Interview

Beiträge zum Thema Interview

Soziales
Irina Warkentin (37) ist in Marzahn-Hellersdorf aufgewachsen. Sie kam 2009 direkt nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften an der FU Berlin zum Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade. Seit 2018 leitet sie das Projekt.

"Ich mag die Hellersdorfer Promenade so, wie sie jetzt ist"
Interview mit Quartiersmanagerin Irina Warkentin zum 15-jährigen Bestehen des QM-Gebiets

Vor 15 Jahren wurde das Gebiet rund um die Hellersdorfer Promenade vom Senat und dem Bezirk als Quartiersmanagementgebiet (QM) festgelegt. Aus Anlass des kleinen Jubiläums blickt Projektleiterin Irina Warkentin im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporter Philipp Hartmann auf die Zeit seit 2005 zurück und zugleich nach vorn. Was war bis heute der größte Fortschritt und was zeichnet das Gebiet für Sie persönlich aus? Irina Warkentin: Der größte Fortschritt liegt in der Vernetzung der Akteure...

  • Hellersdorf
  • 30.11.20
  • 94× gelesen
Bildung
Karin Korte ist seit fast drei Jahren für die Ressorts Schulen, Bildung, Kultur und Sport zuständig.

Die meisten Quereinsteiger der Stadt
Neuköllner Schulstadträtin Karin Korte über Lehrermangel und den Rütli-Effekt

Laut dem Recherchezentrum „Correctiv“ steht Neukölln in Sachen Lehrerausstattung im Berliner Vergleich recht gut da. An den Grundschule liegt der Bezirk 1,3 Prozent über dem stadtweiten Durchschnitt, bei den Sekundarschulen sind es 3,0 und an den Gymnasien 2,8 Prozent. Wir befragten Schulstadträtin Karin Korte (SPD) zur aktuellen Situation. Frau Korte, fehlen Lehrer an Schulen? Und wenn ja, wo? Grundsätzlich gibt es immer eine gewisse Dynamik. Während eines Schuljahres kommt und geht...

  • Neukölln
  • 09.11.20
  • 170× gelesen
Politik
Bürgermeister mit Herzblut: Trotzdem will sich Reinhard Naumann beruflich verändern und 2021 ins Abgeordnetenhaus.

„Die Zitrone Naumann hat noch viel Saft“
Interview mit dem scheidenden Bürgermeister Reinhard Naumann

Die Nachricht kam wie Paukenschlag: Nach zehn Jahren als Bürgermeister der City West und mehr als 30 Jahren in der Bezirkspolitik will Reinhard Naumann (SPD) 2021 nicht mehr zur Wahl antreten. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporterin Ulrike Kiefert spricht er über das Warum, Lotti Huber, seine mögliche Nachfolgerin und Projekte, die noch zu erledigen sind. Sie haben kürzlich erklärt, dass Sie nächstes Jahr nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidieren wollen. Bereuen Sie Ihre...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 04.11.20
  • 172× gelesen
Soziales

Interview-Partner für Corona-Projekt gesucht

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Gesellschaft für psychosoziale Gesundheitsförderung von Migrant in Berlin (GePGeMi e.V.) hat das Sonderprojekt „Abstand halten! Vorurteile meiden!“ gegründet, wofür sie derzeit Interview-Partner sucht. Das Projekt hat das Ziel, ein erstes bezirkliches Lagebild zu erstellen, inwieweit Corona und Diskriminierung zusammenwirken. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Erfahrungen der Betroffenen. "Abstand halten! Vorurteile meiden!“ wird im Rahmen des...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 28.10.20
  • 53× gelesen
Politik
Berliner-Woche-Redakteurin Josephine Macfoy: „Ich habe das Gefühl, Rassismus ist mittlerweile ein Ventil für alle möglichen Unzufriedenheiten geworden.“

„Unterschiede sind ein Schatz“
Josephine Macfoy über den Wert von Engagement für eine offene Gesellschaft

Die Black-Lives-Matter-Bewegung hat auch bei uns die Diskussionen über Diskriminierung und Alltagsrassismus noch einmal intensiviert. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch viele Initiativen und Organisationen der Berliner Engagementszene ihren Einsatz für eine vielfältige Stadtgesellschaft gegen Intoleranz und Ausgrenzung verstärkten. Anlässlich der 10. Berliner Engagementwoche im September sprach René Tauschke von der Landesfreiwilligenagentur mit unserer Redakteurin Josephine Macfoy...

  • Mitte
  • 07.10.20
  • 120× gelesen
Politik
Marlitt Köhnke (67) wurde im Mai 1990 nach den ersten freien Wahlen  zur Bezirksbürgermeistern von Hellersdorf gewählt, übte dieses Amt zwei Jahre aus und wurde später Stadträtin. Seit 2006 ist sie Mitglied der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung.

„Viele Menschen sind nicht angekommen“
30 Jahre Deutsche Einheit: Marlitt Köhnke hat die politischen Veränderungen hautnah miterlebt

Marlitt Köhnke (67) ist ein Urgestein der Bezirkspolitik. Seit 30 Jahren mischt sie in der Kommunalpolitik mit. Nach der Wende war sie zwei Jahre lang Bürgermeisterin von Hellersdorf, später von 2002 bis 2006 Stadträtin. Für die SPD sitzt die 67-Jährige noch heute in der Bezirksverordnetenversammlung. Berliner-Woche-Reporter Philipp Hartmann hat mit ihr über das 30. Jubiläum der Deutschen Einheit gesprochen. Sie sind im Oktober 1989 kurz vor dem Mauerfall in die neugegründete SDP...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.09.20
  • 132× gelesen
Leute
Happy Aging statt Anti Aging: René Koch wird 75. Der Visagist und Beauty-Experte lebt seit Langem in der Helmstedter Straße, wo auch sein Lippenstiftmuseum ist.
3 Bilder

"Älter werde ich später!"
René Koch wird 75 Jahre

Mr. Lipstick, René Koch, wird am 22. September 75 Jahre. Eigentlich sollte es eine rauschende Geburtstagsparty geben mit vielen seiner prominenten Freunde und Kunden. Doch wegen Corona werde das verschoben, sagt der Star-Visagist und ergänzt: "Älter werde ich später!" Der Starvisagist ist auch mit 75 immer noch auf Trab: TV-Shows, Schminkkurse, Lippenstiftmuseum, Bücherschreiben – langweilig wird es ihm nie. "Was heißt schon mit Anstand alt werden?“, sagt er. Er möchte lieber „mit Anstand...

  • Wilmersdorf
  • 14.09.20
  • 521× gelesen
Bildung

Campus-Stream
Wie wird man in der DDR zum Neonazi - Gespräch mit Ingo Hasselbach

Dass es in der DDR ein gravierendes Neonazi-Problem gab, haben Staats- und Parteiführung aus ideologischen Gründen lange Zeit systematisch vertuscht. Mit dem Mauerfall traten dann die vom SED-Regime lange verschwiegenen rechtsradikalen Tendenzen in Teilen der Gesellschaft offen zu Tage. Rechte Kader, wie der damals 23-jährige Ingo Hasselbach, nutzten die kurze Zeit der Anarchie nach dem Mauerfall und die entstanden Freiräume. Sie schufen Strukturen, deren Einfluss bis in die Gegenwart...

  • Lichtenberg
  • 24.08.20
  • 273× gelesen
Sport
Das BMX-Fahren ist ihr Leben. Lara Lessmann liebt dabei den Adrenalin-Kick. Red Bull ist ihr Sponsor, wichtig in einer Randsportart.
7 Bilder

BMX-Fahrerin trainiert für Olympia
Lara Lessmann träumt von einer Medaille

Um ein Jahr sind die Olympischen Spiele in Tokio wegen der Corona-Pandemie verschoben worden. Noch kann niemand absehen, unter welchen Bedingungen das größte Sportereignis der Welt im Juli und August 2021 stattfinden wird. Während manche Sportler schon fest ihr Karriereende nach Olympia geplant hatten und nun noch ein Jahr weitermachen, steht Lara Lessmann noch ganz am Anfang ihrer Karriere. Die Spiele sind ein großes Ziel der 20 Jahre alten BMX-Fahrerin. Auf den Rampen, Halfpipes und...

  • Oberschöneweide
  • 18.08.20
  • 258× gelesen
Wirtschaft
Christine Richter, Chefredakteurin der Berliner Morgenpost: „Was uns antreibt, ist Leidenschaft für Berlin.“

Berliner Morgenpost weiter vorn
Woher kommt der Erfolg? Ein Interview mit der Chefredakteurin Christine Richter

Laut Media-Analyse (ma) Tageszeitungen 2020 hat die Berliner Morgenpost mit 324 000 Lesern ihren Reichweitenvorsprung vor den anderen Tageszeitungen in Berlin weiter ausbauen können. Die Berliner Morgenpost wird – wie die Berliner Woche auch – von der Funke Mediengruppe herausgegeben. Grund genug für uns, einmal bei der Chefredakteurin Christine Richter nachzufragen, was die Gründe für diesen Erfolg sind. Die Morgenpost hat laut Media-Analyse erneut Leser hinzugewonnen. Wie erklären Sie sich...

  • Mitte
  • 18.08.20
  • 429× gelesen
  • 1
Leute
Der neu gewählte Landesschülersprecher Richard Gamp.

Der neue Landesschülersprecher Richard Gamp im Interview
Schule, Corona und die Konsequenzen

Im Juni wurde Richard Gamp (17) zum neuen Berliner Landesschülersprecher gewählt. Er vertritt damit die Interessen von knapp 500.000 Schülerinnen und Schülern in der Stadt. Richard Gamp besucht das Humboldt-Gymnasium in Tegel , macht 2021 Abitur. Berliner-Woche-Reporter Thomas Frey hat ihn interviewt. Glückwunsch zur Wahl. Was hat Sie an diesem Amt interessiert? Richard Gamp: Es bietet natürlich größere Möglichkeiten, als allein ein Tätig werden auf Bezirksebene, wo ich bereits zuvor...

  • 16.07.20
  • 871× gelesen
Leute
An ihr kam und kommt in der Corona-Krise niemand vorbei: Gudrun Widders (61). Sie leitet seit 2011 das Gesundheitsamt Spandau.

"Das Virus ist immer noch Thema"
Interview mit Amtsärztin Gudrun Widders über die Corona-Krise

Sie war in der Hochzeit der Corona-Krise die wohl gefragteste Person in Spandau: Gudrun Widders, Leiterin des Gesundheitsamtes. Im Interview mit Spandauer-Volksblatt-Reporterin Ulrike Kiefert gibt die Amtsärztin Einblicke in die Arbeit ihres Teams und zieht auch persönlich Bilanz. In der Corona-Krise kam niemand an Ihnen vorbei. Wie geht es Ihnen heute? Gudrun Widders: Viel besser als in den ersten Märzwochen. Da war die Arbeitszeit tatsächlich heftig, auch an den Wochenenden. Schon früh...

  • Bezirk Spandau
  • 25.06.20
  • 479× gelesen
Wirtschaft
Bernd Becking, Leiter der Arbeitsagenturen in Berlin-Brandenburg

"Nicht den Mut verlieren"
Interview mit Bernd Becking, Leiter der Arbeitsagenturen Berlin-Brandenburg

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Schwer haben es derzeit auch Schüler, die auf Ausbildungsplatzsuche sind, oder Azubis, die im Herbst ihre Ausbildung beginnen wollen. Die Verunsicherung ist groß. Wie geht es weiter? Was können Schulabgänger tun? In jedem Fall aktiv werden, rät Bernd Becking, Leiter der Arbeitsagenturen in Berlin-Brandenburg. Das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür, aber die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Wie sollten Unternehmen und...

  • Charlottenburg
  • 17.06.20
  • 348× gelesen
  • 1
Soziales
Peter Wagenknecht leitet die Oskar Freiwilligenagentur in Lichtenberg.

„Einfach mal klingeln und fragen“
Der Leiter der Oskar Freiwilligenagentur über ehrenamtliche Hilfe in der Corona-Krise

Ende März hat das Bezirksamt Lichtenberg eine Hotline eingerichtet, um die nachbarschaftliche Hilfe in der Corona-Krise besser zu vernetzen. Wichtiger Partner ist dabei die Oskar Freiwilligenagentur. Berliner-Woche-Reporterin Berit Müller sprach mit dem Leiter der Lichtenberger Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement, Peter Wagenknecht. Wie funktioniert der bezirkliche Telefondienst? An der Hotline kümmern sich Mitarbeiter des Bezirksamtes und der Stadtteilkoordinatoren um Anliegen,...

  • Lichtenberg
  • 26.04.20
  • 536× gelesen
Soziales
Sportangebote, wie sie Dr. Sebastian Weinert an der neuen Kletterwand vorführte, werden zur Zeit zurückhaltend genutzt.

Corona-Vorbeugung im Therapiezentrum
Digitale Angebote erleichtern Behandlung

Im Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation (P.A.N.) der Fürst-Donnersmarck-Stiftung an der Rauentaler Straße 32 leben 66 Menschen, die nach schweren Schlaganfällen oder Schädel-Hirn-Traumata wieder auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet werden. Berliner-Woche-Reporter Christian Schindler sprach mit dem Pressesprecher der Stiftung, Dr. Sebastian Weinert, darüber, was die Corona-Krise für die Einrichtung bedeutet. Gibt es im P.A.N. Zentrum vergleichbar mit Krankenhäusern und...

  • Frohnau
  • 21.04.20
  • 210× gelesen
Politik
Bürgermeisterin Angelika Schöttler, hier in ihrem Büro im Rathaus Schöneberg, glaubt, dass einige Menschen infolge der Corona-Krise dauerhaft ein Ehrenamt ausüben werden.

„Hilfsbereitschaft und Kontakte werden bleiben“
Bürgermeisterin Angelika Schöttler über die Folgen der Corona-Pandemie

In der Corona-Krise trotz aller Einschränkungen weiterhin für die Bürger und ihre Anliegen da zu sein, ist eine große Herausforderung für die Verwaltung. Wie geht das Bezirksamt mit der Situation um? Und wird unsere Gesellschaft eine andere sein, wenn die Pandemie irgendwann überwunden ist? Antworten gibt Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) im Interview mit Berliner-Woche-Reporter Philipp Hartmann, das diesmal per E-Mail stattfand. Wie hat sich Ihr Arbeitsalltag als Bürgermeisterin...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.04.20
  • 127× gelesen
Soziales
Arche-Gründer Bernd Siggelkow sorgt sich um die Einsamkeit von Familien in der Corona-Krise

Die Nerven liegen blank
Interview mit Arche-Gründer Bernd Siggelkow über die Lage von Familien in Hellersdorf

Die Arche-Kinderstiftung versorgt während der Corona-Krise Familien mit Essen. Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter sprach mit dem Arche-Gründer Bernd Siggelkow. Herr Siggelkow, Sie sind in diesen Tagen und Wochen ständig in Hellersdorf unterwegs. Wie erleben Sie die Großsiedlung, was sehen Sie? Bernd Siggelkow: Not und Dankbarkeit. Wir haben die Essensversorgung für die Kinder in unserer Arche auf eine Notversorgung für ganze Familien umgestellt. Die Familien, die wir mit...

  • Hellersdorf
  • 14.04.20
  • 1.560× gelesen
Politik
Bürgermeister Michael Grunst im Rathaus Lichtenberg, wo es derzeit viel stiller ist als üblich.

„Der Ton hat sich geändert“
Bürgermeister Michael Grunst über Bezirkspolitik in der Corona-Krise

Es gibt wohl kaum jemanden, auf dessen Leben die Corona-Krise keine mehr oder weniger gravierenden Auswirkungen hat. Auch das Bezirksamt Lichtenberg und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) arbeiten in diesen Tagen unter schwierigen Bedingungen. Wir befragten den Rathauschef zur aktuellen Lage. Wie hat sich Ihr (Berufs-)Alltag verändert? Ziemlich tiefgreifend. Das Bezirksamt Lichtenberg hat am 5. März einen Arbeitsstab Coronavirus einberufen und den bezirklichen Pandemieplan...

  • Lichtenberg
  • 09.04.20
  • 616× gelesen
Soziales
Carola Schaaf-Derichs ist Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und organisiert seit 15 Jahren die Berliner Freiwilligenbörse.
2 Bilder

Wie engagiert man sich jetzt?
Carola Schaaf-Derichs im Interview über das Ehrenamt und die Berliner Freiwilligenbörse in der Corona-Krise

Alles war angerichtet: Die 100 Stände verteilt, die Kataloge gedruckt. Doch dann musste Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und Organisatorin der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus, die Veranstaltung abblasen – Corona! Wieso und wo es dennoch viele Informationen rund ums Ehrenamt gibt, erläutert sie im Gespräch mit unserem Autor Bernd Schüler. Frau Schaaf-Derichs, wie geht es den gemeinnützigen Vereinen jetzt in der Corona-Krise? Schaaf-Derichs:...

  • Steglitz
  • 08.04.20
  • 406× gelesen
Bildung
Stephanie Jehne ist seit Dezember vergangenen Jahres Vorsitzende des BEAK. Die Medienkauffrau wohnt mit ihrem Mann und dem sechsjährigen Sohn am Cecilienplatz.

Eltern haben existenzielle Sorgen
Interview mit der BEAK-Vorsitzenden von Marzahn-Hellersdorf Stephanie Jehne

Stephanie Jehne ist seit einem Vierteljahr die Vorsitzende des im Dezember neu gewählten Bezirkselternausschusses Kita (BEAK). Mit ihr sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter nicht nur über Corona, sondern über die Chancen der Elternbeteiligung an der Kita-Arbeit in der Zukunft. Frau Jehne, wie läuft die Arbeit des BEAK zurzeit? Stephanie Jehne: Wie fast überall in Gremien, per Telefon, per Chat oder Videoschaltung. Wir bemühen uns, den Arbeitsmodus trotz Corona aufrecht zu...

  • Hellersdorf
  • 07.04.20
  • 335× gelesen
Politik
Die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) fordert unter anderem einen Risikozuschlag für die Handelsbeschäftigten.

Milliarden-Hilfe schnell umsetzen
Linkspartei-Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch zu Corona-Maßnahmen

Am 25. März hat der Bundestag ein umfangreiches Paket im Zusammenhang mit der Corona-Krise beschlossen. Ein Gespräch mit der Lichtenberger Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch (Die Linke) über die Maßnahmen, über die aktuelle Situation und darüber, wo sie noch Handlungsbedarf sieht. Worum ging es in den Beschlüssen vom 25. März? Es wurde ein 722,5-Milliarden-Euro-Hilfspaket zur Bekämpfung der Krise beschlossen. Jetzt geht es darum, dass möglichst vielen Menschen schnell geholfen wird....

  • Lichtenberg
  • 02.04.20
  • 373× gelesen
Soziales
Vermitteln in der Corona-Krise mit ihrer Facebookgruppe Hilfe an andere Berliner: Katharina und Mike aus Charlottenburg.

Zwei Charlottenburger bieten auf Facebook Hilfe zur Selbsthilfe an
Berliner sind für einander da!

Am 12. März haben Katharina und Mike eine Facebookgruppe erstellt, mit der sie in Zeiten von Corona Hilfe zwischen Berlinern vermitteln wollen. Die Unterstützung ist groß, schnell hat die Gruppe über 5000 Mitglieder. Ich wollte wissen was es mit der Gruppe auf sich hat. Gibt es einen speziellen Grund, dass ihr die Gruppe erstellt habt? Mike: Mir kam die Idee als ich im Bus saß und bei Facebook einen Zettel sah, der als Hausfluraushang für die direkte Nachbarschaftshilfe gedacht war. Da...

  • Charlottenburg
  • 26.03.20
  • 452× gelesen
  • 1
Sport
Stabhochsprung ist eine Disziplin innerhalb der Leichtathletik, die nicht nur bei der LG NORD Berlin eine große Faszination ausübt.

Leichtathletik ist bei Kindern immer noch sehr beliebt
Laufen, springen, werfen sind Grundbedürfnisse des Menschen

Am 18. März wird die LG NORD Berlin ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Berliner Woche-Reporter Michael Nittel sprach mit Reinhard Moegelin, Vorsitzender und Trainer der Leichtathletik-Abteilung des VfB Hermsdorf, Klaus Brill, Vorsitzender des SC Tegeler Forst und Detlef Müller, Vorsitzender und Trainer der Leichtathletik-Abteilung des BSC Rehberge über diese Partnerschaft, den Stellenwert der Leichtathletik und ihre besondere Faszination. Wie viele Mitglieder haben Sie zurzeit? Reinhard...

  • Reinickendorf
  • 07.03.20
  • 104× gelesen
Soziales
Der langjährige Vorsitzende Jochen Gollbach verlässt die Freiwilligenagentur.

Abschied mit Wehmut
Jochen Gollbach von der Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf verlässt Berlin

Der langjährige Leiter der Freiwilligenagentur, Jochen Gollbach, gibt seine Tätigkeit auf. Er verlässt den Bezirk und sogar Berlin. Mit ihm sprach aus dem Anlass der Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Herr Gollbach, warum gehen Sie, wohin gehen Sie hin und warum? Gollbach: Ab März werde ich der Koordinator für Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt der Stadt Kassel. Damit verbindet sich der Umzug in eine mittelgroße Stadt, Familienzusammenführung mit den Eltern und weiter die...

  • Marzahn
  • 21.02.20
  • 294× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.