Radinfrastruktur

Beiträge zum Thema Radinfrastruktur

Umwelt

Für eine bessere Radinfrastruktur
Berliner Fahrradschnellwege sollen nach Brandenburg verlängert werden

Der Senat, Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark planen gemeinsam drei neue Radschnellwege. In dem Leuchtturmprojekt „Radschnellwegeverbindungen Südwest“ soll ein Konzept erarbeitet werden, wie die geplanten Berliner Radschnellverbindungen ins südwestlichen Berliner Umland verlängert werden können. Initiator des Projekts ist der Landkreis Potsdam-Mittelmark. Begründet wird der Vorstoß mit der stetigen Zunahme des Radverkehrs in den vergangenen Jahren. Das Rad als umweltfreundliches und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 14.09.21
  • 35× gelesen
  • 1
Verkehr
Die Radwege im Bezirk sollen analysiert werden.

Mängel schneller erfassen
FDP setzt sich für ein Radwegverzeichnis in Steglitz-Zehlendorf ein

Das Radwegenetz im Bezirk ist dringend sanierungsbedürftig. Jahrzehnte der Vernachlässigung haben ihre Spuren hinterlassen. „Das Pflaster ist durch Wurzelwerk aufgebrochen, es reiht sich Schlagloch an Schlagloch. Fazit: Die Wege sind für Radler derzeit wenig attraktiv“, stellt die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fest. Es sei höchste Zeit, diesen Zustand zu ändern. In einem Antrag fordern die Liberalen das Bezirksamt auf, eine umfassende Analyse der Radinfrastruktur zu...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 09.01.21
  • 234× gelesen
Verkehr
Vorbild auch für Charlottenburg-Wilmersdorf: Hallesches Ufer ist eine von drei Straßen, die im Pilot-Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wegen der Corona-Krise bereits mit Pop-up-Radspuren ausgestattet wurden. Ohne Parkbuchten, Ein- und Ausfahrten ist die Maßnahme leicht umzusetzen.
2 Bilder

Sicheres Radfahren in der Krise
Bezirk hat sechs Pop-up-Spuren beantragt

Der Senat möchte auf Initiative von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen) während der Fortdauer der Corona-Krise so genannte Pop-up-Radspuren auf viel befahrenen Straßen einrichten. Eine von insgesamt sechs für den Bezirk beantragten Strecken wurde bereits genehmigt. Die Argumentation auf Landesebene für die schnell realisierbaren Radwege beschreibt der bündnisgrüne Stadtrat Oliver Schruoffeneger, Leiter des Stadtentwicklungsamtes in Charlottenburg-Wilmersdorf, so: „Niemand...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.04.20
  • 728× gelesen
  • 1
Verkehr

Schleppender Ausbau
FDP und Linke fordern mehr Investitionen in die Radinfrastruktur

Die Fraktionen der FDP und der Linken in der BVV monieren einen schleppenden Ausbau der Radinfrastruktur im Bezirk. Bei der Abteilung Stadtentwicklung prallt die Kritik ab. Die beiden Fraktionen stützen sich auf Zahlen, welche die Senatsverwaltung für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz kürzlich auf Nachfrage der Berliner Morgenpost veröffentlicht hat. Charlottenburg-Wilmersdorf hat demnach von 2017 bis 2019 etwa 170.000 Euro in neue Radwege und 240.000 Euro in die Unterhaltung bestehender gesteckt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.03.20
  • 122× gelesen
Bauen

Grüne fordern Radabstellplätze

Zehlendorf. Die Fraktion von Bündnis'90/Die Grünen fordert einen Bebauungsplan für die Ausgänge zu „Postplatz“ und Machnower Straße des S-Bahnhofes Zehlendorf aufzustellen. Dabei sollen Bahnhofsgebäude und Radabstellanlagen wesentliche Planinhalte sein. Ziel ist es, eine gute Radinfrastruktur auf den Weg zu bringen. Entgegenstehende Maßnahmen auf den Grundstücken sollten durch den Bebauungsplan verhindert werden. Mit dem Antrag wird sich demnächst der Stadtplanungsausschuss befassen....

  • Zehlendorf
  • 06.10.15
  • 53× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.