Bewerbungsfrist verlängert
Mitmachen und „KlimaSchutzPartner des Jahres 2019“ werden

Berlin. Noch bis zum 12. April 2019 können sich Berliner Unternehmen und Initiativen um den Titel „KlimaSchutzPartner des Jahres 2019“ bewerben.

Gesucht werden geplante und bereits umgesetzte Projekte von Unternehmen, Bürgern und öffentlichen Einrichtungen. Der Fokus liegt auf innovativem und vorbildlichem Klimaschutz „made in Berlin“.

Drei Kategorien

Verliehen wird der Preis in den drei Kategorien „Erfolgreich realisierte Projekte“, „Erfolgversprechende und innovative Planungen“ und „Anerkennungspreis für öffentliche Einrichtungen“. Den Wettbewerb gibt es seit 2002, er ist damit die traditionsreichste Auszeichnung für Klimaschutz in Berlin. Die Bewerbungsfrist wurde nun bis zum 12. April verlängert.

Die Preisverleihung findet am 20. Mai, dem Eröffnungstag der Berliner Energietage im Ludwig Erhard Haus, statt. Dort werden auch sämtliche Bewerbungen präsentiert.

Das Bündnis „KlimaSchutzPartner Berlin“ ist ein Zusammenschluss von Architektenkammer Berlin, Baukammer Berlin, BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V., Handwerkskammer Berlin und IHK Berlin. Der Wettbewerb wird durch die Vattenfall Wärme Berlin AG unterstützt.

Preisträger im vergangenen Jahr waren Velogut mit einem Lastenleihradsystem, Solmove mit einem Konzept für einen Photovoltaikradweg und Stratum mit einem digitalen Schülerprojekt.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen stehen unter
www.klimaschutzpartner-berlin.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen