Doreen Hantuschke

Beiträge zum Thema Doreen Hantuschke

Umwelt
Die Startseite der neuen digitalen Lernplattform KidsLernenNatur.
2 Bilder

Digital viel über die Umwelt erfahren
Die neue Lernplattform KidsLernenNatur ist online

Der Verein Naturschutz Berlin-Malchow ist mit der digitalen Lernplattform KidsLernenNatur online gegangen. Um trotz Pandemie ein Angebot an Umweltbildungsmaterialien machen zu können, erweckten Mitarbeiterinnen des Lichtenberger Umweltbüros und weiterer Einrichtungen des Vereins Frosch Freddy zu digitalem Leben. Er führt seit etwa anderthalb Jahren kontaktlos, kostenfrei und kindgerecht durch Naturerlebnisse. Kinder erfahren mit Freddy mehr zum Leben auf einer Streuobstwiese, über Igel,...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 19.09.21
  • 19× gelesen
Umwelt
Der Leiter des Umweltamts, Conrad Masius, präsentiert mit Doreen Hantuschke und Stadtrat Martin Schaefer den neuen Kalender.

Kalender führt durchs „Nachtleben"
Tierische Lichtenberger im Fokus

„Lichtenberger Nachtleben“ ist der Titel des neuen Umwelt-Jahreskalenders für 2022. Die Konzeption, Projektsteuerung und Redaktion des großformatigen Kalenders übernahm auch diesmal das Team des Umweltbüros. Und Herausgeber ist wiederum das Umwelt- und Naturschutzamt. „Den Lichtenberger Jahreskalender 2022 widmen wir den scheuen und geheimnisvollen, hier im Bezirk vorkommenden Wesen: den dämmerungs- und nachtaktiven Tieren“, sagt Doreen Hantuschke vom Umweltbüro. Gammaeule und Kleines...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 13.09.21
  • 37× gelesen
Umwelt
Die Leiterin des Lichtenberger Umweltbüros, Doreen Hantuschke (links), erklärte , wie man Bäume so gießt, dass das Wasser auch wirklich in deren Wurzeln ankommt.
3 Bilder

In einem Workshop wurde Wissen dazu vermittelt
Nachbarn treffen sich zum Gießen

Eine neue Gießgruppe trifft sich mittwochs ab 17.30 Uhr am AWO-Margaretentreff an der Zachertstraße 52. Jungbäume brauchen bei Trockenheit einmal pro Woche eine Erfrischung von 80 bis 120 Litern Wasser, wie Doreen Hantuschke, die Leiterin des Umweltbüros Lichtenberg, bei einem Auftakt-Workshop betonte. Im praktischen Teil gossen die Teilnehmer dann gleich 20 Bäume mit insgesamt rund 1500 Litern Wasser. Besonders Flachwurzler, wie Birken und Pappeln, leiden unter zu seltenem Regen. Aber auch für...

  • Friedrichsfelde
  • 10.07.21
  • 74× gelesen
Kultur
Ein Blick vom Südufer auf der Nordufer des Obersees.
10 Bilder

Mit der Wanderkarte an drei Seen entlang
Eine Einladung zu Entdeckungen in der Natur fast vor der Haustür

Auf Reisen schaut man meist: Was gibt es in der Region alles zu entdecken? Dabei hat man in der eigenen Stadt und sogar im eigenen Bezirk viel Sehenswertes noch gar nicht erkundet. Diese Erfahrung machten meine Frau und ich auf der See-Tour der „Lichtenberger Wanderungen“ vornahmen. Seen-Tour: Das versprach Wasser und Natur. Als Orientierung diente eine der Wanderkarten des Lichtenberger Arbeitskreises Umwelt und Bildung. Mit der Straßen M5 ging es bis zur Konrad-Wolf-/Ecke Oberseestraße. Und...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 04.07.21
  • 365× gelesen
Umwelt
Im Biesenhorster Sand sorgen auch Schafe für die naturnahe Landschaftspflege.
9 Bilder

Biesenhorster Sand ist geschützt
Das Naturschutzgebiet darf aber weiter betreten werden

Im Bezirk ist man erfreut, dass der Biesenhorster Sand jetzt zum Naturschutzgebiet erklärt worden ist. „Viele mögen es, im Biesenhorster Sand ihre Freizeit zu verbringen“, weiß Umwelt- und Naturschutzstadtrat Martin Schaefer (CDU) aus eigener Erfahrung. „Es gibt aber auch Befürchtungen mancher Bürger, dass es jetzt zu Einschränkungen kommen kann“, sagt der Stadtrat. Conrad Masius, der Leiter des Amts für Umwelt und Naturschutz kann diese Befürchtungen aber zerstreuen. „Für Besucher wird sich...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 16.06.21
  • 85× gelesen
Umwelt

Mehr Naturdenkmale im Bezirk
Bäume sind von Experten neu bewertet worden

Der Bezirk kann sich über einen Zuwachs an Naturdenkmalen freuen. Bisher gab es 52 Naturdenkmale auf privaten und öffentlichen Flächen. Nach der Novellierung der Verordnung zu deren Schutz in Berlin sind es nun 65. Weil die Verordnung vom 2. März 1993 nicht mehr den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht, wurde die Anpassung erforderlich. Für die Einordnung eines Baums als Naturdenkmal sind bestimmte Auswahl- und Qualitätskriterien entscheidend. Dazu zählen die wissenschaftliche,...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 10.06.21
  • 29× gelesen
Umwelt
Die elf Wanderungen führen durch den gesamten Bezirk.
2 Bilder

Elf Empfehlungen für Touren durch den Bezirk
Lichtenberger Wanderkarten sind aktualisiert und ergänzt

Der Arbeitskreis Umwelt und Bildung (AUB) hat die zehn Lichtenberger Wanderkarten aktualisiert neu herausgegeben. Das Wanderkartenpaket ist um eine elfte sowie eine Übersichtskarte erweitert worden. Mit der elften Karte, die durch Friedrichsfelde führt, gibt es endlich auch ein Tour-Angebot, das durchweg für Rollstuhlfahrende geeignet ist, berichtet Doreen Hantuschke, die Teamleiterin des Umweltbüros. Im Mittelpunkt steht der Grünzug um den Kraatz-Tränke-Graben. Dathepromenade, Osterwäldchen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.02.21
  • 211× gelesen
Umwelt
Freddy, der Frosch entdeckte in diesem Jahr im Auftrag des Umweltbüros digital das grüne Lichtenberg.

Entdeckungen mit Frosch Freddy
Umweltbüro Lichtenberg profitierte von den kreativen Kolleginnen

Die Herausforderungen im Jahr 2020 lagen darin, die Arbeit des Umweltbüros Lichtenberg auch in Pandemiezeiten fortzuführen. Viele Veranstaltungen mussten kurzfristig abgesagt werden. Um diese Lücke zu schließen, hat das Umweltbüro vermehrt digitale Angebote auf der Homepage veröffentlicht. Dazu zählen beispielsweise Beobachtungstipps für die heimische Vogelwelt vom eigenen Wohnzimmerfenster aus. Weiterhin gab es kreative Angebote für Kinder mit Freddy, dem Frosch. Ein Vogelquiz rief sogar...

  • Malchow
  • 23.12.20
  • 32× gelesen
Umwelt

Naturdenkmale entdecken

Karlshorst. Eine „Entdeckungsreise zu ausgewählten Lichtenberger Naturdenkmalen“ veranstaltet das Umweltbüro des Bezirks am 27. September. Im Bezirk finden sich mehr als 40 Naturdenkmale. Dabei kann es sich zum Beispiel um besondere Bäume, Findlinge oder Pfuhle handeln. In Lichtenberg sind allerdings ausschließlich Baum-Denkmale ausgewiesen. Auf einem Rundgang können die Teilnehmer gemeinsam mit Doreen Hantuschke, der Leiterin des Umweltbüros Lichtenberg, besondere Naturdenkmale im Ortsteil...

  • Karlshorst
  • 10.09.20
  • 31× gelesen
Umwelt
Doreen Hantuschke leitet das Umweltbüro. Im Garten stehen auch zwei Insektenhotels.
4 Bilder

Hier dreht sich alles um die Natur
In einer Blockhütte hat das Lichtenberger Umweltbüro sein Zuhause

Wer auf die Biegung in der Passower Straße zugeht, sieht zunächst eine Blockhütte. Doch im Giebel ist schon bald der Schriftzug „Umweltbüro Lichtenberg“ zu erkennen. „Ich finde, das ist der schönste Arbeitsplatz der Welt. Das Haus ist aus Naturmaterialien gebaut. Und wir befinden uns hier in der Natur, am Rande der Falkenberger Krugwiesen“, schwärmt Doreen Hantuschke. Sie ist die Leiterin des Umweltbüros. An der Blockhütte befindet sich ein naturbelassener Garten mit zwei Insektenhotels. Eine...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 23.07.20
  • 106× gelesen
Umwelt

Eine Wanderung zu den Alleen

Lichtenberg. Eine „Wanderung zu ausgewählten Lichtenberger Alleen“ veranstaltet das Umweltbüro des Bezirks am 26. Juli. Alleen sind wichtige Lebensräume für Tiere. Sie filtern Schadstoffe und Abgase aus der Luft und beeinflussen das Mikroklima der Großstadt positiv. Doreen Hantuschke, die Leiterin des Umweltbüros Lichtenberg, berichtet auf dieser Wanderung über die Besonderheiten von Alleen und führt die Teilnehmer zu ausgewählten Alleen im Bezirk. Wer teilnehmen möchte, meldet sich unbedingt...

  • Lichtenberg
  • 14.07.20
  • 51× gelesen
Kultur

Entdeckertour in Alt-Lichtenberg

Lichtenberg. Die meisten Naturdenkmale in Lichtenberg sind Bäume, von denen viele mehrere hundert Jahre alt sind. Auf eine Entdeckungstour zu diesen Naturdenkmalen im Stadtteil Alt-Lichtenberg geht es am 21. Juni zusammen mit der Leiterin des Umweltbüros, Doreen Hantuschke. Die Wanderung beginnt um 14 Uhr und endet gegen 17 Uhr, sie ist kostenfrei. Treffpunkt ist das Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Weitere Informationen gibt es unter 92 90 18 66 oder unter der Adresse...

  • Fennpfuhl
  • 04.06.15
  • 52× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.