Klassik, Pop und Jazz
Seit zehn Jahren verführt die Opernakademie Berlin auch Laien zum Singen

Marion Koch gründete vor zehn Jahren die Opernakademie Berlin. Hier werden natürlich auch Kompositionen von Mozart gesunden.
4Bilder
  • Marion Koch gründete vor zehn Jahren die Opernakademie Berlin. Hier werden natürlich auch Kompositionen von Mozart gesunden.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Opernakademie Berlin? Das hört sich erst einmal ziemlich abgehoben an. Doch Leiterin Marion Koch versichert: „Uns ist jeder willkommen. Allerdings sollte schon Gesangs- oder darstellerisches Talent vorhanden sein.“ Dieses Talent dann in die richtigen Bahnen zu lenken, dieser Aufgabe hat sich die Akademie seit zehn Jahren verschrieben.

Die Bandbreite ihrer Projekte ist breit gefächert. So gibt es zum Beispiel das Kindermusiktheater, in dem Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren immer wieder neue Stücke, die dann vor Publikum aufgeführt werden, erarbeiten. In den vergangenen Jahren hatten so unter anderem „Der verfluchte Zirkus“, „Der rote Tod“ und das musikalische Spektakel „Karneval der Tiere“ Premiere. Auch für Erwachsene ein solches Angebot. Hier entstanden kleine Inszenierungen wie die „Berliner Zeitkapsel“, „Sebastians Geständnis“, „Oper-rette sich wer kann“ und „Mozart im Koffer“.

„Sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Kindern sind ins stets neue Gesichter willkommen“, sagt Marion Koch. „Denn immer wieder verlässt aus beruflichen oder privaten Gründen jemand unser Ensemble. Und stößt jemand neu zu uns, bin ich immer wieder fasziniert von den noch unentdeckten Talenten, die wir dann fördern können.“ Mit wir meint die Leiterin der Opernakademie vor allem Jens Dorendorf und Maria Schella, die sie unterstützen.

Die gestandene Sängerin Marion Koch gründete die Opernakademie 2009. Sie selbst stand nach ihrer Ausbildung unter anderem an der Komischen Oper mehrere Jahre auf der Bühne. Seit einigen Jahren ist freiberuflich auch auf anderen Bühnen des Landes unterwegs. Ihr Ziel war es zunächst, ein Musikstudio zu gründen und Musikschulabsolventen gezielt auf das Berufsleben vorzubereiten. Deshalb bietet sie für Absolventen, aber auch für neue Talente Gesangsunterricht für alle Stimmgruppen und Genres an. Also nicht nur Sänger aus dem Klassikfach, auch Pop- und Jazzsänger erhalten Unterstützung.

Auf der anderen Seite haben es sich Marion Koch und ihre Kollegen zur Aufgabe gemacht, Laien zum Singen zu animieren und sie bei der Stimmbildung zu unterstützen. Deshalb gründeten sie 2011 die Musiktheatergruppen. Eine weitere Facette ist die musikalische Früherziehung. „Zu uns kommen Eltern mit Kleinkindern. Wir singen und musizieren mit einfachen Instrumenten und mit allem, was Töne macht“, so Koch.

Musiker aus der Opernakademie stehen auch immer wieder auf den Bühnen im Bezirk. Unter anderem begeisterten sie in den vergangenen zehn Jahren mit Auftritten beim Weißenseer Blumenfest oder beim Mahlerstraßenfest ihr Publikum. Ihre Probebühne hat die Opernakademie in der Gustav-Adolf-Straße 9, unweit der Weißenseer Spitze. Dort befindet sich eine kleine Bühne, und es finden bis zu 40 Zuhörer Platz.

Weitere Informationen zum Verein Opernakademie Berlin unter Tel. 0170 935 94 20 sowie auf www.opernakademie-berlin.eu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen