Anzeige

Alles zum Thema Wohnungslosigkeit

Beiträge zum Thema Wohnungslosigkeit

Soziales
Buntes Angebot – großer Andrang. Zwischen 4000 und 5000 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür der Bahnhofsmission in der Jebensstraße.
3 Bilder

Tag der offenen Herzen: Bahnhofsmission wünscht sich mehr Verständnis

Musik, Kaiserwetter, kulinarische Genüsse, launige Grußworte von Politikern – der Tag der offenen Tür der Bahnhofsmission unter dem Titel "Menschen bewegen" am 21. April war eine fröhliche Nummer. Gut so, aber der hehre Zweck war es, auf die Arbeit der Mission aufmerksam zu machen und die Akzeptanz der Öffentlichkeit für die Menschen am Rande der Gesellschaft zu fördern. "Es ist schon besser als noch vor 15 Jahren", gab Ortrud Wohlwend, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit bei der...

  • Charlottenburg
  • 08.05.18
  • 190× gelesen
Soziales
Trafen sich in der HalleLuja, einer Traglufthalle für die Kältehilfe,  zum Gespräch: die Linken-Politiker Gesine Lötzsch und Michael Grunst sowie Pfarrer Joachim Lenz.
4 Bilder

Immer mehr Menschen sind obdachlos: Politiker fordern Hilfe vom Bund und der EU

Lichtenberg. Rund 40 000 Menschen in Berlin sind wohnungslos; die Zahl der Frauen und Männer ohne jegliche Bleibe liegt zwischen 5000 und 10 000. Tendenz steigend. Der Berliner Senat hat seine Ausgaben für die Kältehilfe bereits aufgestockt. Politiker wie Bürgermeister Michael Grunst und die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (beide Die Linke) sehen auch den Bund und die EU in der Pflicht. HalleLuja – so hat die Berliner Stadtmission ihre Traglufthalle für die Kältehilfe getauft, die seit...

  • Lichtenberg
  • 09.12.17
  • 295× gelesen
Soziales

Wohnungslos in Berlin: Beratungsstelle hilft seit Jahrzehnten

Moabit. Ihre Arbeit ist leider gefragter denn je: Seit 38 Jahren steht die Zentrale Beratungsstelle für Menschen in Wohnungsnot in der Levetzowstraße 12 a Wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen mit Rat und Hilfe zur Seite. „Die Zahl der Menschen in Wohnungsnotfällen steigt“, sagt Caritas-Sprecher Thomas Gleißner. Immer mehr Familien seien betroffen. Der Bedarf an Beratung nimmt zu, weil Zugewanderte und Flüchtlinge auf einen Wohnungsmarkt treffen, der zunehmend von...

  • Moabit
  • 08.09.17
  • 150× gelesen
Anzeige
Soziales
Im Bad gibt es nur eine Badewanne, kein Waschbecken.
7 Bilder

Wenn die Räumung droht: Mieter kämpft gegen Wohnungslosigkeit

Lichtenberg. Soziale Härte ist auf dem Wohnungsmarkt Alltag. Im Weitlingkiez kämpfen Menschen gegen Verdrängung. Darunter ist auch ein Mieter aus der Metastraße. "Was habe ich schon zu verlieren?", sagt der Mann und wird nachdenklich. Bevor er seine Geschichte erzählt, sagt er, brauche er die Zusicherung, dass er in der Zeitung anonym bleibt. Das Gerichtsverfahren laufe noch und er wolle sich durch die Veröffentlichung nicht selbst schaden. "Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, die Wohnung...

  • Lichtenberg
  • 23.04.17
  • 451× gelesen
Soziales
Menschen ohne Wohnung fanden in den vergangenen Monaten bei der Berliner Kältehilfe ein Obdach auf Zeit.

Die Soziale Wohnhilfe des Bezirksamtes berät von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen

Lichtenberg. Das kann schnell zum Problem werden: Wenn die Miete nicht mehr bezahlt wird, Mahnungen ignoriert werden und schließlich die Kündigung der Wohnung droht. Oft kann ein Berater der Sozialen Wohnhilfe den Wohnungsverlust noch verhindern. Auch kirchliche Stellen helfen. "Die Wohnungsarmut ist gesellschaftlicher Sprengstoff und fördert die Radikalisierung. Das Problem ist in der Mittelschicht angekommen", sagt Ulrike Kostka. Die Direktorin der Caritas fordert von der Politik, den...

  • Lichtenberg
  • 23.04.17
  • 257× gelesen
Soziales

Stadtrand der Alleinerziehenden

Marzahn-Hellersdorf. Der Anteil der Alleinerziehenden unter den Eltern im Bezirk liegt bei 37 Prozent. Im Berliner Durchschnitt beträgt er 31 Prozent. Das geht aus einer Studie des Sozialamtes hervor. Die Unterschiede zwischen den Regionen in Marzahn-Hellersdorf sind frappierend. In den Großsiedlungen beträgt der Anteil der Alleinerziehenden über 40 Prozent. Das sind auch die Stadtteile mit der höchsten Anzahl an Kindern, die von staatlichen Hilfen leben müssen. Den höchsten Anteil mit rund...

  • Marzahn
  • 22.02.16
  • 164× gelesen
Anzeige