Bezirksverordente diskutieren Klimaschutz
Wo neue Bäume pflanzen?

Schon 2012 sorgten Stürme für erhebliche Schäden in Lübars.
  • Schon 2012 sorgten Stürme für erhebliche Schäden in Lübars.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Der Klimaschutz in Reinickendorf dürfte in der kommenden Sitzung der Bezirksverordneten am Mittwoch, 23. Oktober, intensiv diskutiert werden, auch mit Blick auf mögliche Aufforstungen.

In einer Großen Anfrage will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom Bezirksamt unter anderem wissen, wie sich die Durchschnittstemperatur in Reinickendorf in den vergangen 20 Jahren entwickelt hat. Zudem wollen die Grünen wissen, welche Möglichkeiten das Bezirksamt sieht, durch eigene Entscheidungen Einfluss auf die Senkung von Treibhausemissionen zu nehmen.

Die Kommunalpolitiker verweisen zudem auf eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, nach der der Klimawandel durch nichts so effektiv bekämpft werden könne wie durch Aufforstung. Sie fragen daher auch nach Potenzialen für zusätzliche Aufforstung in Reinickendorf.

Enorme Sturmschäden seit einigen Jahren

Oft hat der Bezirk jetzt schon Mühe, den Baumbestand zu halten. Reinickendorf ist in den vergangenen Jahren immer wieder von starken Sturmschäden betroffen gewesen. Schon 2012 fielen im Bezirk 440 Bäume an Straßen und in Parks heftigen Herbstwinden zum Opfer. Darin enthalten sind noch nicht die Sturmschäden in den Waldgebieten, für die die Berliner Forsten zuständig sind.

Übel wütete am 5. Oktober 2017 auf das Orkantief „Xavier“. Berlinweit sollen damals rund 20.000 Waldbäume entwurzelt oder anderweitig stark beschädigt worden sein. An dem Tag starb auch die Journalistin Sylke Tempel im Tegeler Forst, als ein Baum auf ihr Auto stürzte. Sie war auf dem Rückweg von einer Veranstaltung in der Villa Borsig, in der sich die Akademie des Auswärtigen Dienstes befindet.

Gelegentlich kommt es mittlerweile vor, dass Bäume umstürzen, deren Gefährdung zuvor nicht zu erkennen war. So stürzte am 17. September dieses Jahres eine Kastanie am Schäfersee plötzlich um. Bei eine Kontrolle im Frühjahr wurden keine Schäden erkannt.

Die Sitzung der Bezirksverordneten beginnt am Mittwoch, 23. Oktober, um 17 Uhr im Saal der Bezirksverordneten des Rathauses, Eichborndamm 215-239.

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.