Burkard Dregger

Beiträge zum Thema Burkard Dregger

Sport
MUF oder Außenbecken. Was passiert auf dieser Fläche am Paracelsusbad?
2 Bilder

SPD fordert weiter ein Außenbecken
Fällt Parcelsus-Bad als Standort für eine Flüchtlingsunterkunft ins Wasser?

Um den geplanten Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) auf dem bisherigen Parkplatz des Paracelsusbads hat es zuletzt heftige Debatten gegeben. In der Ablehnung sind sich CDU und SPD im Bezirk einig. Gleichzeitig werfen sie sich gegenseitig vor, das Paracelsusbad-Areal überhaupt erst als MUF-Standort ins Spiel gebracht zu haben. Der SPD-Kreisvorsitzende und Abgeordnete Jörg Stroedter hatte bereits im November das Errichten eines Außenbeckens statt einer Flüchtlingsunterkunft ins...

  • Reinickendorf
  • 12.01.21
  • 92× gelesen
Bauen

„Wie Kai aus der Kiste“
Reinickendorfer CDU kontert SPD-Vorstoß zum Paracelsus-Bad

Die Kritik des SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Stroedter an den MUF-Plänen am Paracelsus-Bad hat bei der CDU Verwunderung ausgelöst. Wie berichtet, hatte Jörg Stroedter geäußert, dass er das Vorhaben einer Flüchtlingsunterkunft an diesem Standort mit Sorge betrachte, und den Berliner Senat aufgefordert, die Planungen aufzugeben. Das war gleichzeitig verbunden mit einer Kritik an der CDU und speziell an Bürgermeister Frank Balzer (CDU), dem Stroedter vorwarf, keine alternativen MUF-Flächen zu...

  • Reinickendorf
  • 10.12.20
  • 148× gelesen
Bauen
Das Paracelsus-Bad wird mindestens bis zum Jahre 2023 saniert.
2 Bilder

Außenbecken statt Flüchtlingsunterkunft
Auch der SPD-Kreisvorsitzende spricht sich gegen MUF-Pläne des Senats am Paracelsus-Bad aus

Die SPD im Bezirk sieht zumindest in der Person ihres Vorsitzenden Jörg Stroedter die geplante Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) auf dem Gelände des Paracelsus-Bad ebenfalls kritisch. Dieses Vorhaben stehe im Widerspruch zu den Grundsätzen des Denkmalschutzes und den dringend benötigten Flächen für den Schwimmsport und zur Erholung, erklärt Stroedter. Der Bezirk müsse aus diesem Grunde andere Standorte mit geringerer Bevölkerungsdichte in angrenzenden Gebieten benennen. Denn die Kieze...

  • Reinickendorf
  • 07.12.20
  • 211× gelesen
Politik
Der vorgesehene MUF-Standort am Paracelsus-Bad. Auch einige Bäume müssen dafür weichen.

Stadtplanerisch möglich
Streit über geplante Flüchtlingsunterkunft am Paracelsus-Bad geht weiter

Das Thema beschäftigt den Bezirk schon länger, aber es scheint erneut Aktualität zu gewinnen. Anlass ist die Antwort des Senats auf eine Anfrage der Abgeordneten Emine Demirbüken-Wegner und Burkard Dregger (beide CDU). Aus der geht hervor, dass der Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) am Paracelsus-Bad weiter verfolgt wird. Weil es an der Westseite denkmalrechtliche Bedenken gegeben hat, ist nun aber der Parkplatz nördlich der Schwimmhalle im Gespräch. 215 Personen sollen in der...

  • Reinickendorf
  • 20.11.20
  • 228× gelesen
Bildung
In der Umgebung des Welterbes „Weiße Stadt“ zu bauen ist nicht ohne Weiteres möglich.

Nicht in der "Pufferzone"
Welterbe-Komitee und Denkmalamt lehnen Neubaupläne für Schule im Umfeld der „Weißen Stadt“ ab

Ab Schuljahr 2022/2023 bestehe in Reinickendorf-Ost ein steigender Platzbedarf, „der durch die vorhandenen Schulbauten nicht aufgefangen werden kann“. So nachzulesen in einer Stellungnahme der Senatsbildungsverwaltung von Ende Oktober, die dabei auf eine entsprechende Stellungnahme des Bezirksamtes verweist. Das wäre also in knapp zwei Jahren. Um Abhilfe zu schaffen müsste inzwischen ein Schulneubau im Bau sein. Denn ungefähr zwei Jahre braucht es, bis der fertig ist, selbst wenn er in Modul-,...

  • Reinickendorf
  • 06.11.20
  • 126× gelesen
Soziales

Burkard Dregger spricht mit Carsten Stahl über Mobbing, Gewalt, Drogen

Reinickendorf. Der CDU-Ortsverband Am Schäfersee lädt am Montag, 5. Oktober, zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Unter der Überschrift „Reinickendorf setzt ein Zeichen: Gemeinsam gegen Mobbing, Gewalt und Drogen?“ spricht Burkard Dregger, Fraktionschef der Union im Abgeordnetenhaus mit Carsten Stahl, Gründer der bundesweiten Kampagne „Stoppt Mobbing“. Beginn ist um 18 Uhr im Café am See, Residenzstraße 43A. Aufgrund des beschränkten Platzangebots wird um vorherige Anmeldung gebeten unter...

  • Reinickendorf
  • 28.09.20
  • 243× gelesen
Bauen
Auf dem Gelände des Karl-May-Spielplatzes sollte eigentlich längst gebaut werden.

Neubau wurde bereits 2016 durch den Senat zugesagt
CDU macht Druck für neue Schule in Reinickendorf-Ost

Der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger plant mit seiner Partei eine öffentliche Kampagne zur Errichtung einer neuen Grundschule in Reinickendorf-Ost. Eigentlich hätte schon mit dem Bau begonnen werden sollen. Seit 2014 ist im Bezirk bekannt, dass zunehmende Schülerzahlen den Bau einer neuen Schule erfordern. Auch der Standort war für die Kommunalpolitik klar. Die neue Einrichtung sollte auf einem Grundstück an der Thurgauer Straße und Aroser Allee entstehen, auf dem sich bis heute der...

  • Reinickendorf
  • 16.03.20
  • 157× gelesen
  • 1
Verkehr

U-Bahn-Aufzüge kommen mit Verspätung

Reinickendorf. Nutzer der U-Bahnhöfe Franz-Neumann-Platz und Reginhardstraße müssen noch bis in die kommenden Jahre auf Aufzüge verzichten. Auf entsprechende Fragen des CDU-Abgeordneten Burkard Dregger gab die Senatsverkehrsverwaltung die Information der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) weiter, dass mit den Bauarbeiten an der Reginhardstraße im dritten Quartal 2020 und am Franz-Neumann-Platz im zweiten Quartal 2021 begonnen werden soll. Die Aufzüge sollen dann an der Residenzstraße im vierten...

  • Reinickendorf
  • 19.02.20
  • 147× gelesen
Wirtschaft

Ein Neubau könnte ein Problem lösen
Trödelmärkte bleiben im Visier

Die Trödelmärkte an der Markstraße beschäftigen Politik und Verwaltung auch im neuen Jahr. Gleich am ersten Sonntag im neuen Jahr befassten sich Polizei und Ordnungsamt in einem gemeinsamen Schwerpunkteinsatz mit den Märkten auf dem Parkplatz zweier Supermärkte, die von vielen Anwohnern als Belästigung empfunden werden. Der fürs Ordnungsamt zuständige Stadtrat Sebastian Maack (AfD) fasst das Ergebnis zusammen: „Mehrere Dutzend Anzeigen im Verkehrsbereich.“ Das bedeutet in der Regel, dass falsch...

  • Reinickendorf
  • 11.01.20
  • 289× gelesen
Soziales

Geschenke für Heimkinder

Reinickendorf. Zum sechsten Mal organisiert der Verein Deutsch-Polnisches Hilfswerk eine weihnachtliche Geschenkaktion für Heimkinder in Polen und in Deutschland. Klaudyna Droske, Vorsitzende des Vereins: „Das Geschenk sollte in einen Karton mit extra Deckel gepackt werden und aus folgenden vier Elementen bestehen: Spielzeug (oder Ähnliches), Schul- und Hygieneartikel sowie Süßigkeiten“. Neben persönlichen Geschenken sind auch Geldspenden willkommen. Die Geschenke werden noch bis Sonnabend, 30....

  • Reinickendorf
  • 19.11.19
  • 60× gelesen
Soziales
Jörg Simon, Frank Balzer und Burkard Dregger stoßen auf den neuen Trinkbrunnen am Schäfersee an.

Erfrischung jetzt auch am Schäfersee
Wasserbetriebe spenden kühles Nass

Passanten und Spaziergänger können sich jetzt in Höhe des Hauses Am Schäfersee 25 an einem Trinkwasserbrunnen erfrischen. Auf ein Gläschen erfrischendes Trinkwasser luden die Berliner Wasserbetriebe am 9. August anlässlich der Eröffnung eines neuen Brunnens an den Schäfersee ein. Bürgermeister Frank Balzer (CDU), Wasserbetriebe-Vorstandschef Jörg Simon sowie der CDU-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, trafen sich zur öffentlichen Kostprobe am neuen Trinkbrunnen. Frank...

  • Reinickendorf
  • 14.08.19
  • 195× gelesen
Umwelt

Badegewässer und Wasserschutzgebiete haben Vorrang beim Senat
Schutz des Schäfersees gefordert

Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus will sich in den kommenden Haushaltsberatungen für die Finanzierung einer Filteranlage für den Schäfersee einsetzen. Der Schäfersee, der Lebensbereich für viele Tiere ist und der zentrale Naherholungsraum für die Menschen im Kiez, ist durch ungeklärtes Straßenabwasser vor allem aus der Residenzstraße erheblich belastet. Nach Schätzung des Naturschutzbundes – Nabu-Projektgruppe Schäfersee – sollen jährlich 200 Tonnen organische und anorganische Materialien in...

  • Reinickendorf
  • 14.08.19
  • 163× gelesen
Blaulicht
Burkard Dregger (l.) ist unterwegs mit Bürgern.
2 Bilder

„Reinickendorf-Ost ist nicht der Görlitzer Park"
Rundgang mit Burkard Dregger / Polizei bestätigt: Kriminalität geht zurück

Die Sicherheit in Reinickendorf-Ost war Thema eines Kiezrundganges des CDU-Abgeordneten Burkard Dregger am 31. Mai. Der Rundgang führt von Dreggers Bürgerbüro an der Emmentaler Straße über die Residenzstraße nach Norden Richtung Lindauer Allee, doch die erste gute Nachricht kommt aus dem südlichen Bereich der „Resi“: In der angrenzenden Markstraße wird es im kommenden Jahr definitiv einen Trödelmarkt weniger geben, zur Beendigung eines weiteren Marktes führt Dregger noch Gespräche. Der...

  • Reinickendorf
  • 12.06.19
  • 534× gelesen
  • 1
Politik
Burkard Dregger studiert mit Kerstin Köppen das Angebot des Sozialkaufhauses.
2 Bilder

Burkard Dregger besuchte Institutionen im Kiez
Aus für Trödelmärkte angekündigt

Im Rahmen der Reihe „Nah dran – CDU-Fraktion im Kiez“ besuchte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, am 12. April seinen eigenen Wahlkreis in Reinickendorf-Ost. Für viele Gäste im Café am See, Residenzstraße 43a, war es die wichtigste Botschaft des Nachmittags: „Von den Trödelmärkten an der Markstraße wird es im kommenden Jahr zumindest zwei nicht mehr geben“, kündigt Burkard Dregger an. Bei ihm wie bei allen anderen Politikern, die in Reinickendorf-Ost...

  • Reinickendorf
  • 22.04.19
  • 596× gelesen
Bauen

Neubauten am Werftendensteig
Kleingärten mussten Wohnungen weichen

Elf abgerissene Gärten erregen zurzeit die Gemüter in Reinickendorf-Ost. An deren Stelle sollen zwei Mehrfamilienhäuser entstehen. Für rund 120 Mietparteien waren sie lange eine kleine Idylle. Die Menschen schauten auf kleine Gärten, die in den, der Straße abgelegenen, Bereichen des Werftendensteigs regelmäßig erblühten. Die Siedlung selbst stammt aus den 1930er Jahren, die elf Gärten entstanden zur Erholung direkt vor den Häusern und sorgten in Kriegs- und Nachkriegszeiten für die praktische...

  • Reinickendorf
  • 20.03.19
  • 808× gelesen
  • 1
  • 1
Bildung

Anhörung zu Mobbing im Abgeordnetenhaus
Leiterin der Hausotter-Schule verteidigt sich

Die am 29. Januar verstorbene elfjährige Schülerin der Hausotter-Grundschule war laut Aussage von Schulleiterin Daniela Walter kein Mobbingopfer. Die Schulleiterin äußerte sich 28. Februar vor dem Schulausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Dort hatten CDU und FDP das Thema Mobbing auf die Tagesordnung gesetzt. Anlass war der mutmaßliche Freitod der Schülerin, der von anderen Eltern schnell in Zusammenhang mit Mobbing gebracht wurde. Schulleiterin Walter betonte, dass die Eltern des...

  • Reinickendorf
  • 05.03.19
  • 410× gelesen
  • 1
Soziales
Schon im vergangenen Jahr diskutierten die rbb-Journalistin Dorit Knieling, der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins Reiner Wild, der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger und Ersin Nas vom Spandauer Mieterverein über steigende Mieten im Kiez (links). Werden immer seltener: Wohnungsangebote im Kiez (rechts).
2 Bilder

Informationsveranstaltung zum Milieuschutz soll kommen
Mieterberatung im Fokus

Die Anwohner des Lettekiezes sollen in einer öffentlichen Veranstaltung über die Möglichkeiten und Grenzen des Milieuschutzes informiert werden. Das beschloss der Ausschuss für Stadtentwicklung der Bezirksverordneten einstimmig bei Enthaltung der FDP. Der Letteplatz mit seiner Umgebung wird das einzige Milieuschutzgebiet des Bezirkes werden. Mit einer solchen Erhaltungssatzung sollen Luxusmodernisierungen und damit eine Verdrängung von eher gering verdienenden Mietern verhindert werden. Das...

  • Reinickendorf
  • 18.02.19
  • 247× gelesen
Bildung

Aufkärung zum möglichen Suizid dauert noch an
Tod einer Schülerin

Der bis Redaktionsschluss noch nicht geklärte Tod einer elfjährigen Reinickendorferin erschüttert Berlin. Fest steht bisher nur, dass die Schülerin der Hausotter-Grundschule am 29. Januar schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und dort verstarb. Schnell machten Gerüchte die Runde, das Mädchen habe sich nach unerträglichem Mobbing an ihrer Schule das Leben genommen. Der Mobbing-Coach Carsten Stahl, der über den ehemaligen SPD-Abgeordneten Thorsten Karge von dem Fall erfuhr,...

  • Reinickendorf
  • 06.02.19
  • 239× gelesen
Verkehr

Es dauert mit dem Zugang zum Schäfersee
Sanierung am U-Bahnhof

Benutzer des U-Bahnhofes Franz-Neumann-Platz müssen noch bis ins Jahr 2020 mit Einschränkungen rechnen. In einer Antwort auf eine schriftliche Anfrage der SPD-Abgeordneten Bettina König hat die Senatsverkehrsverwaltung noch einmal bekräftigt, dass auf dem U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz noch bis 2020 mit Bauarbeiten zu rechnen ist. Schon in einer Antwort an den CDU-Abgeordneten Burkard Dregger hatte der Senat entsprechende Angaben gemacht. Bettina König hatte nicht nur die wegen maroder Treppen...

  • Reinickendorf
  • 24.09.18
  • 235× gelesen
Verkehr
Diese Aussicht gibt es erst Mitte 2019 wieder: Der geöffnete U-Bahnausgang zum Schäfersee.

Mehr Treppenschäden am Ausgang als bisher angenommen
2019 direkt von der U-Bahn zum Schäfersee

Der geschlossene U-Bahn-Ausgang zum Schäfersee am Franz-Neumann-Platz wird voraussichtlich Mitte 2019 wieder eröffnet. Das ergab eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Burkard Dregger an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Im ersten Schritt der geplanten Baumaßnahmen sollte die Sanierung der Treppenstufen erfolgen. Im Zuge weiterer Planungen und Untersuchen des dreißig Jahre alten Bauwerkes wurden wider Erwarten größere Schäden an der Betonkonstruktion festgestellt. Dies hatte zur Folge, dass...

  • Reinickendorf
  • 24.07.18
  • 857× gelesen
Umwelt
Immer wieder wird Bauschutt illegal abgestellt.

Vertrag soll schnelleres Handeln ermöglichen
Erste Erfolge gegen den Müll

Ein Rahmenvertrag zwischen Bezirksamt und einer Firma soll das insbesondere in Reinickendorf-Ost grassierende Müllproblem entschärfen. Dafür setzt sich die bezirkliche CDU ein. Die Verunreinigung des öffentlichen Straßenlandes in Berlin hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Auch Reinickendorf, insbesondere Reinickendorf-Ost, ist stark betroffen. „Ein solcher Zustand heute ist nicht mehr hinnehmbar“, sagt der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger. Bereits im Februar dieses Jahres lud er...

  • Reinickendorf
  • 20.07.18
  • 62× gelesen
Politik

Kiez-Rundgang mit der Polizei

Reinickendorf. Der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger lädt alle Interessierten zu seinem vierten gemeinsamen Streifengang mit der Polizei im Kiez ein. Er findet am Donnerstag, 24. Mai, ab 16 Uhr statt. Start ist der Epensteinplatz. Mit verantwortlichen Polizeibeamten geht es dann bis 18 Uhr über Provinzstraße, Ritterlandweg und Kühleweinstraße bis zum Letteplatz. Dregger bittet um vorige Anmeldung unter 64 31 37 44 oder per E-Mail an bd@burkard-dregger.berlin. CS

  • Reinickendorf
  • 17.05.18
  • 50× gelesen
Politik
Zahlreiche Muslime kamen zum Freitagsgebet auf den Letteplatz. Rechts die Fassade der zerstörten Moschee.
3 Bilder

Freitagsgebet auf dem Letteplatz: Reaktionen auf den Brandanschlag

Als Reaktion auf den Anschlag auf die Koca Sinan Moschee an der Pankower Allee hat die Gemeinde am 16. März ihr Freitagsgebet auf den Letteplatz verlegt. Die Moschee hatte gerufen, und viele kamen. Muslime aus ganz Berlin zeigten sich solidarisch, indem sie zu dem Freitagsgebet der Gemeinde kamen, deren Gebetsraum seit dem Brandanschlag zum 11. März nicht nutzbar ist. Viele Teilnehmer forderten gerechte Strafen für die Brandstifter, sollten diese ermittelt werden. Zugleich zeigten sie sich...

  • Reinickendorf
  • 24.03.18
  • 254× gelesen
Politik
Mit Anwohnern hat Burkard Dregger eine Art Müll-Atlas für den Kiez erstellt.

Zwischen Terror und Müll: Aus dem Arbeitsalltag eines Abgeordneten

Trotz seiner vielen Termine als Vorsitzender des Amri-Unterschungsausschusses im Abgeordnetenhaus kümmert sich der CDU-Abgeordnete Burkard Dregger weiter um seinen Kiez. Zehn Sitzungen, 25 Zeugen, Befragungen, die auch schon mal sieben Stunden dauern – mit den Zahlen zum Untersuchungsausschuss kann Burkard Dregger klotzen. In der Bewertung ist der Ausschussvorsitzende vorsichtig. Wichtig ist ihm, dass alle Fraktionen von AfD bis Linke ihre Fragen stellen können. Die Ergebnisse wägt der Anwalt...

  • Reinickendorf
  • 08.03.18
  • 102× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.