Registrierung

Beiträge zum Thema Registrierung

Politik
Franziska J. hält das Hunderegister für „reine Abzocke“. Ihr Boxer Shaq ist beim Finanzamt angemeldet, versichert und gechippt. Über 10 000 Hundehalter haben bereits eine Onlinepetition unterschrieben.
2 Bilder

Frauchen und Herrchen fletschen die Zähne
Zahlreiche Hundehalter protestieren unter anderem mit Onlinepetition gegen die Registrierungspflicht

Gegen die Anmeldepflicht im Zentralen Hunderegister nach dem verschärften Hundegesetz regt sich immer mehr Widerstand. Die FDP will das in ihren Augen sinnlose Gesetz kippen. Seit dem 1. Januar müssen Hundehalter ihre Vierbeiner in einem Zentralen Hunderegister anmelden. Die zuständige Senatsverwaltung von Umweltsenatorin Bettina Jarasch (Grüne) begründet die Verschärfung des Hundegesetzes damit, dass man Hunde und ihre Halter so leichter identifizieren könne, etwa wenn scheinbar halterlose...

  • Mitte
  • 16.01.22
  • 171× gelesen
  • 1
Politik
Hund müssen in Berlin seit dem 1. Januar registriert werden.

Meldepflicht für Hunde
Halter müssen ihre Vierbeiner zentral registrieren lassen

Seit Beginn des Jahres müssen Hundehalter nach dem verschärften Hundegesetz ihre Tiere im Zentralen Hunderegister anmelden. Die für das Register zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) will dadurch Hunde und ihre Halter leichter identifizieren können, wie die Behörde von Bettina Jarasch (Grüne) mitteilt. „Auf diese Weise lassen sich etwa die Besitzer von aufgefundenen und nur scheinbar halterlosen Hunden schnell feststellen“, heißt es. Die...

  • Mitte
  • 05.01.22
  • 286× gelesen
  • 1
Soziales

DKMS sucht Stammzellenspender für sechsjährigen Blutkrebspatienten

Berlin. Der sechsjährige Finn hatte gerade seinen letzten Kitatag und freute sich auf die Einschulung. Doch dann kam alles anders: Wie aus dem Nichts erhielt der kleine Junge die Diagnose Blutkrebs. Ein unfassbarer Doppelschlag. Denn auch sein Vater Hendric erkrankte im März dieses Jahres an Krebs. Seit vielen Monaten bestimmen nun Krankenhausaufenthalte das Leben Finns und seiner Familie. Nur ein passender Stammzellspender kann dem kleinen Jungen noch helfen. Um Finns Leben zu retten,...

  • Weißensee
  • 16.09.21
  • 157× gelesen
  • 1
Politik

Wahl-Stichtag für Neuberliner

Berlin. Wer bei den Berliner Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen seine Stimme abgeben will, muss bis zum 26. Juni per Hauptwohnsitz in Berlin gemeldet sein. Darauf macht die Landeswahlleiterin alle Neuberliner aufmerksam. Petra Michaelis rät allen, sich schnell einen Meldetermin zu besorgen. Wer wegen der Engpässe in den Bürgerämtern erst nach dem 26. Juni einen Termin bekommt, obwohl er vor dem Stichtag nach Berlin gezogen ist, wird noch bis 14. August...

  • Mitte
  • 17.06.21
  • 52× gelesen
Sonstiges
Bild 1: Ihr Profilbild und ein kleiner Text zu Ihrer Person bilden Ihre "Visitenkarte" auf berliner-woche.de.
3 Bilder

Vervollständigen Sie Ihr Profil auf berliner-woche.de

Sie können jederzeit Ihr Profil ergänzen und „aufhübschen“. Zu Ihrem Profil gelangen Sie nach der Anmeldung, indem Sie auf der Seite rechts oben auf Ihren Namen klicken. Im sich dann öffnenden Seitenmenü klicken Sie auf "Mein Profil". Wollen Sie Ihr Passwort ändern oder neue Adressdaten hinterlegen möchten, nutzen Sie dafür die Option "Account-Einstellungen". Ihre Visitenkarte als Kiez-Entdecker In Ihrem Profil können Sie Ihre „Visitenkarte“ anlegen (Bild 1). Ein nettes Porträt von Ihnen gibt...

  • Kreuzberg
  • 30.03.16
  • 163× gelesen
Politik
Ohne Termin kein Einlass: Sicherheitsposten müssen Asylbewerbern erklären, dass nur Terminkunden ins Gebäude gelangen.

„Schlagzahl erhöhen“: Lageso-Sitz in der Bundesallee erfüllt nicht alle Erwartungen

Wilmersdorf. Rund ein Monat nach der Eröffnung einer Lageso-Registrierungsstelle im Landesbank-Hochhaus blieb der befürchtete Ansturm aus. Einlass erhalten wirklich nur die Flüchtlinge, die einbestellt sind. Aber dass nur 180 Asylbewerber pro Tag den Prozess durchlaufen, schafft Sorgenfalten. Unser Kiez, vierter Teil. Eine Mutter mit zwei Töchtern, ein Mann, der ihr Vater sein dürfte – und der Sicherheitsposten. Sie diskutieren, gestikulieren, bleiben beharrlich. Das rot-weiße Absperrband...

  • Charlottenburg
  • 25.11.15
  • 275× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.