Litfaßsäule

Beiträge zum Thema Litfaßsäule

Umwelt
Die gerade aufgebaute Litfaßsäule informiert darüber, warum Kleingärten „eine Säule der Stadt sind“.
5 Bilder

„Wir sind ein durchmischter Haufen“
Mit der Kampagne „Da wächst was“ wollen Kleingärtner das angestaubte Image aufpolieren

Das Wetter spielte mit, der Standort war gut vorbereitet und die Stimmung bestens: Unter diesen optimalen äußeren Voraussetzungen hat die Initiative „Da wächst was“ am Hauptweg/ Ecke Schmollwinkel in der Kleingartenanlage Bornholm I die inzwischen vierte Litfaßsäule aufgestellt. In den vergangenen Monaten musste die Firma Wall GmbH 2500 alte Litfaßsäulen abbauen. Der neue Betreiber der Litfaßsäulen in der Stadt, die Ilg-Außenwerbung, hat an 1500 genehmigten Standorten schon neue aufgestellt....

  • Pankow
  • 17.08.19
  • 46× gelesen
Kultur
Die Litfaßsäule in Höhe der Kopenhagener Straße bleibt stehen.
8 Bilder

Drei Mal Erinnerung an Ernst Litfaß im Bezirk
Werbesäulen unter Denkmalschutz

Sie sind nicht unbedingt Schönheiten, aber sie sind spezielle Zeugnisse Berliner Geschichte: Im Bezirk stehen ab sofort drei Litfaßsäulen unter Denkmalschutz. Von den einst 2548 Litfaßsäulen in der deutschen Hauptstadt hat das Landesdenkmalamt 24 unter Denkmalschutz gestellt. Drei davon stehen in Reinickendorf. Der Abbau von mehr als 2500 Litfaß-Säulen hat mit einem Betreiberwechsel der Außenwerbung in Berlin zu tun. Bei einer Ausschreibung zog das bisher hier tätige Unternehmen Wall den...

  • Reinickendorf
  • 17.07.19
  • 128× gelesen
Kultur
Hausbesitzer Manfred Scheel mit der nun als Denkmal eingetragenen fast 90 Jahre alten Litfaßsäule in der Bölschestraße.
6 Bilder

Letztes Denkmal für Ernst Litfaß
Historischer Werbeträger in der Bölschestraße steht unter Denkmalschutz

Berlinweit wurden bis Ende Juni rund 2500 Litfaßsäulen abgebaut. Grund ist ein Wechsel des Betreibers. Nur wenige bleiben stehen. So auch die in der Bölschestraße. Manfred Scheel (82) ist stolz wie Bolle. Der Hauseigentümer des Hauses Bölschestraße 86 steht vor „seiner“ Litfaßsäule auf dem Gehweg gleich neben dem Friedrichshagener Rathaus. Denn diese Säule, um 1930 aufgestellt, bleibt der Nachwelt erhalten. Das Landesdenkmalamt hat sie in de Denkmalliste aufgenommen und damit unter Schutz...

  • Friedrichshagen
  • 14.07.19
  • 166× gelesen
Kultur

Sechs Litfaßsäulen im Bezirk unter Denkmalschutz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Landesdenkmalamt Berlin hat die vorhandenen 2548 Litfaßsäulen auf ihren Denkmalwert überprüft: "24 dieser Säulen genießen Denkmalschutz und bleiben als Zeugnisse der Berliner Stadtgeschichte an Ort und Stelle erhalten“, teilte Landeskonservator Christoph Rauhut mit. Die betreffenden Litfaßsäulen stehen in Kreuzberg-Friedrichshain (5), Mitte (4), Pankow (3), Reinickendorf (3), Steglitz-Zehlendorf (2) und Treptow-Köpenick (1). In Charlottenburg-Wilmersdorf wurden...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.07.19
  • 53× gelesen
Kultur
An einer Litfaßsäule in der Torstraße klebt die Mahnung an ein baldiges Ende.

Berliner Originale
Neuer Betreiber für runde Reklameträger / Alte Litfaßsäulen werden abgebaut

So mancher hat sich schon gewundert: Etliche Litfaßsäulen sind in den vergangenen Monaten von einem Tag auf den anderen verschwunden. Doch an vielen Standorten wurden und werden neue aufgebaut. Bisher durfte die Wall GmbH auf den rund 2500 Berliner Säulen werben. Nun aber hat die Senatsverwaltung nach einer Ausschreibung dieses Recht an die Stuttgarter ILG-Außenwerbung vergeben – für die nächsten 15 Jahre. Bis Ende Juni werden sämtliche Neuköllner Reklameträger abgebaut, genauso wie in...

  • Neukölln
  • 09.05.19
  • 263× gelesen
Kultur
Berliner Litfaßsäule

67.000 "Denkmäler" für Ernst Litfaß

Das wilde Plakatieren im lebendigen Berlin der 1850er Jahre empfand Ernst Theodor Amandus Litfaß mehr als störend. So kam der 1816 in Berlin geborene und 1874 in Wiesbaden verstorbene Druckereibesitzer und Verleger auf die Idee einer Plakatsäule. Seine Erfindung, die nach ihm benannte Litfaßsäule, ist noch heute im Stadtbild zu sehen. Bekanntmachungen und Werbung für Orchesteraufführungen, Theatervorstellungen oder für den Zirkus wurden damals (heute leider auch wieder) wild an Mauern...

  • Lichtenrade
  • 29.08.16
  • 317× gelesen
Blaulicht

Gegen Graffiti auf der Litfaßsäule

Wilmersdorf. Nachdem die Litfaßsäule am Rüdesheimer Platz in den vergangenen Jahren immer wieder von einem Graffitisprüher bemalt wurde, bittet das Netzwerk Rüdi-Net um Hilfe. Anwohner und Passanten, sind nun aufgefordert, wachsam zu sein und die Säule mit Informationen über den Platz im Auge behalten. Wenn sie an dem Objekt verdächtige Personen sichten, sollen sie sich per E-Mail melden unter mail@ruedi-net.de. tsc

  • Wilmersdorf
  • 12.08.16
  • 23× gelesen
Bildung
Neuer Schwerpunkt: Die rote Litfaßsäule informiert jetzt über besondere Architektur im Bezirk.

Viel Neues auf der roten Säule

Friedrichsfelde. Die rote Litfaßsäule an der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde/ Am Tierpark hat eine neue Gestaltung bekommen. Tausende Autofahrer und Hunderte Fußgänger laufen jeden Tag an dem belebten Verkehrsknotenpunkt vorbei. Seit zwei Jahren gibt es an dieser Stelle bereits die rote Litfaßsäule, die als Gemeinschaftsprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität und des Bezirksamtes auf wichtige Themen im Bezirk hinweist. Nun hat die Litfaßsäule eine neue Gestaltung erhalten. Unter dem...

  • Lichtenberg
  • 18.06.16
  • 72× gelesen
Wirtschaft
Doris Deom (links) und Angelika Heigl finden den neuen Pylon in der Bahnhofstraße überflüssig.
2 Bilder

Info-Pylon "überflüssig": Anwohner kritisieren Allgemeinplätze

Lichtenrade. Am 4. September wurde in der Bahnhofstraße, Ecke Rehagener Straße ein Informations-Pylon der Öffentlichkeit übergeben. Im Grunde eine Art Litfaßsäule mit vier Ecken. Die nicht ganz neue Idee zu dieser aus bedruckten Metallplatten im rechten Winkel zusammen geschraubten Infomöglichkeit zum Fördergebiet „Aktive Zentren“ wurde Anfang des Jahres bei der Bürgerkonferenz geboren, von einem Expertenworkshop aufgegriffen und nun in die Tat umgesetzt. Tempelhof-Schönebergs Stadträtin für...

  • Lichtenrade
  • 07.09.15
  • 260× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.