Monika Herrmann

Beiträge zum Thema Monika Herrmann

Bauen
Urban und grün: So stellen sich die Planer den Bergmannkiez der Zukunft vor.

Tempolimit und Durchfahrtssperren
Im Bergmannkiez werden erste Maßnahmen realisiert

Tempo 20, Einbahnstraßen, verengte Fahrbahnen: Im Bergmannkiez setzt das Bezirksamt jetzt erste Maßnahmen aus dem Verkehrskonzept um. Der Bergmannkiez soll Modellprojekt „für den Kiez der Zukunft“ werden mit wenig Autoverkehr und viel Platz für Fußgänger und Radfahrer. Ein Verkehrskonzept liegt schon länger vor. Nun geht's mit ersten Maßnahmen los. Im gesamten Kiez werden jetzt Tempo-20-Zonen eingerichtet. Rein darf nur noch, wer Anlieger ist. Dazu werden Einbahnstraßen ausgewiesen und auf Höhe...

  • Kreuzberg
  • 04.03.21
  • 172× gelesen
  • 2
Politik
Clara Herrmann (35) will den Chefsessel im Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg besetzen.

Clara Herrmann will Bürgermeisterin werden
Grüne nominieren Stadträtin

Clara Herrmann will Monika Herrmann beerben. Die Grünen haben die Umweltstadträtin jetzt zu ihrer Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin gewählt. Auf der Sitzung des Kreisverbandes Ende Februar erhielt Clara Herrmann nach Angaben der Partei 95,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. Gegenkandidaten für das Bürgermeisteramt gab es keine. Die 35-Jährige ist seit 2016 Stadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung. „Ich möchte als Bürgermeisterin mit einem starken Team die gute...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.03.21
  • 72× gelesen
  • 3
Bauen

Zwei Parklets vor der Schule

Kreuzberg. Vor der Ferdinand-Freiligrath-Schule stehen an der Bergmannstraße jetzt zwei Parklets. Die Stadtmöbel sind für die Schüler gedacht. "Es kann nicht sein, dass Autos im Schnitt 23 Stunden am Tag öffentliche Parkflächen belegen, während die Grundschüler ein paar Meter weiter keinen Platz zum Toben und Spielen haben“, begründet Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Hintergrund ist die Verteilung der 335 Grundschüler von der Lina-Morgenstern-Gemeinschaftsschule an zwei...

  • Kreuzberg
  • 31.01.21
  • 39× gelesen
Kultur

MyFest und Karneval der Kulturen abgesagt
Infektionszahlen sind Bezirksamt zu hoch

Im Frühjahr und Sommer fallen im Bezirk alle großen Veranstaltungen und Feste wie der Karneval der Kulturen aus. Das hat das Bezirksamt wegen der Corona-Pandemie einstimmig entschieden, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Davon betroffen sind wie schon 2020 auch das traditionelle MyFest und der Karneval der Kulturen sowie das „LesBiSchwule“-Parkfest im Volkspark Friedrichshain. Die dafür erforderlichen Genehmigungen werde das Bezirksamt im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.01.21
  • 54× gelesen
  • 1
Politik

Herrmann will ins Landesparlament

Friedrichshain-Kreuzberg. Monika Herrmann will bei der Berlin-Wahl 2021 nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidieren. Die 56-Jährige zieht es stattdessen ins Abgeordnetenhaus. Überraschend kommt die Entscheidung nicht. Die grüne Bürgermeisterin hatte wie berichtet bereits Ende 2019 angekündigt, für den Job der Rathaus-chefin nach den Wahlen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Politisch wolle sie sich aber weiter betätigen, hatte Herrmann damals mitgeteilt. Ob im Parlament oder...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 24.12.20
  • 85× gelesen
  • 1
Politik
Monika Herrmann treibt in Friedrichshain-Kreuzberg die Verkehrswende voran. Seit August 2013 ist sie Bürgermeisterin.

"Corona hat unseren Alltag verändert"
Grußwort der Bürgermeisterin Monika Herrmann

Liebe Leserinnen, liebe Leser, kein Jahr der vergangenen Jahrzehnte war so sehr von einer einzelnen Thematik dominiert wie 2020. In diesem Jahr sind Begriffe wie Pandemie, Lockdown und Quarantäne in unseren Alltag getreten, die wir vorher selten oder nie verwendet haben. Dieses Jahr ist für alle von uns komplett anders verlaufen, als wir es zum Jahreswechsel geplant hatten. Corona trifft uns alle und hat unseren Alltag verändert. Im dicht besiedelten Bezirk ist es nicht immer einfach, sich aus...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.12.20
  • 392× gelesen
  • 8
Soziales
Beengte Verhältnisse: Häusliche Gewalt trifft Frauen, Kinder und auch Männer im Lockdown besonders hart.

Mehr häusliche Gewalt
Im Lockdown stieg die Zahl im Bezirk auf über 800 Fälle an

In der Corona-Krise ist das eigene Zuhause für viele Frauen und ihre Kinder alles andere als ein sicherer Ort. Berlinweit stieg die Zahl häuslicher Gewalt extrem an – auch im Bezirk. Kontaktbeschränkungen und Existenzängste belasten Familien und Paare. Nicht selten so sehr, dass es zu häuslichen Übergriffen kommt. Das zeigen die aktuellen Zahlen. So stiegen die Fälle häuslicher Gewalt in der Hochphase des Lockdowns extrem an. Die Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz sind seit dem ersten...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.12.20
  • 99× gelesen
Umwelt
Über den namenlosen Platz an der Cuvrystraße soll ein künstlicher Bach verlaufen.

Künstlicher Bach mit Grünzug
Wrangelkiez bekommt 1,1 Mio Euro für Modellprojekt

Der Wrangelkiez bekommt 1,1 Millionen Euro für einen künstlichen Bach nebst Grünzug zwischen Cuvrystraße und Falckensteinstraße. Das Modellprojekt soll das Klima verbessern und den Kiez aufwerten. Kriminalitätshotspot, sozialer Brennpunkt, wenig Grün: Der Wrangelkiez zwischen Schlesischem Tor und Görlitzer Park hat keinen guten Ruf (mehr). Anwohner klagen über Müll und verwahrloste Ecken. Der Spielplatz an der Cuvrystraße ist gesperrt, weil Kinder Drogenspritzen fanden, und die Polizei streift...

  • Kreuzberg
  • 25.11.20
  • 240× gelesen
Bauen
Rund um den Lausitzer Platz sollen Autos aus den Nebenstraßen verschwinden.

Lausitzer Platz wird autofrei
Erste Fußgängerzone wurde eingerichtet

Der Lausitzer Platz wird zur Fußgängerzone. Autos kommen zwischen Waldemarstraße und Eisenbahnstraße nicht mehr durch. Dort versperren Pflanzkübel als ersten Schritt die Zufahrt. Das Bezirksamt hatte es angekündigt. Rund um den Lausitzer Platz sollen Autos aus den Nebenstraßen verschwinden. Als erster Schritt wurde der Platz jetzt zwischen Waldemar- und Eisenbahnstraße mit Pflanzkübeln abgesperrt. Die neue Fußgängerzone soll vor allem den Kindern aus der Heinrich-Zille-Grundschule den Schulweg...

  • Kreuzberg
  • 15.11.20
  • 310× gelesen
Verkehr
Oberwaltungsgericht lässt temporäre Radwege auf Berlins Straßen vorerst weiter zu.

Pop-up-Radwege dürfen bleiben
Bezirk kündigt weitere an

Pop-up-Radwege dürfen vorerst bleiben. Das hat das Berliner Oberverwaltungsgericht entschieden. Die Antwort aus Friedrichshain-Kreuzberg, dem Bezirk mit den meisten Corona-Radwegen, kommt prompt. Temporäre Radwege sind nicht rechtswidrig und müssen in Berlin vorerst nicht entfernt werden. Das hat das Oberverwaltungsgericht jetzt entschieden. In Friedrichshain-Kreuzberg wird diese Entscheidung ausdrücklich begrüßt. Was nicht überrascht, denn der Bezirk hat mit zehn Pop-up-Radwegen die meisten...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 08.10.20
  • 167× gelesen
  • 2
Politik

"Die Situation ist kritisch"
Mitte schult Bundeswehrsoldaten, Friedrichshain-Kreuzberg stockt Personal auf

Fünf Bezirke gelten mittlerweile als Corona-Risikogebiete. Mitte schult jetzt Bundeswehrsoldaten, Kreuzberg-Friedrichshain stockt sein Gesundheitsamt auf und verstärkt Kontrollen. Mitte hat im Corona-Behandlungszentrum auf dem Messegelände an der Jafféstraße eine weitere Einsatzzentrale seines Gesundheitsamtes eingerichtet. Dort kommen 70 Bundeswehrsoldaten zum Einsatz. Ihre Aufgabe: Kontaktverfolgung, Dateneingabe für das digitale Seuchenmanagement-Tool „Sormas“, Telefondienst und...

  • Mitte
  • 08.10.20
  • 202× gelesen
Verkehr

Neue Fahrradstraße
Markierung hat begonnen

Die Friedrichshainer bekommen mit der Palisadenstraße eine neue Fahrradstraße. Markiert wird bis Ende Oktober. Der neue Radweg verläuft über drei Kilometer von der Palisadenstraße über den Weidenweg zur Rigaer Straße und verbindet die Lichtenberger Straße im Westen mit dem S-Bahnhof Frankfurter Allee im Osten. So können Radfahrer alternativ zur Frankfurter Allee und der Karl-Marx-Allee Friedrichshain von Ost nach West durchqueren, weiter nach Mitte und zum Prenzlauer Berg radeln. „Wir schaffen...

  • Friedrichshain
  • 26.09.20
  • 406× gelesen
Verkehr

Autos raus, basta!
In Berlin hat der Kampf um die Straße begonnen

Die Feuerwehr beklagt, dass sie bei der Einrichtung der Pop-up-Radwege nicht einbezogen wurde. Der in der Kantstraße behindert sogar mögliche Löscharbeiten, sagte Feuerwehr-Vize Karsten Göwecke. Der Grund dort: Zwischen Fahrspur und Radweg gibt es auf der Kantstraße noch einen Parkstreifen. Doch statt konstruktiv Lösungen zu suchen, verspottet Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) nur die Feuerwehr und bringt via Twitter ihre Abneigung gegen Autos zum Ausdruck: „Danke an die...

  • Mitte
  • 21.09.20
  • 6.196× gelesen
  • 11
  • 2
Verkehr
Vorher, nachher: gestalterische Ideen für eine entschleunigte Bergmannstraße (rechts).

Autos raus, Fußgänger rein
Bezirksamt will Bergmannkiez entmotorisieren

Der Bergmannkiez soll entschleunigt werden – mit neuer Fußgängerzone, Tempo 20 und Einbahnstraßenregelungen. Das Bezirksamt will es so.   Die Parklets und grünen Punkte auf der Fahrbahn sind längst weg, die Testphase beendet. Nun will der Bezirk die Autofahrer mit drastischeren Maßnahmen von der Bergmannstraße holen. Zwischen Nostitzstraße und Schleiermacherstraße soll sie für Autos und Motorräder komplett gesperrt werden. Radfahrer bekommen einen zweispurigen Radweg. Geschäfte und Restaurants...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.09.20
  • 525× gelesen
  • 1
Verkehr

Umfrage im Wrangelkiez

Kreuzberg. Im Rahmen der Machbarkeitsuntersuchung "Verkehrswende Wrangelkiez" lässt das Bezirksamt jetzt rund 7000 Haushalte zum Thema Verkehr und Mobilität befragen. Die sechsseitigen Fragebögen flattern mit der Post ins Haus. Bis zum 5. Oktober bleibt Zeit, um sie freiwillig zu beantworten. Die Ergebnisse der Umfrage sind die Grundlage dafür, was man im Wrangelkiez in Sachen Verkehrswende verändern kann. "Der Wrangelkiez leidet unter einer hohen Verkehrsbelastung und großer...

  • Kreuzberg
  • 11.09.20
  • 414× gelesen
Politik
Müll, Drogen, Partys: Monika Herrmann zeigt die Hotspots der Beschwerden.
2 Bilder

Selbst auf Friedhöfen wird gedealt
Friedrichshain-Kreuzberg kämpft gegen Verwahrlosung

Müll, Drogen, Obdachlosigkeit: Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Die Grünen) prangert die zunehmende Verwahrlosung von Friedrichshain-Kreuzberg an und sucht nach Gegenrezepten. Pizzakartons am Landwehrkanal, Sperrmüll am Straßenrand, überquellende Mülleimer in Parks, Heroinspritzen auf Friedhöfen. Wilde Hinterlassenschaften sind in Friedrichshain und Kreuzberg kein neues Problem. Das weiß auch die Bürgermeisterin. „Aber wir haben eine zunehmende Beschwerdelage“, sagt Monika Herrmann....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 09.09.20
  • 478× gelesen
  • 2
Verkehr
Mitte Juli wurde die Körtestraße zur Fahrradstraße.

Passanten gefährdet
Bezirksamt sperrte Körtestraße für Durchgangsverkehr

Am 14. Juli wurde aus der Körtestraße eine Fahrradstraße, nur sechs Wochen später sperrte das Bezirksamt die Straße für den Pkw-Duchgangsverkehr. Der Grund: „massive Gefährdung von Passanten“. Autofahrer seien mit zum Teil stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Straße gefahre, teilt das Bezirksamt mit. Erlaubt ist in einer Fahrradstraße eine Geschwindigkeit von maximal 30 Kilometern pro Stunde, Radfahrer haben Vorrang, das Durchfahren für Nicht-Anlieger ist verboten. Autofahrer dürfen nicht...

  • Kreuzberg
  • 28.08.20
  • 418× gelesen
  • 1
Verkehr
Wie hier vorm Rathaus Kreuzberg wurden in diesem Jahr im Bezirk neue Fahrradbügel aufgestellt.

Mehr Stellplätze für Fahrräder
Friedrichshain-Kreuzberg stellte 600 Fahrradbügel

600 neue Fahrradbügel hat das Bezirksamt in diesem Jahr bisher aufgestellt. Diese bieten Platz für 1200 Fahrräder. Entstanden sind die Abstellanlagen vor allem vor öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten und Jugendfreizeiteinrichtungen. "Dafür nutzen wir jetzt hauptsächlich Flächen, auf denen vorher Autos geparkt haben. Wir wollen mehr Flächengerechtigkeit, nicht nur im fließenden Verkehr, sondern auch für den ruhenden", sagt Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 22.08.20
  • 201× gelesen
Umwelt
Im Volkspark Friedrichshain sieht es nach einem Sommer-Wochenende nicht selten so aus.
2 Bilder

Müllberge und kein Ende
Appelle und immer neue Strategien gegen Verunreinigungen in Parks und Grünanlagen

Leere Kaffeebecher, Pizzakartons, Glasscherben, Bierflaschen und anderer Unrat vermüllen vielerorts die Parks und Grünanlagen. Touristen-Bezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte kommen mit dem Reinigen kaum hinterher. Verschmutzte Rasen, zugemüllte Hecken, überfüllte Abfalleimer: Dreckecken finden sich in nahezu allen Parks, Touristenmeilen und am Straßenrand. In Friedrichshain-Kreuzberg sind die „üblichen Verdächtigen“ der Volkspark Friedrichshain und der Görlitzer Park, der Boxhagener...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.08.20
  • 131× gelesen
  • 1
Umwelt
Nur Fußgänger kommen in die vorerst noch temporäre "Klimastraße" im Rudolfkiez.
3 Bilder

Pop-up-Grün statt Autoblech
Erste "Klimastraße" in Friedrichshain eröffnet

Nach der Pop-up-Bike-Lane kommt jetzt der Pop-up-Park. Am Rudolfplatz hat Berlins erste „Klimastraße“ eröffnet. Autoverbot und Kübelpflanzen sollen dort die Luft verbessern. Der Rudolfkiez hat jetzt eine Pop-up-Fußgängerzone. Weder Autofahrer noch Radler dürfen dort hinein. Es ist die erste temporäre „Klimastraße“ im Bezirk – und die erste in der Stadt. Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) und Umweltstadträtin Clara Herrmann (Grüne) haben sie auf der Danneckerstraße eröffnet und zwar...

  • Friedrichshain
  • 29.07.20
  • 354× gelesen
  • 1
Verkehr
Passionierte Radfahrer wie Monika Herrmann (rechts) haben zwischen Südstern und Mariannenplatz jetzt Vorfahrt.
2 Bilder

Blaue Route bis zum Südstern
Bezirk bekommt zweite Fahrradstraße

Die Markierungsarbeiten sind gelaufen. Seit wenigen Tagen haben Radfahrer auf der blauen Route zwischen Südstern und Mariannenplatz Vorfahrt. Es ist die zweite Fahrradstraße in Friedrichshain-Kreuzberg. Die Körtestraße macht auf Blau und zwar dauerhaft. Offiziell ist sie jetzt nämlich eine Fahrradstraße. Davon zeugen vor jeder Kreuzung die blauen Piktogramme auf der Fahrbahn und die vorerst provisorischen Verkehrsschilder am Straßenrand. Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) hat sie am 14....

  • Kreuzberg
  • 17.07.20
  • 562× gelesen
  • 1
Politik

Warn-App wird empfohlen

Friedrichshain-Kreuzberg. Es kommt selten vor, dass die Bezirkspolitik in Friedrichshain-Kreuzberg mit einer Maßnahme der Bundesregierung einverstanden ist. Bei der neuen Corona-Warn-App ist das der Fall. Den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Beschäftigten des Bezirksamtes wird die Installation auf ihren Smartphones nahegelegt. Der Einsatz der App helfe dem Gesundheitsamt, die Kontakte einer positiv getesteten Person ausfindig zu machen, betonte Bürgermeisterin Monika Herrmann...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.06.20
  • 93× gelesen
Kultur
Der bekannteste Straßenkultur-Event ist die Fete de la Musique, die immer zum Sommeranfang stattfindet, 2020 aber ebenfalls vor allem per Stream. Außerdem wird am 21. Juni zu "Haus-Musique" und einem gemeinsamen Singalong aufgerufen. Mehr dazu unter www.fetedelamusique.de.

Straßen für Kultur
Nächster Vorschlag für temporäre Nutzung von Straßenland

Gerade die Kulturbranche darbt noch immer ganz besonders wegen Corona. Immer wieder kommen von dort deshalb Ideen für zumindest ein paar mehr Auftrittsmöglichkeiten. Eine davon heißt Vorstellungen im öffentlichen Raum. Ähnlich wie schon bei den Spielstraßen oder bei Parkflächen für den Außenbetrieb soll auch Künstlern temporär Platz für ihre Aktivitäten zur Verfügung gestellt werden. Dafür stark macht sich unter anderem der Friedrichshainer Kulturnetzwerker Hajo Toppius. Geeignete Orte ließen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.06.20
  • 225× gelesen
Bauen
Wohnen, Gewerbe, Kultur: Auf dem Dragnonerareal soll vieles entstehen.
2 Bilder

In der Zwickmühle
Bezirksamt hat Probleme mit der Entwurfsplanung für das Dragonerareal

Kommunikation ist nicht immer einfach. Manchmal versteht der Gegenüber eine Anrede falsch oder nicht vollständig. Mit diesem Problem ist jetzt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg konfrontiert. Und das ausgerechnet bei einem Vorzeige-Bauprojekt: der Entwicklung des sogenannten Dragonerareals zwischen Obentrautstraße und Rathaus Kreuzberg. Dafür liegt seit Anfang des Jahres eine städtebaulicher Entwurf vor. Bei dem wurde das Rathausgrundstück mitbeplant. Das war zwar auch so vorgesehen, nicht...

  • Kreuzberg
  • 05.06.20
  • 1.004× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.