Spandauer Volksblatt

Beiträge zum Thema Spandauer Volksblatt

Umwelt
Am Montag, 25. November, sind alle Interessierten zur Veröffentlichung der Ergebnisse von "Kippen in den Kasten eingeladen".

Anmeldungen laufen
Präsentation der Ergebnisse vom Umweltprojekt "Kippen in den Kasten"

"Kippen in den Kasten" heißt das Pilotprojekt, das die letzten zehn Wochen von wirBerlin und der KlimaWerkstatt Spandau vor dem Rathaus und in der Wilhelmstadt durchgeführt wurde. Das Spandauer Volksblatt und einige lokale Unternehmen und Dienstleister beteiligten sich daran. Jetzt werden die Ergebnisse präsentiert. Am Montag, 25. November, lädt der Verein "wirBerlin" Interessierte deshalb zu einem Bürgerdialog ins Select Hotel Berlin Spiegelturm, Freiheit 5, ein. Eine Teilnahme für die von...

  • Spandau
  • 15.11.19
  • 127× gelesen
  •  2
Kultur
Zeig uns deinen Kiez bei Instagram – und gewinne!
19 Bilder

Mit dem schönsten Berlinfoto zum Amazon-Gutschein
Instagram für #kiezentdecker

Wir sammeln Berliner Kieze so, wie sie wirklich sind – und zwar bei Instagram. Was wir dort bauen: ein Wimmelbild aus dem Leben, voll Schnauze, Liebe und vielleicht ein bisschen Glitzer. Schon weit über 1000 Posts tragen den #kiezentdecker. Auch diese Woche  küren wir unsere Favoriten.  Über 3,7 Millionen Berliner gehen mit ihrem ganz eigenen Blick durch die Stadt. Und du so? Was findest du lustig, schrullig, liebenswert an deiner Gegend? Wir wollen den Drehorgelspieler mit dem breiten...

  • Mitte
  • 23.10.19
  • 2.133× gelesen
  •  7
Umwelt

Frühschoppen statt Gottesdienst

Spandau. Zum vierten Mal fragten wirBerlin, KlimaWerkstatt Spandau und das Spandauer Volksblatt die Havelstädter nach ihrer Meinung. Dieses Mal wollten wir an unserem knallgelben Ballot Bin vor dem Rathaus Spandau wissen, wo Sie lieber Ihren Sonntag verbringen, im Gottesdienst oder beim Frühschoppen. Das Ergebnis fiel recht deutlich zugunsten der weltlichen Beschäftigung aus. 55 Kippen lagen im Kasten "Frühschoppen", nur 27 im Kasten "Gottesdienst". Zum Abschluss des zehnwöchigen Projektes zur...

  • Spandau
  • 14.10.19
  • 17× gelesen
Soziales

Zitadelle hat das Nachsehen

Spandau. Die dritte Frage in unserem "Ballot Bin" vor dem Rathaus Spandau brachte das denkbar knappste Ergebnis. Unsere Frage, wo die Spandauer ihre Lieblingsband feiern würden, ob zu Hause oder auf der Zitadelle, ging tatsächlich mit einer Zigarette Unterschied zugunsten von „zu Hause“ aus. In den nächsten zwei Wochen wollen wir von Ihnen wissen, wo Sie Ihren Sonntagmorgen lieber verbringen, im Gottesdienst oder beim Frühshoppen. Ziel der Ballot Bins ist es Zigarettenkippen auf spielerische...

  • Spandau
  • 27.09.19
  • 72× gelesen
Umwelt
Ortrud Bonnet von wirBerlin misst das Ergebnis der ersten zwei Wochen aus. Die S-Bahn lag am Ende leicht vorn.
3 Bilder

S-Bahn eine Kippenlänge vorn

Spandau. Die ersten zwei Wochen sind rum. Nun wurde der "Ballot Bin" am Rathaus Spandau das erste Mal von Ortrud Bonnet von wirBerlin geleert. Das Volksblatt hatte dort die Frage gestellt, wie denn die Spandauer aus ihrem Bezirk nach Berlin kämen. Mit der S3 oder der U7. Am Ende lag die S-Bahn leicht vorn. Es geht aber direkt weiter. Zum Sommerausklang wollen wir von Ihnen wissen: „Wo tauchen Sie ab?“ –In der Havel oder im Kombibad-Süd. Ziel der Ballot Bins ist es Zigarettenkippen auf...

  • Spandau
  • 30.08.19
  • 127× gelesen
Umwelt
„Pfand auf Kippen?“: Sebastian Weise, Frank Bewig und Beate Ernst votieren am „Ballot Bin“ vor der Tierarztpraxis.
4 Bilder

Im Bezirk sind „Ballot Bins“ als Pilotprojekt gestartet / Spandauer Volksblatt stellt Fragen am Rathaus
Kippen in den Kasten

In Spandau stehen jetzt elf knallgelbe Aschenbecher mit Abstimmungsfunktion. Die „Ballot Bins“ sind ein Versuch, Spandaus Straßen von Zigarettenstummeln sauber zu halten – auf humorvolle Art und Weise. Abstimmen per Zigarettenkippe? In der Wilhelmstadt können Raucher neuerdings sogenannte Ballot Bins benutzen – leuchtend gelbe Aschenbecher, die Raucher regelmäßig mit mehr oder weniger ernst gemeinten Fragen zum umweltfreundlichen Kippenloswerden versorgen. Zehn der gelben,...

  • Bezirk Spandau
  • 19.08.19
  • 789× gelesen
  •  1
Kultur
Modell eines Wasserflugzeuges vom Typ Short Sunderland. Solche Flugzeuge landeten während der Luftbrücke auf der Havel.
4 Bilder

Neue Dauerausstellung im Museum Flugplatz Gatow
Kanonenkugeln und Flugzeuge bestaunen

Die neue Dauerausstellung „You can’t miss Gatow – Die Geschichte eines Flugplatzes“ des militärhistorischen Museums Flugplatz Berlin-Gatow zeichnet die Geschichte des eigenen Standortes nach. Der englische Titel ist ein Zitat aus dem Jahr 1947. Damals richtete die britische Luftwaffe ein modernes Flugleitradar auf dem Flugplatz Gatow ein. Man kam eben an Gatow nicht vorbei, waren die Militärs überzeugt. Zu jener Zeit war der Zweite Weltkrieg gerade zwei Jahre zu Ende. 1945 hatte die Rote...

  • Kladow
  • 14.07.19
  • 324× gelesen
Leute
Unermüdlicher Werber für freiwilliges Engagement. Auf der Berliner Freiwilligenbörse tauschte sich Helmut Herold (Dritter von links) intensiv mit Ehrenamtlichen aus. Ihre Leistung ist für ihn ein unverzichtbarer Beitrag für das Funktionieren unserer Demokratie.
3 Bilder

Chefredakteur geht in den Ruhestand
Helmut Herold machte bürgerschaftliches Engagement zum Thema der deutschen Anzeigenblätter

Helmut Herold verabschiedet sich in wenigen Tagen nach knapp 17 Jahren als Chefredakteur der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts in den wohlverdienten Ruhestand. Bürgerschaftliches Engagement hat er in dieser Zeit zu einem Markenkern der Anzeigenzeitung gemacht. „Er wird uns fehlen, der Helmut Herold, in der Aufgabe, die er so professionell wie ansprechbar bekleidet hat“, sagt Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsstellenleiterin des Landesnetzwerks Bürgerengagement, dessen Mitglied die...

  • Kreuzberg
  • 23.04.19
  • 368× gelesen
  •  2
Bildung
Herr Sonnenschein hat mich durch das Druckhaus geführt.
5 Bilder

Vom Computer aufs Papier
Besuch beim Zeitungsdrucker Herrn Sonnenschein

Im Spandauer Industriegebiet, ein bisschen weit ab vom Schuss, steht ein großes Gebäude, in dem erstaunliche Dinge passieren: das Druckhaus Spandau. Hier werden wöchentlich rund eine Million Exemplare der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts gedruckt. Als Kinderreporter habe ich sozusagen einen heißen Draht dorthin. Und den habe ich mal für euch genutzt. Wie stellt man so viele Zeitungen her? Das habe ich den Drucker Herrn Sonnenschein gefragt – und bekam direkt eine ausgiebige...

  • Spandau
  • 17.03.19
  • 190× gelesen
  •  1
Kultur
Kulturstadtrat Gerhard Hanke (Mitte) mit Galls Enkelin Anastasia Dobrowolskaja und ihrem Sohn Nikita und Gall-Freund Sigurd Hauff (4. von rechts) am Namensschild.
8 Bilder

Erinnerung an den Zitadellen-Retter
Ein Weg für Wladimir Gall

Der Weg um die Zitadelle heißt seit dem 20. Januar „Wladimir-Gall-Weg“, pünktlich dessen 100. Geburtstag. Lange Zeit war umstritten, wie des „Zitadellen-Retters“ würdig gedacht werden könne. Die erste von zwei Enthüllungen verwies symbolisch auf den langen Weg, der in der Zitadellenstadt bis zur Ehrung von Wladimir Gall zu beschreiten war. Als Galls Urenkel Nikita und seine Enkelin Anastasia Dobrowolskaja zusammen mit Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) das Tuch von einem Wegeschild zogen,...

  • Haselhorst
  • 21.01.19
  • 259× gelesen
  •  3
Wirtschaft
Hier beginnt, von der Stadt aus kommend, der Spandauer Teil der Heerstraße.
26 Bilder

Rund um die Heerstraße
Wechselspiel von Wohnen, Verkehr, Grün und Gewerbe

Große Zubringerstraßen kommen oft reichlich öde daher. Seelenlose Gewerbegebiete und eintönige Bebauung am Rande lassen sie als reine Zwecktangenten erscheinen. Nun ist die Heerstraße sicher kein Prachtboulevard, aber mit reichlich Grün und einer sehr vielfältigen Bebauung links und rechts der großen Fahrbahnen gehört sie doch zu den interessanten Vertreterinnen ihrer Gattung. Und von den mehr als zehn Kilometern Straßenlänge insgesamt liegt ein reichlicher Teil in Spandau. Das...

  • Spandau
  • 20.06.18
  • 303× gelesen
Leute

Treffen der Volksblatt-Leute

Spandau. Der Verlagsservice Lezinsky organisiert am Freitag, 13. April, ab 19 Uhr das alljährliche Treffen ehemaliger und aktiver Mitarbeiter des Spandauer Volksblatt beziehungsweise des Erich Lezinsky Verlags. Interessierte "Ehemalige" melden sich unter 688 35 10 21 oder per E-Mail unter vsl-berlin@t-online.de. CS

  • Falkenhagener Feld
  • 01.03.18
  • 138× gelesen
  •  4
Kultur
Anke Schinko vom Vertrieb, Suzanne Trickl vom Verkauf und Rainer Lezinsky vom Verlagsservice Lezinsky am Stand des Spandauer Volksblatts.
5 Bilder

Auf Tuchfühlung mit dem Volksblatt: Sonne pur beim Havelfest

Spandau. Nach verregneten Pfingsten entschuldigte sich das Wetter am folgenden Wochenende: Wer zum Havelfest kam, genoss Sonne pur. Das ist der Vorteil der Wasserlage: Wenn die Sonne sehr intensiv scheint, kommt die erwünschte Kühle vom Fluss, beim Havelfest logischerweise von der Havel. Das schätzten viele Besucher, die wahlweise Abkühlung im Schatten der vielen Stände oder direkt am Wasser fanden. Das Havelfest ist für die Spandauer Vorfreude auf den Sommer, und für ihre Besucher oft auch...

  • Spandau
  • 13.06.17
  • 367× gelesen
Kultur

Rückblick auf die Einstellung der Tageszeitung in Spandau vor 25 Jahren

Vor 25 Jahren wurde das SPANDAUER VOLKSBLATTals Tageszeitung eingestellt. Weiter erschien das Spandauer Wochenblatt SPANDAUER ANZEIGER, nun aber unter dem Namen der ehemaligen Tageszeitung und als Lokale Ausgabe der BERLINER WOCHE in Spandau. Der Berliner Tagesspiegel hat in gleich zwei Veröffentlichungen über diesen Jahrestag berichtet: Artikel im Tagesspeigel, Berlinteil und ein Beitrag ehemaliger SPAVO Journalisten: Rückblickartikel im Tagesspiegel 2 Durchaus lesenswertund nur einige kleine...

  • Haselhorst
  • 02.03.17
  • 57× gelesen
Kultur
Die aktuelle Ausgabe zur Mitnahme für die Spandauer.
23 Bilder

Spandau feiert sich selbst bei Altstadtfest und Weinsommer: Das Volksblatt war dabei

Spandau. Bei Sonnenschein und milden Temperaturen strömten die Spandauer und viele Gäste am vergangenen Wochenende in die Altstadt. Zwischen Markt und Rathaus wurde eine Menge geboten: Weine, Leckeres vom Grill, Kunsthandwerk und eine große Bühne mit Livemusik - mittendrin ein Stand des Spandauer Volksblattes. Der große Renner, vor allem bei den Kleinen, waren die blauen Luftballons, die von Mitarbeitern des Volksblattes verteilt wurden. asc

  • Haselhorst
  • 07.09.16
  • 361× gelesen
Leute
Martin Wiebel mit Bundesverdienstkreuz.
3 Bilder

Ex-KulturRaum-Chef Martin Wiebel erhielt Bundesverdienstkreuz

Friedrichshain. Er kommt aus der Film- und Fernsehbranche. Dort gehören die Ehrungen für ein Lebenswerk zum Standard großer Preisverleihungen. Vom Oscar bis zur Goldenen Kamera. Bei Prof. Martin Wiebel trägt die Lebenswerk-Auszeichnung den offiziellen Namen Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, besser bekannt als eine Kategorie des Bundesverdienstkreuzes. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) überreichte ihm den Orden am 23. August in...

  • Friedrichshain
  • 26.08.16
  • 473× gelesen
Wirtschaft
Da waren wir schon seit ein paar Jahren keine Tageszeitung mehr. Die Jubiläumsausgabe zum 50. Jahrestag. Vollständig zu sehen unter www.verlagsservice-lezinsky.de

Als das Spandauer Volksblatt ein Wochenblatt wurde

Nach der Einstellung der Tageszeitung und der Weiterführung des SPANDAUER VOLKSBLATT als kostenloses Wochenblatt im Februar/März 1992, mussten sich die beiden Mitgesellschafter Rainer und Olaf Lezinsky beruflich neu orientieren. Rainer Lezinsky war viele Jahre lang technischer Betriebsleiter und später Geschäftsführer und Olaf Anzeigenverkaufsleiter im Verlag gewesen. Die Verlegerin Ingrid Below-Lezinsky fungierte weiter als Herausgeberin und veranstaltete Leserreisen. Der jüngere Bruder Lars...

  • Haselhorst
  • 07.04.16
  • 346× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer von „Partner für Spandau“, schätzt das Spandauer Volksblatt beruflich und privat.

Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer von „Partner für Spandau“, im Gespräch

"Das Spandauer Volksblatt? Kenne ich, so lange ich lebe“, sagt Sven-Uwe Dettmann. Heute vertritt er als Geschäftsführer die Gesellschaft für Bezirksmarketing mbH „Partner für Spandau“ und ist oft unterwegs. Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Sport – Spandau hat viel zu bieten. Organisatorisch alles unter einen Hut zu bekommen, ist für ihn nicht immer einfach. Für das Spandauer Volksblatt nimmt sich Sven-Uwe Dettmann aber gern Zeit: sowohl dienstlich als auch privat. Was verbindet Sie...

  • Falkenhagener Feld
  • 02.03.16
  • 270× gelesen
Wirtschaft
Gabriele Fliegel ist erste Kontaktperson für die Journalisten des Spandauer Volkblattes, wenn es um die Aktivitäten der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau geht.

Spannendes von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau

„Bauernmarkt ökologisch: Spender für Second-Hand-Tüten aufgestellt“, konnte man schon im April 2015 im Spandauer Volksblatt lesen. Gabriele Fliegel ist stolz darauf. Die Vorstandsvorsitzende Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. hat allen Grund dazu. Denn die vorbildliche Aktion „Obst, Gemüse, Blüten – alles ohne Tüten“ zur Vermeidung von Plastiktüten auf dem Land- und Bauernmarkt ist von der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet worden. Zu lesen natürlich im Spandauer Volksblatt im Dezember....

  • Falkenhagener Feld
  • 02.03.16
  • 98× gelesen
Wirtschaft
Uwe Rösler, Niederlassungsleiter des DERPART Reisebüros Spandau, ist seit Jahrzehnten als Anzeigenkunde und Kooperationspartner eng mit dem Spandauer Volksblatt verbunden.

Mit dem Volksblatt auf Reisen: eine Erfolgsgeschichte von Anfang an

Viel erlebt und gesehen hat Uwe Rösler, Niederlassungsleiter des DERPART Reisebüros Spandau. Und er erzählt gerne darüber. Da wäre zum Beispiel Ingrid Below-Lezinsky. „Eine gestandene Frau, die seinerzeit die Geschicke des Verlagshauses Lezinsky fest im Griff hatte“, erinnert er sich an die Zeit vor über vier Jahrzehnten. Mit der reiselustigen Verlagsleiterin hat er so manche Leserreise aus der Taufe gehoben. Ob es nun die Schiffsreisen mit Hapag-Lloyd waren, die es ihr besonders angetan...

  • Falkenhagener Feld
  • 02.03.16
  • 179× gelesen
Politik
Günter Grass schrieb nicht nur für das Spandauer Volksblatt, sondern betätigte sich auch einmal werbewirksam als Zeitungsverkäufer.

Bundesdeutsche Stimme aus Spandau: Volksblatt mit bemerkenswertem Journalismus

Spandau. 70 Jahre Spandauer Volksblatt sind mehr als nur 70 Jahre Zeitungsgeschichte. Die Geschichte reicht noch weiter zurück. Nach dem dritten Antrag hatte Erich Lezinsky Erfolg. Am 1. März 1946 erhält er vom britischen General Alec Bishop die Lizenz-Urkunde für das Spandauer Volksblatt. Er schließt damit nach den Jahren der nationalsozialistischen Diktatur an demokratische Traditionen der Weimarer Republik an. Am 24. Februar 1933 hatten die braunen Machthaber das Volksblatt für Spandau und...

  • Spandau
  • 02.03.16
  • 78× gelesen
  •  1
Leute
Manfred Harter (2. von rechts) als aktiver Handballer auf dem Feld. Er spielte aber nicht nur, sondern schrieb über seinen Sport auch für das Spandauer Volksblatt.
4 Bilder

20 Pfennig Zeilenhonorar: Was das Ehepaar Harter mit dem Volksblatt verbindet

Staaken. Hildegard (97) und Manfred Harter (90) waren am 23. Januar dieses Jahres 70 Jahre verheiratet und haben ihre Gnadenhochzeit gefeiert. Ihre Heirat fand damals also wenige Wochen vor der Geburt des Volksblatt statt. Aber das ist nicht das einzige, was sie mit der Zeitung verbindet. Vielmehr gehörte Manfred Harter auch zu ihren frühesten Mitarbeitern. Die habe 1948 jemanden gesucht, der die eine oder andere Geschichte aus Staaken liefern konnte, erzählt er. Nicht nur als Ureinwohner des...

  • Falkenhagener Feld
  • 02.03.16
  • 100× gelesen
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.