Alles zum Thema helene-nathan-bibliothek

Beiträge zum Thema helene-nathan-bibliothek

Soziales

Lust auf Geschichten
Lesezirkel auch für Behinderte

In der Helene-Nathan-Bibliothek trifft sich ab sofort einmal in der Woche der LEA-Leseklub. Er ist offen für behinderte und nichtbehinderte Menschen. LEA steht für „Lesen einmal anders“. Das Ganze ist ein Projekt des Vereins Kubus, unterstützt von der Lebenshilfe Berlin. Was allein zählt, ist die Lust auf Bücher und Geschichten. Willkommen sind auch jene, die nicht lesen können. Denn es wird gemeinsam gelesen und über die Bücher gesprochen. Auch das gegenseitige Kennenlernen und der...

  • Neukölln
  • 15.10.18
  • 24× gelesen
Politik
Kolonialwarenläden gehörten zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Berliner Straßenbild. Dort wurden Waren wie Kaffee, Tee, Kakao, Tabak, Reis und Zucker verkauft.

Verdrängte Geschichte
Wissmannstraße oder der Herero-Stein erinnern an deutsche Kolonialzeit

„Verdrängte Geschichte – Spuren kolonialer Vergangenheit in Neukölln“ heißt die neue Ausstellung in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66. Bildungsstadträtin Karin Korte (SPD) eröffnet sie Freitag, 24. August, um 18 Uhr. Ausgangspunkt ist die Westafrika-Konferenz. Im November 1884 lud Reichskanzler Otto von Bismarck Vertreter der USA, des Osmanischen Reiches und vieler europäischer Mächte zur Zusammenkunft nach Berlin ein. Mehrere Monate ging es darum, die Handelsfreiheit am...

  • Neukölln
  • 21.08.18
  • 149× gelesen
Kultur

Wohin geht die Lesereise?

Neukölln. „Wortgewandt im Wortgewand“ heißt es Donnerstag, 31. Mai, um 18.30 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66. Dirk Lausch wird alles lesen, was man ihm vorlegt: Einkaufszettel, Kurzgeschichten, Steuererklärungen oder Horoskope. Thomas Jäkel bastelt daraus dann neue Geschichten, Gedichte, Epen und Dramen. Der Eintritt ist frei. Infos unter ¿902 39 43 42. sus

  • Neukölln
  • 29.05.18
  • 47× gelesen
Kultur

Gespräche über Musik und Kunst

Neukölln. „The audiovisual concert“ ist Thema des nächsten Konzertgesprächs in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66. Dienstag, 10. April, um 15 Uhr geht es um Ausdrucksmöglichkeiten von elektronischer Musik, audiovisueller Kunst und Klanginstallationen. Zu Gast sind die Flötistin Sabine Vogel und der Laptopkünstler Kaffe Matthews. Der Eintritt ist frei. Auskünfte gibt es unter 902 39 43 42. sus

  • Neukölln
  • 08.04.18
  • 8× gelesen
Soziales

Einladung zum Spielen

Neukölln. „Play together“ heißt es am Mittwoch, 11. April, in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66. Zwischen 16 und 19 Uhr kann jedermann vorbeikommen, der Lust auf Brettspiele & Co. hat. Willkommen sind Gruppen, Familien, Duos oder Einzelpersonen. Bibliotheksmitarbeiter erklären bei Bedarf die Regeln. Der Spielenachmittag findet jeden zweiten Mittwoch im Monat statt. Infos unter 902 39 43 42. sus

  • Neukölln
  • 07.04.18
  • 5× gelesen
Kultur

Fotoausstellung in der Bibliothek: Ein Streifzug durch Paris

Neukölln. Unter dem Titel „Pariser Kaleidoskop“ präsentiert die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcarden vom 18. Oktober bis 17. Dezember Fotografien von Axel Greb. Es ist ein bunter Streifzug durch Paris bei Tag und Nacht. Die Ausstellung zeigt Einzelbilder und kleine Bildserien von Straßen in Paris, von Personen auf Straßen und Plätzen, aber auch von Bauwerken. Die Bibliothek in der Karl-Marx-Straße 66 ist montags bis freitags von 11 bis 20 Uhr und sonnabends von 10 bis 13 Uhr...

  • Neukölln
  • 11.10.16
  • 13× gelesen
Kultur

Neuköllnbilder in der Bibliothek

Neukölln. 60 Neuköllner Bilder – von Eici Sonoda vor Ort gemalt – zeigt die Helene-Nathan-Bibliothek ab 2. November. Der 1958 in Tokio geborene, seit langem in Berlin lebende Maler ist oft mit seinem Ölkasten unterwegs und malt Bilder auf der Straße, in Cafés, an Bahnhöfen. Seine Motive zeichnen ein Bild des Stadtteils und beziehen auch die Menschen, die zufällig vorbeigehen, parkende Autos, Wind und Wetter ein. Der Eintritt zur Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, ist frei....

  • Neukölln
  • 26.10.15
  • 23× gelesen
Kultur

Besondere Augenblicke

Neukölln. Unter dem Titel „Augenblicke festgehalten“ stellen sieben Künstler aus Karow vom 27. August bis 17. Oktober ihre Malereien in der Helene-Nathan-Bibliothek aus. Inspiriert vom täglichen Leben sind unter Anleitung der Malerin Renée König Werke entstanden, die einen besonderen Augenblick festhalten. Die Künstler haben mit Acrylfarben gearbeitet, aber auch Öl, Kreide, Aquarell und Mischtechniken mit Strukturmitteln oder Naturelementen sind zum Einsatz gekommen. Der Eintritt zur Bibliothek...

  • Neukölln
  • 21.08.15
  • 114× gelesen
Kultur

Karikaturen eines Autisten

Neukölln. Unter dem Titel „Berlin und anderswo“ präsentiert die Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden bis zum 15. August eine Ausstellung mit Cartoons und Karikaturen von Robin Schicha. Der 1990 geborene Cartoonist und Geschichtenschreiber zeichnet seit seiner Kindheit Comics und Cartoons. Auch aufgrund seines Autismus verfügt er über differenzierte visuelle Wahrnehmungen, die er gekonnt auf dem Papier festhält. Der Besuch der Ausstellung in der Karl-Marx-Straße 66 ist frei. Die...

  • Neukölln
  • 18.06.15
  • 178× gelesen
Politik
Die Wachmänner Patric Schmidt (l.) und Abdul Mohammad sollen die Leiterin Brigitte Lichtfeldt unterstützen.

Wachschutz für die Bibliothek: Dreimonatige Testphase hat begonnen

Neukölln. Die blauen Uniformen des Wachschutzes prägen seit Anfang März das Bild in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden. Die beiden Wachmänner sollen für die Einhaltung der Hausordnung sorgen.Damit hat eine dreimonatige Testphase begonnen, für die der Bezirk 20.000 Euro aufbringen muss. "Es gab immer mehr Störungen in der Bibliothek", betonte Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD). Vor allem wurde gelärmt und gepöbelt. "Die Hälfte ihrer Arbeitszeit haben die 29...

  • Neukölln
  • 09.03.15
  • 191× gelesen
Bildung

Wachschutz für die Bibliothek: Bezirksamt will drei Monate lang testen

Neukölln. Drogenhandel und sogar Sex soll es in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden schon gegeben haben. Nun will man einen Sicherheitsdienst einsetzen.Die 29 Mitarbeiter der Bibliothek hatten am 6. Februar einen Sicherheitsdienst während der Bibliotheksöffnungszeiten beantragt, um die Einhaltung der Hausordnung innerhalb der Bibliothek durchzusetzen. Ab März soll eine dreimonatige Testphase beginnen. Die Kosten in Höhe von 5000 Euro werden vom Bezirksamt getragen. Außerdem...

  • Neukölln
  • 13.02.15
  • 139× gelesen
Bildung
Eingang zur Bibliothek am Luisenbad.
2 Bilder

In manchen Bibliotheken gibt es öfter mal Stress

Mitte. Zoff und Streit in den öffentlichen Bibliotheken. Nicht jeder Besucher kommt zum Lesen. Der Bezirk Mitte hält jedoch nichts von einem Wachschutz.Mitarbeiter der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden klagen über unhaltbare Zustände. Sie haben Angst, weil sie immer öfter von Halbstarken bedroht werden. Die Bücherstube nutzen auch Drogendealer als Treffpunkt; außerdem gab es bereits Brandstiftungen, immer wieder Polizeieinsätze und sogar Sex auf den Toiletten. Das Bezirksamt...

  • Mitte
  • 12.02.15
  • 319× gelesen