Hermannstraße

Beiträge zum Thema Hermannstraße

Blaulicht

Verkehrsrowdy behindert Polizei

Neukölln. Bei einem Unfall am 19. August wurde ein Polizeifahrzeug beschädigt. Gemeinsam mit einem anderen Einsatzwagen war es gegen 18.50 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf der Hermannstraße in südlicher Richtung unterwegs. Die Polizei musste in den Gegenverkehr fahren, um schnell voranzukommen. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein BMW mit quietschenden Reifen an der Ampel der Werbellinstraße los, beschleunigte stark, fuhr frontal auf einen der beiden Funkwagen zu, obwohl auf der Straße genug Platz...

  • Neukölln
  • 22.08.19
  • 68× gelesen
Verkehr

Für bessere Luft
Dieselverbot auf Silberstein- und Hermannstraße,Tempo 30 auf der Sonnenallee

Der Senat hat am 23. Juli den Luftreinhaltungsplan beschlossen. Das bedeutet auch, dass auf acht Berliner Straßenabschnitten künftig ein Durchfahrtsverbot für ältere Diesel gilt. Außerdem werden neue Tempo-30-Zonen ausgewiesen. In Neukölln sind unter anderem die Silbersteinstraße und die Sonnenallee betroffen. Wegen der ständigen Überschreitung der Grenzwerte für Stickstoffoxide hat das Verwaltungsgericht im Oktober 2018 vom Senat verlangt, tätig zu werden und auch Durchfahrtsverbote...

  • Neukölln
  • 25.07.19
  • 280× gelesen
Verkehr
Mit Eskorte: Bürgermeister Martin Hikel bei seiner Testfahrt.

Mehr Platz, mehr Sicherheit
Geschützter Radweg an der Karl-Marx-Straße / Planung für Hermannstraße läuft

Seit einigen Wochen kann er genutzt werden, am 10. Juli hat ihn Bürgermeister Martin Hikel (SPD) offiziell eröffnet: den ersten geschützten Radfahrstreifen in Neukölln. Er ist 2,60 Meter breit, rund 300 Meter lang und führt vom Hermannplatz bis zur Reuterstraße. Rotweiße Poller trennen den Weg vom motorisierten Verkehr, im Gegenzug sind die Pkw-Parkplätze weggefallen. Wer vom Südstern aus startet, kann nun fast anderthalb Kilometer auf sicherer Trasse rollen, denn die Kreuzberger „Protected...

  • Neukölln
  • 15.07.19
  • 197× gelesen
Blaulicht

Frau randaliert auf S-Bahnhof

Neukölln. Eine 40-jährige thailändische Frau randalierte am 4. Juli gegen sieben Uhr morgens auf dem S-Bahnhof Neukölln. Sie war ins Gleisbett geklettert und warf mit Schottersteinen mehrere Glasscheiben einer Überführung ein. Außerdem versuchte sie, eine Frau zu treffen und verfehlte sie nur knapp. Dann setzte sie sich auf eine Stromschiene, die bereits abgeschaltet war. Ein Bahnmitarbeiter holte die Frau von den Gleisen. Dabei half ihm ein 40-jähriger S-Bahn-Kunde. Ihn biss die Frau in den...

  • Neukölln
  • 12.07.19
  • 53× gelesen
Blaulicht

Bundespolizei sucht Zeugen
Brutaler Angriff an der Hermannstraße

In der Nacht zu Sonntag, 30. Juni, schlugen mehrere Personen mit einer Metallkette auf einen Mann am S-Bahnhof Hermannstraße ein. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 1.20 Uhr attackierte die fünfköpfige Gruppe den 30-Jährigen in der Vorhalle. Einen Grund habe es dafür nicht gegeben, sagte das Opfer der Polizei. Die Männer schlugen mit Fäusten, Bierflaschen und der Metallkette zu und verletzten den Mann mehrfach am Kopf. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Alarmierte Bundespolizisten...

  • Neukölln
  • 01.07.19
  • 82× gelesen
Blaulicht

Scharfe Waffen sichergestellt

Neukölln. Einen spektakulären Fund machten Polizeibeamte in der Nacht vom 28. auf den 29. April. Der Streife war gegen Mitternacht ein Skoda mit laufendem Motor aufgefallen, der in zweiter Reihe parkte. Sie sahen, wie sich der Fahrer auffällig in Richtung Mittelkonsole beugte. Bei der Kontrolle fanden sie dort eine Sporttasche mit drei nicht geladenen Schusswaffen und Munition. Der 27-Jährige hatte außerdem ein Einhandmesser in der Hosentasche. In der Wohnung stellten die Beamten eine Machete...

  • Neukölln
  • 02.05.19
  • 88× gelesen
Leute
"Krücke" steht in Sütterlin-Schrift auf dem Grabstein, ein Rad erinnert an seine große Leidenschaft.

Vier Pfiffe machten ihn berühmt
Reinhold Habisch war der größte Fan des Sechstagerennens

Auf dem St.-Thomas-Friedhof an der Hermannstraße 179 ruht ein Berliner Original: Reinhold „Krücke“ Habisch. Nun haben Azubis des Grünflächenamts sein Ehrengrab wieder in einen ansehnlichen Zustand gebracht. Er sei „populärer als der Oberbürgermeister“, attestierte ihm einst der große Boxer Max Schmeling. Geboren wurde Habisch 1889, vor 130 Jahren. Als Jugendlicher geriet er auf rutschigem Boden unter eine Straßenbahn. Er blieb auf eine Gehhilfe angewiesen, seine Krücke. Damit war der Traum...

  • Neukölln
  • 28.04.19
  • 152× gelesen
Politik

Sprechstunde der Sozialdemokraten

Neukölln. Die SPD lädt für Donnerstag, 21. März, von 16.30 bis 18 Uhr zu ihrer nächsten Bürgersprechstunde ein. Im Büro an der Hermannstaße 208 werden Bezirksverordnete Rede und Antwort stehen. Wer seine Wünsche, Anregungen oder Fragen per Telefon oder E-Mail loswerden möchte, meldet sich unter ¿902 39 24 98 oder fraktion@spd-neukoelln. sus

  • Neukölln
  • 16.03.19
  • 37× gelesen
Bauen

Richtfest an der Hermannstraße

Neukölln. Der Evangelische Friedhofsverband hat am 15. März Richtfest für das Bürohaus Hermannstraße 182-184 gefeiert. Ist das Gebäude fertig, wird die neue Friedhofshauptverwaltung der Region Süd einziehen, die für 18 evangelische Friedhöfe in Kreuzberg, Neukölln und Mariendorf zuständig ist. Außerdem mieten sich die Stattbau Stadtentwicklungsgesellschaft und kleinere Gewerbeeinheiten ein. sus

  • Neukölln
  • 15.03.19
  • 60× gelesen
Wirtschaft

Batman Elektronik schließt zunächst / der Zauberkönig eröffnet wieder

Neukölln. „Batman Elektronik“ an der Hermannstraße 211 hat nach mehr als 18 Jahren am 1. Februar geschlossen. Muharrem Batman ist im Kiez bekannt geworden, weil er alles repariert, was zu reparieren ist und aus Elektronikschrott Kunstwerke macht. Ob er in neuen Räumen weitermachen kann, ist noch nicht klar. Wiedereröffnen wird am 15. Februar der legendäre „Zauberkönig“, der seine maroden Räume an der Hermannstraße 84 verlassen musste. Der neue Laden ist ab 15. Februar an der Ecke Herrfurth- und...

  • Neukölln
  • 31.01.19
  • 45× gelesen
  •  1
Soziales

Gedenkfeier für Zwangsarbeiter

Neukölln. Von 1942 bis zu ihrer Befreiung im April 1945 lebten Zwangsarbeiter in einem Neuköllner Lager der Kirche und mussten auf Friedhöfen schuften. Daran erinnert eine Feier am Sonntag, 18. November. Sie beginnt um 16 Uhr am Gedenkstein am St.-Thomas-Friedhof, Hermannstraße 179. Superintendent Christian Nottmeier wird predigen. Bereits ab 14.30 Uhr ist der Ausstellungspavillon geöffnet. Nach der Andacht gehen die Teilnehmer zur Netzestraße, wo das Lager früher einmal stand. Hier soll 2020...

  • Neukölln
  • 12.11.18
  • 15× gelesen
Soziales
Malte Dau ist Straßensozialarbeiter bei "Fixpunkt" und läuft die Neuköllner Drogen-Hotspots ab.
2 Bilder

Drogenmobile sollen verschwinden
Drogenkonsum im Anita-Berber-Park

Der Anita-Berber-Park an der Hermannstraße 79 hat sich zu einem Treffpunkt für Fixer entwickelt. Einer der Gründe: Niemand fühlt sich für die Pflege der Grünanlage verantwortlich. Fotos aus den vergangenen Monaten beweisen es: Direkt hinter der Mauer an der Hermannstraße, nahe des Parkeingangs, liegen Spritzen, Folien, Medikamentenverpackungen, Matratzen, Flaschen, Essenreste. Momentan ist davon nicht mehr viel zu sehen, denn das Bezirksamt hat das wuchernde Grün, das den Drogenkonsumenten...

  • Neukölln
  • 11.11.18
  • 273× gelesen
Politik
Es wurde nicht nur über Probleme gesprochen, sondern auch gelacht: Martin Hikel und Michael Müller vor der Alten Dorfschule Rudow.

Infofahrt durch den Bezirk
Der Senat zu Gast in Neukölln – von der Al-Nur-Moschee bis zum Blumenviertel

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller und seine Senatorinnen und Senatoren verbrachten am 6. November ihren Arbeitstag in Neukölln. Bei einer Busrundfahrt lernten sie Facetten des Bezirks kennen. Station wurde dreimal gemacht: Auf dem Campus Efeuweg, in Alt-Rudow, wo es um die Verlängerung der U 7 ging, und im Anita-Berber-Park – dort stand die Drogenproblematik im Mittelpunkt (dazu mehr im Innenteil). Aber auch unterwegs nutzten Mitglieder des Bezirksamts die Gelegenheit, Themen...

  • Neukölln
  • 08.11.18
  • 132× gelesen
Bauen
Der Entwurf für die "Spore"-Initiative. Zwischen den beiden Gebäudeteilen steht der denkmalgeschützte Anflugbefeuerungsmast.

Für die Umwelt, für freien Journalismus
Die Schöpflin-Stiftung baut an der Hermannstraße

Am Rand des Friedhofs Jerusalem V, Hermannstraße 84-90, wird demnächst gebaut: Die baden-württembergische Schöpflin-Stiftung plant hier zwei Einrichtungen, die dem Gemeinwohl dienen sollen. Verkäufer ist der evangelische Friedhofsverband, der in den vergangenen Jahren etliche Flächen, die nicht mehr für Bestattungen gebraucht werden, veräußert hat. So entsteht beispielsweise quer gegenüber ein Schulungszentrum des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde. Nun ist auch der Wettbewerb für...

  • Neukölln
  • 31.10.18
  • 634× gelesen
Blaulicht

Motorradfahrer schwer verletzt

Neukölln. Mit Brüchen beider Arme und des Beckens, inneren Blutungen und einem Polytrauma wurde ein 27-jähriger Motorradfahrer am 11. August ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr auf der Hermannstraße. Ein 56-jähriger Autofahrer war vom rechten Fahrbahnrand losgefahren, um zu wenden. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer, der auf der linken Spur in gleicher Richtung fuhr und geradeaus weiterfahren wollte. Die Yamaha verkeilte sich in dem...

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 35× gelesen
Bauen
Ansicht des Baus von Hermannstraße.
2 Bilder

Ein Zentrum aus Holz
Bundesverband Deutscher Gartenfreunde baut an der Hermannstraße

Der „Bundesverband Deutscher Gartenfreunde“ hat dem evangelischen Friedhofsverband im vergangenen Jahr ein gut 2200 Quadratmeter großes Stück Land an der Hermannstraße 186 abgekauft. Hier soll gebaut werden. Dafür hat es einen Architekturwettbewerb gegeben, der nun entschieden ist. Alle 52 Entwürfe sind im Rathaus ausgestellt. Wohlgemerkt: Es geht nicht um das Grundstück, das direkt an dem zurzeit gesperrten Eingang zum Neuen Luisenstädtischen Friedhof liegt. Dort laufen bereits...

  • Neukölln
  • 31.07.18
  • 415× gelesen
Verkehr
Gegenüber der Thomasstraße beginnt der Anita-Berber-Park.
2 Bilder

Gefährliche Kreuzung
Ampel am Anita-Berber-Park lässt auf sich warten

Auf der Höhe Thomasstraße wird es oft brenzlig, weil Fußgänger und Radler an dieser Stelle die vielbefahrene Hermannstraße überqueren. Das Bezirksamt plant eine Ampel, doch die wird voraussichtlich frühestens in zwei Jahren installiert. Eine Anwohnerin hatte bei der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung das Problem beschrieben: Jeden Tag wollten Spaziergänger und Radfahrer, die vom Tempelhofer Feld durch den Anita-Berber-Park kommen, dort über den Damm, um zur Thomasstraße zu gelangen –...

  • Neukölln
  • 21.07.18
  • 342× gelesen
Blaulicht

Junge Frau bedrängt
Polizei sucht Triebtäter

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am 23. März gegen vier Uhr eine 19-Jährige sexuell genötigt und bedrängt haben soll. Der Mann soll die junge Frau aus dem U-Bahnhof Hermannstraße heraus verfolgt und vor einem Ladengeschäft in der Hermannstraße angegriffen haben. Nach heftiger Gegenwehr ließ er schließlich von ihr ab und flüchtete. Der Beschreibung nach ist der Gesuchte zwischen 22 und 25 Jahre alt, circa 1,70 m groß, schlank und hat schwarze Haare. Wer kann Hinweise zur...

  • Neukölln
  • 05.07.18
  • 114× gelesen
Blaulicht
Weniger Kriminalität, trotzdem bleibt das Kottbusser Tor weiterhin ein kriminalitätsbelasteter Ort.

Vier gefährliche Orte
Kriminelle Hotspots

Auf der von der Polizei erstellten Liste sogenannter kriminalitätsbelasteter Orte sind aktuell noch acht Straßen, Plätze und Gebiete aufgelistet. Vier von ihnen befinden sich in Friedrichshain-Kreuzberg, nämlich Görlitzer Park, Warschauer Brücke, Kottbusser Tor sowie ein Teil der Rigaer Straße. Außerdem ist dort der Hermannplatz verzeichnet, der teilweise ebenfalls zum Bezirk gehört. Desweiteren der Alexanderplatz, Schöneberg-Nord sowie die Hermannstraße. Nicht mehr als kriminalitätsbelastet...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.06.18
  • 2.274× gelesen
Verkehr
Am 1. Februar 1899 war der Vorortbahnhof Hermannstraße fertiggestellt und wurde für fast 30 Jahre von Dampfloks bedient. 1910 kam ein zweiter Eingang von der parallel zur Ringbahn verlaufenden Siegfriedstraße hinzu. Foto: KT
3 Bilder

Jubiläum einer Bahnstrecke

Neukölln. Die Ringbahn ist eines der wichtigsten Verkehrsmittel in der Hauptstadt Berlin. Von den 28 Bahnhöfen liegen drei im Bezirk Neukölln. Die Bahnhöfe Sonnenallee, Neukölln (Ringbahn) und Hermannstraße sind im Bezirk wichtige Verkehrskontenpunkte. Viele Fahrgäste steigen dort in die U-Bahn oder den Bus um. Auch wenn sich die Berliner und ihre Gäste immer wieder über Verspätungen, Zugausfälle, Weichen- und Signalstörungen ärgern, ohne die Ringbahn geht in Berlin eigentlich gar nichts. Es...

  • Neukölln
  • 02.10.17
  • 312× gelesen
  •  1
Verkehr

U-Bahn-Ausgang ist geschlossen

Neukölln. Auf dem Bahnhof Hermannstraße der U8 bleiben die Ausgänge in Richtung Emser Straße bis zum 30. Juni 2018 geschlossen. Der Bahnhof soll barrierefrei ausgebaut werden. KT

  • Neukölln
  • 29.09.17
  • 19× gelesen
Verkehr
Die "Radfurt" vor der Ampel an der Kienitzer Straße wurde verlängert, Baken verhindern das Parken im absoluten Halteverbot.

Mehr Sicherheit vor der Ampel: Schnelle Reaktion nach tödlichem Radler-Unfall

Neukölln. Heinrich Stößenreuther, Sprecher der Initiative „Volksentscheid Fahrrad“, hat nur selten ein Lob für die Politiker übrig. Doch Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat er nun ausdrücklich „Respekt und Anerkennung“ ausgesprochen. Grund ist ihr schnelles Handeln nach dem tödlichen Unfall eines Radfahrers an der Ecke Hermann- und Kienitzer Straße Mitte Juni. Ein Autofahrer hatte im absoluten Halteverbot geparkt und unvermittelt seine Tür geöffnet, gegen die der Radler prallte (die...

  • Neukölln
  • 24.07.17
  • 232× gelesen
  •  1
Blaulicht

Frau auf die Gleise gestoßen

Neukölln. Das hätte tödlich ausgehen können: Am Dienstag, 11. Juli, gegen 14.15 Uhr stieß eine 54-Jährige eine andere Frau am S-Bahnhof Hermannstraße ins Gleisbett. Diese konnte sich zum Glück an die Bahnsteigkante retten, und der Fahrer des herannahenden S-Bahn-Zuges reagierte sofort und machte eine Notbremsung. So wurde die 30-Jährige nur leicht verletzt. Zeugen zogen sie auf den Bahnsteig und alarmierten die Polizei. Die Täterin leistete bei ihrer Festnahme Widerstand. Die Kripo ermittelt...

  • Neukölln
  • 14.07.17
  • 23× gelesen
Verkehr
Hermannstraße, Ecke Kienitzer Straße: Die beiden weißen Autos stehen vor der Ampel im absoluten Halteverbot.

Hermannstraße sicherer machen

Neukölln. Mitte Juni ist ein Radfahrer nach einem Unfall auf der Hermannstraße gestorben. Nun wird im Bezirksamt darüber nachgedacht, wie die Ecke sicherer werden kann. Wie berichtet, hatte ein Mann an der Einmündung zur Kienitzer Straße im absoluten Halteverbot geparkt und plötzlich seine Autotür geöffnet. Der 55-jährige Radler, der den Wagen überholen wollte, prallte dagegen. Einen Tag später erlag er seinen schweren Kopfverletzungen. Wenige Tage später traf sich Bürgermeisterin Franziska...

  • Neukölln
  • 09.07.17
  • 638× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.