So viel Aufmerksamkeit gibt es selten für einen kleinen Baum. 90 Kinder der Grundschule im Eliashof, deren Eltern und Lehrer pflanzten gemeinsam mit Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) einen Amberbaum. Dieser steht nun an der Senefelderstraße 30. Der Eingang zur Schule befindet sich genau gegenüber. Dass der Baum gepflanzt werden konnte, ist den Schülern zu verdanken. Sie initiierten eine Spendenaktion. Stattliche 700 Euro kamen zusammen....

  • Prenzlauer Berg
  • 05.05.16
  • 131× gelesen
Kultur
Mit vereinten Kräften wird die junge Sumpfeiche in das Pflanzloch gesetzt.
2 Bilder

Wie ein gutes Wort: Ahmadiyya-Gemeinde pflanzt Baum im Regierungsviertel

Tiergarten. Die reformorientierte islamische Ahmadiyya-Gemeinde hat im Regierungsviertel im Beisein zahlreicher Ehrengäste einen Baum gepflanzt. Initiiert hat die Aktion die Gemeindegruppe der „Älteren Herren“. Das ist der Bundesvorstand der Religionsgemeinschaft in Deutschland. Die Aktion an der Otto-von-Bismarck-Allee auf der Nordseite des Paul-Löbe-Hauses fand im Rahmen der Senatskampagne „Stadtbäume für Berlin“ statt. Bereits im vergangenen Jahr habe man auf der Südseite des...

  • Tiergarten
  • 26.04.16
  • 287× gelesen
Soziales

Schule spendet Straßenbaum

Neukölln. Christian Gaebler, Staatssekretär für Verkehr und Umwelt, pflanzte am 19. April mit Baustadtrat Thomas Blesing (beide SPD) und Kindern der Evangelischen Schule Neukölln eine von Schülern, Eltern und Lehrern gespendete Esskastanie am Sasarsteig. Die Pflanzung erfolgte im Rahmen der Stadtbaumkampagne des Senats, mit der in den nächsten Jahren bis zu 10 000 Straßenbäume gepflanzt werden sollen. Bislang wurden über 5500 Bäume gespendet. Etwa 1200 Euro kostet die Neuanpflanzung. Wer...

  • Neukölln
  • 22.04.16
  • 11× gelesen
Soziales
Cordelia Koch (2. von links) unterhielt sich nach der Pflanzung des Aprikosenbaums mit der Leiterin des Kinderbauernhofs, Annett Rose (Mitte). Begleitet wurde sie von weiteren Freiobst-Unterstützern.

Obst in Greifhöhe: Die Aktion Freiobst pflanzte auf Pinke Panke zwei Bäume

Pankow. Über zwei neue Obstbäume kann sich der Kinderbauernhof Pinke Panke freuen. Diese wurden ihm im Rahmen der Aktion Freiobst Pankow spendiert. In der Kinderfreizeiteinrichtung Am Bürgerpark 15-18 macht sich der Frühling breit. Die zwei Wollschweine Rosa und Locke liegen träge im Sand. Sie lassen sich die Sonne aufs Fell scheinen. Ein kleiner Traktor steht auf der Wiese. Enten laufen über den Hof, und die Schafe futtern in ihrem neuen Gehege genüsslich Grünzeug. Dazwischen amüsieren sich...

  • Pankow
  • 11.04.16
  • 72× gelesen
Bildung
Gepflanzt wird aber erst im Frühling: Steffen Breite und Björn Kliewe von Fielmann setzten schon mal mit den Klassensprechern Oscar und Isabell einen symbolischen Spatenstich für die Kirsche.

Mehr Grün für den Schulhof: Optiker spendet 50 Sträucher und einen Baum

Weißensee. Über eine Spende zur weiteren Begrünung des Schulhofs kann sich die Grundschule im Moselviertel freuen. 50 Sträucher und einen Baum stellt ihr das Optikerunternehmen Fielmann zur Verfügung. Die Schule und ihr Förderverein begrünen schon seit einigen Jahren den Schulhof. Vor zwei Jahren erhielt der Förderverein zum Beispiel Ehrenamtsmittel vom Pankower Bezirksamt. Davon wurden Sträucher, Stauden und Gartengeräte gekauft. Eltern und Kinder machten sich mit Spaten, Schaufeln und...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 28.11.15
  • 111× gelesen
Bauen

Bäume werden neu gepflanzt

Oberschöneweide. In der Wilhelminenhofstraße wurden jetzt die letzten 12 der erst 1999 gepflanzten Robinien gefällt. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilte, waren die Bäume im Wurzelbereich bereits stark geschädigt. Die Neubepflanzung erfolgt mit Buchen und Felsenbirnen. Zuerst muss jedoch der Untergrund vorbereitet werden, dafür müssen eventuell sogar Versorgungsleitungen demontiert werden. RD

  • Oberschöneweide
  • 21.11.15
  • 45× gelesen
Bauen

Neue Bäume in der Bölschestraße

Friedrichshagen. Am 11. November wurden an der Bölschestraße im Rahmen der Stadtbauminitiative der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sieben Linden gepflanzt. Das Geld für die Bäume kommt von der Werbegemeinschaft Friedrichshagen. Die hatte den Erlös der Bölschefest-Tombola beigesteuert, außerdem gab es Spenden von der BVV-Fraktion Bündnis 90/Grüne (500 Euro) und von Abgeordnetenhausmitglied Carsten Schatz (Die Linke, 250 Euro). Die Baumpflanzung hat insgesamt 3500 Euro gekostet. In den...

  • Friedrichshagen
  • 11.11.15
  • 48× gelesen