Einweihung

Beiträge zum Thema Einweihung

Soziales
Erzbischof Heiner Koch (rechts) bei der Eröffnung.
3 Bilder

Katharinenhaus eingeweiht
Neues Caritas-Hospiz an der Kurhausstraße bietet 14 Plätze

Die ersten Bewohner sind bereits im September eingezogen. Am 5. November hat Erzbischof Dr. Heiner Koch das Caritas-Hospiz Katharinenhaus auch offiziell eingeweiht. Es befindet sich direkt neben der Dominikus-Klinik an der Kurhausstraße. In den Neubau integriert wurde auch das bestehende und denkmalgeschützte Katharinenhaus. Das Hospiz bietet 14 Einzelzimmer, außerdem zwei Zimmer für Angehörige und Besucher. Um die Bewohner kümmern sich insgesamt 30 Mitarbeiter. Die Bauzeit betrug knapp...

  • Hermsdorf
  • 16.11.20
  • 94× gelesen
Bildung
Schulstadtrat Martin Schaefer weihte gemeinsam mit Schülern der Alexander-Puschkin-Schule die neugestalteten Sportanlagen ein.
3 Bilder

Neue Sportanlage für alle
Bezirksamt ließ Fläche für Schulen und Anwohner komplett erneuern

An der Kurzen, Ecke Massower Straße gibt es eine neue Freizeit- und Sportanlage. Der Bolzplatz und die umliegenden Sportflächen sind von Schul- und Sportstadtrat Martin Schaefer (CDU) gemeinsam mit Schülern der Alexander-Puschkin-Schule eingeweiht worden. „Das Besondere an diesem Projekt ist die Kombination aus Grünanlage und schulischen Sportflächen“, erklärt der Stadtrat. „Die Alexander-Puschkin-Schule und die Bürgermeister-Ziethen-Grundschule haben nun ausreichend Möglichkeit, Sport im...

  • Friedrichsfelde
  • 22.10.20
  • 69× gelesen
Bildung
Symbolische Schlüsselübergabe. Von links: Gerhard Lutz, Senatsverwaltung für Stadtenwicklung und Wohnen, Beate Stoffers, Jane Bosholm und Helmut Kleebank.
3 Bilder

Mehr Platz in der Grundschule an der Pulvermühle
MEB mit Mensa

Vor gut sechs Jahren besuchten 280 Kinder die Grundschule an der Pulvermühle. Aktuell sind es 450. Die Schule am Grützmacherweg brauchte deshalb schon länger mehr Platz. Den hat sie jetzt. Am 21. August wurde der neue Modulare Ergänzungsbau (MEB) eingeweiht. Ganz genau handelt es sich hier um einen sogenannten MEB 16. Was für 16 Räume steht. Und fast ebenso wichtig: Es gibt dort jetzt auch eine Mensa. Errichtet wurde das Gebäude in gut zehn Monaten, von September 2019 bis Ende Juli. Es kam,...

  • Haselhorst
  • 24.08.20
  • 233× gelesen
Politik
Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU, rechts) und Dr. Cornelia Gerner, Leiterin des Fachbereichs Kunst und Geschichte, bei der Einweihung der Gedenkstele.

Gedenkstele in der Flottenstraße eingeweiht
Erinnerung an Zwangsarbeit in Argus-Motorenwerken

Vor dem Betriebsgelände der ehemaligen Argus-Motorenwerke in der Flottenstraße wurde am 2. Juli eine Gedenk- und Informationsstele eingeweiht. Sie erinnert an das Schicksal mehrerer tausend Zwangsarbeiter, die dort zwischen 1942 und 1945 unter unmenschlichen Bedingungen in der Rüstungsproduktion eingesetzt waren. Bei den Argus-Werken handelte es sich um einen Zulieferbetrieb für die Luftwaffe. Sie gehörten während der Nazizeit zu den größten Industrieunternehmen im Deutschen Reich. Die...

  • Reinickendorf
  • 13.07.20
  • 154× gelesen
Verkehr
Konrad Hickel testet unter den kritischen Augen aller den barrierefreien Einstieg. Ein Rampe hat er hier nicht nötig.
5 Bilder

Berlins erste barrierefreie Bushaltestelle heißt "Obstallee"
Ein Win-Win-Projekt für alle

Mit der Haltestelle „Obstallee“ hat Spandau jetzt berlinweit den ersten barrierefreien Bushaltepunkt. Das Besondere: Der Einstiegsbord ist sechs Zentimeter höher als üblich. Damit ist die Klapprampe für Rollis nicht mehr nötig – sofern der Busfahrer geschickt ist. Die Haltestelle „Obstallee“ in Staaken ist die erste von 6500 Berliner Bushaltestellen, die sich nach aufwendigem Umbau komplett barrierefrei nennen darf. Denn dank eines auf 22 Zentimeter erhöhten Einstiegsbords zum Bus reduziert...

  • Staaken
  • 30.01.20
  • 453× gelesen
Politik

100 Jahre Groß-Berlin: Hochzeit als erste Amtshandlung

Wittenau. Das Wittenauer Rathaus, was ab 1920 für den neuen Gesamtbezirk verantwortlich wurde, war noch nicht offiziell seiner Bestimmung übergeben, als dort am 8. April 1911 die erste Amtshandlung stattfand: Karl und Emma Otto wurden getraut. Als das noch unverheiratete Paar das Portal des Rathauses betrat, waren dort noch die Maurer bei der Arbeit. Das Trauungszimmer war zu dem Zeitpunkt der erste fertige und komplett eingerichtete Raum. Der Standesbeamte Krügerke soll beim Anblick des Paares...

  • Wittenau
  • 27.12.19
  • 63× gelesen
Politik
6 Bilder

Anwohnerengagement
Roland Leppek (FDP Neukölln) und Bertil Wewer (Grüne Neukölln) helfen Lukas & Sebastian am Samstag, dem 14. Dezember 2019 10:00 Uhr bei Putzaktion und Plakat-Einweihung

Bezirksverordnetenpolitiker kennen keinen Schlaf und kein Wochenende. Erst Recht nicht Roland Leppek (FDP Neukölln) und Bertil Wewer (Grüne Neukölln). Beide, Herr Wewer und Herr Leppek, sind nicht nur für Ihre jeweiligen Parteien in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung im Rathaus Neukölln sondern selbstverständlich direkt vor Ort bei den Anwohner*in wo die Hütte brennt.  So auch Samstag, dem  14. Dezember 2019 10:00 Uhr im kleinem Akazienwäldchen. Hier sind die von Martin Hikel (SPD,...

  • Bezirk Neukölln
  • 09.12.19
  • 231× gelesen
Verkehr
Abgeordnetenhausmitglied Dirk Stettner (mit schwarzem Mantel) durchschnitt ein Band zur symbolischen Eröffnung des U-Bahnhofs Weißensee.
2 Bilder

Nächste Station: Weißensee
Symbolisch wurde ein U-Bahnhof eröffnet

Mit der symbolischen Einweihung eines U-Bahnhofs Weißensee auf dem Antonplatz machen sich Pankower CDU-Politiker für ein neues Verkehrskonzept für den Nordosten des Bezirks stark. Berliner Allee, Krugstege, Alt-Blankenburg, Alt-Karow: In der Rush Hour kommen Autofahrer auf diesen Straßen kaum voran. Autos stauen sich. Und mit ihnen auch die BVG-Busse. Auf der Berliner Allee können Fahrgäste zwar immer noch auf die Straßenbahn umsteigen, doch auch diese ist im Berufsverkehr überfüllt. Aus...

  • Weißensee
  • 26.11.19
  • 2.215× gelesen
  • 1
Kultur
Familienangehörige von Edgar Külow freuten sich über die Ehrung mit der Gedenktafel, die ihm wahrscheinlich auch gefallen hätte, wie sein Sohn (2. v.r.) sagte.
2 Bilder

Letzte Ehrung für Edgar „Eddi“ Külow
Gedenktafel für einen umtriebigen Kabarettisten, der schließlich in Lichtenberg ein Zuhause fand

Der Schauspieler und Kabarettist Edgar Külow lebte seit 1982 in der Bernhard-Bästlein-Straße 20 in Lichtenberg. Nachdem er 2012 dort verstorben ist, ehrt ihn seit dem 2. Oktober eine Tafel neben dem Hauseingang. Edgar „Eddi“ Külow gehört zu den Lichtenberger Persönlichkeiten, die über Berlin hinaus bedeutend waren. Geboren 1925 als Sohn eines Tischlers und einer Näherin im Sauerland, wurde die Kindheit Edgar Külows vom frühen Tod des Vaters überschattet. Nach kurzer Zeit in britischer...

  • Lichtenberg
  • 12.10.19
  • 317× gelesen
Soziales
Vorstandsmitglied Ruth Keseberg-Alt (li.) und die Psychoonkologin Regina Fronhoff koordinieren die Psychosoziale Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige, die ihren Klienten in Krisenzeiten Halt bietet.

Wichtige Anlaufstelle
Krebsberatungsstelle findet neue Heimat in Charlottenburg

Mit etwas Glück hat der Verein Psychosoziale Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige neue Räumlichkeiten in der Dernburgstraße 59 gefunden. Das ist gut, ist er doch bereits seit 36 Jahren eine wichtige Anlaufstelle für alle, die von der heimtückischen Krankheit betroffen sind. Der alte Mietvertrag in Friedenau wurde wegen Eigenbedarfs gekündigt. Eine Dame aus dem Vorstand hatte dann die nötigen Kontakte und jetzt findet die Historie des Vereins eben ihre Fortsetzung in...

  • Charlottenburg
  • 11.10.19
  • 312× gelesen
Bildung
Die Leiterin der Kita Steinbergzwerge, Angela Stachowiak, die Kita-Managerin Angela Bautz und der Geschäftsführer Thomas Knietzsch von der gemeinnützigen Gesellschaft JAO konnten jetzt an der Tino-Schwierzina-Straße ihren Kita-Neubau einweihen.
7 Bilder

Steinbergzwerge wachsen
Auf dem Kita-Grundstück entstand ein Neubau mit 60 weiteren Plätzen

Gemeinsam mit Kindern und Eltern, Bauleuten, Nachbarn und Vertretern aus dem Bezirksamt konnte die gemeinnützige Gesellschaft JAO die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Neubaus für die Kita Steinbergzwerge feiern. Dieser Neubau entstand auf dem Grundstück der bisherigen Kita in der Tino-Schwierzina-Straße 46c. Dort betreuten die Erzieher bisher 45 Kinder in einer alten Villa. „Bereits seit 2013 träumten wir von einem Neubau auf dem Grundstück und von einer Erhöhung der Platzzahl unserer...

  • Weißensee
  • 23.09.19
  • 513× gelesen
Bauen
Kunterbunte Spielgeräte zum Klettern und Rutschen.

Eltern finanzieren neue Spielgeräte
"Traumhaus" jetzt mit Traumspielplatz

Die Kladower Kita „Traumhaus“ hat einen neuen Spielplatz. Vor allem die Allerkleinsten sind jetzt gefordert. Bei Kaffee und Kuchen haben Eltern und Kitaleitung jetzt ihren neuen Spielplatz eingeweiht. Der wurde vom ehrenamtlichen Vorstand der Kita eigenfinanziert und ist nun der ganze Stolz des Elterninitiativ-Kindergartens „Traumhaus“. Mit dem neuen Spielplatz und seinen vielen Kletterstationen wird die Bewegung gefordert und gefördert – auch bei den Allerkleinsten. „Denn das Spielen,...

  • Kladow
  • 06.09.19
  • 231× gelesen
Bauen
"Box Seven" vom Park aus gesehen.

Siegfried-Hirschmann-Park wird eingeweiht

Die Einweihung des Siegfried-Hirschmann-Parks im Neubauquartier "Box Seven" findet am 7. September von 14 bis 18 Uhr statt. Zum Programm gehören neben Livemusik und Kinderangeboten auch Führungen von Sven Heinemann zur Geschichte des Areals. Sie starten um 14 und 17 Uhr. Gegen 16 Uhr ist ein Besuch und Grußwort von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) angekündigt. Der Siegfried-Hirschmann-Park ist der zentrale Platz des neuen Stadtviertels zwischen Boxhagener- und Weserstraße....

  • Friedrichshain
  • 01.09.19
  • 2.023× gelesen
Soziales
Zur Eröffnung des Neubaus kam auch die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci (SPD).
3 Bilder

Endlich mehr Platz
Björn-Schulz-Stiftung weiht an der Wilhelm-Wolff-Straße Anbau ein

Mehr Platz und eine helle, freundliche Umgebung für die ambulanten Dienste der Björn-Schulz-Stiftung bietet der gerade eingeweihte Erweiterungsbau des stationären Kinderhospizes „Sonnenhof“. Dieser konnte nach nur acht Monaten Bauzeit auf dem Gelände in der Wilhelm-Wolff-Straße 38 eröffnet werden. Zur Inbetriebnahme kam auch Dilek Kalayci (SPD), die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. „Ich freue mich sehr, dass uns mit dem Anbau endlich die Räumlichkeiten zur Verfügung...

  • Niederschönhausen
  • 12.08.19
  • 289× gelesen
Soziales
Auf der Zielgeraden: Angelika Bier und Gruppenleiterin Elena Schmik freuen sich auf die Kinder.
5 Bilder

Neubau „Jona’s Kinderwohngruppe“ eingeweiht
Ein Haus für Kinder ganz aus Holz

Das neue Haus für „Jona’s Kinderwohngruppe“ hat Einweihung gefeiert. In wenigen Wochen werden zehn Kinder in ihr neues Zuhause einziehen, wo sie rund um die Uhr betreut sind. Bunte Vorhänge und Spielzeuge fehlen noch. Auch die Möbel sind noch nicht da. Aber es ist blitzeblank überall und duftet nach Holz. „Es ist ein sehr schönes Haus geworden. Die Kinder werden sich hier sicher sehr wohlfühlen“, sagte Angelika Bier, Stiftungsvorsitzende und Leiterin der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung...

  • Staaken
  • 31.07.19
  • 448× gelesen
Wirtschaft
Max und Sundari probieren die neuen Federwippen schon mal aus. Chefarzt Michael Barker durchschnitt das rote Band. Im Hintergrund: Dr. med. Jan Matussek, Klinikgeschäftsführer Florian Keil und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. med. Holger Rüssmann.

Ein Spielplatz zum Jubiläum
Zehn Jahre Kinderzentrum Berlin Südwest

Vor zehn Jahren zog die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an den jetzigen Standort im Helios Klinikum Emil von Behring in der Walterhöferstraße 11 um. Zum Fest gab es eine große Geburtstagstorte, und ein neuer Spielplatz wurde eröffnet. Bestückt ist er mit zwei Federwippen, weitere Geräte wie eine Nest-Schaukel oder eine Kletteranlage sollen folgen. Michael Barker, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sagte zur Eröffnung: „Zur optimalen Versorgung unserer kleinen Patienten...

  • Zehlendorf
  • 11.07.19
  • 317× gelesen
Soziales
Stadtrat Falko Liecke, Bürgermeister Martin Hikel und Senatorin Katrin Lompscher luden zur Besichtigung des neuen Hauses ein.
3 Bilder

Ein Haus für die Kinder an der Sonnenallee
Clubhaus Dammweg eröffnet / Barrierefreiheit und eine große Bibliothek

Die Raumnot hat ein Ende: Das neue Kinderclubhaus Dammweg 241 ist fertig. Am 15. Mai wurde die Eröffnung gefeiert. In diesen Tagen können Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren die Räume in Beschlag nehmen. Auch Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) war zur Eröffnungsfeier gekommen. Sie freute sich darüber, dass das neue, rund 420 Quadratmeter große Gebäude in „vergleichsweise kurzer Zeit“ entstanden ist. „Vor zwei Jahren mussten die Kinder ins Exil, jetzt können sie...

  • Neukölln
  • 23.05.19
  • 1.365× gelesen
Bauen
Der Gemeindesaal fasst rund 300 Personen und bildet den Mittelpunkt des Gemeindezentrums der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord an der Schleusinger Straße 12.
3 Bilder

Eine Heimstatt an der Schleusinger Straße
Das evangelische Gemeindezentrum wurde vor 30 Jahren eingeweiht

Das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord ist ein vergleichsweise kleines, unscheinbares Gebäude in Zeltform inmitten von Mehrgeschossern. Es wurde im März vor 30 Jahren an der Schleusinger Straße eingeweiht. Heute lässt sich kaum noch nachvollziehen, welche Kraft und Anstrengung es der Evangelischen Kirche in der DDR gekostet hat, das Gemeindezentrum zu bauen. Der Wohnungsbau in der Großsiedlung hatte ohnehin Vorrang. Aber schon zwei Jahre zuvor, 1987, hatte die...

  • Marzahn
  • 21.03.19
  • 455× gelesen
Kultur
Zur Einweihung der Stele für Haffner und Pretzel konnten BV-Vorsteher Michael van der Meer (rechts) und der Leiter des Pankower Museums, Bernt Roder (Mitte), unter anderem den Enkel Haffners, den Fotografen David Brandt begrüßen.
7 Bilder

Stele für Vater und Sohn
Erinnerung an Sebastian Haffner und Carl Pretzel am Kultur- und Bildungszentrum

Das Kultur- und Bildungszentrum in der Prenzlauer Allee 227/228 heißt Sebastian Haffner. Aber wer war das eigentlich? Und warum wurde dieses Zentrum gerade nach ihm benannt? Vor allem Jüngeren ist Sebastian Haffner kein Begriff mehr. Ältere erinnern sich indes vielleicht noch an Haffners Fernsehauftritte in Werner Höfers Gesprächssendung „Internationaler Frühschoppen“. Dort war er als britischer Journalist zu Gast. In der Prenzlauer Allee 227/228 ging Haffner zur Schule, die wiederum von...

  • Prenzlauer Berg
  • 30.01.19
  • 256× gelesen
Leute

Denkmal für Gefängnispfarrer

Tegel. Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat in der Justizvollzugsanstalt Tegel ein Denkmal für den früheren Gefängnispfarrer und Widerstandskämpfer Harald Poelchau eingeweiht. Der evangelische Seelsorger begleitete zwischen 1939 und 1945 tausend Inhaftierte bis zu ihrer Hinrichtung. Für aus politischen Gründen Inhaftierte schmuggelte er Briefe ins Gefängnis und vermittelte überdies zusammen mit seiner Ehefrau Dorothee Ziegele illegale Unterkünfte an Juden. „Er handelte aus...

  • Tegel
  • 10.10.18
  • 92× gelesen
Kultur
Der Bildhauer Erwin Fabian hat seine Skulptur "Huksos" seiner Vaterstadt Berlin geschenkt.

Erwin Fabian zu Ehren
Skulptur "Huksos" auf dem Lützowplatz eingeweiht

Auf dem Lützowplatz an der Ecke zur Schillstraße ist die 2013 entstandene Stahlskulptur „Huksos“ von Erwin Fabian aufgestellt und eingeweiht worden. Damit soll der hochbetagte Grafiker und Bildhauer – Erwin Fabian feiert am 5. November seinen 103. Geburtstag – in seiner Heimatstadt Berlin geehrt und mit einem exemplarischen Werk ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden. „Huksos“ steht in etwa dort, wo sich einst Fabians nicht mehr existierendes Elternhaus befand. Erwin Fabian, Sohn...

  • Tiergarten
  • 30.09.18
  • 265× gelesen
Bauen
Mit den beiden Federspielzeugen ist ein Schritt getan, den Fennpfuhlpark für Kinder attraktiver zu gestalten.

Neue Spielgeräte im Fennpfuhlpark

Fennpfuhl. Am 12. September wurden im Fennpfuhlpark zwei neue Federspielgeräte auf einer Grünfläche nahe der Plansche feierlich eingeweiht. Möglich gemacht wurde das durch das Engagement der Apotheken im Gebiet Fennpfuhl und zahlreiche Spender. Seit einigen Jahren verkaufen die Apotheken zum Jahreswechsel Kalender. Der Erlös kommt verschiedenen Projekten im Kiez zugute: So konnten durch die Kalenderaktion der Lichtenberger Apotheken bereits Bäume gepflanzt, Bänke aufgestellt, ein Klassenraum in...

  • Fennpfuhl
  • 18.09.18
  • 106× gelesen
Umwelt
Der Frobengarten ist in erster Linie ein Nutzgarten.
3 Bilder

Ein wunderschönes Stückchen Erde
Der „Frobengarten“ ist offiziell eingeweiht

„Ein wunderschönes Stückchen Erde.“ Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Grüne) und zahlreiche Gäste kommen auf der Einweihungsfeier ins Schwärmen. Sie stehen mitten im „Frobengarten“. Wo viele Jahre lang ein Parkplatz war, reifen heute Tomaten, wachsen Salat, Kräuter, Mais, Kartoffeln, Kürbisse und andere Pflanzen. Derzeit gärtnern 41 Parteien in der neu entstandenen grünen Oase in der Frobenstraße gegenüber dem Haus Nummer 6. „Wir haben mittlerweile sogar eine ziemlich lange...

  • Schöneberg
  • 11.09.18
  • 367× gelesen
Bauen
Pfarrer Martin von Essen, Sprecher des Vorstands der Paul Gerhardt Diakonie, Andreas Mörsberger, Vorstand Finanzen der Paul Gerhardt Diakonie, Frederike Fürst, Geschäftsführerin des Martin-Luther-Krankenhauses, Kerstin Patt, Pflegedirektorin und Prokuristin, Werner Weinholt, Leitender Theologe der Paul Gerhardt Diakonie, Verwaltungsleiter Steffen Euler, Pfarrerin Bettina Schwietering-Evers und Enrique Lopez Hänninen, Ärztlicher Direktor (v. li.) feierten die Einweihung des neuen Wahrzeichens.

Beleuchtetes Wahrzeichen
Neues Kreuz auf dem Martin-Luther-Krankenhaus

Ein neues Kreuz ziert das Dach des Martin-Luther-Krankenhauses in der Caspar-Theyß-Straße 27-31. Es wurde am 14. August während einer Andacht eingeweiht. „Wir wollen damit die Menschen unter Gottes Segen stellen, die hier ein- und ausgehen, die hier Lebenszeit verbringen, Patienten, Angehörige und Freunde, Mitarbeiter. Menschen, die hier helfen, und Menschen, die hier Hilfe und Zuwendung bekommen“, sagte Werner Weinholt, Leitender Theologe der Paul Gerhardt Diakonie bei der Zeremonie....

  • Schmargendorf
  • 16.08.18
  • 535× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.