Alles zum Thema Senatskulturverwaltung

Beiträge zum Thema Senatskulturverwaltung

Kultur

Jugendkunstschule stellt sich vor

Pankow. Mit einer Ausstellung stellt sich die Jugendkunstschule (Juks) Pankow bis zum 29. April in der Senatsverwaltung für Kultur- und Europa vor. In der 4. Etage des Verwaltungsgebäudes an der Brunnenstraße 188-190 sind Werke von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Programmbereichen zu sehen. Kunstwerke aus den Nachmittagskursen sind ebenso zu besichtigen wie Arbeiten, die in Projektwochen mit Schulen, in Workshops oder im Art Camp mit jungen Leuten aus Pankows Partnerstadt Kolberg...

  • Pankow
  • 01.01.19
  • 129× gelesen
Kultur
Fällt der Vorhang für das Puppentheater endgültig im September?

Offener Brief bezeichnet Kündigung von Hans Wurst Nachfahren als skrupellos

Als bekannt wurde, dass der Erwerber des Hauses am Winterfeldtplatz, Jörg Hiller, dem Puppentheater „Hans Wurst Nachfahren“ gekündigt hat, wurden Bürger sofort aktiv. Sie gründeten die Initiative „Kiezkultur. Rettet das Theater am Winterfeldtplatz“. Der Einsatz dauert nun schon Jahre an – bislang jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. 16 000 Unterschriften hat Kiezkultur inszwischen gesammelt und erreicht, dass die Kündigung mehrfach ausgesetzt wurde – mit dem definitiven Spielende im September...

  • Schöneberg
  • 09.02.18
  • 374× gelesen
Politik
Die BVV fordert, dass das Schlosspark Theater über den Landeshaushalt finanziell unterstützt wird.

BVV fordert Landesmittel für das Schlosspark Theater

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) setzt sich für den Erhalt des Schlosspark Theaters ein. Sollte eine weitere Finanzierung über Lottomittel nicht möglich sein, müsse der Betrieb über Landesmittel sichergestellt werden, heißt es in einem einstimmigen Beschluss. Inzwischen steht fest: Es gibt wieder Lottomittel für die Steglitzer Bühne. Damit ist zumindest eine finanzielle Sicherheit für die nächsten zwei Jahre gegeben. „An unserem Beschluss halten wir dennoch fest“, sagt der...

  • Steglitz
  • 09.01.18
  • 109× gelesen
Politik

Stadträtin befürchtet Nachteile durch Novelle des Landesarchivgesetzes

Gesundbrunnen. Kulturstadträtin Sabine Weißler (Bündnis 90/Grüne) fürchtet um die Existenz des Mitte Museums in der Pankstraße.Möbel, Geschirr, über 700 Kunstwerke, technische Geräte, Stadtmodelle und andere Zeugnisse der Alltagskultur: Im Mitte Museum gibt es über 100 000 Objekte. Dazu kommen über 10 000 Briefe, Urkunden oder Ansichtskarten. Sabine Weißler macht sich Sorgen. Grund ist eine Novelle des Landesarchivgesetzes. In dem Entwurf hat der Senat folgenden Passus gestrichen, der die...

  • Gesundbrunnen
  • 31.03.15
  • 74× gelesen