Servicepartner sollen entlasten
Das lange Warten vor der Postfiliale – SPD-Politiker schreiben Beschwerdebrief

Alltäglicher Anblick: Vor der Post in den Arcaden stehen die Menschen an.
2Bilder
  • Alltäglicher Anblick: Vor der Post in den Arcaden stehen die Menschen an.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Lange Schlangen vor Postfilialen sind keine Seltenheit, gerade in den Abendstunden und zum Monatswechsel. Besonders krass geht es aber in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, zu. Das wollen die Neuköllner SPD-Abgeordneten nicht mehr hinnehmen – schon gar nicht in Zeiten von Corona.

Mit zwei Metern Abstand zum Vordermann und aufgesetzter Maske kleine Ewigkeiten lang warten, um ein Bankgeschäft zu erledigen oder ein Päckchen abzuholen: Das kennen Kunden der Arcaden-Filiale nur zu gut. Und es ist davon auszugehen, dass das Weihnachtsgeschäft die Situation noch verschärft.

Das alles ist nichts Neues. Bereits vor dreieinhalb Jahren hatte sich der Abgeordnete Joschka Langenbrinck an die Postbank gewandt. Damals wurde ihm mitgeteilt, dass die Filiale leicht unterbesetzt sei. Durchschnittlich werde ein Kunde nach sechs Minuten am Schalter bedient, nur in Stoßzeiten könne es länger dauern.

Die Realität sieht anders aus. „Uns erreichen weiterhin und durchgehend Beschwerden von Nord-Neuköllnern über die langen Wartezeiten“, so die Abgeordnete Derya Çağlar. Eine Stunde lang in der Schlange stehen sei an der Tagesordnung, manchmal reihten sich die Menschen bis zum Haupteingang des Einkaufszentrums. „Das geht nicht während einer Pandemie, in der Kontakte minimiert werden sollen.“

Gemeinsam mit ihren sozialdemokratischen Kollegen Lagenbrinck und Nicola Böcker-Giannini sowie dem Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu hat sie sich erneut mit einem Brief an die Deutsche Postbank AG gewandt. „Häufig sind nur zwei, drei oder vier von acht zur Verfügung stehenden Schaltern besetzt“, beklagen sie. Das führe bei den Kunden zu Zweifeln, ob die Personalausstattung ausreiche und zu „überdurchschnittlicher Frustration“.

Hoher Krankenstand wegen Covid-19

Postbank-Sprecher Hartmut Schlegel macht den hohen Krankenstand für die Misere verantwortlich. Neben einer dauerhaft erkrankten Mitarbeiterin seien mehrere andere positiv auf Covid-19 getestet worden. Sie mussten sich in Quarantäne begeben, genauso wie die Kollegen, die Kontakt mit ihnen hatten. „ Wegen des Infektionsrisikos ist es derzeit deutlich erschwert, Engpässe durch Springer aus benachbarten Filialen aufzufangen“, so Schlegel.

Um die Situation zu verbessern, lägen aber längst nicht mehr so viele Päckchen und Pakete wie üblich in der Arcaden-Filiale zur Abholung bereit. „Ein Großteil der DHL-Sendungen wird auf die umliegenden Service-Partner verteilt“, teilt Schlegel mit. Die Entlastung sei deutlich: Im dritten Quartal dieses Jahres habe die Zahl der ausgegebenen Pakete gegenüber dem zweiten Quartal nur noch bei einem Zehntel gelegen.

Mit Blick auf die Weihnachtszeit appelliert er an die Neuköllner, sich an einen der Post-Partner in der Umgebung zu wenden, wenn sie ein Paket verschicken möchten. „Die Alternativen sind oft nur wenige bis ein paar hundert Meter von den Neukölln Arcaden entfernt“, so der Sprecher. Unter www.postbank.de/filialen kann sich jedermann die nächsten Filialen mitsamt ihren Leistungen auf einer Karte anzeigen lassen.

Alltäglicher Anblick: Vor der Post in den Arcaden stehen die Menschen an.
Alltäglicher Anblick: Vor der Post in den Arcaden stehen die Menschen an.
Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 415× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 333× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 146× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 385× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 378× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen