Gemeinsam sprechen, lesen, tun, machen, kommunizieren
Bundesweite Woche der Sprache und des Lesens

Aufbruch Neukölln e.V.
  • Aufbruch Neukölln e.V.
  • Foto: Aufbruch Neukölln e.V.
  • hochgeladen von Tanja Dickert

Der Verein Aufbruch Neukölln e.V. organisiert im Mai 2019 erstmals bundesweit die „Woche der Sprache und des Lesens“. Die deutschlandweite Aktionswoche möchte Menschen begeistern, sich aktiv mit den Themen Sprache und Lesen auseinanderzusetzen. Das Projekt möchte positive Signale geben und den Angehörigen unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Sprachen die Chance geben, den vielfältigen Reichtum von Sprache und Lesen mitzugestalten und gemeinsam zu erleben.

In ganz Deutschland sucht der Verein Aufbruch Neukölln e.V. Einzelpersonen und Organisationen, die sich für die Themen Sprache und Lesen begeistern und in der Aktionswoche vom 18. bis 26.5.2019 selbstständig Veranstaltungen organisieren wollen. Jede Veranstaltungsform ist möglich. Ob Lesung, Vortrag, Ausstellung, Chorprobe, Theater, Poetry Slam, Workshop, Führung, Sprachkurs, Flashmob, Vorlesen, Kochen, Essen, Singen, Nachbarschaftstreffen und vieles mehr. Selbstverständlich können auch passende Veranstaltungen, die sowieso vom 18. bis 26.5.2019 geplant sind, bei der „Woche der Sprache und des Lesens“ angemeldet werden. Hauptsache, das demokratische Miteinandersprechen steht im Mittelpunkt und der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Engagierte melden Ihre Veranstaltungen unter http://dialog-aufbruch.de/sprachwoche im gemeinsamen Online-Veranstaltungskalender an. Wenn die Veranstaltung freigeschaltet wurde, ist sie offizieller Programmpunkt der Sprachwoche 2019 und der Veranstalter ist Kooperationspartner des deutschlandweiten Modellprojekts. Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit in einem Veranstalterprofil darzustellen.

Die in Berlin-Neukölln 2006 gestartete „Woche der Sprache und des Lesens“ findet 2019 erstmals in ganz Deutschland statt. Sie ist ein Modul des Modellprojekts „Dialog - Aufbruch aus Neukölln“, organisiert vom Verein Aufbruch Neukölln e.V. Gefördert wird das Modellprojekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ Die Schirmherrin ist Deutschlands First Lady Elke Büdenbender.

Kazım Erdoğan, Vorsitzender des Vereins Aufbruch Neukölln e.V. und Träger des Bundesverdienstkreuzes für sein Engagement in der Integrationsarbeit in Neukölln, initiiert mit "Dialog – Aufbruch aus Neukölln" ein deutschlandweites Projekt. Das im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" geförderte Projekt hat als Hauptziel, Kommunikation und Dialog als verbindendes, friedensstiftendes Werkzeug unserer Gesellschaft anzubieten, ihren Wert zu stärken, erlebbar zu machen und damit die Demokratie in Deutschland zu fördern. Weitere Informationen gibt es unter http://dialog-aufbruch.de/sprachwoche

Autor:

Tanja Dickert aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.