Lebenshilfe

Beiträge zum Thema Lebenshilfe

Soziales

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Themenraum: Draußen leben

Wohnungs- und obdachlose Menschen sind Teil unserer Stadt. Aber allzu oft sehen wir an ihnen vorbei oder vermeiden die Begegnung – dabei geht ihre Situation uns alle an. Der Themenraum „Draußen leben“ findet vom 14. September bis 05. Dezember 2021 statt und lädt dazu ein, hinzusehen und zuzuhören, wenn Menschen von ihrem Leben auf der Straße erzählen und uns an ihren Erfahrungen, Bedürfnissen und Wünschen teilhaben lassen. Dabei geht es auch um alternative Lebensentwürfe, steigende Mieten und...

  • Kreuzberg
  • 14.09.21
  • 15× gelesen
Soziales

Sozialverbände beraten Heimopfer
Betroffene können noch bis 30. Juni eine finanzielle Entschädigung beantragen

Die von Bund, Ländern und Kirchen gegründete Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ hat die Frist für die sogenannte Anerkennungsleistung für Betroffene bis Ende Juni verlängert. Wer in den Behindertenheimen und psychiatrischen Einrichtungen der BRD und DDR Unrecht erlitten hat, kann aus dem Stiftungsfonds Entschädigung erhalten. Es geht um Betroffene, die als Kinder und Jugendliche in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis zum 31. Dezember 1975 in der Bundesrepublik Deutschland oder vom 7. Oktober 1949 bis...

  • Marzahn
  • 29.04.21
  • 82× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. phil. Dirk Klapperich

Praxis MELARES
Hast Du schon Dein Burnout genommen?

Zugegeben: ein schlechter Scherz, über den Betroffene kaum lachen können. Ein Burnout ist vielmehr ein ernstzunehmendes Krankheitsbild, das nun in die neueste Version des internationalen medizinischen Diagnosehandbuchs (ICD 11) aufgenommen wurde. Beim Burnout sind Körper und Psyche gleichermaßen betroffen: Erschöpfungzustände und depressive Phasen zeigen sich im Verlauf der Krankheit. Anfänglich können die Betroffenen die Symptome noch „wegdrücken“, doch die Burnout-Spirale dreht sich weiter,...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 20.10.20
  • 418× gelesen
Soziales
Gerlind Vespermann ist eine von 71 ehrenamtlichen Seelsorgern am Corona-Seelsorgetelefon.
3 Bilder

Corona macht Angst
Ehrenamtliche Seelsorger haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Menschen

Die Kirchen bieten seit dem Lockdown im März mit ihrem Corona-Seelsorgetelefon Rat und Hilfe für Menschen, die unter der Pandemie besonders leiden. Um das kostenlose telefonische Hilfsangebot bekannter zu machen, wurde jetzt eine Plakatkampagne gestartet. Wenn Gerlind Vespermann nach Feierabend zu Hause ihren ehrenamtlichen Dienst am Corona-Seelsorgetelefon aufnimmt, verdrückt sie sich ins Arbeitszimmer, zündet eine Kerze an und stellt einen Engel hin. Denn die Gespräche, die die ehrenamtliche...

  • Mitte
  • 19.08.20
  • 534× gelesen
Soziales

Rechtsberatung wieder vor Ort

Pankow. Paula Panke in der Schulstraße 25 kann die persönliche Sozial- und Rechtsberatung jetzt wieder im Frauenzentzentrum aufnehmen. Diese findet natürlich unter Einhaltung der Abstandsregelungen statt. Zusätzlich wird aber auch noch die telefonische Krisen-Hotline für Alleinerziehende und zur Lebenshilfe sowie eine Antigewaltberatung angeboten. Die betreffenden Termine und Telefonnummern finden sich auf https://bwurl.de/152m. Offene Gruppentreffen und Exkursionen müssen weiterhin entfallen....

  • Pankow
  • 24.05.20
  • 61× gelesen
Soziales

Rendezvous zwischen Hilfsbereiten und Hilfsbedürftigen
Speeddating fürs Ehrenamt im Einkaufszentrum Boulevard Berlin

Am Sonnabend, 14. März, bietet das Einkaufscenter Boulevard Berlin eine etwas andere Partnerbörse an. Beim Ehrenamts-Speeddating werden Hilfsbereite und Hilfsbedürftige zusammengebracht. An 14 Tischen erwarten Vertreter von sozialen Projekten und gemeinnützigen Vereinen die potenzielle Helfer und Ehrenamtliche. Ihnen gegenüber können interessierte Centerbesucher Platz nehmen. In einem Vier-Augen-Gespräch wird das jeweilige Projekt oder die Organisation vorgestellt. Wie bei einem klassischen...

  • Steglitz
  • 09.03.20
  • 318× gelesen
Politik

Bibeltreue Christen, Wunderheiler und Offenbarungen aus Korea
SektenInfo Berlin stellt Jahresbericht 2019 vor

Die 2008 gegründete Leitstelle für Sektenfragen im Land Berlin heißt nun SektenInfo Berlin. Kürzlich wurde der Jahresbericht 2019 der Anlauf- und Beratungsstelle vorgestellt. Im vergangenen Jahr gingen fast 600 Anfragen zu Sekten, Religionsgemeinschaften und Lebenshilfe-Angeboten bei den Experten in der Anlauf- und Beratungsstelle ein. Den größten Informations- und Beratungsbedarf gab es im Zusammenhang mit evangelikalen Freikirchen. Ebenfalls im Fokus standen sogenannte Neuoffenbarer wie die...

  • Charlottenburg
  • 25.02.20
  • 627× gelesen
Sport
Er war früher selbst als Handballer aktiv: Sozialarbeiter und SCL-Geschäftsstellenleiter Mario Gressmann.

Beim Sportclub Lebenshilfe Berlin trainieren nicht nur Menschen mit Handicap

Rund 800 Sportler in 65 Gruppen zählt der „Sportclub Lebenshilfe Berlin“ (SCL). Das Besondere: Im Verein trainieren überwiegend geistig behinderte Menschen. Die Geschäftsstelle für die ganze Stadt ist vor einigen Monaten von Britz an die Mahlower Straße 27 in den Norden Neuköllns gezogen. Die Lebenshilfe ist weder kirchlich noch anderweitig gebunden und vor vielen Jahren aus einer Elternvereinigung heraus entstanden. Die Hierarchien seien flach und der Verein offen, so Mario Greßmann, Leiter...

  • Neukölln
  • 15.04.18
  • 716× gelesen
Soziales
Fühlen sich wohl in ihrer WG: Benjamin Walz, David Gockel und Daniel Jentsch mit Betreuerin Lisa Peuker.

Gelebte Inklusion seit 25 Jahren: Im Wohnpark Britz leben Behinderte und Nichtbehinderte in guter Nachbarschaft

Britz. Vor 25 Jahren eröffnete die gemeinnützige Gesellschaft „Lebenshilfe“ den Wohnpark Britz an der Straße 614. Seitdem leben hier behinderte und nicht behinderte, alte und junge Menschen zusammen. Am 17. Juni wurde das Jubiläum gefeiert. Es waren Eltern, die vor einem Vierteljahrhundert den Anstoß für die Wohnstätte gaben. Sie suchten für ihre Töchter und Söhne eine Alternative zur damals üblichen Unterbringung in der Psychiatrie oder in sogenannten Großeinrichtungen. So wurde die Siedlung...

  • Britz
  • 25.06.17
  • 615× gelesen
Soziales
Ein Haus, das niemanden ausgrenzt: Der Behindertenbeauftragte Jürgen Friedrich, Renate Hoffmann, Ingrid von Randow und Stadtrat Carsten Engelmann feiern das zehnjährige Bestehen vom Haus Rosemarie Reichwein.
2 Bilder

Seit zehn Jahren ermöglicht das Haus Reichwein Urlaub trotz Behinderung

Westend. Wenn sie das Fernweh packt, können Menschen mit Behinderungen nicht einfach so verreisen. Finanzielle und bauliche Hürden stehen dem Urlaubsglück allzu oft im Weg. Aber seit zehn Jahren empfiehlt sich das Gästehaus Rosemarie Reichwein als Sorgloslösung. In einer verschwiegenen Straße am Fuße des Teufelsbergs findet die Reiselust endlich ein passendes Ziel. Hier grüßt am Ende eines Gartens die helle Fassade des Reichwein-Hauses Menschen, die es in Sachen Urlaub immer noch schwer haben....

  • Westend
  • 18.04.17
  • 501× gelesen
  • 1
  • 1
Soziales
Alle packen mit an. Mittendrin Frank Bewig (2.v.links) und Uwe Nowotsch (3.v.links).

Mit Besen und Kehricht: Putzaktion mit Stadtrat im Koeltzepark

Spandau. Die Aktion hat Tradition: Einmal im Jahr säubern „Spax“ und Lebenshilfe e.V. gemeinsam mit Stadtrat Frank Bewig (CDU) den Koeltzepark. Am 18. September war es wieder soweit: Mit Besen und Kehricht zogen Neustädter gemeinsam mit Frank Bewig, Stadtrat für Soziales und Gesundheit, durch den Koeltzepark. Erklärtes Ziel: leere Flaschen, Papier und weggeworfenen Müll einzusammeln und fachgerecht zu entsorgen. Arg viel zu tun gab es beim letzten Termin aber erfreulicherweise nicht. Die...

  • Spandau
  • 26.09.15
  • 283× gelesen
SonstigesAnzeige
Lebensberaterin Birgit Mancevski

Hilfe, um sich selbst zu helfen

Haben Sie das Gefühl, Ihren Lebensumständen ausgeliefert zu sein? Fragen Sie sich manchmal, wohin die Reise geht? Lebensmutmacherin Birgit Mancevski hilft Ihnen, sich selbst zu helfen und Ihre Stärken zu erkennen. Birgit Mancevski bietet folgende Leistungen an: Einzelberatung, Paarberatung, Eltern-Kind- und Jugendberatung Eine persönliche Beratung kann für Sie infrage kommen, wenn sich Ihre Lebensumstände plötzlich verändern, Sie das Gefühl haben, ausgeliefert zu sein, als würde ein Tsunami Sie...

  • Tempelhof
  • 22.05.14
  • 105× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.