Stummfilm

Beiträge zum Thema Stummfilm

Kultur

Orgel wird noch einmal gespielt

Pankow. Ab 3. Februar wird die bisherige Orgel in der Alten Pfarrkirche auf dem Pankower Dorfanger ausgebaut. Sie soll durch eine neue ersetzt werden, die dem früheren Original von Carl August Buchholz nachempfunden ist. Die ursprüngliche Orgel war 1859 gebaut worden, war aber Anfang der 1970er-Jahre kaum noch spielbar. Deshalb wurde sie seinerzeit durch die Jehmlich-Orgel ersetzt. Doch auch diese ist inzwischen in die Jahre gekommen. Diese Orgel können die Pankower am 31. Januar um 19.30 Uhr...

  • Pankow
  • 26.01.20
  • 78× gelesen
Kultur
Eleonore Weisgerber sprang kurzerhand für Anneke Kim Sarnau ein.
5 Bilder

Eleonore Weisgerber vertritt Anneke Kim Sarnau kurzfristig
Prominenz bei KuGuK

Wenn sich prominente Künstler an einem Ort gegenseitig vertreten, dann darf dieser Ort als etablierter Kulturort gelten – in diesem Fall ist es die Baptistengemeinde Alt-Reinickendorf 32. Für den 10. Januar hatte wieder einmal Anneke Kim Sarnau zugesagt. Sie ist schon regelmäßig Gast in der Veranstaltungsreihe „Kultur, Gespräch und Kerzenschein“ (KuGuK), die Detlev Nagi vor 16 Jahren in der Reinickendorfer Baptistengemeinde ins Leben rief. Dann erkrankte jedoch die Schauspielerin, die vielen...

  • Reinickendorf
  • 19.01.20
  • 163× gelesen
Kultur

100 Jahre Groß-Berlin
Als die Bilder laufen lernten - Großes Kino in Berlin

Im Juli 1895 gab es die erste Filmvorführung im Ballsaal des Lokals "Feldschlößchen" in der Berliner Straße 27 (Pankow). Es wurden artistische und tänzerische Szenen gezeigt, die zuvor Eugen und Max Skladanowsky im Garten des Lokals aufgenommen haben. Dieser historische Ort wurde 1924 abgerissen und im Folgejahr durch ein Filmtheater mit 400 Plätzen nach Plänen der Architekten Walter Erdmann und Reinhold Lest gebaut. Bereits am 1. November 1895 zeigten die Brüder Skladanowsky ihren weltweit...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 86× gelesen
Kultur
Dieses kleine Open-Air-Kino gleich hinter der Freilichtbühne Weißensee ist im Sommer eine Attraktion im Kiez. Rund 200 Besucher finden dort Platz.

Filme gucken an historischem Ort
„Freunde der Freilichtbühne Weißensee“ zeigen im Kiez produzierten Stummfilmklassiker unter freiem Himmel

Seit drei Jahren zeigen die „Freunde der Freilichtbühne Weißensee“ ganz besondere Stummfilme im Open-Air-Kino gleich neben der Freilichtbühne: Klassiker, die damals in Ateliers in Weißensee produziert wurden. So kommen die Raritäten nach rund 100 Jahren an ihren Entstehungsort zurück. Am Sonnabend, 10. August, ist es wieder so weit. Ab 21.15 Uhr wird die fünfte Folge von „Die Herrin der Welt“ in Originalqualität über die Leinwand flimmern: „Ophir – die Stadt der Vergangenheit“ von Regisseur...

  • Weißensee
  • 01.08.19
  • 173× gelesen
Soziales

Filmabend für den guten Zweck

Charlottenburg. Der Lions Club Berlin-Preußen von Humboldt lädt ein zur Stummfilmkomödie „Sherlock jr.” von und mit Buster Keaton. Der Filmabend beginnt am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr in der Luisenkirche, Gierkeplatz 4. "Sherlock, jr." ist eine amerikanische Stummfilmkomödie von und mit Buster Keaton aus dem Jahr 1924. Der kürzeste Langfilm (46 Minuten) Buster Keatons gilt zugleich als ein Höhepunkt in seinem Schaffen. Viele Filmkritiker zählen den Film zu den besten Komödien aller Zeiten....

  • Charlottenburg
  • 30.11.18
  • 6× gelesen
Kultur
Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz
3 Bilder

Mitternachtskino in Mitte
Phantom

Mitternachtskino im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz Mitternachtskino im Babylon: "Null Uhr, null Euro." Diesem Motto kann nur widerstehen, wer nachtschläfrig ist, oder großstadtmüde, oder beides. Aber glauben Sie: Wie sollte man einen Sonntag besser beginnen als mit einem "Murnau" aus den 20-ern? Ich kann mir nach diesem Erlebnis nichts Besseres vorstellen. Friedrich Wilhelm Murnaus Film "Phantom" (1922) nach einer Erzählung von Gerhart Hauptmann steht auf dem Programm. Das...

  • Mitte
  • 24.11.18
  • 122× gelesen
Kultur
Seit 20 Jahren interpretiert der Berliner Komponist und Pianist Stephan Graf von Bothmer Stummfilme live.

Stephan Graf von Bothmer: 20 Jahre StummfilmKonzerte

Seit 20 Jahren interpretiert der Berliner Komponist und Pianist Stephan Graf von Bothmer Stummfilme live und versieht sie auf diese Weise mit neuer, moderner Filmmusik. Unter dem Motto „20 Jahre – 20 Konzerte“ hat von Bothmer nun ein Jubiläumsprogramm seiner Lieblingsproduktionen zusammengestellt, das die Zeit des Stummfilms in seiner enormen Bandbreite abbildet. Im Programm finden sich musikalische Uraufführungen wie auch selten gespielte Film-Preziosen, populäre Klassiker ebenso wie...

  • Kreuzberg
  • 22.01.18
  • 469× gelesen
Kultur
Komponiert die Musik zu Stummfilmen selbst: Stephan Graf von Bothmer.
2 Bilder

Sternstunde für Stummfilmfans

Schöneberg. Was für Zeiten in Deutschland: 600 Filme wurden im Schnitt gedreht – jährlich – und Weltstars produziert wie später nie mehr. Stephan Graf von Bothmer lässt das Stummfilmkino auferstehen, auch kürzlich in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs. Mitgebracht hatte von Bothmer Georg Wilhelm Pabsts „Tagebuch einer Verlorenen“. Der Film mit Hollywoodstar Louise Brooks aus dem Jahr 1929 gehörte zu den am stärksten zensierten Produktionen überhaupt. Stephan Graf von Bothmer hat...

  • Schöneberg
  • 17.11.16
  • 40× gelesen
Kultur

Um die Wette orgeln im Babylon

Mitte. Das Kino Babylon in der Rosa-Luxemburg-Straße 30 ruft zur Teilnahme am zweiten Internationalen Kinoorgel-Wettbewerb auf. Der Wettbewerb wird vom Babylon anlässlich des diesjährigen StummfilmLiveFestivals vom 22. bis 31. Juli ausgerichtet. Bis zum 12. Juni können sich Musiker für den Wettbewerb bewerben. Der Preis 2016 ist mit einem Preisgeld von 3000 Euro dotiert. Die Musiker werden zu russischen Stummfilmen improvisieren, wie „Panzerkreuzer Potemkin“, „Oktober“, „Mutter“, „Aelita“, „Die...

  • Mitte
  • 03.06.16
  • 8× gelesen
Kultur

Sternwarte erinnert an Einsteins Vortrag 1915 zur Relativitätstheorie

Alt-Treptow. Am 2. Juni 1915 hat Albert Einstein an der heutigen Archenhold-Sternwarte seine Relativitätstheorie vorgestellt. Zum 100. Jubiläum gibt es am 6. Juni eine Festveranstaltung.Um 17.30 Uhr läuft der Stummfilm "Wunder des Kosmos" von 1922, der die Grundlagen der Relativitätstheorie mit vielen Trickaufnahmen erläutert. Musikalisch begleitet wird der Streifen vom bekannten Stummfilmpianisten Stefan Graf von Bothmer. Um 19.30 Uhr folgt ein Vortrag über Albert Einstein als Mensch und...

  • Alt-Treptow
  • 27.05.15
  • 192× gelesen
Kultur

Stummfilm im Konzert

Haselhorst. Ein Stummfilmkonzert mit Organistin Anna Vavilkina ist am 3. Mai in der Evangelischen Weihnachtskirchengemeinde zu hören. Ab 16 Uhr wird die Reger-Orgel, eine Konzertsaalorgel von 1913, zur Kino-Orgel für die Vertonung von Ernst Lubitsch’ Stummfilm "Die Austernprinzessin". Anna Vavilkina ist Deutschlands einzige fest angestellte "Stummfilmorganistin". Sie studierte in Lübeck und Detmold sowie am Moskauer Konservatorium und erhielt bereits Auszeichnungen für ihre...

  • Haselhorst
  • 22.04.15
  • 27× gelesen
Kultur

Stummfilm im IBZ

Wilmersdorf. "Berlin - die Sinfonie der Großstadt" heißt der Titel eines Stummfilmkonzerts, das Besucher des IBZ, Wiesbadener Straße 18, erleben können. Am Donnerstag, 23. April, sitzt ab 19.30 Uhr der Musiker Hans Brandner am Flügel und stellt eine Beziehung her zu einem Stummfilmklassiker von 1927. Weitere Informationen gibt es unter 820 075 860. Thomas Schubert / tsc

  • Wilmersdorf
  • 20.04.15
  • 38× gelesen
Kultur

Stummfilm mit Livemusik

Adlershof. Am 21. April wird der Bunsensaal im Adlershof Convent, Volmerstraße 2, zum Stummfilmkino. Stilecht über alte 35-mm-Projektoren flimmert "Menschen am Sonntag" von 1929 auf die Leinwand. Der bekannte Stummfilmpianist Stephan Graf von Bothmer begleitet den Film auf dem Flügel. Der zeigt eine Allerweltsgeschichte von vier jungen Leuten, die einen Sonntagsausflug zum Wannsee machen. Sie planschen im Wasser, fahren Tretboot, hören Grammophon und gehen spazieren. Der Film ist einer der...

  • Adlershof
  • 10.04.15
  • 50× gelesen
Kultur

Sinfonie einer Großstadt

Tiergarten. 1927 wurde Walther Ruttmanns experimenteller Dokumentarfilm "Berlin - Die Sinfonie der Großstadt" uraufgeführt. Der Film beschreibt einen Tag in Berlin, das in den 20er-Jahren einen industriellen Aufschwung erlebte. Ruttmanns Werk gibt einen bis heute beeindruckenden Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt der damaligen Zeit. Zu einem Erlebnis der besonderen Art wird "Berlin - Die Sinfonie der Großstadt" am 9. März um 20 Uhr im Wintergarten-Varieté, Potsdamer Straße 96, wenn...

  • Tiergarten
  • 02.03.15
  • 33× gelesen
Kultur
Im Kino Delphi werdenwieder Filme gezeigt.

Das Delphi erinnert an die Anfänge des Kinos

Weißensee. Im früheren Filmtheater Delphi findet am Sonntag, 7. Dezember, eine Veranstaltung der besonderen Art statt. In einer Matinee werden ab 16 Uhr Stummfilme gezeigt, begleitet vom Moving Silence Orchestra.Dieses Orchester besteht aus den Musikern Marco Brosolo, Johannes Marx, Matthias Wyder und Daniel Baumann. Als Gäste unterstützen sie Gilmer Galibard und Bee Bee Bee. Das Moving Silence Orchestra möchte bei dieser Matinee die Poesie der frühen Anfänge des Kinos mit zeitgenössischer...

  • Weißensee
  • 27.11.14
  • 101× gelesen
Kultur
Der Tod lässt sich nicht so einfach überreden. Bernhard Goetzke und Lil Dagover in einer Szene.

Stummfilmklassiker und Lichterfest auf dem Kirchhof

Schöneberg. Der Erste Weltkrieg und die Spanische Grippe waren erst seit Kurzem vorbei. Der Tod ist müde geworden bei der Erfüllung seiner - wie er zugibt - ungeliebten Pflicht, Gottes Aufträge zu erfüllen und die Seelen der Verstorbenen zu holen.Die Regie-Legende Fritz Lang hat das Trauma des Völkermordens in einem seiner Erstlingswerke verarbeitet. Im Rahmen des Jubiläumsjahrs des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs zeigt die evangelische Kirchengemeinde den Filmklassiker "Der müde Tod" aus dem...

  • Schöneberg
  • 14.08.14
  • 51× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.