IG Metall

Beiträge zum Thema IG Metall

Bauen
Gebäudedenkmal. das IG Metall-Haus.

Gewerkschaft lenkt ein
IG Metall verspricht ein Drittel preisgünstige Wohnungen

Die Neubaupläne der IG Metall an ihrer Berliner Repräsentanz in der Alten Jakobstraße werden auch einen Anteil an preisreduzierten Wohnungsbau beinhalten. Nach Angaben von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) habe sich die Gewerkschaft, beziehungsweise ihre Immobiliengesellschaft IGEMET inzwischen bereits erklärt, ein Drittel der geplanten 24 Appartements, also acht, zum Quadratmeterpreis um die 6,50 Euro nettokalt anzubieten. Ursprünglich sollten alle Wohnungen zehn Euro pro...

  • Kreuzberg
  • 26.11.19
  • 327× gelesen
Wirtschaft
Die Osram GmbH beschloss 2016, ihre Leuchtensparte unter dem Namen Ledvance auszugründen.

Mitarbeiter protestieren bei Osram für Joberhalt
IG Metall fordert "Licht an statt Aus"

Mehrere Hundert Osram-Mitarbeiter haben am 18. November vor dem Werkstor gegen den drohenden Stellenabbau protestiert. Die Protestaktion „Fünf nach Zwölf“ hatte nach Angaben der IG Metall Berlin rund 300 Teilnehmer. Mit Plakaten und Trillerpfeifen protestierten sie gegen den Stellenabbau und forderten auf Schildern „Licht an statt aus!“. Bis zu 200 Beschäftigte könnten am Osram-Standort an der Nonnendammallee ihre Arbeit verlieren, schätzt die Gewerkschaft. In ganz Deutschland will der...

  • Siemensstadt
  • 21.11.19
  • 200× gelesen
Wirtschaft

Geschäft mit Pumpen wird immer schwieriger
Angst um Arbeitsplätze im Bosch-Werk

Im Bosch Automotive Steering Werk, Lange Enden 1, fürchten Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze. Die Industriegewerkschaft Metall (IG Metall) Berlin hatte darauf aufmerksam gemacht, dass in dem Werk mehr als 100 Arbeitsplätze wegfallen könnten. Auf Nachfrage der Berliner Woche sagte eine Unternehmenssprecherin, dass es um 90 Arbeitsplätze gehe. Entsprechende Mitteilungen seien schon im August im Betrieb bekannt gemacht worden. Allerdings werde man zeitnah Gespräche mit den...

  • Wittenau
  • 20.11.19
  • 568× gelesen
Bauen
Noch Platz für eine "Arrondierung". Das Grundstück von der Neuenburger Straße aus gesehen.
2 Bilder

Keine Extrawurst für die IG Metall
Auch die Gewerkschaft soll bei Neubau für preisreduzierte Wohnungen sorgen

Bei privaten Investoren besteht die Bezirkspolitik darauf, dass sie, wenn irgendwie durchsetzbar, die Vorgabe eines preisreduzierten Anteils von 30 Prozent bei Wohnungsbau einhalten. Das gelte auch für einen Bauherren, dem ansonsten großes Wohlwollen entgegen gebracht werde, befanden Mitglieder im Stadtplanungsausschuss. Gemeint ist die IG Metall. Sie plant einen Erweiterungsbau an ihrem Gebäude an der Alten Jakobstraße. Ungefähr ein Drittel der geplanten Wohnungen für lediglich rund 6,50...

  • Kreuzberg
  • 19.11.19
  • 212× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Infinera-Werk schließt
"Ist nur die zweitbeste Lösung"

74 Tage Tauziehen sind beendet: Die US-Eigentümer schließen das Infinera-Werk wie angekündigt am Siemensdamm. Den Beschäftigten werden aber wenigstens Abfindungen bezahlt. Die Berliner Produktion von Infinera wird zum 30. September geschlossen. Damit verlieren alle 400 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz und die Siemensstadt einen Hochtechnologie-Standort. Laut Betriebsrat und IG Metall zahlt Infinera aber im Gegenzug 19,5 Millionen Euro an Abfindungen und beteiligt sich finanziell an einer...

  • Siemensstadt
  • 28.03.19
  • 133× gelesen
Wirtschaft

Infinera bricht Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft ab
Gespräche sind gescheitert

Die Gespräche zwischen Infinera, Betriebsrat und IG Metall sind offenbar gescheitert. Das teilte jetzt die Gewerkschaft mit. Damit sieht es für die 400 Beschäftigten düster aus. Mehrere Protestaktionen vor dem Werk, ein Autokorso durch Berlin und eine Kundgebung vor der US-Botschaft haben nichts gebracht. Der US-amerikanische Eigentümer Infinera hat die Gespräche mit dem Betriebsrat und der IG Metall für gescheitert erklärt. Das teilte die IG Metall Berlin jetzt mit. „Konstruktiv ist das...

  • Siemensstadt
  • 27.02.19
  • 444× gelesen
Wirtschaft
Blick auf den Technopark am Siemensdamm.
2 Bilder

400 Infinera-Beschäftigten droht der Jobverlust
Eigentümer will Werk schließen

Erneut steht in der Siemensstadt ein Produktionsstandort vor dem Aus. Das US-amerikanische Unternehmen Infinera will sein Werk schließen. Die US-amerikanischen Eigentümer des ehemaligen Coriant-Betriebes haben vier Monate nach dem Kauf verkündet, den Standort bis September 2019 komplett zu schließen und die Produktion in andere Länder zu verlegen. Das teilte die Berliner Geschäftsführung des neuen Besitzers Infinera jetzt den 400 Beschäftigten mit. Die Gewerkschaft IG Metall Berlin...

  • Siemensstadt
  • 24.01.19
  • 557× gelesen
  •  2
  •  1
Wirtschaft

P&G Gillette investiert zusätzlich 40 Millionen Euro
IG Metall sichert mehr als 800 Arbeitsplätze

Die Beschäftigten von „Procter & Gamble Gillette“ können aufatmen. Ihre Arbeitsplätze sind bis 2022 gesichert. Wie die IG Metall verkündete, steckt der Konzern außerdem weitere 40 Millionen Euro in seinen Berliner Produktionsstandort in der Oberlandstraße. Dies ist das Ergebnis langwieriger Verhandlungen. Auslöser war im Frühjahr die Ankündigung der Geschäftsführung, die Produktion seiner „Mach3“- und „Venus“-Rasierer nach Polen verlagern zu wollen. „Und das, obwohl der geltende...

  • Tempelhof
  • 01.10.18
  • 421× gelesen
Wirtschaft
IG-Metaller trommeln für ihre Arbeitsplätze.
6 Bilder

Weiter Angst um Arbeitsplätze: Hoffnung auf Zukunftstechnologie

Zumindest der Rhythmus stimmte, als Klaus Abel, erster Bevollmächtigter der IG Metall, die Siemens- und Ledvance-Arbeiter aufforderte, im Kampf um ihre Arbeitsplätze nicht nachzulassen. Die Forderungen der IG Metall unterstrichen Arbeiter aus den Siemensstädter Fabriken mit lautem Trommeln: Die Pläne zur Arbeitsplatzvernichtung müssen vom Tisch. Wenn es schlecht läuft für die Beschäftigten in Siemensstadt, dann könnten bei Siemens bis zu 900 Arbeitsplätze und bei Ledvance 220 verschwinden....

  • Siemensstadt
  • 05.03.18
  • 441× gelesen
Wirtschaft

Warnstreiks im Bezirk

Der Widerstand gegen den geplanten Abbau von Arbeitsplätzen durch den US-amerikanischen Konzern General Electric wächst. In der vergangenen Woche gingen Beschäftigte der Power Conversion GmbH (GE Power) – ein Tochterunternehmen – in Marienfelde auf die Straße, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Von derzeit 780 Mitarbeitern sollen laut der Konzernpläne 500 wegfallen. Der kompletten Fertigung am Standort von GE Power in der Culemeyerstraße 1 droht die Schließung. Dies hätte...

  • Marienfelde
  • 15.01.18
  • 116× gelesen
Wirtschaft

Gewerkschaft kündigt Aktionen zum Erhalt der Arbeitsplätze bei General Electric an

General Electric (GE) will das Werk in Marienfelde schließen. Rund 500 Mitarbeiter wären betroffen. Zunächst hatte die IG Metall heftigen Widerstand gegen diese Pläne angekündigt. Dem Protest schloss sich Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) an. Das Bezirksamt werde gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall für den Erhalt der 500 Arbeitsplätze kämpfen. Sie erinnert daran, dass noch vor Kurzem eine Millioneninvestition in das neue Schulungszentrum geflossen ist. „Das passt nicht...

  • Marienfelde
  • 14.12.17
  • 168× gelesen
Wirtschaft

500 Jobs bedroht

Das Management des amerikanischen Konzerns General Electric will Tausende Arbeitsplätze in Europa streichen. Auch 500 Berliner Energiespezialisten in Marienfelde sollen entlassen werden. Einerseits erwirtschaftet der Konzern Milliardengewinne und will gleichzeitig Tausende Menschen auf die Straße setzen. Diese Firmenpolitik wird von der Gewerkschaft IG Metall scharf kritisiert. „Der Arbeitsplatzabbau ist in keiner Weise nachvollziehbar“, sagt Klaus Abel, der Erste Bevollmächtigter der IG...

  • Mariendorf
  • 08.12.17
  • 41× gelesen
Wirtschaft
Kämpfen für die Mitarbeiter: Klaus Abel, Predrag Savic und Günter Augustat.
2 Bilder

Stimmung ist „positiv aggressiv“: Siemens will Dynamowerk in Spandau schließen

Siemensstadt/Moabit. Die Spekulationen verdichten sich. Laut IG Metall plant Siemens das Dynamowerk in Spandau zu schließen. Damit verlieren 870 Siemensianer ihre Arbeit. Auch im Gasturbinenwerk in Moabit soll es schmerzhafte Einschnitte geben. Nach langem Bangen scheint es jetzt gewiss: Das Dynamowerk in Siemensstadt soll geschlossen werden. „Dazu gibt es interne Pläne von Siemens“, bestätigte Klaus Abel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall in Berlin bei einer Pressekonferenz am 10....

  • Haselhorst
  • 10.11.17
  • 1.496× gelesen
Soziales
Langjährige Leiharbeiter bei Atos forderten unterstützt von der IG Metall vor dem Polizeigebäude an der Cecilienstraße eine Festanstellung.

Knöllchen-Scanner fordern vor Polizei-Gelände festen Arbeitsplatz

Biesdorf. Leiharbeiter fordern vom IT-Unternehmen Atos endlich eine Festanstellung. Mit einer Protestaktion vor den Toren des Polizeigeländes an der Ceciienstraße machten sie auf ihre Forderung aufmerksam. Jedes Knöllchen, das von der Polizei in Berlin verteilt wird, landet in den Händen von Mitarbeitern der Firma Atos an der Cecilienstraße 92. Hier scannen die Mitarbeiter die Knöllchen ein und geben diese in das Computersystem ein. Von den insgesamt 21 Beschäftigen sind 14 Leiharbeiter der...

  • Biesdorf
  • 04.10.17
  • 293× gelesen
Wirtschaft

Zukunft für MAN-Werk in Tegel: Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen

Tegel. Für die Mitarbeiter von MAN Diesel & Turbo gibt es eine gute Nachricht: Das Werk an der Egellsstraße 21 bleibt erhalten, betriebsbedingte Kündigungen wird es nicht geben. Im vergangenen Jahr hatten Pläne aus der Augsburger MAN-Zentrale für Unruhe gesorgt, nach denen das Unternehmen sich weltweit von 1400 Mitarbeitern trennen wolle. In Tegel produzieren bisher 520 Beschäftigte Kompressoren für die Öl- und Gasindustrie sowie für petrochemische Anlagen. Die Industriegewerkschaft Metall (IG...

  • Tegel
  • 31.03.17
  • 565× gelesen
Wirtschaft

300 Arbeitsplätze gefährdet? Gewerkschaft fürchtet Stellenabbau im Tegeler MAN-Werk

Tegel. Die Industriegewerkschaft Metall fürchtet langfristig um den Bestand des Werkes von „MAN Turbo & Diesel“ in der Egellsstraße 21. Zurzeit arbeiten dort 520 Menschen. Grund der Sorgen um die Arbeitsplätze sind Strukturanpassungen, die das Tochterunternehmen des VW-Konzerns mit Sitz in Augsburg angekündigt hat. In Tegel werden Kompressoren für die Öl- und Gasindustrie, aber auch für petrochemische Anlagen produziert. Nach Angaben des Vorsitzenden des Berliner MAN-Betriebsrates, René Marx,...

  • Tegel
  • 30.09.16
  • 216× gelesen
Soziales

Infos in der Alten Dorfschule Rudow

Rudow. Zu der Veranstaltung "Pegida, Bärgida und die AfD - Rechtsruck in der deutschen Gesellschaft?" laden das Aktionsbündnis Rudow gegen Rechtsextremismus in die Alte Dorfschule ein.Neonazikader, Hooligans und Parteien wie die Alternative für Deutschland (AfD) treten seit Monaten stärker in die Öffentlichkeit. Sie polemisieren gegen den Islam und gegen Flüchtlinge und fordern die Rückbesinnung auf "deutsche Werte". Gleichzeitig demonstriert in Dresden die Pegida, die "Partei gegen die...

  • Rudow
  • 20.04.15
  • 47× gelesen
Sonstiges
Astrid Grosky lernte bei ABB Werkzeugmacherin.

Botschafterinnen werben für technische Berufe

Wilhelmsruh. Mädchen und junge Frauen für gewerblich-technische Berufe begeistern - das möchte das Projekt "girls a tec". Initiiert wurde es vom ABB Training Center in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen. Diesen gelang es, als weitere Partner unter anderem die IHK, die Handwerkskammer, den Verband der Metall- und Elektroindustrie und die IG Metall mit ins Boot zu holen.Die Projektpartner berufen in ihr "girls a tec"-Team Botschafterinnen. Dabei handelt es...

  • Wilhelmsruh
  • 16.10.13
  • 29× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.