Modersohnstraße

Beiträge zum Thema Modersohnstraße

Soziales

Kein Unterricht wegen Corona

Friedrichshain. Die Emanuel-Lasker-Oberschule in der Modersohnstraße war die erste öffentliche Schule in Berlin, die am 3. März, aufgrund des Corona-Virus geschlossen blieb. Bei einem Lehrer waren typische Krankheitssymptome festgestellt worden. Er wird in einem Krankenhaus isoliert behandelt. Der Lehrer war mit 74 Schülerinnen und Schülern sowie sechs Kolleginnen und Kollegen auf Klassenfahrt in Südtirol. Weil die jetzt alle als Kontaktpersonen eingestuft werden, lag es nahe, den Unterricht...

  • Friedrichshain
  • 04.03.20
  • 47× gelesen
Kultur

Was Skulpturen zu sagen haben

Friedrichshain. "Skulpturen erzählen Geschichte(n)" lautet der Titel einer Fotoausstellung, die bis 30. März im RuDi-Nachbarschaftszentrum, Modersohnstraße 55, zu sehen ist. Sie zeigt laut Ankündigung "Motive mit prägenden Strukturen", aufgenommen von Christian Gajewski. Geöffnet ist Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr bei freiem Eintritt. Mehr Informationen unter www.rudizentrum.de. tf

  • Friedrichshain
  • 29.02.20
  • 21× gelesen
Bildung

Von Klasse eins bis Klasse 13

Friedrichshain. Die Emanuel-Lasker-Sekundarschule an der Modersohnstraße wird ab Sommer zur Gemeinschaftsschule. Die entsprechende Genehmigung der Senatsbildungsverwaltung sei am 20. Januar eingegangen, teile Schulstadtrat Andy Hehmke (SPD) mit. Gemeinschaftsschule heißt in diesem Fall, der Besuch ist dort von Klasse eins bis Klasse 13 möglich. Den Grundschulbereich bildet die bisherige Filiale der Modersohn-Schule. In der Lasker-Schule stieß die Neujustierung nicht auf durchgehende...

  • Friedrichshain
  • 23.01.20
  • 192× gelesen
Kultur
Am 17. Januar feiert "Ein Hauch von Farbe" Vernissage.

Ein Hauch von Farbe

Friedrichshain. Interessante und prägende Strukturen, zum Beispiel außergewöhnliche Architektur, das sind die Motive für den Fotografen Gerhard Metzschker. Seine Bilder präsentiert er unter dem Titel „Ein Hauch von Farbe“ ab 17. Januar im RuDi-Nachbarschaftszentrum in der Modersohnstraße 55. Die Vernissage beginnt an diesem Tag um 19.30 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 24. Februar zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

  • Friedrichshain
  • 09.01.20
  • 59× gelesen
Kultur

Aufbruch in zwei neue Staaten

Friedrichshain. „Aufbruch 1949“ heißt eine Gemäldeausstellung, die vom 11. Oktober bis 12. November im RuDi-Nachbarschaftszentrum, Modersohnstraße 55, zu sehen ist. Ihr Anknüpfungspunkt ist die Gründung der beiden deutschen Staaten im Jahr 1949, also vor 70 Jahren. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr. tf

  • Friedrichshain
  • 08.10.19
  • 27× gelesen
  •  1
Sport
Das fast vollständige Meisterteam.

Der Meister macht sich Sorgen
Tennisclub noch ohne Vertrag

Für den Tennisclub (TC) Friedrichshain gab es vor kurzem Grund zu feiern. Die Herrenmannschaft Ü40 wurde Berliner Meister in ihrer Altersklasse. "Erstmals in unserer Vereinsgeschichte haben wir einen Landestitel geholt", freute sich der Vorsitzende Andreas Pirl. Die Herren nehmen jetzt an den Aufstiegsspielen zur Ostliga teil. Ob aber nicht nur dieses Team auch in der kommenden Saison noch auf dem Tennisgelände an der Modersohnstraße antreten kann, steht bisher zumindest auf dem Papier...

  • Friedrichshain
  • 14.08.19
  • 216× gelesen
Wirtschaft
So sieht es derzeit im Innern der ehemaligen Radsatzdreherei aus.
  8 Bilder

Musik im Industriegebäude
Ein Rundgang durch die alte Radsatzdreherei

Noch ist es eine Baustelle. Aber bereits Anfang kommenden Jahres soll der erste Mieter einziehen und im zweiten Quartal 2019 alles fertig sein. Die Rede ist von der alten Radsatzdreherei auf dem RAW-Gelände. Bei ihr handelt es sich um das älteste Gebäude des 1867 eröffneten ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks-Ensembles entlang der Revaler-, Warschauer- und Modersohnstraße. Seit vergangenem Jahr wird dort saniert. Oder vielleicht besser: weitgehend umgestaltet. Was an alter...

  • Friedrichshain
  • 26.09.18
  • 276× gelesen
Blaulicht

Fahrraddiebe im Quartett

Friedrichshain. Polizisten einer Hundertschaft nahmen am 28. Juni vier mutmaßliche Fahrraddiebe im Alter von 14, zwei Mal 15 und 18 Jahren vorläufig fest. Den Beamten war das Quartett gegen 3 Uhr in der Modersohnstraße aufgefallen. Als sie die Jugendlichen kontrollieren wollten, flüchteten alle zunächst in verschiedene Richtungen. Drei konnten allerdings schnell eingefangen werden. Der weitere Verdächtige kam nach einiger Zeit selbst zurück. In einer Sporttasche fand sich vermutetes...

  • Friedrichshain
  • 29.06.18
  • 90× gelesen
Politik
Eingang zum RAW-Gelände an der Warschauer Straße.
  10 Bilder

Blick zurück und nach vorn: Das RAW-Gelände wurde 150 Jahre alt

Friedrichshain. Gefeiert wurde am 30. September in Abendgarderobe und mit Walzerklängen. Auf den ersten Blick vielleicht nicht das Ambiente, das für den 150. Geburtstag des RAW-Geländes zu erwarten gewesen wäre. RAW steht für Reichsbahnausbesserungswerk und bezeichnet die rund 70 000 Quadratmeter große Fläche zwischen Warschauer- und Modersohnstraße sowie der Revaler Straße und den Stadtbahngleisen. Letztere und der Name unterstreichen die frühere Funktion des Areals. Heute ist das Quartier...

  • Friedrichshain
  • 07.10.17
  • 1.022× gelesen
Bildung

Noch ein Wunschzettel : Bezirk muss schnell weitere Schulneubauten melden

Friedrichshain-Kreuzberg. Weihnachten, das Fest der Geschenke, ist zwar inzwischen vorbei. Im politischen Betrieb steht aber eine mögliche Bescherung noch aus. Konkret betrifft das den Schulbereich. Denn der Senat hat Ende vergangenen Jahres die Bezirke aufgefordert, mögliche Standorte für Schulneubauten zu nennen. Die Wunschzettel sollen bis Mitte Januar eingehen. Auch in Friedrichshain-Kreuzberg wird ein solches Schreiben formuliert. Nach Angaben des neuen Schulstadtrats Andy Hehmke (SPD)...

  • Friedrichshain
  • 29.12.16
  • 161× gelesen
Bauen
Wird hier ein neuer Club entstehen? Das Gebäude an der Modersohnbrücke.
  2 Bilder

Wer will die Bahngebäude? Zwei Immobilien am Ostkreuz stehen zum Verkauf

Friedrichshain. Auf der Website des Bundeseisenbahnvermögens werden zwei Immobilien im Umfeld des Bahnhofs Ostkreuz zum Verkauf angeboten. Es handelt sich dabei um das ehemalige Beamtenwohnhaus am Markgrafendamm 24, dem ältesten noch vorhandenen Gebäude in dieser Gegend, sowie um ein Überbleibsel der einstigen Eisenbahnerunterkünfte in der Modersohnstraße 33. Beide Objekte stehen auf der Berliner Denkmalliste. Für das 1895 errichtete Haus samt mehr als 400 Quadratmeter Fläche an der...

  • Friedrichshain
  • 18.11.16
  • 4.626× gelesen
Blaulicht
"Das sind unsere Spezialisten vom LKA, die am Rudolfplatz eine Bombenarbeit geleistet haben", twitterte die Polizei zu diesem Bild.
  3 Bilder

Bombenfund am Rudolfplatz: Blindgänger wurde vor Ort entschärft

Friedrichshain. Nahe der Kreuzung Rudolf- und Modersohnstraße ist am Morgen des 13. Juli eine sowjetische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der 100 Kilogramm schwere Blindgänger fand sich bei Straßenbauarbeiten. Im Umkreis von 200 Meter wurde das Gebiet abgesperrt. Anwohner mussten ihre Häuser verlassen. Auch die Kita in der Rudolfstraße und die Emanuel-Lasker-Schule an der Persiusstraße wurden geräumt. In der Persiusstraße wurde eine Anlaufstelle für Betroffene...

  • Friedrichshain
  • 14.07.16
  • 91× gelesen
Blaulicht

Falsche Polizisten trafen auf Echte

Friedrichshain. Vier Männer wollten am frühen Morgen des 21. November Polizisten spielen. Dumm nur, dass sie dabei auf echte Einsatzkräfte trafen. Ausgestattet mit Blaulicht und Polizeikelle war das Quartett im Auto durch Friedrichshain unterwegs. Gegen 3.15 Uhr fuhren sie in der Silvio-Meier-Straße dicht auf einen vor ihren fahrenden Wagen auf, setzten dann zum Überholmanöver an und gestikulierten dabei wild in Richtung der Insassen. Was die Möchtegernsherriffs nicht wussten: Dort saßen...

  • Friedrichshain
  • 27.11.15
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.