Ralf Wieland

Beiträge zum Thema Ralf Wieland

Politik
Das Abgeordnetenhaus im historischen Gebäude des Preußischen Landtages hat einen sehr modernen Plenarsaal. Zehn Jahre lang hat Präsident Ralf Wieland die Sitzungen geleitet.
3 Bilder

„Königin Margrethe durfte bei mir rauchen“
Ralf Wieland über die Bedeutung der Wahlen und seine zehn Jahre als Berlins höchster Repräsentant

22 Jahre Abgeordneter, zehn Jahre davon als Berlins oberster Repräsentant: So lange wie er war nur sein Vorgänger Walter Momper (SPD) Abgeordnetenhauspräsident. Zur Wahl im September tritt das SPD-Urgestein Ralf Wieland nicht mehr an. Berliner-Woche-Reporter Dirk Jericho sprach mit dem 64-Jährigen. Warum wirbt Ihr Haus zum ersten Mal mit einer Kampagne unter dem Motto „Du bestimmst, was in deiner Stadt passiert“ für die Wahlen des Landesparlaments? Ralf Wieland: Die Wahlbeteiligung geht...

  • Mitte
  • 16.09.21
  • 134× gelesen
Leute
Zur Einweihung der Stele kamen auch Professsorin Ulrike Liedtke (SPD), Präsidentin des Landtags von Brandenburg, und Ralf Wieland (SPD), Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses.
5 Bilder

Das kurze Leben des Wladimir Odinzow
Eine Stele für den bisher letzten bekannt gewordenen Mauertoten

Am 11. August wurde an der Wilhelmstraße, vis-à-vis der Kreuzung zur Straße nach Seeburg, eine Gedenkstele enthüllt. Sie erinnert an Wladimir Iwanowitsch Odinzow, bei seinem Tod erst 18 Jahre alt. Wladimir Odinzow wird als 140. und bisher letzter bekannt gewordener Toter der Berliner Mauer gezählt. Dass auch er Opfer der 28 Jahre bestehenden Grenzsperre geworden war, wurde erst 2017 festgestellt. Gestorben ist er am 2. Februar 1979, mehr als zehn Jahre vor dem Fall des Betonwalls. Die Stelle,...

  • Wilhelmstadt
  • 14.08.21
  • 78× gelesen
  • 1
Leute

Ein weiteres Maueropfer

Spandau. Am Mittwoch, 11. August, wird an der Potsdamer Chaussee auf Höhe der Straße nach Seeburg eine Gedenkstele für den sowjetischen Soldaten Wladimir Iwanowitsch Odinzow eingeweiht. Sein Tod am 2. Februar 1979 unweit der Berliner Mauer wurde erst 2017 bekannt, er wird als 140. Opfer der Grenzsperren gezählt. Der damals 18-jährige Wladimir Odinzow war in der Garnison Elstal, westlich von Spandau, stationiert und wurde als vermeintlicher Flüchtling auf der Dorfstraße in Seeburg von Polizisten...

  • Wilhelmstadt
  • 05.08.21
  • 104× gelesen
Bildung
Das Berliner Abgeordnetenhaus zeichnete jetzt das interkulturelle Zentrum für Mädchen und junge Frauen Mädea der Stiftung SPI mit der Louise-Schroeder-Medaille aus.
2 Bilder

Wie ein zweites Zuhause
Interkulturelles Zentrum Mädea in Gesundbrunnen mit Louise-Schroeder-Medaille ausgezeichnet

Seit 23 Jahren kümmert sich Mädea um die Belange junger Frauen. Jetzt ist das „Interkulturelle Zentrum für Mädchen und junge Frauen“ der Stiftung SPI mit der Louise-Schroeder-Medaille ausgezeichnet worden. Sie beschäftigen sich mit Feminismus und Gleichberechtigung, haben zu 100 Jahren Frauenwahlrecht geforscht und sogar ein Musikvideo über die „Mutter Berlins“ Louise Schroeder gedreht und dafür eine von vielen Auszeichnungen bekommen. Das Mädchenprojekt Mädea in der Grüntaler Straße 21 ist...

  • Gesundbrunnen
  • 31.03.21
  • 136× gelesen
Politik
Parlamentspräsident Ralf Wieland

Beim Applaus darf es nicht bleiben!
Von Gesundheitswesen bis Handel: Rahmenbedingungen müssen sich verbessern

Für viele war 2020 kein einfaches Jahr. Zahlreiche Menschen erkrankten an Covid-19 oder verloren einen lieben Menschen daran. Einige durchlebten Existenzängste, andere Einsamkeit. Es fällt schwer, dieser Zeit etwas Gutes abzugewinnen. Dennoch zählt für mich die Erkenntnis, dass sich Krisen mit Solidarität beherrschen lassen und dass es mehr Menschen gibt, die „Ja“ zu einem verantwortungsvollen Miteinander sagen, als solche, die selbst die Existenz des Virus verneinen. 2020 hat uns gelehrt,...

  • Mitte
  • 27.12.20
  • 94× gelesen
Bildung

Neues Buch zum"roten Wedding"

Wedding. In der Buchreihe "Wedding-Bücher" ist ein neues Sachbuch erschienen. Es trägt den Titel "Zwischen Humboldthain und den Rehbergen – Die Geschichte der Sozialdemokratie im 'roten Wedding' von Berlin". Autor des Buches über die Geschichte des ehemaligen Berliner Arbeiterbezirks ist Bernd Schimmler, Vorsitzender des Weddinger Heimatvereins. Schimmler war in den 1970er und 1980er Jahren Bezirksverordneter, von 1986 bis 2000 Bezirksstadtrat im damals noch eigenständigen Bezirk Wedding und...

  • Wedding
  • 11.12.20
  • 112× gelesen
Politik

Virtueller Rundgang durchs Abgeordnetenhaus

Mitte. Das Abgeordnetenhaus in der Niederkirchnerstraße 5 lädt ein zu einem virtuellen Rundgang durch den Plenarsaal, das Büro des Präsidenten, die Wandelhalle, die Galerie der Ehrenbürger und das Foyer. Die optischen Eindrücke werden durch Informationen ergänzt, etwa wie das Büro des Präsidenten Ralf Wieland zu Zeiten des Kaiserreichs aussah oder wie Parlamentsredakteure arbeiten. Der 360°-Fotorundgang ist auf der Website des Abgeordnetenhauses zu finden:...

  • Mitte
  • 15.06.20
  • 104× gelesen
Politik
Erklärung bei der Führung: Die Ereignisse von 1848 haben Bedeutung bis heute.
2 Bilder

Erinnern an 1848
Führung und Gedenkfeier zur bürgerlichen Revolution

Der 18. März 1848 markiert in Berlin den Beginn der sogenannten bürgerlichen Revolution. In ihrer Folge gab es zum ersten Mal ein frei gewähltes deutsches Parlament. Nach etwa einem Jahr bekamen allerdings die alten Mächte wieder die Oberhand. Die Revolution wurde niedergeschlagen. Viele ihrer Forderungen sind aber heute Bestandteil unserer Verfassung. An die Ereignisse erinnert an jedem 18. März eine Gedenkfeier auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain. Dort sind viele...

  • Friedrichshain
  • 06.03.20
  • 101× gelesen
Politik

Abgeordnete erzählen Märchen

Mitte. Das Abgeordnetenhaus beteiligt sich im Rahmen der Reihe „Politiker erzählen Märchen“ vom Verein Märchenland an den Berliner Märchentagen, die vom 7. bis 24. November stattfinden. Abgeordnetenhauspräsident Ralf Wieland und Abgeordnete lesen Schülern Märchen vor. Die Märchentage stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Märchen überwinden Grenzen“. Für alle Termine ist eine telefonische Voranmeldung unter der Telefonnummer 34 70 94 79 beim Verein Märchenland erforderlich. Das Abgeordnetenhaus...

  • Mitte
  • 05.11.19
  • 47× gelesen
Bildung
Vor dem Gemälde „Die Öffnung der Berliner Mauer“ im Casino des Berliner Abgeordnetenhauses wurde der offizielle Startschuss für das Schulprojekt „Kunst gegen Mauern“ gegeben.

Zum 30-jährigen Mauerfall-Jubiläum
„Kunst gegen Mauern“ erlebt seine zweite Auflage

Große Aufregung bei den Sechstklässlern der Bäke-Grundschule in Lichterfelde: Die 21 Mädchen und Jungen sowie ihre Lehrer waren der Einladung von Parlamentspräsident Ralf Wieland gefolgt und zum Startschuss des Projektes „Kunst gegen Mauern“ aus Anlass des Mauerfall-Jubiläums ins Abgeordnetenhaus gekommen. Zum offiziellen Projektstart hatte Ralf Wieland als Schirmherr eingeladen. Er empfing die Schüler im Casino des Abgeordnetenhauses vor dem riesigen Tryptichon „Die Öffnung der Berliner...

  • Steglitz
  • 24.08.19
  • 588× gelesen
Politik

SPD Neu-Westend lädt ein
13. Neu-Westender Terrassenfest am 14. August 2019

Die SPD Neu-Westend lädt am Mittwoch, 14. August, zum diesjährigen Terrassenfest ein von 18.30 bis 22 Uhr (Einlass 18 Uhr) in den Stadionterrassen am Olympiastadion (bei schlechtem Wetter im Restaurant), Jesse-Owens-Allee 2 am Coubertinplatz. Bereits zum 13. Mal ist das Neu-Westender Terrassenfest in den Stadionterrassen am Olympiastadion für die Bürger eine Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre Politiker zu treffen und sich aus erster Hand über die Politik des Landes und Bezirks zu...

  • Westend
  • 08.08.19
  • 143× gelesen
Kultur
Lucas Wirths hatte die Idee für das Kunst-gegen-Mauern-Projekt.
3 Bilder

Sponsoren gesucht
Lukas Wirths (37) startet Kunst-Projekt zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

In diesem Jahr jährt sich zum 30. Mal der Mauerfall. Lukas Wirths (37) hat den Fall der Berliner Mauer am Fernsehen verfolgt. Mit seinem Projekt Kunst gegen Mauern will er erreichen, dass sich Jugendliche kreativ mit der Geschichte der Mauer auseinandersetzen. Schon vor sieben Jahren hatte Wirths die Idee zu diesem Projekt. Damals war das 25-jährige Jubiläum der Grenzöffnung der Anlass. Der junge Mann stellte Miniatur-Mauersegmente her und lies sie von Schülern künstlerisch gestalten....

  • Steglitz
  • 15.06.19
  • 310× gelesen
Politik
Ralf Wieland, Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses (l.), Petra Rosenberg vom Landesverband deutscher Sinti und Roma und Stadtrat Frank Mückisch enthüllten die neue Info-Stele.

Informationsstele enthüllt
Erinnerung an Sinti und Roma: "Geschichte darf nicht begraben werden"

In der Zeit des Nationalsozialismus befand sich Unter den Eichen, Ecke Bötticherstraße die „Rassenhygienische und bevölkerungsbiologische Forschungsstelle“. Eine Erinnerungsstele erinnert jetzt an die Verbrechen, denen über 500 000 Sinti und Roma zum Opfer fielen.  „Diese Stele war längst überfällig“, betonte Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg bei der Enthüllung der Stele am 29. März. In einer ergreifenden Rede erklärte sie auch warum:...

  • Lichterfelde
  • 05.04.19
  • 302× gelesen
Politik

Kiezfest mit SPD-Prominenz auf dem Rüdesheimer Platz

Wilmersdorf. Die SPD Wilmersdorf-Süd lädt am Sonnabend, 16. Juni, von 14.30 bis 18.30 Uhr zu einem großen Kiezfest auf dem Rüdesheimer Platz ein. Wie bei den 13 Malen zuvor, ist auch die 14. Auflage der Festes als kinder- und familienfreundliches Treffen mit Unterhaltungsprogramm aufgezogen und auch wieder ein Stelldichein der SPD-Politprominenz. Während die Kinder sich schminken lassen oder auf der Hüpfburg austoben können, besteht für die Eltern die Möglichkeit, sich mit SPD-Politikern der...

  • Wilmersdorf
  • 11.06.18
  • 250× gelesen
Politik
Beim "Dialog P" diskutieren Berliner Schüler mit Politikern aller im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien jene Themen, die Jugendliche betreffen.
2 Bilder

Mit neuen Angeboten möchte das Abgeordnetenhaus Kinder und Jugendliche für Politik begeistern

„#deinAGH“ nennt sich die neue Onlinepräsenz, mit der Ralf Wieland (SPD), Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, das Politikinteresse junger Menschen stärken will. Die finden hier Angebote wie Diskussionsrunden, Rollenspiele und Hausführungen. Mit der politischen Bildung früh anzusetzen, sei heute bitter nötig, findet der Parlamentspräsident. Denn viele junge Menschen würden sich aus Frust über die Parteien nicht mehr als Teil des demokratischen Systems begreifen. „Die Parteien orientieren...

  • Wedding
  • 18.04.18
  • 337× gelesen
Bildung

Abgeordnete lesen Märchen

Mitte. Der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland (SPD), und seine Vizepräsidentinnen Cornelia Seibeld (CDU) und Manuela Schmidt (Die Linke) lesen in diesem Jahr im Abgeordnetenhaus Schülern Märchen vor. Der monatlich stattfindende „Märchenfreitag“ findet in Kooperation mit dem Verein Märchenland statt. Den Anfang der einstündigen Lesung machte am 23. März Parlamentspräsident Ralf Wieland. Nach der Lesung beantwortete er Fragen der Kinder und sprach mit ihnen über sein Leben in...

  • Mitte
  • 24.03.18
  • 27× gelesen
Politik

Landespolitik für junge Menschen

Berlin. Das Abgeordnetenhaus hat seinen Internetauftritt um einen eigenen Bereich jeweils für Kinder, Jugendliche und Pädagogen erweitert. Diese finden unter dem Reiter „deinAGH“ Informationen über Angebote des Hauses für junge Menschen. Unterschiedliche Veranstaltungsformate sollen das Interesse der Schüler an Demokratie wecken. Beim „Dialog P“ etwa bekommen diese Besuch von Politikern, die mit ihnen über aktuelle Themen diskutieren. Beim Rollenspiel „Königskinder“ mimen Kinder die Herrscher...

  • Wedding
  • 07.03.18
  • 102× gelesen
Politik
2 Bilder

Politik-Simulation: 200 Schüler als EU-Abgeordnete

Am 19. und 20. Januar sank das Durchschnittsalter im Berliner Abgeordnetenhaus drastisch. Schüler aus ganz Deutschland simulierten dort zwei Tage lang das Europäische Parlament. Am Ende stand die Erkenntnis: Internationale Politik ist ganz schön kompliziert, doch die EU ein Gewinn für alle.Die große Mehrheit junger EU-Bürger sieht sich als Europäer, empfindet kulturelle Vielfalt als bereichernd und Nationalismus als Problem. Das hat die 2016 erschienene europaweite Studie „Generation What?“...

  • Mitte
  • 30.01.18
  • 334× gelesen
Politik

Einstehen für eine zukunftsfähige Welt: Gemeindeseminar in Steglitz-Nord

Steglitz. Im September 2017 findet das Gemeindeseminar des Evangelischen Pfarrsprengels Steglitz-Nord in der Markus- und in der Matthäus-Gemeinde statt. Vier Veranstaltungen befassen sich mit Freiheit und Verantwortung. Im Abschlussjahr der Reformationsdekade und im Monat der Bundestagswahl wird das Seminar zwei Aspekte der Reformation beleuchten: die geschenkte Freiheit und die Verantwortung in der Welt. Das Gemeindeseminar hält Ausschau nach Möglichkeiten gesellschaftlicher Mitgestaltung...

  • Steglitz
  • 27.08.17
  • 72× gelesen
Politik

Weddinger SPD feiert Sommerfest

Gesundbrunnen. Kurz vor der Bundestagswahl am 24. September lädt der Weddinger SPD-Abgeordnete und Präsident des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, zum Weddinger Sommerfest der SPD am 1. September ein. Die Parteiparty startet um 17 Uhr auf der Terrasse des Vereinsheims des SV Nord Wedding in der Kühnemannstraße 52-70. Es gibt Livemusik und Talkrunden mit Bundes-, Landes- und Bezirkspolitikern. Zum SPD-Fest kommen unter anderem der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Mittes...

  • Gesundbrunnen
  • 13.08.17
  • 30× gelesen
Bildung
Abgeordnetenhaus-Präsident Ralf Wieland mit den Löbe-Schülern.
2 Bilder

Löbe-Schüler besuchen Abgeordnetenhaus-Präsidenten Ralf Wieland

Reinickendorf. 24 Klassensprecher und engagierte Schüler der Paul-Löbe-Schule besuchten am 7. April den Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland. Gegen Ende des Gesprächs kommt der routinierte Parlamentarier Ralf Wieland dann doch ins Grübeln. Ob seine derzeitige Funktion sein Traum war, will eine Löbe-Schülerin von ihm wissen. Doch das ist für ihn nicht so leicht zu beurteilen, auch wenn er zuvor von den Vorzügen des Daseins als Präsident eines Länderparlaments gesprochen...

  • Reinickendorf
  • 18.04.17
  • 426× gelesen
Politik

Hans Nisblé ist Stadtältester

Wedding. Der frühere Bürgermeister von Wedding, Hans Nisblé, ist vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller und dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland (beide SPD), zum Stadtältesten ernannt worden. Insgesamt haben 2016 drei Frauen und vier Männer diese Auszeichnung als Anerkennung für ihrer Verdienste um Berlin erhalten. Der SPD-Politiker Hans Nisblé, geboren am 28. März 1945 in Berlin, war von 1985 bis 1986 Mitglied des Abgeordnetenhauses, dann mehrfach Stadtrat und von 1994...

  • Wedding
  • 29.12.16
  • 323× gelesen
Politik

Der Regierende Bürgermeister ernennt zwei Stadtälteste aus Pankow

Pankow. Zwei Pankower wurden jetzt vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller und vom Präsidenten des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (beide SPD) zu Stadtältesten ernannt. Diesen Titel können ab sofort Burkhard Kleinert und Christina Pfaff (beide Die Linke) tragen. Burkhard Kleinert (Jahrgang 1948) begann seine politische Karriere in den 90er-Jahren als Kulturstadtrat im ehemaligen Bezirk Prenzlauer Berg. Von 2002 bis 2006 war er dann Bürgermeister von Pankow. Anschließend wechselte er ins...

  • Pankow
  • 24.12.16
  • 164× gelesen
Wirtschaft

Reinickendorf vergibt „Ausbildungsbuddy“ für vorbildliche Unternehmen

Reinickendorf. Die Preise sind nicht dotiert aber höchst begehrt: Nur der Fuchsbezirk vergibt alljährlich den „Ausbildungsbuddy“ an Unternehmen, die sich besonders für einen qualifizierten Nachwuchs engagieren. Wie attraktiv die Auszeichnung mit den bunten Bären für Reinickendorfer Betriebe ist, zeigt schon diese Geschichte: Mit dem zweiten Preis im vorigen Jahr gab sich die Firma Steinecke’s Heidebrot nicht zufrieden – sondern bewarb sich 2016 gleich nochmal. Erfolgreich. Auch die Tatsache,...

  • Reinickendorf
  • 05.10.16
  • 193× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.