Anzeige

Menschen und Kulturen mit Kochen zusammenbringen
REWE spendet 100.000 Euro an Initiative „Über den Tellerrand“

Stefan Hörning, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Region Ost, übergab den Spendenscheck im Rahmen eines gemeinsamen Kochworkshops an Ina Peppersack, Vorstand „Über den Tellerrand“, in der Berliner Begegnungsstätte des Vereins.
  • Stefan Hörning, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Region Ost, übergab den Spendenscheck im Rahmen eines gemeinsamen Kochworkshops an Ina Peppersack, Vorstand „Über den Tellerrand“, in der Berliner Begegnungsstätte des Vereins.
  • Foto: REWE
  • hochgeladen von Manuela Frey

Auf 100.000 Euro aus Spenden der REWE-Aktion „ja! zu Vielfalt und Toleranz“ freut sich die gemeinnützige Initiative „Über den Tellerrand“ in Berlin.

Die Initiative engagiert sich für das Kennenlernen von Flüchtlingen und nachhaltige Freundschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung als Grundlage für Integration. Dabei stehen gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise Kochen und Essen sowie Freizeitgestaltung mit dem Ziel der Integration und einer offenen und toleranten Gesellschaft im Vordergrund.

Stefan Hörning, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Region Ost, übergab den Spendenscheck im Rahmen eines gemeinsamen Kochworkshops an Ina Peppersack, Vorstand „Über den Tellerrand“, in der Berliner Begegnungsstätte des Vereins.

Kochen als Türöffner zwischen den Kulturen

Bei der Organisation „Über den Tellerand“ ist die Spende gut angelegt. Seit 2013 nutzt "Über den Tellerrand" e.V. das Kochen als Türöffner zwischen den Kulturen und bringt Menschen mit und ohne Fluchterfahrung in verschiedenen Projekten zusammen und trägt somit dazu bei, dass die Integration und die soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung gelingt. „Mittlerweile besteht unser Netzwerk aus 35 interkulturellen Communities deutschlandweit und im Ausland, die wir Satelliten nennen“, sagt Ina Peppersack. „Wir glauben daran, dass persönliche Begegnungen der Schlüssel zu einer vielfältigen und offenen Gesellschaft sind. Und wir glauben, dass gutes Essen verbindet. Insofern freuen wir uns sehr über die Spende aus der REWE-Aktion. Das Geld möchten wir unter anderem für Koch- und Begegnungsevents in Berlin sowie in unseren bundesweiten Regionalgruppen verwenden, um einerseits bestehende Communities zu stärken und andererseits noch mehr Menschen zu motivieren gemeinsam über den Tellerrand zu kochen und neue Begegnungsräume zu schaffen.“

Ein Zeichen für Toleranz, Vielfalt, Respekt und ein friedliches Miteinander

Mit der Aktion „ja! zu Vielfalt und Toleranz“ setzte REWE bundesweit in allen Märkten ein klares Zeichen für Toleranz, Vielfalt, Respekt und ein friedliches Miteinander – gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Anlässlich der Spendenübergabe betonte Stefan Hörning: „Bei REWE arbeiten in Deutschland 254.000 Menschen aus über 140 Nationen: Mehr Vielfalt an Weltanschauungen, Sprachen, Kultur und Religionen geht kaum. Unsere Mitarbeiter arbeiten in den REWE-Märkten seit vielen Jahren friedlich und respektvoll miteinander. Ohne die vielen tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Migrationshintergrund könnten wir viele Märkte nicht betreiben. Sie sind fester Bestandteil der REWE-Familie, voll integriert, Teil unseres Erfolges. Und darauf sind wir stolz.“

REWE nahm den 16. November 2018, den „Internationalen Tag für Toleranz“ der UNESCO, zum Anlass, gemeinsam mit allen Mitarbeitern Haltung zu zeigen. Von November bis Dezember wurde national in allen REWE-Märkten eine Sonderedition der ja! Erdnuss Chocs verkauft. Mit dem Kauf eines 500-Gramm-Beutels spendete jeder Käufer automatisch 0,40 Euro an die bundesweit tätige Organisation „Über den Tellerrand“.

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.