Geballte Ladung Nachhaltigkeit
„Think global – act local“ auf dem Steinplatz

Auch der Verein "Zero Waste" (null Müll) ist auf dem Steinplatz dabei und zeigt, wie einfach Gewässerschutz geht.
  • Auch der Verein "Zero Waste" (null Müll) ist auf dem Steinplatz dabei und zeigt, wie einfach Gewässerschutz geht.
  • Foto: wirBerlin
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Auf dem Steinplatz ist vom 17. bis 19. September richtig was los. Drei Tage lang gibt es Ausstellungen, Workshops, Gesprächsrunden, Marktstände und Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit.

Mit einem bunten Mix aus Ausstellungsexponaten, Workshops und Infoständen kommt das Open Air Nachhaltigkeits-Event „Think global – act lcoal“ daher. Den organisiert die Umweltinitiative „wirBerlin“ vom 17. bis 19. September das zweite Mal auf dem Steinplatz. Wer umweltbewusst leben und die Welt ein Stückchen besser machen will, kommt vorbei und lässt sich inspirieren.

Diskussion über Lebensstile der Zukunft

Eine interaktive Ausstellung beantwortet Fragen zu mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum, nachhaltigem Konsum und Ernährung. Neue Trends im Gewässerschutz und Umweltbildung werden vorgestellt und Lebensstile für die Zukunft diskutiert – weg vom alltäglichen Müll, hin zur Zero-Waste-Lebensphilosophie. Dier Ausstellung lädt an allen Tagen zur Entdeckertour ein.

Über die drei Tage verteilt wird es auch Workshops geben, Ausstellungsobjekte, Informationstafeln, Videos und Podcasts. Experten laden zu Gesprächsrunden ein. Für Schulklassen finden die Workshops vormittags statt, für Erwachsene am Nachmittag. Spannend sind zum Beispiel auch die Workshops, in denen Musikinstrumente aus recycelten Materialien hergestellt oder aus Kronenkorken schöne Dinge gezaubert werden. Dafür sollte man sich anmelden und zwar per E-Mail an team@wir-berlin.org.

Lokale Unternehmen präsentieren sich

Am Sonnabend, 19. September, stellen lokale Unternehmen und Initiativen an Markständen ihre nachhaltigen Ideen vor. So lassen sich rund um den Steinplatz „Unverpackt“-Läden kennenlernen und man kann herausfinden, was hinter Fair-Trade-Produkten steckt. Dazu gibt’s eine geballte Ladung Plastikwissen.

Eröffnet wird das Nachhaltigkeitsevent am 17. September um 15 Uhr von Beate Ernst, Initiatorin von „wirBerlin“, Umweltsstaatssekretär Stefan Tidow und Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne). Etwa 20 Minuten später startet der Zukunfts-Talk „Zero Waste Berlin“ mit Experten.

Eine zweite Talkrunde kommt am 19. September ab 14 Uhr zusammen. Dann wird über Nachhaltigkeitsinitiativen im Bezirk und internationale Kooperationen diskutiert.

Das gesamte kostenfreie Programm nebst Workshops findet sich hier: www.wir-berlin.org/think-global-act-local-2020/.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen