Alles zum Thema Müggelsee

Beiträge zum Thema Müggelsee

Soziales
Julia Rothe und Sebastian Thews bei Anstricharbeiten am Rettungsboot "Müggel I".
5 Bilder

Saisonstart für die Wasserretter
Bis Anfang April müssen 19 Boote auf der Werft in Wendenschloß einsatzbereit sein

Vor allem an den Wochenenden herrscht in der Werfthalle an der Wendenschloßstraße reger Betrieb. Die Ehrenamtlichen von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und Deutscher Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) bereiten den Saisonstart für den Wasserrettungsdienst vor. Julia Rothe und Sebastian Thews bearbeiten gerade den Unterboden von „Müggel I“. Das Boot wurde 1956 auf einer Köpenicker Werft gebaut und gehört zu den ältesten Wasserfahrzeugen der Retter. Ab April muss es einsatzbereit am Steg der...

  • Köpenick
  • 17.03.19
  • 90× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Vor dem Transport in Köpenicker Gewässer müssen die Jungaale gewogen werden.
3 Bilder

Aale für Spree und Müggelsee
Berliner Berufsfischer sorgen für Arterhaltung

Sie möchten auch 2030 Müggelseeaal essen? Dafür haben Fischer Andreas Thamm und seine Kollegen von der Köpenicker Fischervereiningung jetzt den Grundstein gelegt. In Köpenicker Gewässern wurden rund 1,1 Millionen Jungaale ausgesetzt. Aalversandstelle Hamburg steht auf dem Lkw, der Anfang März auf das Gelände eines Wassersportvereins an der Grünauer Straße fährt. Dort warten Mitarbeiter des Fischereiamts, einer Behörde der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, und fünf Fischer...

  • Köpenick
  • 07.03.19
  • 572× gelesen
Leute
Kurz vor dem Jahreswechsel hat Müggelseefischer Andreas Thamm seinen 65. Geburtstag gefeiert. Fast ein halbes Jahrhundert ist er schon auf Berlins größtem See unterwegs.
3 Bilder

Ein Stück Bezirksgeschichte
Müggelseefischer Andreas Thamm feierte 65. Geburtstag

Kurz vor dem Jahreswechsel wurde die Winterruhe auf dem Fischgut am Ufer der Müggelspree für ein paar Stunden unterbrochen:. Fischermeister Andreas Thamm feierte seinen 65. Geburtstag. Zum Gratulieren hatte es Nachbarn von beiden Ufern der Spree, Mitglieder des Heimatvereins Köpenick, FDP-Abgeordnetenhausmitglied Stefan Förster und auch den „Hauptmann von Köpenick“ alias Jürgen Hilbrecht in das alte Fischerdorf verschlagen. Der Posaunenchor der Dorfkirche Rahnsdorf sorgte für Unterhaltung....

  • Rahnsdorf
  • 02.01.19
  • 74× gelesen
Kultur

Museumsbesuch nur mit Führung

Friedrichshagen. Kurz vor Weihnachten haben die Berliner Unterwelten ihr Engagement im Museum im Wasserwerk; Müggelseedamm 307, beendet. Ab Januar 2019 sind bis zum Beginn der Sanierungsarbeiten an den Museumsgebäuden im Juni die Ausstellungen aber im Rahmen von Führungen zugänglich. Danach zeigen die Berliner Wasserbetriebe eine Interimsausstellung im Maschinenhaus C. Mehr dazu später in einem gesonderten Beitrag. Auskünfte und Anmeldung unter Telefon 86 44 63 93. RD

  • Friedrichshagen
  • 23.12.18
  • 14× gelesen
Sport
Rainer Walz vor der Steganlage seines Rahnsdorfer Bootshauses.
2 Bilder

Rund 30 Vereine und Bootshausbetreiber unterzeichnen Grundsatzerklärung
Wassersportler kämpfen um ihre Stege

Der Müggelsee, Spree und Dahme sind die beliebtesten Wassersportreviere im Südosten Berlins. Wenn sich die Bürokratie durchsetzt, könnte es für den Wassersport bald Einschränkungen geben. Grund sind Forderungen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Steganlagen künftig nur noch befristet für zehn Jahre zu genehmigen. Dass soll dann auch für ältere Anlagen gelten. Deren Besitzer müssen dann regelmäßig einen neuen Antrag stellen und bangen, ob der denn noch genehmigt...

  • Rahnsdorf
  • 03.11.18
  • 69× gelesen
Verkehr
Bis Dezember soll die neue Brücke fertig sein.

Neue Brücke im Bau
Querung für das Mühlenfließ entsteht

Für den Weg zum Müggelseeufer können die Rahnsdorfer bald eine neue Brücke nutzen. Der Steg über das Fredersdorfer Mühlenfließ steht kurz vor der Fertigstellung. Weil der Vorgängerbau am Ende der Brückenstraße marode war, hatte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz einen neuen Überbau in Auftrag gegeben. Die Brückenfundamente konnten weiter genutzt werden. Der Neubau kostet rund 120 000 Euro, Fertigstellung soll Mitte November sein. Die für Fußgänger und Radler...

  • Rahnsdorf
  • 01.11.18
  • 100× gelesen
Soziales
Zum Fischer- und Fährmannfest kann man auch mit der Rahnsdorfer Ruderfähre anreisen.

Volksfest im Fischerdorf
Feiern am Ufer der Müggelspree

Am 25. August laden Müggelseefischer Andreas Thamm und der Heimatverein Köpenick gemeinsam zum traditionellen Fischer- und Fährmannfest ein. Aus der Taufe gehoben wurde das Fest am Ufer der Müggelspree 2011. Damals hatten die Rahnsdorfer den 100. Geburtstag der Ruderfähre begangen, die noch heute als BVG-Linie F 23 die kurze Verbindung zwischen Müggelheim und dem Fischerdorf Rahnsdorf herstellt. Gefeiert wird auf dem Fischgut Thamm, Dorfstraße 13, von 10 bis 18 Uhr. Am Stand des...

  • Rahnsdorf
  • 16.08.18
  • 234× gelesen
Kultur
Blick von den Müggelbergen auf den Müggelsee.

Stadtführung mit Bernd S. Meyer
Spaziergang am 18. August zum Müggelturm

Bei meinem 163. Berliner-Woche-Spaziergang lade ich Sie am Sonnabend, 18. August, auf die Höhen der Müggelberge ein. Es ist die bekannteste Berliner Stauchmoräne, ein wasserumflossenes Minigebirge aus Sand und Mergel mitten im breiten Urstromtal. 1920 wird Köpenicks Großer Müggelberg mit 114,7 Metern höchste natürliche Erhebung Groß-Berlins. Es waren Architekturstudenten der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, die 1958 im Wettbewerb den schlanken Glas-Beton-Kubus als neuen Turm am 88...

  • 14.08.18
  • 137× gelesen
Kultur
Der Wasserturm ist Wahrzeichen und technisches Denkmal zugleich.
3 Bilder

Wahrzeichen und Denkmal
Auch der Wasserturm wurde aus märkischen Ziegeln erbaut

Mit der industriellen und technischen Entwicklung zum Ende des 19. Jahrhunderts begann rund um Berlin eine rege Bautätigkeit. Auf der grünen Wiese des Prenzlauer Berges wuchsen Wohnhäuser, Kirchen, Schulen und Verwaltungsgebäude in die Höhe. Zum großen Teil sind diese Bauwerke noch erhalten. Diese Bautätigkeit in Berlin begünstigte auch die industrielle Entwicklung in Brandenburg. Überall entstanden Ziegeleien, in denen Steine für Prenzlauer Berg gebrannt wurden. In der Mark wurden nach...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.07.18
  • 119× gelesen
Blaulicht

Rauchverbot auch an Badestellen

Treptow-Köpenick. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weist auf das strikte Rauch- und Grillverbot in Berlins Wäldern hin. Das gilt nicht nur für Waldwege, Waldspielplätze und Rastplätze, sondern auch für alle Badestellen an Dahme, Großem und Kleinem Müggelsee sowie Dämeritzsee und Seddinsee, die sich unmittelbar am Wald befinden. Bei Zuwiderhandlungen drohen empfindliche Strafen. Wer einen Waldbrand entdeckt, sollte sofort unter 112 die Feuerwehr verständigen....

  • Treptow-Köpenick
  • 27.07.18
  • 177× gelesen
Umwelt

Eine neue "Insel" im Müggelsee

Rahnsdorf. Am Nordufer des Müggelsees gibt es eine Mini-Insel. Unweit des Jugenddorfs und rund 30 Meter vom Ufer entfernt ist seit dem Frühjahr ein wenige Quadratmeter großes Eiland zu sehen. Grundstock ist vermutlich ein Baum, der bei Sturm oder mit menschlicher Hilfe in den See gelangte. Jedenfalls grünt es schon und ein Fischreiher und Schwäne machen es sich gemütlich. Da die Insel weit von der Fahrrinne entfernt ist, besteht keine Gefahr für Schifffahrt und Hobbykapitäne.

  • Rahnsdorf
  • 11.07.18
  • 105× gelesen
Umwelt
Revierförster Josef Vorholt am Müggelseeufer mit von Unbekannten abgesägten Trieben.
3 Bilder

Naturfrevel am Müggelseeufer
Förster Josef Vorholt ärgert sich über von Unbekannten abgesägte Bäume

Der Badestrand am Nordufer des Müggelsees in der Nähe des Jugenddorfs hat viele Freunde. Derzeit gibt es dort aber Leute, die für freie Sicht auf den See und mehr Platz zum Liegen Teile der Natur zerstören. „Bereits Anfang Juni habe ich abgesägte Bäumchen und Sträucher entdeckt. Vor allem direkt am Ufer wurden ganze Buschgruppen, darunter Weiden, abgeschnitten. Die müssen sich dafür von zu Hause Sägen mitgebracht haben, auch 20 Zentimeter starke Stämme wurden gekappt“, berichtet verärgert...

  • Rahnsdorf
  • 04.07.18
  • 99× gelesen
Bildung
Blick von den Müggelbergen auf den Müggelsee. Berlins größtes Gewässer ist Thema einer rbb-Reportage.
2 Bilder

Die Geheimnisse vom Müggelsee
Filmemacher suchen Zeitzeugen für neue rbb-Dokumentation

Die Reihe „Geheimnisvolle Orte“ zieht im rbb seit Jahren zahlreiche Zuschauer vor den Bildschirm. Nun ist eine Folge über den Müggelsee geplant. „Der Schwerpunkt liegt auf dem Zeitraum der 20er- bis 60er-Jahre, aber auch die Entwicklung nach dem Ende der DDR soll beleuchtet werden“, erzählt Lutz Rentner, Redakteur und Filmemacher bei Noahfilm, der die Sendung für den rbb produziert. Die Geschichten werden nach seiner Aussage an den Ufern von Berlins größtem See handeln, Spreetunnel und...

  • Müggelheim
  • 14.06.18
  • 284× gelesen
Umwelt

Baden ohne Risiko
Alle Proben in Ordnung

Das Wasser in den Flüssen und Seen im Bezirk Treptow-Köpenick ist zum Baden geeignet. Alle elf regelmäßig vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) überprüften Badestellen sind im grünen Bereich. Nach der Probenentnahme vom 28. Mai wurde jeweils „Zum Baden geeignet“ attestiert. Die Wassertemperatur betrug am Tag der Probenentnahme im Durchschnitt 23 Grad. Die beste Sicht boten die Badestellen Freibad Friedrichshagen (150 Zentimeter), Strandbad Müggelsee (140 Zentimeter) und...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.06.18
  • 135× gelesen
Politik

Fläche auf Entenwall wurde doch nicht versteigert

Ein rund 2000 Quadratmeter großes Grundstück auf der Insel Entenwall bekommt nun doch keinen neuen Besitzer. Auf Bitten von Bürgermeister Oliver Igel (SPD) und weiterer Politiker hatte der von der Bodenverwertungs- und Verwaltungs GmbH beauftragte Auktionator das Grundstück von der Auktionsliste gestrichen. Mehrere Medien hatten berichtet, dass das Areal mit Spreeblick am 22. März versteigert werden sollte, als Mindestgebot waren 125 000 Euro festgelegt worden. Das Bezirksamt teilte...

  • Rahnsdorf
  • 21.03.18
  • 372× gelesen
  •  1
Sport
Am 13. März wurde die Vereinbarung in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz unterzeichnet.
2 Bilder

Berliner Wassersportverbände haben Schutzvereinbarung unterzeichnet

Im Vorfeld hatte die Unterschutzstellung des Müggelsees als Natura-2000-Gebiet für Streit zwischen Senat und Wassersportlern gesorgt. Nun soll eine freiwillige Verpflichtung strengere Schutzregeln ersetzen. Den Grundstock der freiwilligen Vereinbarung zur nicht motorisierten Sport- und Freizeitnutzung bilden "Sechs goldene Regeln“, die von den beteiligten Sportverbänden eingehalten werden sollen. Federführend beim Interessenausgleich war der Landessportbund, Interessenvertreter von 640 000...

  • Köpenick
  • 14.03.18
  • 299× gelesen
Wirtschaft
Käpt'n Steffan Widalik und Steuermann Marcus Erdmann stapeln die Sitze auf das Sonnendeck.

Saisonstart im Treptower Hafen

Rings um das Motorschiff „Friedrichshain“ türmten sich vor ein paar Tagen noch Eisschollen. An und unter Deck wird der Saisonstart vorbereitet. Am 10. März sollen in Treptow die ersten Ausflugsschiffe zum Saisonstart ablegen. Schiffsführer Steffan Widalik und Steuermann Marcus Erdmann stapeln die Stühle auf das Sonnendeck. Auf dem Motorschiff, Jahrgang 1975, haben 150 Passagiere auf und unter Deck Platz. „Seit November lag das Schiff im Hafen. Wir haben Wartungsarbeiten an der Maschine...

  • Alt-Treptow
  • 08.03.18
  • 217× gelesen
Blaulicht

Bitte nicht auf das dünne Eis

Friedrichshagen. Die Wasserschutzpolizei warnt eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen. Die Eisdecke, die sich in den kalten Nächten der letzten Tage gebildet hat, ist dünn und nicht tragfähig. Durch die Schneedecke und Raureif auf dem Eis sind gefährliche Stellen nicht zu erkennen. Vor allem am Rand des Müggelsees und unter Brücken gibt es Stellen, die nicht richtig zufrieren. In Berlin werden Eisflächen grundsätzlich nicht zum Betreten freigegeben. Wer eine Notsituation im Eis bemerkt,...

  • Köpenick
  • 24.02.18
  • 551× gelesen
Bildung

Buch zur IGB-Geschichte

Friedrichshagen. Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hat anlässlich seines 25-jährigen Bestehens ein Buch über die Geschichte der Gewässerforschung am Standort Müggelsee veröffentlicht. Das Buch zeigt, wie aus der Biologischen und Fischerei-Versuchsstation im späten 19. Jahrhundert nach der Gründung des heutigen Institus im Jahr 1992 einer der renommiertesten Standorte der Gewässerforschung in Deutschland wurde. Die Vorgängereinrichtung wurde einst 1893 am...

  • Friedrichshagen
  • 06.12.17
  • 29× gelesen
Leute
Frank Cotte auf der "Spreearche". Wer bei ihm zu Gast sein möchte, muss die Klingel am Ufer drücken. Dann wird man per Floß abgeholt.
3 Bilder

Frank Cotte ist der Kapitän der Spreearche – sein Kindheitstraum

Die Geschichte, wie er sich seinen Kindheitstraum erfüllte, hat er oft erzählt. Wie er als Fitnesstrainer und Kranfahrer arbeitete und sich selbstständig machte, um in der Gastronomie sein eigener Chef zu sein. Heute ist Frank Cottes Restaurant „Spreearche“ beliebtes Ausflugsziel, das Leute aus ganz Berlin anzieht. Angefangen hat alles 2001, als Frank Cotte (57) sein erstes Restaurant am Fürstenwalder Damm aufgab. Ein neues sollte her, aber eines, dass es so in Berlin noch nicht gab. Durch...

  • Friedrichshagen
  • 29.11.17
  • 274× gelesen
Sport

Der Sommer wird verlängert

Köpenick. Offiziell haben die Berliner Freibäder Anfang September geschlossen. Nur die privat betriebenen Bäder Seebad Wendenschloß am Möllhausenufer 30 und Seebad Friedrichshagen am Müggelseedamm 216 sind bei schönem Wetter weiterhin geöffnet, voraussichtlich bis 30. September. Im Zweifelsfall können unter  645 57 56 (Friedrichshagen) oder  651 71 71 (Wendenschloß) die aktuellen Öffnungszeiten erfragt werden. Weiterhin geöffnet ist auch das Strandbad Müggelsee, bei freiem Eintritt, aber ohne...

  • Köpenick
  • 07.09.17
  • 16× gelesen
Soziales

Badewasser ist in Ordnung

Treptow-Köpenick. Die Badegewässer im Bezirk sind in Ordnung. Das hat eine Auswertung der Proben vom 27. Juli ergeben. Alle Badestellen an Dahme, Müggelsee, Dämeritzsee und Großer Krampe waren im grünen Bereich, das Baden ist dort empfehlenswert. An der Badewiese in Schmöckwitz gibt es allerdings Beeinträchtigungen durch harmlose Algen. Das klarste Wasser hat der Große Müggelsee, am Strandbad Rahnsdorf beträgt die Sicht 2,60 Meter. Die Wassertemperatur bei der Probenentnahme betrug bis zu 22,8...

  • Köpenick
  • 02.08.17
  • 60× gelesen
Politik
Auf dem Müggelsee - Fahrrinnentonne vor Strandbad Rahnsdorf - soll es zu möglichst wenigen Einschränkungen kommen.

Senatorin unterzeichnet Landschaftsschutzgesetz für den Müggelsee

Friedrichshagen. Bis zuletzt war das neue Schutzgesetz für den Müggelsee vor allem bei Wassersportlern umstritten. Am 3. Juli hat die zuständige Senatorin Regine Günther die Schutzgebietsverordnung nun unterzeichnet. Damit ist der gesamte 7,4 Quadratkilometer große See im Südosten Berlins Landschaftsschutzgebiet. Einige kleinere Uferbereiche wurden als Naturschutzgebiete gesichert, diese sollen nicht befahren werden. Die Senatsverwaltung arbeitet an Vereinbarungen, wie diese Wasserflächen...

  • Friedrichshagen
  • 05.07.17
  • 167× gelesen
Bauen
Das 1930 errichtete Strandbad auf einer historischen Ansichtskarte.
2 Bilder

Alte Fotos vom Strandbad Müggelsee gesucht

Rahnsdorf. Bei der Unteren Denkmalschutzbehörde des Bezirks wird derzeit die Sanierung des Strandbads Müggelsee vorbereitet. Weil die Planungsunterlagen aus den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts aber unvollständig sind, unter anderem gibt es keinen Maßstab, ist die Behörde an Details interessiert. „Wir suchen unter anderem Fotos, die die Ladenzeile und den Bereich neben der Freitreppe möglichst detailgetreu zeigen. Vielleicht gibt es Familienfotos aus der Vorkriegszeit, die das eine oder...

  • Rahnsdorf
  • 22.06.17
  • 799× gelesen