Bezirksverordnete fordern Senat auf nachzubessern
Integration 2020 mit 15 statt 21 Lotsen

Spandau wird im kommenden Jahr weniger Integrationslotsen haben als bisher. Sechs von 21 Stellen sollen ab Januar wegfallen.

Grund ist die neue Kontingentverteilung des Senats für die Bezirke. Im Berliner Doppelhaushalt 2020/21 stehen Spandau demnach für 2020 rund 90.000 Euro weniger zur Verfügung als im Vorjahr.

In ihrer Dezember-Sitzung hatten die Bezirksverordneten deshalb zwei Dringlichkeitsanträge auf dem Tisch. Die Linksfraktion wollte das Bezirksamt damit beauftragten, sich beim Senat dafür einzusetzen, dass im kommenden Doppelhaushalt „genügend Finanzmittel bereitgestellt werden, um alle Stellen der Integrationslotsen in Spandau zu erhalten“.

CDU: Senat soll Verteilkriterien ändern

Die CDU wiederum forderte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) auf, sich bei der Senatssozialverwaltung für die Lotsen zu engagieren, damit der Senat die Verteilkriterien für sein Landesrahmenprogramm „Integrationslotsinnen und Integrationslotsen“ überarbeitet.

Zu einer Sofortabstimmung kam es jedoch nicht. SPD und AfD, die in der BVV-Sitzung zusammen mehr Stimmen als die anderen Fraktionen hatten, überwiesen die Anträge erst mal zur Beratung in den Integrationsausschuss.

Zwei weitere Bezirke
werden weniger Lotsen haben

Träger des Integrationslotsenprojektes ist in Spandau die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH (GIZ). Integrationslotsen arbeiten als Sprach- und Kulturmittler. Sie helfen Migranten, Flüchtlingen, Aussiedlern oder zugewanderten EU-Bürgern bei Behördengängen, der Job- und Wohnungssuche, kooperieren mit Ämtern und Schulen. 2019 hatten die Spandauer Integrationslotsen rund 50.000 Beratungen. Weniger Geld für die Integrationslotsen bekommen 2020 auch die Bezirke Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf.

Weitere Informationen:
"Integrationslotsen werden fünf Jahre alt"

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.