Fünf Millionen für die Hasenheide
Sondermittel sollen helfen, den Volkspark an die Klimaveränderung anzupassen

So menschenleer ist es in diesen Tagen selten im Volkspark.
  • So menschenleer ist es in diesen Tagen selten im Volkspark.
  • Foto: Christian Berg
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Aus einem neuen Förderprogramm des Bundes gibt es 4,95 Millionen Euro für die Hasenheide. Ziel ist es, den Park langfristig an die veränderten Wetterbedingungen anzupassen.

„Klimaresiliente Hasenheide“ nennt sich das Modellprojekt. Resilient bedeutet so viel wie widerstandsfähig. Laut des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat soll das Geld in die Pflanzenwelt, in Insektenförderung und bauliche Veränderungen investiert werden. Auch vorbereitende, begleitende und wissenschaftliche Maßnahmen sind davon zu bezahlen.

Konkret gesprochen, kann das Bezirksamt beispielsweise Bäume intensiver wässern, neue Arten pflanzen, die besser mit Trockenheit klarkommen, „Schattenoasen“ schaffen oder Wiesen neu gestalten.

Bürgermeister Martin Hikel (SPD) ist begeistert, dass die Bewerbung Neuköllns um die Fördermittel erfolgreich war: „Die 50 Hektar große Hasenheide ist die wichtigste Grünfläche im Bezirk. Der Klimawandel und die wachsende Nutzung setzen ihr seit Jahren zu – immerhin ist sie Erholungsraum für zehntausende Menschen in einem der am dichtesten besiedelten Gebiete der Republik.“

Schon lange ein grüner Fleck

Grün ist es hier übrigens seit Jahrhunderten. Erst weidete Vieh, 1650 wandelte der Kurfürst das Gelände in ein privates Hasengehege um. 1808 ging die Fläche in Staatsbesitz über. Es wurden Parzellen verpachtet, Vergnügungslokale siedelten sich an, das Militär errichtete Schießstände, Turnvater Jahn trieb Sport. Seine heutige Gestalt als Volkspark erhielt die Hasenheide in den Jahren 1936 bis 1939. Die Rixdorfer Höhe, die aus Bombenschutt besteht, und das Freilufttheater wurden 1954 eröffnet.

Die Bewerbung um die Sondermittel wurden vom Neuköllner SPD-Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu begleitet. „Das Investitionsprogramm wurde auf Druck unserer Fraktion im Energie- und Klimafonds aufgenommen. Es versteht sich als Beitrag zur klimaangepassten Stadtentwicklung“, sagt er. Dass die Hasenheide als Erprobungsfeld dafür diene, wie urbanes Grün gesichert und entwickelt werden könne, freue ihn sehr.

Aus dem Programm kann der Bund in diesem Jahr insgesamt rund zehn Millionen Euro in die Hand nehmen. Bis zum Jahr 2023 stehen voraussichtlich 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 519× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen