Alles zum Thema Gehwege

Beiträge zum Thema Gehwege

Verkehr
Beschilderung am Luisenstädtischen Kanal. Eigentlich verständlich.
2 Bilder

Radfahrer im Luisenstädtischen Kanal / Engelbecken
39 Radfahrer in einer Stunde

39 Radfahrer fuhren heute zwischen 15.55 Uhr und 16.55 Uhr auf den Gehwegen im Engelbecken. Der größte Teil kam aus Kreuzberg. Gefahren wird mit Lastenrädern, Rädern mit Anhängern, normalen Fahrrädern und Rennrädern. Nein, die Rampe am Café am Engelbecken ist nicht für Radfahrer, sondern für Kinderwagen- und Rollstuhlfahrer.  Hinweise auf das Fahrverbot werden ignoriert und teilweise beleidigend und bedrohend beantwortet. Oder man radelt vergnügt weiter.   Sie zerfahren die Gehwege. Sie...

  • Mitte
  • 17.02.19
  • 117× gelesen
Bauen
Von ihrem Büro haben die Mitarbeiter der Aktion! Karl-Marx-Straße eine guten Blick auf die bereits sanierte Straße.
2 Bilder

Noch zwei Jahre Bauarbeiten
Durch die Aktion! Karl-Marx-Straße treffen sich alle Beteiligten regelmäßig

Vor zehn Jahren wurde das Citymanagement Aktion! Karl-Marx-Straße ins Leben gerufen. Damit kamen alle Akteure rund um die Baustelle an einem Tisch zusammen: Politiker, Baufirmen, Geschäftsleute und die Einwohner sollten informiert werden und bei der Planung mitreden können. Eine Bilanz. „Bereits im Jahr 2007 gab es eine Untersuchung an der Karl-Marx-Straße, man befürchtete einen zunehmenden Leerstand durch die Bauarbeiten“, sagt Mitarbeiter Horst Evertz. Ein Jahr später wurde die Aktion ins...

  • Neukölln
  • 17.01.19
  • 60× gelesen
Verkehr

Liste der kaputten Gehwege gefordert
Übersicht bringt mehr Transparenz und hilft bei Priorisierung der Sanierung

Zahlreiche Gehwege im Bezirk sind in einem bedauernswerten Zustand und müssten saniert werden. Dem Bezirk stehen aber viel zu wenig Mittel für die grundlegende Sanierung zur Verfügung. Die bezirkliche Straßenunterhaltung ist seit Jahren chronisch unterfinanziert, teilte Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) vor einigen Wochen auf Anfrage mit. Auch im derzeitigen Doppelhaushalt 2018/2019 sind wiederum nur 45 Prozent der Mittel eingestellt, die eigentlich für die...

  • Pankow
  • 15.01.19
  • 32× gelesen
Verkehr

Gehen auf drei Quadratkilometern

Mitte. 3,34 Quadratkilometer des Bezirks Mitte sind reine Gehwegfläche. Das Fußgängernetz in Mitte ist 691 Kilometer lang. Das geht aus der Antwort von Umweltstaatssekretär Stefan Tidow auf eine Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Linke) zum Zustand der Gehwege hervor. Die Senatsverwaltung hat aus den Daten einer Straßenbefahrung 2016 ein berlinweit einheitliches Fußgängernetz erzeugt (Knoten-Kanten-Modell). Man kann die Daten im Geodatenportal einsehen (FIS-Broker:...

  • Mitte
  • 14.12.18
  • 6× gelesen
Bauen
Die Pilgramer Straße ist auf dem nördlichen Abschnitt bis zur B1/B5 in einem schlechten Zustand und teilweise ohne Gehwege.
3 Bilder

Endlich richtige Gehwege
Ausbau der Pilgramer Straße an der B1/B5 beginnt

Die Pilgramer Straße wird auf einer Länge von 500 Metern von der B1/B5 entlang des neuen Möbelhauses erneuert. Die Vorarbeiten beginnen noch in diesem Monat. Die Hauptarbeiten starten aber erst 2019. Mit der Entstehung des neuen Wohngebietes Theodorpark ist die Straße zu einer wichtigen Umgehungsstraße geworden. Die Zahl der Anwohner hat entlang der Straße erheblich zugenommen. Sie selber ist indes in einem sehr schlechten Zustand verblieben. Im nördlichen Bereich in Richtung zur B1/B5 gibt...

  • Mahlsdorf
  • 20.11.18
  • 147× gelesen
Verkehr

Achtung Gehwegschäden!
Etwa 60 Prozent der Fußgängerwege bedürfen im Bezirk Pankow einer Sanierung

„Achtung Gehwegschäden“: Wer kennt nicht diese Schilder, die am Rand vieler Pankower Gehwege angebracht sind. Manche bereits seit Jahrzehnten. Dass es einen erheblichen Sanierungsstau gibt, bestätigt Stefan Tidow (Bündnis 90/Die Grünen), Staatssekretär in der Senatsverkehrsverwaltung. In seinen Antworten auf Anfragen der Abgeordneten Clara West (SPD) wird deutlich, dass die Sanierung von Gehwegen vor allem wegen fehlender finanzieller Mittel und Planungskapazitäten stiefmütterlich behandelt...

  • Pankow
  • 26.10.18
  • 70× gelesen
Bauen
Die Absperrungen stehen noch, auch wenn die Gehwege seit einem Vierteljahr erneuert sind.
4 Bilder

Haben die Bauleute hier etwas vergessen?
70 Absperrungen stehen immer noch in der Georg-Blank-Straße

Was ist denn in der Georg-Blank-Straße los? Links und rechts der schmalen Fahrbahn stehen zwischen Sült- und Gubitzstraße 70 Absperrschranken und Schrankenzäune. Durch sie wirkt die so schon schmale Straße noch ein bisschen enger. Nur noch selten fährt ein Auto durch diese enge Gasse. Die Gehwege auf beiden Seiten der Straße sind im ersten Halbjahr dieses Jahres denkmalgerecht saniert worden. Die Bauarbeiten wurden aber bereits Ende Juni, also vor einem Vierteljahr, beendet. Aber seitdem...

  • Prenzlauer Berg
  • 11.10.18
  • 79× gelesen
  •  1
Verkehr

Wenig Hoffnung auf bessere Wege

Pankow. Im Süden des Ortsteils finden sich seit mehr als einem Jahrzehnt die kleinen Schilder mit dem Hinweis „Achtung Gehwegschäden“. Diese sieht man vor allem im Kissingenviertel. Damit sollen Fußgänger zu mehr Achtsamkeit aufgefordert werden, damit sie nicht über eventuelle Unebenheiten auf diesen Gehwegen stolpern. Aber wann werden die Stolpergefahren endlich beseitigt? Dieser Frage musste sich Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf der jüngsten Sitzung der BVV...

  • Pankow
  • 10.09.18
  • 48× gelesen
Bauen
Ein Stück der Gülzower Straße an der Ecke Lion-Feuchtwanger-Straße wird gegenwärtig saniert.

Mehr Geld für den Straßenbau

Im Bezirk gibt es derzeit eine Reihe von Straßenbaustellen. Doch letztlich sind sie nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. In die Sanierung müsste eigentlich viel mehr investiert werden.  Das Tiefbauamt hat in diesem Jahr rund 3,1 Millionen Euro für den Unterhalt der Straßen zur Verfügung. Das ist ungefähr so viel wie im Vorjahr. Aus dem Schlaglochprogramm des Senats bekommt der Bezirk weitere rund 2,6 Millionen Euro. Das sind 500 000 Euro mehr als 2017. Aus dem Gehwegprogramm des Senats...

  • Hellersdorf
  • 20.05.18
  • 111× gelesen
Bauen
Die Baustelleneinrichtung an der Ecke Erich-Weinert- und Sültstraße: In den angrenzenden Straßen werden bis Ende des Jahres die Gehwege saniert.
3 Bilder

Gehwege werden saniert: Die Bauarbeiten erfolgen in sechs Abschnitten

Auf der Erich-Weiner-Straße liegen in einem mit Bauzaun abgesperrten Bereich Baumaterialien. Dort stehen auch ein Container und ein Baufahrzeug. Was passiert hier? Bauarbeiter sehe man dort derzeit nicht, berichten Leser der Berliner Woche. Das Bezirksamt begann bereits im Herbst vergangenen Jahres mit der denkmalgerechten Erneuerung der Gehwege in der Wohnstadt Carl Legien. In den kommenden Monaten werden Bauarbeiten auf den Gehwegen von insgesamt sechs Straßen fortgeführt. Betroffen sind...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.02.18
  • 228× gelesen
Verkehr

Kreuz und quer geparkt: Wenn Leihfahrräder auf Gehwegen zu Stolperfallen werden

Mehr als 15.000 Leihfahrräder werden 2018 voraussichtlich durch Berlin fahren. Allerdings: Wenn sie nicht fahren, stehen sie irgendwo rum. Und da beginnt das Problem. Ich finde Leihräder in Berlin super. Zum Beispiel, wenn ich ganz schnell von A nach B will. Dort angekommen, muss ich entscheiden, wo ich das Rad abstelle. Angenommen, der Fußweg ist schmal, kein Baum, keine Laterne. Da ich verabredet bin, habe ich auch keine Zeit, das Rad irgendwo anders hin zu schieben. Also bleibt es dort...

  • Charlottenburg
  • 13.02.18
  • 484× gelesen
  •  1
Bauen

Viele Tiefbauarbeiten im Kiez sind beendet: Im neuen Jahr sind weitere in der Waldstraße geplant

Wo man hinblickt im Kiez: Absperrungen, aufgerissene Straßen und Gehwege. An einigen Stellen sind die Bauarbeiten aber schon abgeschlossen. So sind die Gehwege zwischen Wald- und Oldenburger Straße saniert. Dabei wurde mit kleinen dunklen Basaltpflastersteinen ein Streifen angelegt. Er kennzeichnet künftig den Bereich, in dem Läden ihre Auslagen präsentieren und Gaststätten Tische und Stühle aufstellen dürfen. Fußgänger sollen ausreichend Platz haben. Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden...

  • Moabit
  • 26.12.17
  • 124× gelesen
Verkehr
Angehobene Gehwegplatten wie an der Bansiner Straße sind gefährliche Stolperfallen.
2 Bilder

Kaputte Gehwegplatten und Bordsteine bleiben ein Problem

Die Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf beklagt den miserablen Zustand der Gehwege im Bezirk. Angehobene Platten und fehlende Bordsteinabsenkungen stellen für Ältere ein großes Problem dar. „Wer die Füße nicht mehr richtig heben kann oder sogar einen Rollator benutzt, der kommt auf vielen Wegen im Bezirk nicht weit“, sagt Petra Ritter, amtierende Vorsitzende der Seniorenvertretung des Bezirks. Regelmäßig beschwerten sich Bürger bei der Seniorenvertretung darüber. Außerdem kenne sie die...

  • Hellersdorf
  • 08.12.17
  • 103× gelesen
Verkehr

Sanierung in der Turmstraße

Moabit. Die Gehwege der Turmstraße zwischen Otto- und Oldenburger Straße beziehungsweise Wald- und Gotzkowskystraße sind erneuert worden. Die Sanierung der Jonasstraße zwischen Bugenhagen- und Arminiusstraße ist beendet. Für die Bauarbeiten im südlichen Bereich der Jonasstraße wird zunächst die Baustelle eingerichtet. Die Umgestaltung der Arminiusstraße beginnt Anfang 2018. Eine Untersuchung des Untergrunds der Arminiusstraße ergab nichts Explosives im Boden. KEN

  • Moabit
  • 25.10.17
  • 36× gelesen
Bauen

Die Gehwege werden saniert

Prenzlauer Berg. Dieser Tage beginnt die denkmalgerechte Erneuerung der Gehwege in der Wohnstadt Carl Legien. Von den Bauarbeiten betroffen sind die Sült-, Trachtenbrodt-, Sodtke-, Küsel- und Georg-Blank-Straße sowie der Lindenhoekweg. Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt, teilt das Straßen- und Grünflächenamt mit. Begonnen wird in der Sültstraße. Die Wege werden berlintypisch mittig mit Platten und an den Rändern mit Mosaikpflaster befestigt. Die Breite der Gehwege bleibt erhalten....

  • Prenzlauer Berg
  • 14.10.17
  • 39× gelesen
Bauen

Straßenbau wegen Pepitahöfe

Hakenfelde. Anwohner der Mertensstraße und der Goltzstraße müssen ab Ende September mit Straßenbauarbeiten wegen der "Pepitahöfe" rechnen. So sollen die südliche Fahrbahn der Mertensstraße verbreitert und Stellplätze und der Gehweg angepasst werden. Hin zur Wohnanlage werden Gehwegüberfahrten gebaut. Auch der öffentliche Fußweg in der Goltzstraße wird instand gesetzt. Die Baumaßnahme läuft über mehrere Abschnitte und dauert etwa ein Jahr, also bis September 2018. Für die Phase der...

  • Hakenfelde
  • 16.09.17
  • 96× gelesen
Bauen

Mehr Licht für Fußwege: ADO tauscht Laternenköpfe aus

Staaken. Die Hochhaussiedlung Heerstraße Nord soll mehr Licht bekommen. In einigen Straßen will das dortige Wohnungsunternehmen ADO die Laternenköpfe austauschen. Zu dunkel, zu gefährlich: Die Bewohner des Seniorenwohnhauses an der Maulbeerallee 23 beklagen die mangelnde Beleuchtung der Gehwege schon länger. Das soll sich jetzt ändern. Das Wohnungsunternehmen ADO Immobilien Management GmbH hat angekündigt, die Beleuchtung zu erneuern. Das hat der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) auf...

  • Staaken
  • 15.09.17
  • 61× gelesen
Verkehr

Offensive gegen Falschparker

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Ordnungsamt hat angekündigt, konsequent gegen verkehrswidrig geparkte Fahrzeuge auf Gehwegen und Radstreifen vorzugehen. Hintergrund ist ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom Juni, der das gefordert hatte. Das entsprechende Überwachen und Ahnden stelle nunmehr einen Schwerpunkt dar, auch wenn das Umsetzen der Autos einen erheblichen Zeitaufwand bedeute, heißt es in einer Mitteilung. Allein in diesem Jahr seien bereits 60 Fahrzeuge abgeschleppt...

  • Friedrichshain
  • 31.08.17
  • 51× gelesen
Verkehr
Soll es auf der stark befahrenen Frankfurter Allee künftig eine Spur weniger für Autofahrer geben? Nicht alle Mitglieder der Koalitionsfraktionen finden das gut.

Rot gegen Grün: Dissenz über Radspuren

Friedrichshain. In der Frankfurter Allee soll es möglicherweise eine Fahrspur für Autos weniger geben. Die Fläche soll zu Gunsten des Fahrradverkehrs umverteilt werden. Zumindest ist das die Idee eines Pilotprojekts von Berlins Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis 90/Grüne). Dagegen gibt es Einwände. Etwa von der SPD-Abgeordneten Iris Spranger und damit vom Mitglied einer Koalitionsfraktion des rot-rot-grünen Senats. Grundsätzlich sei es zwar vernünftig, den Radverkehr...

  • Friedrichshain
  • 13.07.17
  • 141× gelesen
Verkehr
Noch ist die Pilgramer Straße auf Höhe von porta und der neuen Häuser an der Straße Am Theodorpark voller Gefahren. Neue Fußwege und eine Beleuchtung sollen das ändern.

Warten auf die Wasserbetriebe: Bauarbeiten an der Pilgramer Straße beginnen im Herbst

Mahlsdorf. Die Pilgramer Straße ist in den zurückliegenden Jahren zunehmend zu einer Straße für den Durchgangsverkehr geworden. Nach der Eröffnung des porta-Möbelhauses wird sie das noch mehr, befürchten viele Anwohner. Der Bezirk will die Straße schöner und sicherer machen. Die Arbeiten an der Pilgramer Straße von der B1/B5 bis zur Straße 48 sollen im September beginnen. Das Straßenamt hätte bereits mit der Fertigstellung von porta im Mai loslegen können, muss aber auf die Berliner...

  • Mahlsdorf
  • 24.05.17
  • 354× gelesen
Verkehr

Kampf den Schlaglöchern: Senat stellt wieder Geld für die Straßensanierung zur Verfügung

Pankow. Im Volksmund heißt es zwar immer noch Schlaglochprogramm, aber offiziell nennt es der Senat jetzt „Straßeninstandsetzungsprogramm“. Auch in diesem Frühjahr verteilt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wieder Mittel an die Straßen- und Grünflächenämter der Bezirke, mit denen sie notwendige Instandsetzungen vornehmen können. In diesem Jahr sind es 25 Millionen Euro, die der Senat für die Reparatur von Gehwegen, Fahrbahnen und Radwegen in Berlin zur Verfügung stellt....

  • Pankow
  • 18.05.17
  • 166× gelesen
Bauen
Die Gehwege an der Kreuzung Pilgramer/Ecke Bütower Straße wurden im Sommer gepflastert. Die Gehwege sind ansonsten weiter unbefestigt.

Bezirk lässt bei Bedarf Gehwege im Kreuzungsbereich befestigen

Mahlsdorf. An unbefestigten Gehwegen lässt das Bezirksamt gepflasterte Bordsteinabsenkungen bauen – je nach Bedarf und Möglichkeiten. Dies teilte das Bezirksamt jetzt auf eine Anfrage aus der Bezirksverordnetenvesammlung mit. Die Bezirksverordnete Christiane Uhlich (SPD) hatte an das Bezirksamt die Kleine Anfrage gerichtet. Anlass war, dass die Trampelpfade an der Pilgramer/Ecke Bütower Straße im Sommer ausschließlich im Kreuzugsbereich gepflastert wurden. Der Gehweg blieb ansonsten...

  • Mahlsdorf
  • 04.12.16
  • 153× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit auf den Straßen

Neukölln. Die Bündnisgrünen haben mit einer Aktion an der Kreuzung Karl-Marx-Platz Ecke Ecke Karl-Marx-Straße sowie an der Kreuzung Friedelstraße/ Maybachufer/ Bürknerstraße auf Gefahrenschwerpunkte für Fußgänger aufmerksam gemacht. Die Neuköllner Grünen fordern mehr Sicherheit für Fußgänger aller Altersklassen im Bezirk. Nach Auskunft des Senats auf eine Anfrage der Grünen sind 30-35% der Neuköllner Gehwege sanierungsbedürftig, auch mit der Barrierefreiheit hapert es noch an vielen Ecken und...

  • Neukölln
  • 27.08.16
  • 13× gelesen
Bauen

Bis zu 100.000 Euro Geldstrafe

Frohnau. Verstöße gegen die in der Gartenstadt geltende Erhaltungsverordnung sollten in Zukunft drastischer geahndet werden – darauf haben sich die Bezirksverordneten verständigt. Das Bezirksamt soll sich beim Senat dafür einsetzen, dass die Bußgeld-Höchstgrenze auf 100.000 Euro angehoben wird. Bislang liegt sie bei 25.000 Euro. Hintergrund: Seit 1997 gilt in der Gartenstadt Frohnau die Erhaltungsverordnung nach Paragraf 172 des Baugesetzbuchs. Der Erlass ist für Grundstücks- und Hausbesitzer...

  • Frohnau
  • 06.04.16
  • 30× gelesen
  • 1
  • 2