Anzeige

Alles zum Thema Schuldnerberatung

Beiträge zum Thema Schuldnerberatung

Politik

Bezirk finanziert drei Schuldnerberatungen

Mitte. Das Bezirksamt finanziert drei Schuldner- und Insolvenzberatungen. Das sind der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. für den Bereich Mitte, der Deutsche Familienverband Landesverband Berlin e.V. (DFV) für den Bereich Tiergarten und der AWO-Kreisverband Berlin-Mitte für den Bereich Wedding. Von 2012 bis 2017 haben die drei Beratungsstellen knapp 5,1 Millionen Euro vom Bezirksamt an Zuwendung bekommen, wie Sozialstadtrat Ephraim Gothe (SPD) auf eine Anfrage der...

  • Mitte
  • 30.01.18
  • 13× gelesen
Wirtschaft
Der Verein Julateg berät im Bezirk kostenlos zu Schuldenproblemen.

Mehr Geld für Schuldnerberatung

Trotz florierender Wirtschaft ist die Zahl der verschuldeten Menschen im Bezirk sehr hoch. Das Sozialamt erhöht daher deutlich die finanzielle Unterstützung der bezirklichen Schuldnerberatung. Laut aktuellem Schuldneratlas der Creditreform waren in Marzahn-Hellersdorf im vergangenen Jahr 15,57 Prozent der Bevölkerung verschuldet. Das ist berlinweit der dritthöchste Wert. Beim Anteil der hoch verschuldeten Menschen liegt der Bezirk an der Spitze. Über 60 Prozent haben bereits ein...

  • Hellersdorf
  • 14.01.18
  • 81× gelesen
Soziales

Schuldnerberatung zieht um

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle zieht um und ist ab 23. November in der Brabanter Straße 18-20, 10713 Berlin zu finden. Da der Mietvertrag für den bisherigen Standort in der Hardenbergstraße nicht verlängert wurde, hatte sich der Träger der Schuldnerberatung – das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. – auf die Suche nach neuen, zentralen Räumlichkeiten begeben. Die Schuldner- und Insolvenzberatung Charlottenburg-Wilmersdorf berät in der...

  • Wilmersdorf
  • 23.11.16
  • 58× gelesen
Anzeige
Soziales
Doris Derfling, Leiterin der Schuldnerberatung, berät im Büro, Ernst-Bloch-Straße 43, eine Klientin.
3 Bilder

Schuldnerberatungsstelle des Bezirksamts warnt vor unseriösen Hilfsangeboten

Hellersdorf. Die Zahl der Schuldner im Bezirk nimmt immer weiter zu. waren es 2012 laut Statistik der Creditreform etwas über 29 000 hoch verschuldete Menschen in Marzahn-Hellersdorf, so stieg die Zahl 2015 auf 31 000 Menschen. Außer der vom Bezirksamt bestellten und geförderten offiziellen Schuldnerberatung gibt es eine immer größere Zahl privater Schuldenberater. Es gibt seriöse und weniger seriöse Berater. Viele davon haben zuerst ihre eigene Einkünfte im Blick, erst dann das Wohl ihrer...

  • Hellersdorf
  • 28.10.16
  • 96× gelesen
  • 2
Soziales

Beratung bei Schulden

Charlottenburg-Nord. Wenn sich Mahnbescheide oder Mietschulden häufen und Gerichtsvollzieher drohen, hilft unter Umständen die Schuldnerberatung im Staddteilzentrum am Halemweg 18. Hier können sich Betroffene an jedem zweiten Dienstag im Monat von 10 bis 13 Uhr Rat holen und ihre Probleme von Fachleuten bewerten lassen. Anmeldung unter  90 29 252 60 oder  92 14 00 34. tsc

  • Charlottenburg-Nord
  • 25.08.16
  • 14× gelesen
Bildung

Berufsagentur für Jugend eröffnet

Westend. Um Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bietet ihnen die Agentur für Arbeit Nord, Königin-Elisabeth-Straße 49, nun einen neuen Service an. Sie eröffnet am Montag, 27. Juni, eine Jugendberufsagentur unter dem Motto: „Weil deine Zukunft zählt“. Das Angebot richtet sich auch an Schülern der weiterführenden Schulen, junge Menschen mit Behinderung, aber auch Studienabbrecher sind willkommen. In der Jugendberufsagentur arbeiten von nun an die Agentur für Arbeit Berlin,...

  • Charlottenburg
  • 20.06.16
  • 64× gelesen
Anzeige
Soziales

Neu: Schuldnerberatung im Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord

Unbezahlte Rechnungen und Mahnungen häufen sich... Es gibt schon Mahn- und Vollstreckungsbescheide... Der Energieversorger droht den Strom abzuschalten... Sie haben Mietschulden, die Androhung der fristlosen Kündigung durch den Vermieter ist bereits eingegangen... Diese Probleme verschwinden nicht, wenn Sie versuchen sie zu ignorieren – sie werden nur größer und teurer! Werden Sie aktiv! Nur Mut! Unsere offene kostenlose Schuldnerberatung (Kurz- und Krisenberatung) unterstützt Sie...

  • Charlottenburg-Nord
  • 30.05.16
  • 58× gelesen
Soziales
Karin Hofert übergibt Kai Hamborg den Schlüssel. Wilfried Essmann und Gerhard Hanke (2. von rechts) sind dabei.

Neuer Träger im Jugendberatungshaus: GskA/Outreach übernimmt die Angebote

Spandau. Das Jugendberatungshaus ist in neuer Trägerschaft. Die Geschäfte übernahm die GskA gGmbH/Outreach. Am Angebot ändert sich nichts. Mit der Schlüsselübergabe wurde der Wechsel offiziell. Die gemeinnützige Gesellschaft für soziale und kulturelle Arbeit (GskA) GmbH/Outreach ist der neue Träger des Jugendberatungshauses Spandau an der Hasenmark 21. Karin Hofert vom bisherigen Träger Jugendberatungshaus e.V. übergab den Hausschlüssel am 15. April an den neuen Leiter Kai Hamborg. Schriftlich...

  • Spandau
  • 25.04.16
  • 217× gelesen
Soziales

Immer mehr Menschen tappen in die Schuldenfalle

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der Schuldner in Berlin wächst wieder. Besonders am östlichen Stadtrand haben viele Menschen im Vergleich zu ihrem Einkommen hohe Schulden. Das Konsumverhalten vieler Menschen in den Großsiedlungen ist besonders riskant. Vergleichsweise viele von ihnen beziehen Hartz IV oder andere Sozialhilfen, andere haben schlecht bezahlte Jobs und sind als „Aufstocker“ auf zusätzliches Geld vom Jobcenter angewiesen. Die Schulden türmen sich zu einem Berg auf. Schneller als...

  • Hellersdorf
  • 10.12.15
  • 106× gelesen
Tipps und Service
Schuldner können jetzt über mehr Geld verfügen. Die Pfändungsfreigrenzen wurden angehoben.

Mehr Geld zum Leben: Höhere Pfändungsfreigrenzen

Wer überschuldet ist, muss nicht all sein Geld an die Gläubiger zahlen. Damit die Betroffenen weiter Miete, Lebensunterhalt und dergleichen zahlen können, gibt es Pfändungsfreigrenzen. Damit ein Schuldner in den Genuss der Freigrenzen kommt, muss er sein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto – kurz P-Konto – umwandeln. Das kann seine Bank übernehmen. "Er muss dafür nicht zum Gericht gehen", sagt Tanja Beller vom Bundesverband deutscher Banken. Seit Juli gelten höhere Freigrenzen: Auf der...

  • Mitte
  • 17.08.15
  • 48× gelesen
Soziales

Wege aus der Schuldenfalle

Neu-Hohenschönhausen. Es gibt Wege aus der Schuldenfalle. Welche das sind, darüber spricht Laura Stradt, Leiterin der Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes am 25. März um 18 Uhr in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2. Sie wird in ihrem Vortrag aufzeigen, wie Schulden vermieden und wie Verbindlichkeiten reguliert werden können. Zudem wird sie darlegen, welche persönlichen und rechtlichen Folgen Überschuldung haben kann. Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt einen...

  • Malchow
  • 05.03.15
  • 57× gelesen
Wirtschaft Anzeige

Schuldner- und Insolvenzberatung stellt sich vor

In der Beratungsstelle der Schuldner- und Insolvenzberatung helfen Experten in einer persönlichen Beratung Menschen und Unternehmen bei finanziellen Problemen, bei Mahnungen, Schulden oder Vollstreckungen. Das Augenmerk liegt dabei stets darauf, eine Einigung mit den Gläubigern zu erzielen und ein Insolvenzverfahren zu vermeiden. Sollte dies nicht gelingen, hilft die Schuldner- und Insolvenzberatung dabei, das Insolvenzverfahren zu beantragen, und übernimmt die Korrespondenz mit den Gerichten...

  • Mitte
  • 07.10.14
  • 32× gelesen
Soziales
Julia Rosenthal berät im Klubhaus Menschen mit Schulden.

Arbeiterwohlfahrt berät Menschen mit Geldproblemen

Falkenhagener Feld. In unserer neuen Kiez-Serie erscheint heute der vierte Teil "Rund um die Westerwaldstraße". Volksblatt-Reporter Christian Schindler hat die Schuldnerberatung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Klubhaus an der Westerwaldstraße 13 besucht und mit einer Schuldnerin sowie der Schuldenberaterin gesprochen. Ursula M. (Name von der Redaktion geändert) hat seit gut zwei Monaten regelmäßig einen festen Termin in der AWO-Schuldnerberatung im Klubhaus Westerwaldstraße. Für die 72-jährige...

  • Falkenhagener Feld
  • 09.04.14
  • 61× gelesen