Glücksspiel

Beiträge zum Thema Glücksspiel

Blaulicht

Ordnungsamt Tempelhof-Schöneberg im Einsatz
Illegal betriebenes Sonnenstudio und mehrere unerlaubt offene Gaststätten geschlossen

Verriegelte Eingänge, heruntergelassene Rollläden und abgeklebte, mit Vorhängen abgedunkelte Fenster zeigten äußerlich geschlossene Betriebe. Aber die Kontrollen ergaben das Gegenteil: In zwei Gaststätten befanden sich unerlaubter Weise mehrere Kunden, um zu trinken, zu rauchen und um Glücksspiele zu tätigen. Die durch das Finanzamt ausgelesenen Geldspielgeräte ergaben einen Gesamtumsatz während des aktuellen Gaststätten-Lockdowns zwischen dem 16. Dezember 2020 und dem 19. Februar 2021 von über...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.02.21
  • 100× gelesen
Soziales

Wenn Glücksspiel zur Sucht wird

Weißensee. Zu einer Online-Veranstaltung zum Thema „Glücksspiel: Suchtbild und Prävention“ lädt der Betreuungsverein Pankow des Humanistischen Verbands Deutschlands (HVD) für Donnerstag, 11. Februar, um 16 Uhr ein. An diesem Nachmittag wird sich das Präventionsprojekt Glücksspiel mit Sitz in Weißensee vorstellen. Im Anschluss an einen Vortrag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Veranstaltung ist kostenfrei zu besuchen. Sie wird wegen der pandemiebedingten...

  • Bezirk Pankow
  • 02.02.21
  • 12× gelesen
Soziales

Wettbewerb zu Glücksspiel

Berlin. Die gemeinnützige pad GmbH startet zur Prävention von Glücksspielsucht einen Jugendwettbewerb mit dem Titel „Garantiert Glück(lich)?“. Jugendliche zwischen 15 und 23 Jahren können sich mit kreativen Beiträgen zu den Risiken von Glücksspielen online bis 28. Oktober bewerben. Der Sieger bekommt bis zu 500 Euro Preisgeld. Es gibt eine Online- und Juryabstimmung. Die Gewinner werden am 4. Dezember via Videobotschaft bekannt gegeben. Das Projekt wird vom Senat finanziert. Alle Informationen...

  • Mitte
  • 16.10.20
  • 69× gelesen
Politik

Berliner Gesetz von 2011 zeigt Wirkung
Nur noch drei Spielhallen in Steglitz-Zehlendorf erlaubt

Noch bis vor wenigen Jahren konzentrierten sich an der Albrechtstraße und am Hindenburgdamm die Spielhallen. Doch mit dem Berliner Spielhallengesetz im Jahr 2011 haben sich dieser „Hotspot“ und viele weitere in der ganzen Stadt extrem gewandelt. Nur noch jede fünfte Spielhalle darf in Berlin offen bleiben. Von einst 600 gerade mal 120. In Steglitz-Zehlendorf gibt es jeweils nur noch eine Spielhalle in Lankwitz, Steglitz und Zehlendorf. Zuvor waren es neun Spielhallen an acht verschiedenen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 13.07.20
  • 546× gelesen
Blaulicht

Vier Gaststätten geschlossen

Schöneberg. Am Ende wurden vier Lokale in der Innsbrucker Straße, in der Dominicusstraße, der Kolonnenstraße und der Potsdamer Straße geschlossen. Ende Februar hatten Polizei, Steuerfahndung und Ordnungsamt insgesamt acht Gaststätten und eine Bar in Schöneberg überprüft. Dabei stellten die Beamten unter anderem unerlaubtes Glückspiel, Urkundenfälschung sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und die Spielverordnung fest. KEN

  • Schöneberg
  • 04.03.20
  • 117× gelesen
Soziales
Projektleiterin Angelina Krüger ist mit ihrem Team in neue Räume an der Charlottenburger Straße 2 umgezogen.
2 Bilder

Wenn das Glücksspiel zur Sucht wird
Präventionsprojekt an neuem Standort

Das „Präventionsprojekt Glücksspiel“ ist nach Weißensee gezogen. Das Team hatte die vergangenen zehn Jahre seinen Sitz in Hellersdorf. Nun ist es an der Charlottenburger Straße 2, nicht weit vom Antonplatz entfernt, zu Hause. Für den Umzug gab es Gründe, berichtet Leiterin Angelina Krüger. „Wir arbeiten berlinweit und unser Standort war für viele am Rande der Stadt. Der Standort hier ist besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Hinzu kommt, dass wir trotzdem nicht an einer...

  • Weißensee
  • 21.08.19
  • 325× gelesen
Blaulicht

Razzia gegen Glücksspiel

Wilhelmstadt. Polizei und Staatsanwaltschaft haben in der Nacht zum 8. Dezember in Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf mehrere Gaststätten, Lokale und Wohnungen wegen des Verdachts auf banden- und gewerbsmäßiges illegales Glücksspiel durchsucht. In der Wilhelmstadt kontrollierten die Beamten Wohnungen in der Fahrmundstraße. In einem Lokal in der Leibnitzstraße flog eine illegale Pokerrunde mit vier Spielern auf. Hier ermittelt jetzt das Kriminalamt. Das Geschäft wurde vom Ordnungsamt...

  • Wilhelmstadt
  • 10.12.18
  • 76× gelesen
Wirtschaft

„Der Staat ist wachsam“
Ordnungsamt, Polizei und Zoll kontrollierten gemeinsam in Bars

27 Ordnungswidrigkeiten und acht Straftaten, darunter Verstöße gegen das Glückspielgesetz und Schwarzarbeit: Das ist die Bilanz eines Verbundeinsatzes des Lichtenberger Ordnungsamtes mit Polizei und Zoll am 12. Juli. Die Beamten und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten zwischen 15 und 20 Uhr unangekündigt fünf Cocktail- und Shishabars in der Frankfurter Allee kontrolliert, dabei 18 Personen überprüft und 15 Spielautomaten unter die Lupe genommen. Die Lichtenberger Behörde notierte Verstöße...

  • Lichtenberg
  • 02.08.18
  • 380× gelesen
Wirtschaft

Ordnungsamt prüft Betriebe in der Silberstein- und Hermannstraße
Schwarzarbeit und Hygienemängel

von Susanne Schilp Sieben Gewerbebetriebe an der Hermann- und Silbersteinstraße hat das Ordnungsamt gemeinsam mit der Polizei und dem Zoll am 16. Juli überprüft. Die Kontrolleure wurden überall fündig. Das teilt Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit. Ein Imbiss musste wegen schwerer hygienischer Mängel sofort schließen. Gegen den Inhaber läuft ein Strafverfahren. Bei zwei weiteren Imbissen wurden Mängel beim Umgang mit den zubereiteten Speisen entdeckt. Die Betreiber wurden mit einem Bußgeld...

  • Neukölln
  • 19.07.18
  • 194× gelesen
Politik
Glücklose Kampagne: Im Feldzug gegen massenhafte Ansiedlung von Spielhallen zog der Staat bisher den Kürzeren.

Schlechte Karten: Verfahren zur Schließung von Spielhallen braucht Glück

Charlottenburg-Wilmersdorf. Spielsucht zerstört Menschen – so begründete die Landespolitik ihren Feldzug gegen Spielcasinos. Jetzt soll ausgerechnet das Los entscheiden, wer schließen muss, wenn sich mehrere Spielhallen im Abstand von 500 Metern befinden. Wo sie sind, geht es abwärts. Zumindest wollen Soziologen erkannt haben, dass ungewöhnlich viele Spielhallen in einem Stadtviertel von gesellschaftlichem Abschwung künden – während Bioläden als Boten der Gentrifizierung gelten. Selbst im gut...

  • Charlottenburg
  • 06.06.17
  • 421× gelesen
Blaulicht

Einsatz gegen das Glücksspiel

Lichtenberg. Insgesamt 15 Verstöße und 44 Ordnungswidrigkeiten stellten die Ermittler des Landeskriminalamtes bei einer Kontrolle von 32 Gaststätten, fünf Wettbüros und zwei Spielhallen fest. Die Überprüfung fand am 23. März mit Mitarbeitern der Steuerfahndung, des Finanzamtes Wedding und der Bezirksämter Lichtenberg und Tempelhof-Schöneberg statt. Die Durchsuchung der Wettbüros führte zur Beschlagnahme von fünf Geldspielgeräten und Geld aus drei Spielautomaten. Die Ergebnisse der...

  • Lichtenberg
  • 02.04.17
  • 43× gelesen
Wirtschaft

Spielbank zieht ins Ku'damm Karree

Charlottenburg. Schon vor dem Umbau des Kudamm Karrees steht nun ein neuer Mieter ab 2020 fest: Die Spielbank Berlin verlegt ihren Sitz in die Passage und verlässt dafür den derzeitigen Standort am Potsdamer Platz. Dort konnte die Einrichtung wegen der Splittung des Betriebs auf mehrere Etage keinen optimale Situation erreichen. Die Bedingungen im Kudamm Karree, das Cells Bauwelt grundlegend ertüchtigen will, sollen den Erwartungen besser entsprechen. In ihrem Gründungsjahr 1975 hatte die...

  • Charlottenburg
  • 02.02.17
  • 161× gelesen
Politik

Verschärftes Gesetz für Wettbüros soll Flut eindämmen und Kieze attraktiver machen

Spandau. Erst die Spielhallen, jetzt die Wettbüros: Dem Glücksspiel geht es mächtig an den Kragen. Bezirke wie Spandau können profitieren. Nach den Spielhallen sollen härtere Abstandsregeln jetzt auch für Wettbüros kommen. Analog zur strengen Spielhallenregelung gelten künftig Mindestabstände zwischen Wettbüros von 500 Metern. Zur nächsten Oberschule muss ein Abstand von mindestens 200 Metern eingehalten werden. So sieht es ein neuer Gesetzentwurf der Koalition im Abgeordnetenhaus vor. Er soll...

  • Spandau
  • 20.06.16
  • 440× gelesen
Politik
Die Betreiber von Spielhallen, wie hier am Cecilienplatz, müssen für den Weiterbetrieb ab Ende Juli einen neuen Antrag stellen.

Neues Spielhallengesetz verschärft Auflagen für Betreiber

Marzahn-Hellersdorf. Der Berliner Senat hat das Spielhallengesetz weiter verschärft. Er will die Spielhallenbetreiber stärker unter Druck setzen und das Glücksspiel noch konsequenter aus dem Stadtbild verbannen. 2011 zog der rot-rote Senat die Notbremse und verabschiedete das bundesweit erste Spielhallengesetz. Jahrelang war die Zahl der Daddelhallen stetig gestiegen. Seither sank ihre Zahl in Berlin leicht, in Marzahn-Hellersdorf ist sie mit 37 in etwa gleich geblieben. Mit dem am 1. April...

  • Marzahn
  • 26.04.16
  • 271× gelesen
Bauen

Lottogeld für Rheuma-Liga: Neue Aqua-Therme am Ma-Damm

Mariendorf. In seiner ersten Sitzung in diesem Jahr hat der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung Berlin unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller rund 18 Millionen Euro ausgeschüttet. Auch Tempelhof-Schöneberg profitiert. Das Geld wird auf insgesamt 43 Einrichtungen im Land Berlin verteilt. Mit dabei ist der Verein Deutsche Rheuma-Liga Berlin am Mariendorfer Damm 161a. Um die Lebensqualität rheumakranker Menschen zu verbessern, entsteht mit Unterstützung der Lotto-Stiftung dort das...

  • Tempelhof
  • 11.06.15
  • 285× gelesen
Blaulicht

Kontrollen zu Glücksspiel

Friedrichshain-Kreuzberg. Beamte des Landeskriminalamts, der Steuerfahndung, des Ordnungsamts und der Senatsverwaltung für Wirtschaft haben am 28. Mai 40 Gaststätten, acht Spielhallen und neun Wettbüros in Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte kontrolliert. Dabei wurden 31 Strafverfahren wegen verbotenen Glücksspiels eingeleitet und 155 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Sie betrafen unter anderem illegal aufgestellte Automaten. Sieben Geräte wurden beschlagnahmt, jeweils sechs wurden versiegelt...

  • Friedrichshain
  • 01.06.15
  • 89× gelesen
Soziales

Fachstelle für Suchtprävention startet Kampagne gegen Online-Glücksspiel

Mitte. Der Citybezirk nimmt neben Spandau am Modellprojekt "Game over" teil, bei dem Experten junge Leute vor den Gefahren von Online- und Glücksspielen warnen.Sportwetten, Onlinepoker oder sonstige Glücksspiele - zum Schluss gewinnt nur der Betreiber der Portale. "Auch wenn Berlin mittlerweile die Spielhallenflut durch das deutschlandweit schärfste Spielhallengesetz stoppen konnte", wie der SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz sagt, "ist Sportwetten und Onlinepoker mit Verboten allein nicht...

  • Mitte
  • 06.11.14
  • 52× gelesen
Soziales
Eifrig Bingo gespielt wird noch im Seniorentreff in der Gneisenaustraße.

Viel Wirbel um Bingospiele im Seniorentreff

Friedrichshain-Kreuzberg. Bingo ist eine beliebtes Spiel, gerade bei der älteren Generation. Es steht deshalb in mehreren Seniorenfreizeitstätten regelmäßig auf dem Programm.Allerdings nicht mehr in der Begegnungsstätte in der Charlottenstraße 85. Dort wurden die Bingo-Nachmittage im vergangenen Jahr untersagt. Begründung: Hier handelt es sich um ein Glücksspiel. Bekannt wurde das Bingo-Problem an diesem Standort bei der jüngsten Sitzung der Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg....

  • Friedrichshain
  • 10.07.14
  • 1.283× gelesen
Wirtschaft
Psychologin Ulrike Albrecht (links) und Sozialpädagogin Petra Lehe sehen den Anstieg der Klientenzahlen im "Café Beispiellos" mit Sorge.
2 Bilder

Trotz schärferer Gesetze: Spielsucht auf dem Vormarsch

Berlin. Casinos in besten Lagen, zocken rund um die Uhr - Spielhallen gehören mancherots immer noch so selbstverständlich zum Straßenbild wie Bäckereien. Schon seit zweieinhalb Jahrzehnten widmet sich eine Beratungsstelle der Caritas bis zu 600 Süchtigen im Jahr. Und es werden mehr.Als das Spiel zu Ende ging, gab es nichts mehr, was Armin hätte setzen können. Die Automaten verlangten Einsätze, die über sein Vermögen gingen. Sie knickten die Grundpfeiler seiner Existenz, vernebelten seinen...

  • Charlottenburg
  • 28.12.12
  • 668× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.