Am Planetarium ist es zu dreckig

Prenzlauer Berg. Steigende Besucherzahlen im Planetarium sowie auch im Ernst-Thälmann-Park haben im vergangenen Jahr leider auch zu mehr Müll geführt. Die vorhandenen Müllbehälter sind offenbar nicht ausreichend. Inzwischen sprechen auch Besucher die Leitung des Planetariums an, warum das Gelände so verdreckt sei, berichtet der Verordnete Matthias Böttcher (SPD). Deshalb beantragt er namens seiner Fraktion, dass das Bezirksamt prüfen soll, wie man dem steigenden Müllaufkommen und der Verunreinigung begegnen könne. Das Zeiss-Großplanetarium sei immerhin nicht nur ein Besuchermagnet, es ist auch als Aushängschild für den Bezirk von besonderer Bedeutung, so Böttcher. Geprüft werden könnte zum Beispiel, zusätzliche Abfallbehälter aufzustellen und diese häufiger zu leeren. Eventuell könnte auch unter Einbeziehung der BSR eine andere Lösung gefunden werden. Die Verordneten werden sich demnächst im Ausschuss für Verkehr und öffentliche Ordnung mit diesem Thema befassen. BW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen