Gaststätte

Beiträge zum Thema Gaststätte

Blaulicht

Ordnungsamt löst Party auf

Tempelhof. Eine illegale Feier mit Tanz und Live-DJ-Musik hat das Ordnungsamt in der Nacht vom 15. auf den 16. August aufgelöst. Weder das Gaststättenpersonal noch die knapp 100 Gäste trugen Masken. Der Mindestabstand wurde nicht eingehalten und auch die Liste, in dier sich Besucher einzutragen haben, war mangelhaft geführt. Veranstalter und Gäste hätten sich dem Ordnungsamt gegenüber einsichtig und kooperativ verhalten, teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mit. Sie weist...

  • Tempelhof
  • 20.08.20
  • 67× gelesen
Wirtschaft

Viele Gastronomen stehen vor der Insolvenz
Verlierer der Corona-Krise

Der eine machte in Optimismus. Der zweite hofft, noch im Mai wieder Gäste begrüßen zu können. Der dritte winkt resigniert ab. Reaktionen von Gastronomen meines Vertrauens. Beispiele einer Branche, die unverschuldet zu einem der größten Verlierer in der Corona-Krise werden könnte. Denn während sich der Einzelhandel inzwischen über Lockerungen freuen kann, bleiben Lokale weiter geschlossen. Ich finde das nicht fair. Zumindest erste Wiedereinstiegsszenarien hätte es bereits geben können. Das...

  • 04.05.20
  • 662× gelesen
Bauen

Was ist los beim „Gletscher“?

Britz. An der Ecke Fulhamer Allee und Alt-Britz, auf dem Gelände der Traditionsgaststätte Gletscher, laufen derzeit Bodenarbeiten. Anwohner sind beunruhigt und befürchten, dass die begonnene Sanierung des alten Gebäudes nicht weitergeht, sondern neue Fakten geschaffen werden. Der Gletscher war vor einigen Jahren durch ein Feuer stark beschädigt worden. Eine Nachfrage bei Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) ergab: Die Arbeiten haben mit dem Gletscher nichts zu tun, sondern mit den...

  • Britz
  • 04.04.20
  • 156× gelesen
Umwelt
Natur pur auf dem Kratzbruch.
10 Bilder

Zuhause für Biber, Fischotter und Co
Eine Exkursion zum Kratzbruch und zur Liebesinsel, die für Besucher gesperrt sind

Die Anreise erfolgt mit einem Boot der Wasserschutzpolizei. An Bord sind Umweltstadträtin Clara Herrmann (Bündnis 90/Grüne), Mitarbeiterinnen ihres Amtes und Vertreter des Naturschutzbundes Nabu. Das Ziel der kurzen Spreefahrt ist zunächst der Kratzbruch, später die Liebesinsel, zwei Eilande unweit der Nordostspitze der Stralauer Halbinsel. Sie sind Naturschutzgebiet und normalerweise für Menschen gesperrt. Nur die Nabu-Mitglieder haben Zugang. In der Regel ein Mal im Jahr für eine...

  • Friedrichshain
  • 07.03.20
  • 276× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen

Wie weiter mit dem Gletscher?

Britz. Vergangenes Jahr begann der Wiederaufbau des Hauses an der Ecke Fulhamer Allee und Alt-Britz. Hier hatte die Traditionsgaststätte Gletscher einst ihren Sitz, später zog ein mexikanisches Restaurant ein, bis das Dach 2015 abbrannte. Doch die Arbeiten stocken. Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) teilt mit, es seien weitere Abstimmungen mit dem Eigentümer notwendig. Der habe einen Bauantrag eingereicht – auch für ein weiteres Gebäude auf dem Grundstück –, der den bisherigen...

  • Britz
  • 02.12.19
  • 352× gelesen
  • 1
Blaulicht

Stadtweite Kontrollen von Spielstätten

Berlin. Rund 50 Polizisten kontrollierten am 25. Juli in mehreren Bezirken mehrere Stunden lang Spielstätten. Zwischen 11 und 18 Uhr überprüften die Einsatzkräfte, gemeinsam mit Mitarbeitern anderer Behörden, insgesamt 29 Spielhallen, Wettbüros und Gaststätten. In acht Fällen gab es keine Beanstandungen, bei den restlichen Überprüfungen wurden acht Geldspielgeräte sichergestellt, drei Spielgeräte versiegelt und mehrere tausend Euro Bargeld beschlagnahmt. Insgesamt wurden 15 Strafanzeigen wegen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.07.19
  • 66× gelesen
Leute
Andreas Stamm arbeitete einige Jahre lang in der HO-Gaststätte „Zum Schultheiss Spezialausschank“. Als Erinnerung hat er immer noch eine Speisekarte aus jener Zeit.
5 Bilder

Weinstock prägte den Biergarten
Andreas Stamm erinnert sich gern an die Zeit an der Luke

Es war ein sehr alter Weinstock, der Andreas Stamm an seine alte Wirkungsstätte führte. „Hier hat sich vieles verändert“, sagt er, als er mit dem Reporter vom Eschengraben in die Berliner Straße 80 einbiegt. Wo einst Pferdeställe der Willner-Brauerei standen, wird zurzeit ein Neubau hochgezogen. An einem Bauzaun zupft Andreas Stamm an einem Stück Wurzel des einstigen Weinstocks. „Mensch“, sagt er und kann es nicht fassen, „der alte Weinstock ist tatsächlich weg. Dabei war der fast 200 Jahre...

  • Pankow
  • 28.05.19
  • 294× gelesen
Wirtschaft

Neue Regelung für Schankvorgärten

Neukölln. Wenn Gastronomen ihre Gäste im Freien bewirten, ist offiziell von „Schankvorgärten“ die Rede. Für diese haben die Bezirksverordneten nun zusätzliche Auflagen beschlossen. Die Betreiber müssen künftig ihre Genehmigungen mit einer Lageskizze der zulässigen Schankfläche versehen. Diese sind gut sichtbar am Schaufenster oder an der Eingangstür auszuhängen. Nach Betriebsschluss sind außerdem Tische und Stühle vom Gehweg zu räumen. Das Ordnungsamt soll die Einhaltung dieser Regeln...

  • Neukölln
  • 04.02.19
  • 35× gelesen
  • 2
Blaulicht

Gast verhindert Raub

Kreuzberg. Dank des Eingreifens eines Gastes ist am 25. November der Überfall auf ein Lokal an der Wassertorstraße gescheitert. Gegen 22.45 Uhr klopfte dort ein Unbekannter an die bereits geschlossene Tür. Weil sie dachte, der Mann müsse nur kurz auf die Toilette, öffnete die Kellnerin. Danach erhielt sie sofort einen Stoß, fiel zu Boden, und der Räuber verlangte die Herausgabe von Geld. In diesem Moment kehrte der letzte Besucher der Gaststätte vom WC zurück. Er zog den Angreifer von der Frau...

  • Kreuzberg
  • 27.11.18
  • 17× gelesen
Wirtschaft

Liegt Wettbewerbsverzerrung vor?
Kritik an finanzieller Hilfe für das Café Sibylle

Wie berichtet, steuert der Bezirk künftig monatlich 2000 Euro für den Weiterbetrieb des Café Sibylle in der Karl-Marx-Allee bei. Eine Hilfe, die Stadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) nicht als Subvention, sondern als Obolus für eine Gegenleistung verstanden wissen wollte. Doch es gibt Gegenwind. In den Räumen des Cafés befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte der Allee, die jetzt vom Bezirksmuseum betreut werden soll. Außerdem werde es dort künftig Informationen und Veranstaltungen zum...

  • Friedrichshain
  • 10.09.18
  • 169× gelesen
  • 1
Blaulicht

Raub in Lokal am Sterndamm

Johannisthal. Ein Restaurant am Sterndamm ist am 15. August überfallen worden. Gegen 3 Uhr hatte ein Unbekannter gefragt, ob er die Toilette benutzen dürfe. Dann hatte der Mann ein Messer gezückt und die Angestellte des Lokals bedroht. Er forderte Geld, worauf die Mitarbeiterin die Kasse öffnete. Der Räuber nahm die Einnahmen, dazu noch das private Geld der Frau und flüchtete in unbekannte Richtung, das Raubopfer blieb unverletzt. RD

  • Johannisthal
  • 16.08.18
  • 172× gelesen
Wirtschaft

„Der Staat ist wachsam“
Ordnungsamt, Polizei und Zoll kontrollierten gemeinsam in Bars

27 Ordnungswidrigkeiten und acht Straftaten, darunter Verstöße gegen das Glückspielgesetz und Schwarzarbeit: Das ist die Bilanz eines Verbundeinsatzes des Lichtenberger Ordnungsamtes mit Polizei und Zoll am 12. Juli. Die Beamten und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten zwischen 15 und 20 Uhr unangekündigt fünf Cocktail- und Shishabars in der Frankfurter Allee kontrolliert, dabei 18 Personen überprüft und 15 Spielautomaten unter die Lupe genommen. Die Lichtenberger Behörde notierte...

  • Lichtenberg
  • 02.08.18
  • 350× gelesen
Kultur
Das Milchhäuschen in den 20er-Jahren.
2 Bilder

Wo einst Milch verkauft wurde: Das Milchhäuschen ist ein beliebtes Ausflugsziel direkt am See

Es ist heute ein Ort, an dem man die Seele baumeln, sich mit Freunden treffen und speisen kann: das Milchhäuschen am Weißen See. Doch wie kommt dieses Restaurant zu seinem ungewöhnlichen Namen? Die Geschichte des Milchhäuschens reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Weißensee entwickelte sich zu einem für Ausflügler attraktiven Vorort von Berlin. 1874 bewarb sich der Berliner Fritz Kretschmar um eine Baugenehmigung für ein „Kopenhagener Tivoli“ auf dem Grundstück Amalienstraße 1. Sein Ziel...

  • Weißensee
  • 23.01.18
  • 1.235× gelesen
Kultur
Blick auf die einstige Stadthalle Weißensee etwa im Jahre 1920. Dort fanden bis zu 1000 Menschen Platz.
3 Bilder

Nur die Gaststätte blieb übrig: Stadthalle könnte 2018 ihr 110-jähriges Bestehen feiern

Veranstaltungsort sind in Weißensee nicht reich gesät. Das Delphi hat gerade erst wieder eröffnet. Und vielleicht wird auch das frühere Kulturhaus „Peter Edel“ bald saniert, dann könnten in dessen Saal auch wieder größere Veranstaltungen stattfinden. Dabei hatte der Ortsteil sogar einmal eine richtig große Stadthalle. Die fasste bis zu 1000 Menschen. Sie wurde 1908 eröffnet. Die Stadthalle gibt es jedoch nicht mehr. Übrig blieb von diesem Ensemble nur die Gaststätte, in der sich heute das...

  • Weißensee
  • 03.01.18
  • 637× gelesen
Wirtschaft

„Orankesee-Terrassen“

„Orankesee-Terrassen“, Orankestraße 41, 13053 Berlin, täglich 11.30-24 Uhr In der neu eröffneten Gaststätte stehen seit Juli neben mediterranen Gerichten auch Kaffee und Kuchen auf der Speisekarte. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.08.17
  • 22× gelesen
Blaulicht

Bei Überfall verletzt

Marzahn. Ein Unbekannter hat am Montag, 23. Mai, einem Betrunkenen die Gewinne aus einem Geldspielautomaten geraubt. Das Geld hatte das spätere Opfer in einem Lokal an der Jan-Petersen-Straße gewonnen. Als es gegen 23 Uhr die Gaststätte verließ, ist ihm wohl der Unbekannte gefolgt. Dann schlug dieser mehrmals auf den Mann ein, bis er zu Boden ging, und durchsuchte ihn. Dabei raubte er dessen Bargeld und flüchtete in Richtung Raoul-Wallenberg-Straße. Der Überfallene erlitt einen Nasenbeinbruch....

  • Marzahn
  • 23.05.17
  • 52× gelesen
Blaulicht

Raubüberfall auf Kellnerin

Köpenick. Die Mitarbeiterin eines Gastronomiebetriebs wurde am 3. April Opfer eines Raubüberfalls. Als sie gegen 0.45 Uhr das Lokal in der Müggelheimer Straße durch die Hintertür verlassen wollte, stieß sie ein bisher unbekannter Mann zu Boden und entriss ihr die Handtasche mit den Tageseinnahmen. Die Frau blieb unverletzt, der Räuber floh mit seiner Beute. RD

  • Köpenick
  • 05.04.17
  • 49× gelesen
Wirtschaft

"Gaststätte Frieden"

"Gaststätte Frieden", Neuer Weg 33, 12099 Berlin Am 1. April eröffnete die "Gaststätte Frieden" und bietet ihren Gästen deutsch-gutbürgerliche Küche. Für Feierlichkeiten steht ein Saal mit Bühne zur Verfügung. Zur Gaststätte in der Kleingartenkolonie Frieden kommt man über die Gottlieb-Dunkel-Straße. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Tempelhof
  • 03.04.17
  • 51× gelesen
Wirtschaft

Gaststätte am Ufer

Gaststätte am Ufer, Paul-Lincke-Ufer 23, 10999 Berlin, täglich 11.30-1 Uhr, 61 62 52 10, www.gaststätteamufer.de Das neue Restaurant bietet "urbane, deutsche Küche" mit mediterranen Einflüssen an. Im Frühjahr eröffnet die große Terrasse. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kreuzberg
  • 08.02.17
  • 428× gelesen
Leute
Bärbel Herrmann mit ihrem Mann Bernd Adamski vor ihrer geliebten Kneipe.
2 Bilder

Bärbel Herrmann und ihr Mann sind vor 25 Jahren in die Pfalzburger Straße gekommen

Wilmersdorf. Maximal sechs Monate hatten ihr die Nachbarn gegeben, als Bärbel Herrmann und ihr Mann die Kneipe an der Pfalzburger Straße 24 übernahmen. Ein Irrtum: Vor wenigen Tagen feierten sie das 25. Jubiläum. „Die gute Stube“ hält, was der Name verspricht. Es ist gemütlich, durch das prächtige Buntglasfenster fällt gedämpftes Licht, das Großstadtleben bleibt draußen, kaum dass sich die Tür geschlossen hat. Auf den Tisch kommt frisch gezapftes Bier und echte Hausmannskost – Schnitzel,...

  • Wilmersdorf
  • 12.04.16
  • 289× gelesen
Wirtschaft

NPD-Gastronom ist weg

Friedrichshain. Frank D., bisheriger Betreiber des Lokals "Volkskammer" an der Straße der Pariser Kommune, hat zum 31. Oktober seine Gewerbeabmeldung für die Gaststätte eingereicht. Das erklärte Wirtschaftsstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) auf eine Anfrage des Linken-Fraktionsvorsitzenden Reza Amiri. D. ist Kommunalpolitiker der rechtsextremen NPD und sitzt in der Gemeindevertretung von Löcknitz in Mecklenburg-Vorpommern. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das...

  • Friedrichshain
  • 09.12.15
  • 100× gelesen
Blaulicht

Maskierter schoss in die Decke

Reinickendorf. Unbekannte haben am 18. Oktober ein Restaurant an der Quäkerstraße überfallen. Drei Maskierte betraten gegen 17 Uhr die Gaststätte, bedrohten den 38-jährigen Inhaber und seinen 25 Jahre alten Neffen mit einer Schusswaffe sowie einem Messer und verlangten Geld. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, gab ein Täter einen Schuss in die Decke ab. Der Chef legte daraufhin das Kellnerportemonnaie auf den Tresen, was ein Räuber an sich nahm. Des Weiteren griff er das Handy des...

  • Reinickendorf
  • 21.10.15
  • 61× gelesen
WirtschaftAnzeige

Gemütlich zu jeder Jahreszeit

Das Vereinshaus liegt in Staaken, Torweg 4, 13591 Berlin, inmitten einer gepflegten Kleingartenkolonie. Dort können Sie bei schönem Wetter auf der Terrasse ein kühles Bier genießen. Die schön gestalteten Räume des Vereinshauses mit bis zu 70 Sitzplätzen laden aber auch zum gemütlichen Verweilen ein. In der Gaststätte können Sie in geselliger Runde Dart oder Billard spielen. Der gemütliche Raucherraum mit bis zu 30 Sitzplätzen und einem Kamin sorgt auch in den Wintermonaten für eine angenehme...

  • Staaken
  • 23.09.14
  • 96× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.