Anzeige

Alles zum Thema Tom Schreiber

Beiträge zum Thema Tom Schreiber

Verkehr

S-Bahn lässt den Südosten im Stich
Auf der S 3 fielen seit Januar 2017 rund 195 000 Zugkilometer aus

Die S-Bahnlinie 3 ist eine wichtige Verbindung vom Südosten Berlins in die Innenstadt. Leider wird die Strecke von der S-Bahn Berlin GmbH recht stiefmütterlich behandelt. Was viele, die von Friedrichshagen, Rahnsdorf oder Köpenick in die Innenstadt möchten, ahnten, hat sich jetzt offiziell bestätigt. Lars Düsterhöft und Tom Schreiber, SPD-Abgeordnetenhausmitglieder aus Treptow-Köpenick, hatten  im Abgeordnetenhaus nach Pünktlichkeit und Zugausfällen auf der S 3 gefragt. Jetzt liegt die...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.06.18
  • 107× gelesen
Blaulicht

SPD will Alex-Staatsanwalt

Mitte. Im Kampf gegen die wachsende Kriminalität auf dem Alexanderplatz schlägt SPD-Innenexperte Tom Schreiber einen eigenen Staatsanwalt vor. „Es ist eine Idee und eine Möglichkeit, besser gegen Straftäter vorzugehen“, so Schneider auf Twitter. Der Alex-Staatsanwalt soll dafür sorgen, dass Kriminelle schneller vor Gericht kommen. In der Senatsinnenverwaltung stößt der Vorschlag auf Wohlgefallen. „Wir finden einen Schwerpunkt-Staatsanwalt gut und sinnvoll“, sagte Martin Pallgen, Sprecher von...

  • Mitte
  • 14.11.17
  • 23× gelesen
Blaulicht
Berliner Polizeiboot auf Streifenfahrt über die Müggelspree bei Rahnsdorf.

Boote bleiben oft am Steg: Jedes Polizeiboot fällt im Schnitt 111 Tage im Jahr aus

Baumschulenweg. Wundern Sie sich auch, warum Sie selbst im Sommer nur selten eines der blauen Boote der Wasserschutzpolizei auf Spree und Dahme sehen? Vielleicht waren die Boote der Wache in Baumschulenweg gerade nicht seeklar. Die 16 Boote der Berliner Wasserschutzpolizei fallen nämlich im Durchschnitt 111 Tage pro Jahr aus. Das wurde jetzt durch eine Anfrage des SPD-Innenexperten Tom Schreiber im Berliner Abgeordnetenhaus bekannt. Schreiber, der für Treptow-Köpenick im Abgeordnetenhaus...

  • Köpenick
  • 06.11.17
  • 365× gelesen
Anzeige
Bauen
Die fast 35 Jahre alte Brücke über den Gosener Kanal muss durch einen Neubau ersetzt werden.
3 Bilder

Wieder Zeitverzug beim Brückenbau: Arbeiten an der Neuen Fahlenbergbrücke erst 2019

Müggelheim. Wen man mehrmals das Gleiche fragt, bekommt man nicht immer gleiche Antworten. Das konnte jetzt Abgeordnetenhausmitglied Tom Schreiber (SPD) erleben. Auf eine aktuelle Anfrage zum Baubeginn für die Neue Fahlenbergbrücke bei Gosen war jetzt der Baubeginn für das Jahr 2019 in Aussicht gestellt worden. In der Antwort auf eine ähnliche Anfrage im vorigen Jahr hatte der damals zuständige Staatssekretär Christian Gaebler (SPD) noch den Baubeginn für 2018 in Aussicht gestellt. Davon ist...

  • Müggelheim
  • 07.08.17
  • 514× gelesen
Bauen
Die 1981 gebaute Salvador-Allende-Brücke über die Spree ist durch Betonkrebs bereits stark geschädigt.
2 Bilder

Brücke wird teurer und später fertig

Köpenick. Die Geschichte der Salvador-Allende-Brücke droht immer mehr eine unendliche zu werden. Jetzt hat sich der Baubeginn noch einmal verzögert. Das wurde jetzt durch die Antwort auf eine Abgeordnetenhausanfrage von Tom Schreiber (SPD) bekannt. Der Politiker hatte einen ganzen Fragenkatalog eingereicht und unter anderem nach Planungsstand und Zustand der noch genutzten Brückenhälfte gefragt. Die Antwort von Staatssekretär Jens-Holger Kirchner fällt ziemlich unbefriedigend aus. Jetzt soll...

  • Köpenick
  • 28.06.17
  • 560× gelesen
Blaulicht

Abgeordnete thematisieren Kriminalität im Landschaftspark

Adlershof. Mitte Oktober hat es im Landschaftspark Adlershof einen größeren Polizeieinsatz gegeben. 55 Beamte und vier Polizeihunde waren nötig, um rund 200 feiernde Jugendliche unter Kontrolle zu bringen. Ein Teil der Jugendlichen hatte auch versucht, ohne Einladung in einen Klub des Studentendorfs an der Abram-Joffe-Straße zu gelangen. Dabei wurden zwei Rädelsführer festgenommen. Jetzt haben die SPD-Abgeordneten Tom Schreiber und Lars Düsterhöft – beide aus Treptow-Köpenick – nach der...

  • Adlershof
  • 16.03.17
  • 85× gelesen
Anzeige
Blaulicht
Auf dem RAW-Gelände befindet sich inzwischen ein Security Point des Wachschutzes (links). Auch diese Aufpasser haben wahrscheinlich ihren Beitrag zum Rückgang der Straftaten geleistet.

Kriminalität geht zurück: Weniger Delikte am RAW-Gelände

Friedrichshain. Rund um das RAW-Gelände war die Zahl der Straftaten zuletzt rückläufig. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) auf die Anfrage des SPD-Abgeordneten Tom Schreiber hervor. Die Fallzahlen würden sich seit Ende 2015 "anhaltend positiv" entwickeln, heißt es dort und wird mit mehreren Beispielen unterlegt. Von Januar bis Ende Juni wurden 323 Taschendiebstähle registriert. Das ist noch immer ein ziemlich hoher Wert, im gleichen Zeitraum des Vorjahrs...

  • Friedrichshain
  • 23.07.16
  • 150× gelesen
Blaulicht
In Veranstaltungsräumen der Puderstraße 8 soll ein Hassprediger gegen Israel gehetzt haben.

Hassprediger hetzt gegen den Staat Israel

Plänterwald. In der Puderstraße befindet sich ein privates Veranstaltungszentrum, welches schon mehrfach Ziel von Polizeieinsätzen war. Kurz vor Weihnachten gab es den Auftritt eines sogenannten Hasspredigers. Wie die Tageszeitung „BZ“ berichtete, hatte Sheik Hassan Shahrour dort an einer Gedenkfeier für den getöteten libanesischen Terroristen Samir Kuntar teilgenommen. Kuntar war am 19. Dezember vorigen Jahres bei einem Luftangriff auf Damaskus getötet worden. Der Libanese hatte 1979 einen...

  • Alt-Treptow
  • 16.01.16
  • 312× gelesen
Politik
Senator Andreas Geisel und Fährmann Ronald Kebelmann setzten "Paule III" gemeinsam in Gang.
14 Bilder

Das war das Jahr 2015 in Treptow-Köpenick

Treptow-Köpenick. Das Jahr geht zu Ende. Zeit für einen Rückblick auf Spannendes und Wichtiges, über das die Berliner Woche berichtete. Januar In der gerade errichteten Containersiedlung im Allende-Viertel zogen die ersten Bewohner ein. Darunter Menschen, die vor dem Krieg in Syrien geflohen waren. Das Echo ließ nicht lange warten. Bei den Protesten „besorgter Bürger“ im Bezirk mischten auch die Braunen von der NPD tüchtig mit, wie die Senatsverwaltung für Inneres mitteilte. Bei der...

  • Köpenick
  • 28.12.15
  • 495× gelesen
Politik
Der SPD-Abgeordnete Tom Schreiber wird von Rechts- und Linksextremen bedroht.
2 Bilder

SPD-Politiker Tom Schreiber bedroht

Treptow-Köpenick. Seit 2006 sitzt Tom Schreiber für die SPD im Abgeordnetenhaus. Dort setzt sich der 37-Jährige gegen Rechts- und Linksextremisten ein. Das hatte jetzt auch persönliche Folgen. Seit einigen Monaten wird Schreiber bedroht. So zeigten Nazianhänger Mitte November vor seinem Wahlkreisbüro in der Wendenschloßstraße den Hitlergruß und klebten an den Briefkasten seiner Eltern NPD-Aufkleber. Seit einer gemeinsamen Streifenfahrt mit Berliner Bereitschaftspolizisten Ende November hat Tom...

  • Köpenick
  • 15.12.15
  • 400× gelesen
Politik

Sorge bei der Feuerwehr: Rettungswagen könnte Freiwillige behindern

Staaken. Die Freiwillige Feuerwehr Staaken ist in Sorge, dass sie mit einer Neuorganisation der Berliner Feuerwehr erheblich belastet wird – bis hin zu Einschränkungen bei der Sicherheit der Bevölkerung. Eigentlich könnten sich die Staakener Feuerwehrleute auf das Jahr 2016 freuen. Dann wird an der Hackbuschstraße 56 eine beheizbare Fahrzeughalle an die Stelle des maroden Zeltes getreten sein. Doch die Entwicklung in Berlin hin zu mehr Rettungseinsätzen könnte dazu führen, dass dort ein...

  • Staaken
  • 20.07.15
  • 677× gelesen
  • 1
Blaulicht
Ein Kreuz erinnert an die beiden jungen Leute, die an der Brücke gestorben sind.

Staatsanwaltschaft untersucht weiterhin Brückensturz

Köpenick. Der schwere Unfall, bei dem ein Pkw mit vier jungen Leuten Anfang Dezember 2014 in die Dahme gestürzt war, hat ganz Berlin bewegt. Das Todesermittlungsverfahren wurde inzwischen eingestellt."Der Unfallverursacher ist tot, sein Verhalten kann nicht mehr geahndet werden. Deshalb wurde dieses Ermittlungsverfahren inzwischen eingestellt", erläutert Martin Steltner, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft. Das Verfahren gegen Paul J. war unmittelbar nach dem Tod der Beifahrerin Franziska P....

  • Köpenick
  • 06.05.15
  • 309× gelesen
Verkehr
SPD-Politiker Tom Schreiber fordert, die Unfallstelle besser zu sichern.
4 Bilder

Lange Brücke: Abgeordneter fordert schnelle Lösung durch Leitplanke

Köpenick. Noch immer erinnern Kerzen, Blumen und ein Kreuz an den dramatischen Unfall Anfang Dezember 2014. Ein Pkw mit vier jungen Leuten war ins Wasser gestürzt, zwei Insassen starben.Seit dem Unfall hat sich an der Langen Brücke nichts getan. Nicht einmal das zerstörte Geländer wurde ersetzt. Noch immer sichert eine Baustellenabsperrung den Bereich notdürftig ab. Der Unfall ist nicht an der eigentlichen, über 100 Jahre alten Langen Brücke geschehen, sondern an einer der beiden...

  • Köpenick
  • 24.04.15
  • 246× gelesen
Blaulicht
Katrin Vogel vor ihrem beschmierten Parteibüro.
2 Bilder

Angriffe auf Parteibüros: Seit 2011 konnte kein Fall aufgeklärt werden

Baumschulenweg. Am 15. September 2014 stand die Abgeordnete Katrin Vogel (CDU) ziemlich sauer vor ihrem Bürgerbüro in der Kiefholzstraße. Es war von vermutlich linksextremistischen Tätern attackiert worden. Aufgeklärt ist der Fall bisher nicht.Leider waren weder die Attacke, noch die fehlende Aufklärung ein Einzelfall. In der Vergangenheit wurden zum Beispiel auch die Ansprechbar der SPD Oberschöneweide und das Bürgerbüro von Gregor Gysi (Die Linke) beschädigt. Tom Schreiber, SPD-Kollege von...

  • Baumschulenweg
  • 09.04.15
  • 174× gelesen
Politik
Tom Schreiber am Eingang seines Kiezbüro.

Der Abgeordnete Tom Schreiber (SPD) eröffnet sein Büro

Köpenick. Bundestagsabgeordnete und auch viele Mitglieder des Abgeordnetenhauses haben bereits Bürgerbüros im Bezirk. Jetzt konnte auch Tom Schreiber (SPD) sein Kiezbüro eröffnen.In dieser Legislaturperiode werden die Mitglieder des Abgeordnetenhauses erstmals mit Sach- und Personalmitteln ausgestattet, um Vorort-Büros zu betreiben. "Damit soll ein Teil unserer Arbeit vom Abgeordnetenhaus in den Wahlkreis verlegt werden, mit leichterem Kontakt zu den Bürgern", erläutert Schreiber. Er wollte...

  • Köpenick
  • 22.01.15
  • 222× gelesen
Bauen
Die Wache der Berufsfeuerwehr Köpenick muss dringend saniert werden.

Arbeiten an der Feuerwache könnten 2016 beginnen

Köpenick. Der Feuerwache Köpenick sieht man an, dass sie schon bessere Tage gesehen hat. Jetzt gibt es Pläne, das 1952 am Katzengraben errichtete Gebäude zu sanieren.Ein vor Jahren mit 26 Millionen Euro veranschlagter Neubau ist wegen der hohen Kosten schon längere Zeit vom Tisch. Dafür gibt es jetzt Pläne für eine Generalsanierung für geschätzte 6,8 Millionen Euro. Das wurde durch die Antwort auf eine Anfrage von Abgeordnetenhausmitglied Tom Schreiber (SPD) bekannt. Er hatte bei der...

  • Köpenick
  • 31.07.14
  • 256× gelesen