Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Miteinander im öffentlichen Raum in Zeiten der Corona-Krise: Personen dürfen keine Gruppen bilden und müssen bis auf Weiteres einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

CORONAVIRUS
Ausgangsbeschränkungen in Berlin und was beim Verlassen der Wohnung noch erlaubt ist

Seit Montag, 23. März, gelten zur Eindämmung des Coronavirus bundesweit Beschränkungen für Personen im öffentlichen Raum. Auch der Berliner Senat hat zahlreiche Maßnahmen verordnet. Hier die wichtigsten Informationen, inklusive der Änderungen aus der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung, die am 3. April in Kraft trat. Die Gültigkeit der Verordnung wurde bis einschließlich 19. April verlängert. Wesentliche Änderung der Verordnung ist ein Bußgeldkatalog zur Ahndung von Verstößen im...

  • Mitte
  • 06.04.20
  • 7.643× gelesen

60 Verstöße gegen Spielplatz-Verbot

Marzahn-Hellersdorf. Das Ordnungsamt hat bis Ende März das „Spielplatz-Verbot“ rund 245 Mal kontrolliert. Dabei wurden laut Ordnungsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) mehr als 60 Verstöße festgestellt. In diesem Zusammenhang wurden 155 Personen des Platzes verwiesen. Es kam auch 56 mal zu Gruppenbildungen auf öffenlichen Straßen und Plätzen, auf die das Ordnungsamt gleichfalls mit Platzverweisen reagierte. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.04.20
  • 44× gelesen

Stammtisch online

Moabit. Der Verein „Neue Nachbarschaft Moabit“ veranstaltet seinen Deutsch- sowie seinen Englischstammtisch jetzt online und zwar über die Facebook-Gruppe „Neue Nachbarschaft Stammtische“, https://bwurl.de/14x9 oder https://bwurl.de/14xa. Der Verein postet jeden Montag, Dienstag und Mittwoch gegen 18 Uhr einen Link für jedes Niveau in der Gruppe. Teilnehmer klicken einfach darauf und können sofort per Videoschaltung miteinander reden. Wer nicht bei Facebook ist, kann trotzdem mitmachen....

  • Moabit
  • 05.04.20
  • 27× gelesen

Quartiersbüro mit Corona-Infos

Neukölln. Ansprechpartner für Nachbarschaftshilfe, Notrufnummern, Hygienetipps in mehreren Sprachen: Auf der Internetseite des Quartiersmanagements Körnerpark (www.qm-koernerpak.de) sind wertvolle Informationen rund um Corona zu finden. Wer Fragen hat, kann sich unter team@qm-koernerpark.de oder 62 98 87 90 melden. Das Telefon ist werktags von 10 bis 15 Uhr besetzt. sus

  • Neukölln
  • 05.04.20
  • 31× gelesen

Helfer warten auf ihren Einsatz
Neukölln richtet Corona-Hotline ein / Engagement-Zentrum stellt Kontakte her

Vor wenigen Tagen ist eine Sondernummer für die Corona-Nachbarschaftshilfe an den Start gegangen. Hier können sich Neuköllner melden, die Unterstützung im Alltag brauchen und anbieten. Zu erreichen ist die Hotline unter der Festnetznummer 629 33 63 20, montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr. Im Internet ist eine Registrierung unter https://bwurl.de/14xc möglich. Organisiert werden Apothekengänge, Lebensmitteleinkäufe und Tierbetreuung. Aber auch Dolmetschen, Fahrdienste und ein...

  • Neukölln
  • 05.04.20
  • 111× gelesen
Mirko und Julia Fabris gehen mi ihrer dreijährigen Corgie-Hündin Meggie am Biesdorfer Baggersee oft Gassi.
3 Bilder

Idyll trotz Corona-Krise
Menschen von nah und fern erholen sich auch jetzt am Biesdorfer Baggersee

Viele Menschen fühlen sich durch die Corona-Maßnahmen wie eingesperrt. Sie können weder zur Arbeit noch Verwandte oder Freunde besuchen. Bleibt ein Spaziergang an einem der vielen Seen im Bezirk. Der Biesdorfer Baggersee zieht zu jeder Jahreszeit Spaziergänger und Erholungssuchende an. Bänke und Spielflächen laden zum Ausruhen oder zu Bewegung ein. Wege führen in einen anliegenden Grünzug. Während der ersten sonnigen Tage dieses Frühjahrs suchten auch hier viele Menschen trotz Corona...

  • Biesdorf
  • 05.04.20
  • 924× gelesen
  •  1
Die geplanten Osterveranstaltungen können in diesem Jahr leider nicht in der Bucher Schlosskirche stattfinden. Sobald es wieder möglich ist, möchte die Gemeinde aber ein Fest feiern.
2 Bilder

Digital in Verbindung bleiben
Auch in Pankow suchen Kirchen nach neuen Wegen zu ihren Gemeinden

Normalerweise sind am Karfreitag und zu Ostern die Kirchen und Gemeindehäuser in Pankow gut gefüllt. Aber seit Mitte März dürfen dort wegen der Corona-Krise keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Doch die Gemeinden sind kreativ. Sie bleiben online in Kontakt, streamen Gottesdienste und andere Angebote. So kann zwar nicht zusammen, aber gemeinsam auch Ostern gefeiert werden. Von der Hoffnungskirchengemeinde an der Elsa-Brändström-Straße werden zum Beispiel Wohnzimmergottesdienste im...

  • Pankow
  • 05.04.20
  • 52× gelesen
  •  1
  •  1

Nur noch digital oder telefonisch

Prenzlauer Berg. Das Jobcenter Pankow in der Storkower Straße 133 bittet bis auf Weiteres seine Kunden, aufgrund der bestehenden Infektionsgefahr von einer persönlichen Vorsprache im Haus abzusehen. Davon ausgenommen sind Vorsprachen bei finanzieller Notlage. In allen anderen Fällen werden die Kunden gebeten, telefonisch oder digital Kontakt aufzunehmen. Telefonnummern, E-Mail-Kontakte und Links finden sich auf www.berlin.de/jobcenter-pankow/aktuelles/. Außerdem steht das ServiceCenter des...

  • Bezirk Pankow
  • 05.04.20
  • 31× gelesen
Büromitarbeiterin Nadine Laporte (links) und Carola Birr beim Verpacken der selbstgenähten Gesichtsmasken.
3 Bilder

Gesichtsmasken in Heimarbeit
Mitarbeiter der Kleiderkammer sitzen wieder an der Nähmaschine

Seit ein paar Monaten gibt es die Kleiderkammer des Bildungsträgers QEU Qualifizierungsgesellschaftam Groß-Berliner Damm. Jetzt ist sie, ebenso wie die Holzwerkstatt, wegen der Corona-Krise geschlossen, gearbeitet wird trotzdem. „Wir mussten auf Anordnung des Jobcenters unsere Projektmitarbeiter am 18. März nach Hause schicken. Da kam uns die Idee, einige von ihnen Gesichtsmasken nähen zu lassen. Die werden ja jetzt überall benötigt, und wir haben genügend Stoffreste aus nicht mehr...

  • Johannisthal
  • 04.04.20
  • 194× gelesen
  •  1

WIR SIND FÜR DICH DA!
Umfangreiches Online Angebote

Der DAF Verein (Verein für Deutsch Arabische Freundschaft & Familienbegegnung e.V.) bietet im Zuge der städtischen Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus ein umfangreiches Programm für Jung&Alt! Jeden Dienstag & Donnerstag ab 16.00 Uhr stellt der Spandauer Verein eine Hausaufgabenhilfe per Videochat zur Verfügung, darüber hinaus gibt es jeden Freitag ab 16.00 Uhr tolle Geschichten für die Kleinen & ein Kaffee & Kuchen Online-Experiment für die Großen! Das Ganze beginnt ab...

  • Spandau
  • 04.04.20
  • 75× gelesen

Beistand für Restaurants

Karlshort. Um den Restaurants im Kiez in der Corona-Krise wenigstens ein bisschen beizustehen, hat der Bürgerverein Karlshorst eine Liste von Lokalen zusammengestellt, die während der verordneten Schließzeit auch außer Haus verkaufen. Der Verein bemüht sich, die Seite ständig zu aktualisieren, kann dies angesichts der sich täglich ändernden Situation aber nicht garantieren. bm

  • Karlshorst
  • 04.04.20
  • 68× gelesen
  •  1
  •  1

Unterstützung in der Pubertät

Mitte. Kiffen, rauchen, keinen Bock auf Schule? Die Fachstelle für Suchtprävention lädt in Mitte und Gesundbrunnen wieder zu einem Elternaustausch zum Thema Pubertät ein. Eine Kinder- und Jugendtherapeutin gibt Tipps, was Eltern tun können, wenn sich Kinder zurückziehen, sich Schulprobleme häufen, zu viel am Computer gespielt wird oder die pubertierenden Kinder vielleicht schon Drogen nehmen und keinen Bock auf ihre Eltern haben. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Die nächsten Gruppentreffen...

  • Mitte
  • 04.04.20
  • 23× gelesen

Sonderzug aus Pankow hilft

Pankow. Weil Fußballmannschaften wegen der Corona-Schutzregelungen derzeit trainieren können, haben sich die Spieler der 1. Herrenmannschaft des FSV Fortuna Pankow eine andere „Freizeitbeschäftigung“ gesucht. „Wir möchten in der jetzigen für viele Menschen schwierigen Situation den älteren Menschen und Risikogruppen helfen und sie unterstützen“, sagt Stefan Klebsch. „Deshalb möchten wir Botengänge, Apothekenbesuche und Einkäufe für sie erledigen.“ Das Motto der Mannschaft lautet dabei: „Hier...

  • Pankow
  • 04.04.20
  • 28× gelesen
Am SO36 entdeckt.
7 Bilder

Hinweise, geschlossene Läden und eine offene Tür
Corona-Impressionen aus Friedrichshain-Kreuzberg

Ostern fällt in diesem Jahr weitgehend aus. Kein Ostefeuer, keine Eiersuche im Freien, ein Spaziergang höchstens in Kurzform. Die weitgehende Kontaktsperre soll noch bis mindestens 19. April gelten. Ob wirklich nicht länger, ist derzeit völlig unklar. Corona hat das Bild im öffentlichen Raum völlig verändert. Wo sonst viel Trubel herrscht, ist jetzt weitgehende Ruhe. Anderes taucht auf, was bisher eher unbekannt war. Hier einige Corona-Impressionen aus Friedrichshain-Kreuzberg.

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 04.04.20
  • 319× gelesen

Kiezmagazin VIKTORI erscheint wohl erst im Juli

Reinickendorf. Die Corona-Krise betrifft auch das vom Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee herausgegebene und von Anwohnern produzierte Kiezmagazin VIKTORI. Dieses erscheint seit 2018 vierteljährlich. Erscheinungstermin sowie Redaktionsschluss wurden zunächst um einen Monat verschoben. Das Erscheinungsdatum soll jetzt Anfang Juli sein, Redaktionsschluss Mitte Mai. Die Ausgabe soll sich mit dem Thema „Draußen“ befassen. Ideen, Vorschläge, Texte oder Bilder können per E-Mail eingereicht...

  • Reinickendorf
  • 04.04.20
  • 28× gelesen
  •  1
Paul Schramm, 2. Jugendleiter und einer der Initiatoren, koordiniert die Hilfeaktion.

Sterner helfen Nachbarn
Nachbarschaftshilfe in angespannten Zeiten

Nachbarschaftshilfe und Solidarität sind zur Zeit wichtiger denn je. Viele Menschen haben kreative Idee, wie man sich gegenseitig helfen könnte. Auch die Sportler vom Steglitzer FC Stern 1900 engagieren sich. Der Club hat die Nachbarschaftshilfe „Sterne für Sterner“ ins Leben gerufen. Der FC Stern 1900 bietet ehrenamtlich und unentgeltlich Hilfe im Kiez rund um die Sportstätte in der Kreuznacher Straße an. „Wir haben in der vergangenen Woche die Initiative gewissermaßen aus dem Boden...

  • Steglitz
  • 04.04.20
  • 74× gelesen

Alloheim Senioren-Residenz „Lichterfelde“ sucht ehrenamtliche Helfer

Lichterfelde. Das Team der Alloheim Senioren-Residenz „Lichterfelde“, Lichterfelder Ring 187-199 sucht ehrenamtliche Helfer zur Unterstützung ihrer Pflegekräfte. Derzeit bedeutet der Alltag für sie eine große Herausforderung. Von ihrer eigenen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit hängt für andere viel ab. Parallel müssen sich die Pflegekräfte auch um ihre Familien kümmern. Für viele kann das schnell zu einem organisatorischen Problem werden. Die Zeit für Einkäufe im Supermarkt wird oft knapp....

  • Steglitz
  • 04.04.20
  • 47× gelesen
Katja Schönrock, Denise Sell und Axel Dahm (v.l.n.r.) trafen sich nach dem Ende der Quarantäne für Denise Sell auf dem Hundeplatz an der Weißenfelser Straße.
3 Bilder

Gassi gehen trotz Quarantäne
Mitglieder des Vereins „Helle Hunde“ helfen einander auch in der Corona-Krise

Auch für Hundehalter bringt die Corona-Krise große Probleme mit sich. Der Betrieb auf dem Hundeplatz des Vereins „Helle Hunde“ wurde eingeschränkt. Hundehalter helfen aber einander, schon wegen der Tiere. Eines der größten Probleme ist derzeit das Gassi gehen. Was tun, wenn Herrchen oder Frauchen mit dem Virus infiziert sind oder wegen Corona-Kontakten unter Quarantäne stehen? Hierauf haben die Mitglieder des Vereins „Helle Hunde“ schnell eine Antwort gefunden. Man hilft sich gegenseitig....

  • Hellersdorf
  • 04.04.20
  • 311× gelesen

Tipps für Alleinerziehende

Neukölln. Die Koordinierungsstelle für Alleinerziehende in Neukölln hat auf ihrer Internetseite Tipps für Mütter und Väter zusammengestellt, die mit ihren Kindern zu Hause bleiben müssen. Es gibt zum Beispiel Anregungen für einen Wochenplan, Beschäftigungsideen und Vorschläge, wie mit dem Nachwuchs über Corona gesprochen werden kann. Die Übersicht steht auf www.alleinerziehende-neukoelln.net unter „Downloads“. Zu erreichen ist die Stelle momentan nur telefonisch unter 477 53 26 55 oder...

  • Neukölln
  • 04.04.20
  • 19× gelesen

Feiertage in der Krise
Lichtenberger Online- und Hilfsangebote für die kommende Osterzeit

Für die meisten Familien im Lande ist Ostern das zweitwichtigste Fest des Jahres. Jetzt ist es das erste, das in die Zeit der Corona-Krise fällt. Selbst wenn es an materiellen Dingen kaum fehlt, so stehen die Feiertage doch im Zeichen des Verzichts. Die bei Kindern höchst beliebte Ostereiersuche muss natürlich nicht ausfallen. Einzeln oder mit den Geschwistern dürfen sie auch diesmal die Wohnung, im Glücksfall auch den eigenen Garten, nach den versteckten Naschereien durchforsten. Anders...

  • Lichtenberg
  • 04.04.20
  • 40× gelesen
Paul Nietzschmann hatte die Idee zur Plattform helping-hands.io.
4 Bilder

Drei Freunde, die Corona-Krise und eine Idee
Die Plattform Helping Hands bringt Helfer und Hilfesuchende zusammen

In der Corona-Krise gibt es neben vielen Hiobsbotschaften immer wieder auch Geschichten, die Mut machen. Eine davon ist die rasante Entwicklung der Plattform Helping Hands in weniger als einer Woche. „Alles begann damit, dass mir ein Bekannter von einer Gruppe erzählte, die sich über den Messaging-Dienst Telegram gegründet hatte“, erinnert sich Paul Nietzschmann. „Sie heißt ,Wedding solidarisch‘ und hat sich gegenseitige Hilfe, Austausch und Vernetzung in Zeiten der Krise zum Ziel gesetzt.“...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.04.20
  • 101× gelesen
Heidi Graf und Juliane Erler koordinieren in der Freiwilligenagentur das bürgerschaftliche Engagement auch in Corona-Zeiten.

Beeindruckende Solidarität
Helfer und Hilfesuchende können sich bei Pankower Freiwilligenagentur melden

Anhand der Einträge im Portal der bezirklichen Freiwilligenagentur merkt deren Koordinatorin Juliane Erler derzeit, dass die Hilfsbereitschaft der Pankower besonders groß ist. In der Corona-Krise ist es aber nicht immer so einfach, freiwillige Helfer und Hilfebedürftige zusammenzubringen. Deshalb unterstützt der Senat den Aufbau bezirklicher Koordinierungsstellen für das bürgerschaftliche Engagement rund um die Corona-Pandemie. „Für jeden Bezirk wird die Einrichtung einer Website finanziert,...

  • Bezirk Pankow
  • 04.04.20
  • 46× gelesen
2 Bilder

In schwierigen Zeiten sorgen sich Menschen um Sie!
Ein herzlicher und persönlicher Brief an Sie, liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Vorerkrankte, liebe Raucherinnen und Raucher

Liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Vorerkrankte, liebe Raucherinnen & Raucher,  ganz viele Menschen sorgen sich um Sie. Vielleicht Ihre Kinder, Ihre Enkel oder Ihre Familie. Oder es sind eventuell bei Ihnen Freunde, Bekannte, Ihre Pflegekräfte oder liebe Menschen in der Nachbarschaft. Wenn Sie dafür sorgen möchten, dass Ihren Lieben die Sorgen ein Stück weit genommen werden, dann habe Sie diese Möglichkeit: Bleiben Sie zu Hause und reden Sie mit Ihren Lieben und anderen Menschen...

  • Karlshorst
  • 03.04.20
  • 97× gelesen
Bella wartet schon sehnsüchtig darauf, dass ihr Herrchen Markus Gerlach das Tor zum Auslauf aufschließt.

Wenn Frauchen und Herrchen nicht raus dürfen
Inselhunde Schöneberg bieten kostenloses Gassigehen an

So mancher Hundebesitzer, der in Zeiten von Corona zu einer Risikogruppe gehört oder sich in Quarantäne befindet, stellt sich die Frage: Wer geht mit meinem Liebling jetzt Gassi? Kostenlose Hilfe bietet der Verein „Inselhunde Schöneberg“ an. Betroffene können sich unkompliziert unter Telefon 23 59 92 55 melden. Angegeben werden muss nur, ob man zu einer Risikogruppe gehört oder in Quarantäne ist, um welche Hunderasse es sich handelt und ob das Tier geimpft und gechipt ist. Ein Team von zehn...

  • Schöneberg
  • 03.04.20
  • 60× gelesen

Beiträge zu Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.