Alles zum Thema Notaufnahmelager Marienfelde

Beiträge zum Thema Notaufnahmelager Marienfelde

Politik
Erinnerung an die Mauer und was nach ihrem Fall entstand. Für beides steht die East Side Gallery.

Unter neuem Dach
East Side Gallery gehört jetzt zur Mauerstiftung

Das Land Berlin hat die East Side Gallery am 1. November in das Eigentum der Stiftung Berliner Mauer (SBM) übertragen. Die Stiftung ist damit ab sofort für den baulichen Unterhalt des Denkmals entlang der Mühlenstraße und seine Pflege verantwortlich. Gleiches gilt für die dazu gehörenden Grünflächen, den East Side Park und den Park an der Spree. Für diese Aufgaben stellt der Senat der SBM zusätzliche Mittel in Höhe von 250 000 Euro zur Verfügung. Berlin und der Bund sind die Träger der...

  • Friedrichshain
  • 02.11.18
  • 30× gelesen
Bildung

Neues Bildungsangebot in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager

Als eines der zentralen Museen in Deutschland zum Thema Flucht und Ausreise aus der DDR hat die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde ein neues Bildungsangebot gestartet. Das Seminar „Deutsch lernen und Geschichte entdecken“ soll sprachliches und historisches Lernen miteinander verbinden und richtet sich an Teilnehmer von Orientierungskursen mit einem Sprachniveau von B1 („Selbstständige Sprachanwendung“). Von einem Kursleiter werden die Teilnehmer (Mindestzahl fünf) zu einer...

  • Marienfelde
  • 05.04.18
  • 54× gelesen
Bildung

Fluchtgeschichten für Kinder

Marienfelde. Mit einer Veranstaltungsreihe möchte das Notaufnahmelager Marienfelde Kinder frühzeitig über wichtige geschichtliche Ereignisse aufklären. Jeden zweiten Sonntag eines Monats werden deshalb kostenlose Führungen für Neun- bis 13-Jährige angeboten. Der nächste Termin ist am 14. Februar um 14 Uhr. Dabei wird unter anderem erklärt, warum Menschen aus der DDR in die Bundesrepublik flohen, auf welchen Wegen ihnen die Flucht gelang und wie sich die Kinder fühlten, die damals ihr Zuhause...

  • Marienfelde
  • 01.02.18
  • 7× gelesen
Bildung
Viele Schulklassen besuchen die Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße.

Mehr als 1,2 Millionen besuchten die Mauer-Dauerausstellung

Die Stiftung Berliner Mauer zieht Bilanz. Das Besucherinteresse an der Open-Air-Ausstellung und im Dokumentationszentrum entlang der Bernauer Straße ist groß, auch wenn die Jahresgesamtzahlen der Stiftung zwei Prozent unter dem Vorjahr liegen. Rund 967 000 Menschen haben 2017 die historischen Gedenkorte der Stiftung Berliner Mauer besucht: die Gedenkstätte Berliner Mauer, die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde sowie die Ende August hinzugekommene Gedenkstätte Günter Litfin. In...

  • Mitte
  • 04.01.18
  • 47× gelesen
Bildung

Eine Million Besucher: Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße bleibt Touristenattraktion

Gesunbrunnen. Knapp eine Million Besucher haben im vergangenen Jahr die Gedenkstätte Berliner Mauer mit den Außenanlagen und der Dauerausstellung in der Bernauer Straße besucht. Damit zähle die Mauergedenkstätte zu den meistbesuchten Gedenkorten und beliebtesten Touristenattraktionen der Hauptstadt, sagte der Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Axel Klausmeier. Zur Mauerstiftung gehört auch die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. 12 000 Besucher wollten hier im vergangenen Jahr...

  • Gesundbrunnen
  • 08.01.16
  • 100× gelesen
Bildung

Was Fluchthilfe bewirkte: Sonderaustellung verlängert

Marienfelde. Auf Grund des großen Interesses wird die Sonderausstellung „Risiko Freiheit – Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961-1989“ in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde bis 26. Oktober verlängert. Bislang wurden über 12 500 Besucher gezählt. Damit hat diese Ausstellung „zu einem erheblichen Besucheranstieg in der Erinnerungsstätte geführt“, freuen sich die Veranstalter. Wie berichtet, werden in fünf Kapiteln Fluchthilfeaktivitäten aus der Zeit zwischen 1961 und 1989 gezeigt und in...

  • Marienfelde
  • 23.06.15
  • 47× gelesen
Politik

Als die D-Mark lockte: Veranstaltung zur Währungsunion vor 25 Jahren

Marienfelde. Nach dem Fall der Mauer setzte die anhaltende Übersiedlung Tausender DDR-Bürger in die Bundesrepublik Politiker in Ost und West unter Handlungsdruck. In West-Berlin war das Notaufnahmelager Marienfelde die erste Pflichtadresse der Flüchtlinge.Mit der Wirtschafts- und Währungsunion vom 1. Juli 1990 sollte nicht zuletzt dieser Zustrom eingedämmt werden. Demzufolge war einen Tag zuvor, 30. Juni 1990, der letzte Tag des deutsch-deutschen Notaufnahmesystems. Das Notaufnahmeverfahren,...

  • Marienfelde
  • 16.06.15
  • 85× gelesen
Kultur
Maria Nooke führt die Besucher auch in eine original erhaltene Wohnung für Flüchtlinge.

Sonderführungen in der Gedenkstätte Notaufnahmelager

Marienfelde. Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde bietet am Sonntag, 14. Dezember, noch einmal Sonderführungen an.Eine Führung beginnt um 15 Uhr und beschäftigt sich mit dem Thema der Sonderausstellung "Risiko Freiheit - Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961-1989". Die zweite Führung wendet sich ab 14 Uhr besonders an die Kinder. "Einmal im Monat gibt es spezielle Kinderführungen", so die Leiterin Maria Nooke. Dabei knüpfen die Mitarbeiter an Alltagserfahrungen an. "Die Kinder erleben...

  • Marienfelde
  • 08.12.14
  • 59× gelesen